Anzeige

Anzeige

Welche Klimaanlage habt ihr so?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Staukastenklimaanlage oder Dachklima? Das kommt natürlich auf die Rahmenbedingungen an. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Ich hatte in meinem Camperleben beide Lösungen im Einsatz: Staukastenanlage (Truma Frostair 2300) und Dachklima (B1600, B1600 plus, Freshjet 1100).

      Wer viel in heißere Regionen fährt, den Platz im Staukasten hat und den Montagemehraufwand für eine optimale Verlegung der Ausströmer nicht scheut, ist sicherlich mit einer Staukastenklimaanlage gut bedient. Man muss den Platz für so Ding aber übrig haben; und den Mehraufwand für die ordentliche Installation nicht scheuen bzw. die Mehrkosten hierfür einkalkulieren.

      Ich habe mittlerweile die 3. Dachklima im Einsatz und bin zufrieden.

      Aktuell nutze ich 'nur' die kleine Freshjet 1100, trotz eines 5,60m-WoWa. Die 1100er habe ich bewusst gewählt und würde sie für meine Einsatzzwecke immer wieder nehmen. Ich fahre im Sommer 'nur' an die Ostsee und ich erwarte keine Abkühlung auf 18 Grad. Dafür überzeugt die 1100er mit niedrigem Anlaufstrom, geringer Leistungsaufnahme (420 Watt) und geringem Gewicht (22kg).

      Aber, für den Einsatz im sonnig, heißen Süden würde ich die 1100er in einem 5,5 Meter Wagen nicht nehmen.
      Eine Dachklima würde ich vorbehaltlos immer wieder nehmen. Sie nimmt keinen Platz weg und die kalte Luft kommt von oben. Und, die Montage ist einfacher, als bei der Staukastenklimaanlage. Insbesondere bei den leistungsmässig großen Dachklimaanlagen muss man das Gewicht (ca. 32kg) auf dem Dach beachten. Entweder muss/sollte eine Dachverstärkung vorhanden sein oder im Einbaubereich sollten die Möbeleinbauten (Hochschrank, Kleiderschrank, Raumteiler oder Stützbrett) so angeordnet sein, dass sie die zusätzliche Dachlast abfangen und sich das Dach nich durchbiegt.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Wir haben eine Staukastenklimaanlage, direkt beim Neukauf mitbestellt.
      Klimaanlagen sind nun mal Stromfresser, das sollte man vor der Anschaffung schon mal einkalkulieren.
      Wenn ich die Anschaffungskosten und die Kosten für den Stromverbrauch mal durchrechne, dann rechnet sich so ein Gerät nur dann, wenn man überwiegend in Länder oder Gegenden fährt, wo halt häufig hohe Umgebungstemperaturen üblich sind.
      Das ist nun bei uns eher nicht der Fall, insofern kämen wir auch ohne Klimaanlage gut zurecht.

      Stünde ich noch einmal vor der Entscheidung Klimaanlage ja oder nein, würde ich mich dagegen entscheiden!
      Sollten sich unsere Reiseziele mehr in die Richtung "wärmerer" Ländern ändern, käme ausschließlich eine Dachklimaanlage in Frage, da der Einbauaufwand wesentlich geringer ist, es müssen keine Schläuche verlegt werden, usw...Allerdings muß das Dach dafür geeignet sein.
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D
    • Hi,

      mir wurde von einem Kollegen mal die Eurom AC 2400 empfohlen. Auch hier im Forum gab es schon ganz gute Berichte darüber. Vorteil ist der Preis und es muss nix fest verbaut werden. Nachteil ist sicherlich die Leistung des Gerätes.

      Ich selber habe das Gerät noch nicht, da es dieses Jahr eh wieder nach Skandinavien geht. Sollte es mal der süßen werden, dann werde ich sicherlich nicht viel Geld im unseren alten Wohni stecken.

      Greetz
      :anbet:
    • Habe mir eine Saphir Staukastenklima eingebaut. Ist von der Lautstärke ok, und läuft mit den 6Ampere in Italien.
      Rentieren tut sich nie was.
      Urlaub kostet Geld und man leistet ihn sich.
      Ich schlafe im auch im WW nachts gerne kühl und trocken, daher war die Klima keine Frage.
      Wohlfühlen im Urlaub geht vor (dem bisschen Aufpreis) Geld
      Gruß
      Markus

      Happy Camping :undweg:
    • Hallo,

      wir haben die HB 2500 Dometic im Hobby 560 CFe. Eingebaut direkt von Hobby in der ECO-Version, bisher sind wir sehr zufrieden damit.

