Anzeige

Anzeige

Kampa Air Zelte - Erfahrungssammlung

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wir haben an unserem Ace Air 400 den Standard-Annex, der statt der Tür eingezippt wird. Klappt prima und ist auch gut zum Schlafen geeignet, da eine Innenkabine dabei ist. Kann beidseitig eingezippt werden. Ich weiß allerdings nicht, wie das beim Rally 390 ist.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Hallo

      das ist aber normal, steht auch so in der Anleitung. Bei der Handpumpe kann man nur in der Pumpbewegung das Manometer ablesen. Also so lange Pumpen bis der Zeiger in den grünen Bereich wandert.

      Gruß André
    • PW4000MD11 schrieb:

      @dreambiker das problem mit dem manometer habe ich auch ist das einfach so oder mach ich was falsch.
      gruss
      Das liegt am Rückschlagventil, sonst könntest du nicht dem Schlauch abziehen, ohne dass die Luft entweicht.

      Habe das Zelt nun auch das erste Mal richtig in Aktion. Wurde auch direkt zweimal bei Starkregen gefordert. Der original Kampa Teppich ist auch gut. Lediglich mit dem Anspannen hatte ich zunächst etwas Schwierigkeiten, bei mir hatte sich oberhalb der Dachquerstrebe eine Wasseransammlung gebildet. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass ich die Luftwülste zu weit vom Wohnwagen weggezogen verankert hatte und somit der Dachverlauf nicht mehr sauber war.
    • Iguacu schrieb:

      Wir haben an unserem Ace Air 400 den Standard-Annex, der statt der Tür eingezippt wird. Klappt prima und ist auch gut zum Schlafen geeignet, da eine Innenkabine dabei ist. Kann beidseitig eingezippt werden. Ich weiß allerdings nicht, wie das beim Rally 390 ist.
      Danke, das Annex hatte ich schon im Auge gehabt. Lt. Beschreibung für Rally und Ace verwendbar
    • besten dank für den tip sowas habe ich mir auch schon gedacht. jetzt habe ich noch die bestätigung. beim aufstellen verfahren wir das nächstemal so:
      1) Die andruckstangen installieren
      2 ) Die hering beim wohnwagen setzten
      3) aufpumpen und zum schluss den rest verankern.
      Die schraubheringe eignen sich perfekt und ja das zelt hält so einiges aus. :D
    • Wir haben eine etwas andere Reihenfolge:

      0) Das Zelt in die Kederleiste einziehen (alle Türen und Fenster sind vollständig eingezippt --> beim Abbau dran denken).
      1) Kederschienensteine rechts und links vom Zelt einsetzen und festziehen.
      2) Aufpumpen.
      3) Andruckstangen installieren.
      4) Vom WW beginnend Tellerkopfschrauben setzen und Zelt abspannen.
      5) Eine Tür rausnehmen und durch Annex ersetzen, aufpumpen, abspannen.
      6) Kühles Aufbaubier genießen.

      0) und 6) sind die wichtigsten Schritte :D :prost:
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Neu

      Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Sabre Link Flex Kit ?

      Entweder bin ich zu blöd oder mein Frontier Air Pro hat kein Klettbandund ich muss das beigelegt Selbstklebende verwenden. Dachte das sei als Ergänzung für andere Zelte gedacht
    • Neu

      Hallo,

      ich hatte wegen des Sabre link flex und Verwendung an meinem Ace Air bei einem Händler nachgefragt. Das Flex sei nur für die Familienzelte von Kampa, für Wohnwagen/-mobil das normale Sabre link verwenden.

      Viele Grüße
      Fränk aus W
      Viele Grüße
      Fränk aus W
    • Neu

      Hallo @Fabian1987s
      Wir bauen meist schon am Vortag ab und suchen ggf auf dem CP nach Möglichkeiten das Zelt zu trocken...
      Nachts in der Spielscheune, im Heizungskeller...
      Auch wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus ohne DG oder Keller!!
      Mein Mann meint immer noch dass eine Kederleiste über dem Sofa eine gute Idee sei :anbet:

      Lg Hilke
    • Neu

      Hallo Leute,

      nach langer Abwesenheit muss ich doch mal wieder schreiben. Wir haben immer noch das Ace Air 400, haben das in den letzten zwei Urlauben aber nicht mehr genutzt. Grund: Eine nicht zu findende Undichtigkeit.