      Das Thema Kosten stelle ich mal hinten an, wenn man anfängt über die Wirtschaftlichkeit bei Investitionen in das Camping nachzudenken sollte man es lieber lassen und Pauschalurlaub buchen. Der ist erheblich günstiger........

      Gruß

      Dirk
    • Saphir Staukastenklima und nie ohne :D zumindes im süden :P bei 33-35 grad aussen ist es im ww 22-23 grad und das ist zum schlafen supi, allerdings selbst in der sleep funktion ist die wir haben nicht gerade leise ( innen) aber es reicht völlig sie vorm schlafen auszuschalten den nachts heißt es sich im ww nicht auf :evil: aussen haben wir einen schalldämpfer und da ist sie fast nicht zu hören.
    • Ich habe auch die Saphir Staukastenklima. Bin mit der Leistung sehr zufrieden. Das einzige was mich stört ist die Kondenswasser Bildung an den Lüftugschläuchen (die sich ja leider nicht vermeiden lässt). Da sich die Klimaanlage unter der Mittelsitzgruppe befindet und ich sowohl ganz vorne, in der Mitte und ganz hinten Lüftungauslässe habe, kann es nach längerem Gebrauch schonmal passieren, dass die in den oberen Schränken verlaufenden Lüftugschläuche "tropfen". Es ist nicht so, dass da Sturzbäche aus den Klappen rauslaufen, aber in unmittelbarer Nähe befindliche Kleidung kann dann schonmal ein bisschen klamm werden.
    • Ich habe heuer die Saphir compact im Staukasten selbst eingebaut. Die reinen Anschaffungskosten mit Schläuchen, 1 Schalldämpfer, Klemmen, Auslässe usw. beliefen sich auf ca. 1400 Euros.

      2 Ausströmer sind am Boden und so gestellt, dass sie in den Hüfthohen Bereich blasen, und ein Auslass bläst in Kopfhöhe, Richtung Mitte des WWs rein.

      Auch wenn heuer noch keine tropischen Temperaturen in Kroatien waren, hatte es in der Sonne stehen tagsüber gleich mal 35 Grad drinnen. Und unser Kleiner könnte ohne Klima seinen Mittagsschlaf nicht machen.

      Wenn der Kompressor läuft, dann summt er recht leise und man hört ihn kaum. Das einzige was lauter ist ist der Luftzug aus den Schläuchen. Beim kopfhohen Auslass hab ich einen Schalldämpfer eingebaut und da ist der Luftstrom schon merklich leiser. Zahlt sich meiner Meinung nach schon aus. Ich werde bei den anderen 2 wahrscheinlich auch noch nachrüsten.

      lg Markus
      2014 - Bad Radkersburg, Jesolo International
      2015 - Capalonga Bibione 2x, Pra delle Torri Caorle
      2016 - Lutzmannsburg, Lanterna Istrien,
      Garden Paradiso Cavallino, Moto GP Spielberg
      2017 - Jesolo International, St. Angelo Cavallino, Camping Arneitz, Moto GP Spielberg

      2018 - Thermalcamping Sárvár Ungarn, Donaucamping Kosterneuburg
    • camper2401 schrieb:

      Hallo,

      wir haben die HB 2500 Dometic im Hobby 560 CFe. Eingebaut direkt von Hobby in der ECO-Version, bisher sind wir sehr zufrieden damit.

      Das Thema Kosten stelle ich mal hinten an, wenn man anfängt über die Wirtschaftlichkeit bei Investitionen in das Camping nachzudenken sollte man es lieber lassen und Pauschalurlaub buchen. Der ist erheblich günstiger........

      Gruß

      Dirk


      Warum sollte man nicht auch beim Camping vor Investitionen über die Kosten, die Wirtschaftlichkeit und den Nutzen nachdenken?? Machen wir jedenfalls auch in anderen Bereichen immer!!
      Wir brauchen zwar nicht den Cent umzudrehen, aber Geld verschenken möchten wir ebenfalls nicht.
      Und der Vergleich mit dem günstigen Pauschalurlaub mag zwar für zwei Wochen Antalya stimmen, aber solche "Urlaube" überlassen wir lieber anderen.
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D
    • Hallo zusammen

      Hab auch die Saphir Compakt unterm Bett verbaut. 3 Auswürfe

      in Kniehöhe. Vorne, Mitte und hinten im Bettbereich. Der Auswurf

      unterm Bett ist auch mit einem Schalldämpfer versehen um keinen

      Nachbarn zu stören. Zusätzlich habe ich mir einen 40mm. PVC

      Abluftschlauch besorgt der genau in die Auswurföffnung passt, um,

      bei Bedarf die Kühle dorthin zu bringen wo ich sie schnell brauche. Seit

      9 Jahren keine Probleme. ( PVC Spiralschlauch ) Fendt Platin 510

      Georg :w
    • Devilinside schrieb:

      @ Dethleffsfahrer : klappt das bei 6A Plätzen mit der Truma ?

      ich überlege unsere alte / laute Elektrolux auszutauschen .. gegen truma oder Dometic ...
      Hallo,
      bis jetzt hatten wir noch keine Probleme, allerdings muß man schon ein wenig aufpassen, letztes Jahr auf Fehmarn hatten wir einen Stellplatz mit 6 A, meine Frau hat dann gleichzeitig die Kaffeemaschine angeschmissen, und da hat der Sicherungsautomat ein Veto eingelegt. (Unser Kühli ist ein Thetford mit 175 L, der zieht auch ganz kräftig..)
      Gruß
      Jörg
    • camper2401 schrieb:

      Das Thema Kosten stelle ich mal hinten an, wenn man anfängt über die Wirtschaftlichkeit bei Investitionen in das Camping nachzudenken sollte man es lieber lassen und Pauschalurlaub buchen. Der ist erheblich günstiger........

      Hallo,
      ein wahres Wort.... Camping ist und bleibt kein preiswertes Hobby.... aber schön !!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Gruß
      Jörg
    • Hatte 2014 eine nicht mehr aktuelle Waeco 1000 im Internet geschossen und einbauen lassen. Die lief auch bei weit über 30 Grad außen noch gut, obwohl eigentlich zu klein, für einen 500er Knaus. Entspricht in der Leistung der Freshjet 1100. Lief sogar mit einem Honda i10 Generator(ca. 3,5 Ampere), wobei wir bei Kaffee kochen die Klima abschalteten.
      Der Stromverbrauch liegt bei ca. der Hälte der Handelsbezeichnung der Klima. Also ca. 500 Watt bei 1000er oder 1100er Klima. Die Handelsbezeichnung entspricht der Kälteleistung der Anlage.

      Beim Einbau einer Staukastenklima sind die Pappleitungen der Heizung tabu. Pappe und gekühlte Luft führen zu Schimmel.

      Die Donetic-Dachklimas sind immer ohne Ausströmer. Saftige Extra-Kosten kommen somit zum "Klima-Preis" dazu. Da muss man rechnen, ob sich am Ende noch eine Anlage lohnt.

      Wolfgang
      Das Dach in den Kofferraum. Die Dose an den Haken. So fängt Urlaub an.
    • Hallo,

      wir hatten auf unserem letzten Womodach eine Dometic B2200 verbaut und waren damit recht zufrieden.

      Auf unserem "neuen" Bürstner Womo wurde gestern eine Truma Aventa Comfort verbaut. Konnte sie heute Abend mal kurz testen. Hammergeiles Teil :ok
      Der Klimakompressor ist super leise, meiner anderen Hälfte schon zu leise weil sie jetzt doch wieder mein schnarchen hört... :rolleyes: Die Luftverteilung ist mehrfach verstellbar....und ne sexy LED Beleuchtung gibt auch noch....sowie ne sehr übersichtliche Fernbedienung mit div. Funktionen.


      Von mir bekommt die Truma Aventa ne klare Kaufempfehlung.....zumindest wenn eine Montage auf dem Dach gewünscht und machbar ist!!!






      VG
      Marcus
      man/n sieht sich . . .
    • Benutzer online 1

      1 Besucher