      Das hat mich im letzten Urlaub (in dem wir das noch genutzt hatten) richtig Nerven gekostet, weil ich es mehrfach am Tag aufpumpen musste.

      Folgendes habe ich alles probiert:

      - Übergange/Ventile zwischen den "Stangen" mit Spüli eingeschmiert -> Bläschen, an diesen die Verschraubung fester gezogen oder dicht gemacht
      - Einzeln je eine Haupt-Stange und die Verbindungsstangen nach rechts aufgeblasen, danach die Ventile zu -> Luftverlust auf allen Stangen
      - Komplett aufgeblasen und alle Ventile geschlossen -> Luftverlust auf allen Stangen
      - Mehr oder weniger aufgeblasen -> Luftverlust
      - Schrott-Pumpe ab Werk ersetzt -> mehr Druck -> Luftverlust

      Auf dem letzten CP haben sich die Nachbarn schon über meine Technik lustig gemacht, war unschön. Dann ist es während der Abwesenheit mehrfach so schnell leer geworden, dass die kleinste Böhe das Zelt soweit flach gedrückt hatte, dass der ganze Tisch samt Inhalt umgeflogen ist.

      Grundsätzlich vermute ich ein Problem rund um die Ventile, finde aber nichts :(

      Deshalb meine Frage: Hat noch jemand eine Idee wo ich suchen kann?

      Danke
      Matthias
    • Neu

      mcl schrieb:

      Hallo Leute,

      nach langer Abwesenheit muss ich doch mal wieder schreiben. Wir haben immer noch das Ace Air 400, haben das in den letzten zwei Urlauben aber nicht mehr genutzt. Grund: Eine nicht zu findende Undichtigkeit.

      Das hat mich im letzten Urlaub (in dem wir das noch genutzt hatten) richtig Nerven gekostet, weil ich es mehrfach am Tag aufpumpen musste.

      Folgendes habe ich alles probiert:

      - Übergange/Ventile zwischen den "Stangen" mit Spüli eingeschmiert -> Bläschen, an diesen die Verschraubung fester gezogen oder dicht gemacht
      - Einzeln je eine Haupt-Stange und die Verbindungsstangen nach rechts aufgeblasen, danach die Ventile zu -> Luftverlust auf allen Stangen
      - Komplett aufgeblasen und alle Ventile geschlossen -> Luftverlust auf allen Stangen
      - Mehr oder weniger aufgeblasen -> Luftverlust
      - Schrott-Pumpe ab Werk ersetzt -> mehr Druck -> Luftverlust

      Auf dem letzten CP haben sich die Nachbarn schon über meine Technik lustig gemacht, war unschön. Dann ist es während der Abwesenheit mehrfach so schnell leer geworden, dass die kleinste Böhe das Zelt soweit flach gedrückt hatte, dass der ganze Tisch samt Inhalt umgeflogen ist.

      Grundsätzlich vermute ich ein Problem rund um die Ventile, finde aber nichts :(

      Deshalb meine Frage: Hat noch jemand eine Idee wo ich suchen kann?

      Danke
      Matthias
      Hi, au weia!

      Du hast doch schon alles probiert!

      Garantie schon abgelaufen? Da können doch nicht alle Luftschläuche hin sein.

      VG
    • Neu

      Iguacu schrieb:

      Hast Du mal das Hauptventil gewechselt, in das der Pumpenschnorchel gesteckt wird ?

      mcl schrieb:

      Iguacu schrieb:

      Hast Du mal das Hauptventil gewechselt, in das der Pumpenschnorchel gesteckt wird ?
      Gewechselt nein, geprüft ja. Aber trotzdem noch mal ein guter Hinweis. Versuche ich noch mal.
      Danke
      Matthias
      War auch mein erster Gedanke, alles andere hast du ja schon gemacht.
      Ggf. die Tubes einzeln testen (ausgebaut).
    • Benutzer online 2

      2 Besucher