Anzeige

Anzeige

Welche Klimaanlage habt ihr so?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hallo zusammen,

      mal ne blöde Frage: Was versteht Ihr eigentlich unter Querstreben ? Die metallenen vom Chassis welche unter dem Boden von außen verlaufen oder
      die hölzernen Querstreben welche im inneren des Boden verlaufen?
      Die Chassis Streben lassen sich ja ausmessen und übertragen. Wie man aber eine Staukastenklima in relativ knappen Raum und unter Berücksichtigung
      von äußerer Verstrebungen so platzieren soll, das man beim Aussägen der Rechtecke keine Holzstrebe im Innern durchtrennt kann ich mir nicht vorstellen.

      Marc
    • Abend allerseits.

      Ja, ich meine auch die Holzstreben innerhalb des Bodens.
      Was, wenn der erste rechteckige Ausschnitt gemacht ist und beim zweiten Ausschnitt kommt ein Träger?
      Vorher viele Löcher zur Probe bohren?
      Diese Suchgeräte taugen doch nichts. Zumindest die bei uns in der Firma piepen immer. Auch wenn sie nicht sollen.
    • Habe mit nem Freund am Wochenende auch die Truma Saphir Comfort in den Staukasten gebaut.
      Die meiste Zeit ist anfänglich für die Auswahl des Standorts drauf gegangen - danach ging es recht schnell.

      Hier vielleicht noch ein paar Rückmeldungen - die in Internet-Tutorials untergegangen sind.

      Man muss für die Klima (Truma) zwei Kreise in den Boden sägen (50mm). Meine Bodenkonstruktion (mein Knaus ist 11 Jahre alt) ist 40mm dick/stark, sodass man eine Lochkreissäge nehmen sollte, die in einem Zug durch den Boden kommt. Ich denke neuere oder speziell gedämmte Wagen werden noch dicker sein.

      Ich habe mir dazu das EASY-Set von Truma besorgt.
      Bei mir waren die Luftklappen in den Auslässen nicht dabei. Ich kläre gerade ab, ob man die Klappen einzeln nachordern kann, da die Auslässe die Aufnahmen dafür haben. Ohne diese Luftklappen lässt sich der Luftstrom nicht steuern und unter voller Last kommt da schon ordentlich Luft raus.

      Wir haben uns (zu Zweit) Zeit gelassen mit dem Einbau und haben alles in 4 Stunden eingebaut bekommen und ja, wir haben auch eine Holzstrebe zerschnitten. Das wird sich ggf. gar nicht vermeiden lassen. Wem das zu viel Risiko ist, der kann ggf. was stabilisierendes einbauen...
      Ich empfand die Anlage beim Testlauf auch gar nicht so laut, sodass ich erst einmal abwarten möchte mit dem "Schallschutz" unter dem Wagen.
      Zuzüglich zur Klima und dem Einbauset brauchten wir noch etwa 1,5 Meter Kabel um den Stromanschluss hinzubekommen, eine Tube Sikaflex, Rohrschellen und wir haben für die Gitter unter dem Wagen mehr Schrauben verbaut.
      Da ich den Lochbohrer nicht hatte, musste ich mir so ein Set kaufen.

      Weiteres Werkzeug:
      scharfen 8 mm Bohrer
      Bohrmaschine oder guten Akkubohrer
      Stichsäge (mit langem Schneideblatt)
      Meßwerkzeug (Bandmaß oder Zollstock)
      Staubsauger

      Wer zwar, wie ich, handwerklich den Einbau hinbekommt, aber an der Elektrik scheitert oder unsicher ist, der kann trotzdem genug Geld sparen und es selber einbauen und dann eine Werkstatt oder einen Elektriker mit dem Anschluss beauftragen.

      Kosten:
      Eco/Easy Set Truma: ca. 60 €
      Truma Saphir comfort RC: ab 1395 €
      weitere 3 Meter Truma Kaltluftschlauch: ca. 60 €
      Schlauchklammern (3´er Set): ca. 6 €

      Die Anfragen bei lokalen und auch entfernteren Firmen zum Einbau waren meist ab 2000 € ohne zusätzliche Schlauchmeter oder Klammern - die kommen dann noch oben drauf.

      Was ich also noch überlege oder nachrüsten muss:
      - Saphir Ausblaskanaldämpfer (ca. 80 €) - überlege ich noch bzw. gucke mir den ersten Urlaub was die Geräuschkulisse angeht mal an.
      - Einbau eines Luftansauggitters (im Innenraum). Das werde ich zu 100% noch einbauen - aber wahrscheinlich nicht von Truma, da es mit 25 € recht teuer und auch nicht in der Farbe der Luftauslässe ist.
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • Butsch2 schrieb:

      Toll gemacht!
      Wenn du allerdings die Truma Saphir Comfort RC genommen hast, darfst du keinen Saphir Ausblaskanaldämpfer verbauen. Steht so in der Anleitung.
      Gruß Norbert
      Danke für die Info - "RTF" heißt das in der Internetabkürzung dann wohl...okay - dann ohne Ausblaskanaldämpfer....ich habe eh nicht vor die Klima dauerhaft durchlaufen zu lassen. :)

      Weitere Themen auf die man im Übrigen beim Betrieb der Truma comfort RC achten sollte wären meiner Meinung:

      a) ein langes Stromkabel nehmen (Anlaufstrom 20 Ampere)
      b) Kabeltrommeln komplett abrollen
      c) Truma empfiehlt die Nutzung erst bei einer Absicherung von 6 Ampere auf dem Campingplatz

      Ich wollte halt unbedingt auch die Möglichkeit der Heizung haben - daher auch die Comfort RC. Zudem sind in meiner Familie auch Pollen und Stauballergiker, die beim Camping im Frühjahr/Herbst auch hin und wieder Allergie bekommen, wenn die normale Heizung läuft. Das erhoffe ich nun auch einzudämmen, da die Truma anlage ´nen Luftfilter hat.
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • Coestar schrieb:

      ein langes Stromkabel nehmen (Anlaufstrom 20 Ampere)
      b) Kabeltrommeln komplett abrollen
      c) Truma empfiehlt die Nutzung erst bei einer Absicherung von 6 Ampere auf dem Campingplatz
      Mal ne dumme Frage von einem Laien in diesen Sachen.

      Wenn die Klima einen Anlaufstrom von 20 Ampere hat , wie soll dann eine 6 Ampere Sicherung halten.

      Ich habe heute nämlich meinen Fendt zum Händler gebracht , der wird mir eine Dometik Fresh 2200 instalieren.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Ubertino schrieb:

      Dieter1958 schrieb:

      Wenn die Klima einen Anlaufstrom von 20 Ampere hat , wie soll dann eine 6 Ampere Sicherung halten.
      Laienhaft geantwortet: Wenn das Zuleitungskabel lang genug ist, ist der Leitungswiderstand groß genug, so daß die 6 A Sicherung nicht anspricht.Funktioniert jedenfalls bei uns schon lange so.
      Interessant , wenn ich also meine Klima in Italien benutzen möchte und dort schwach abgesichert ist ,

      dann nehme ich einfach ein längeres Stromkabel und es funktioniert dann.

      Sehe ich das jetzt richtig.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Kommt halt auch drauf an, wie träge der Sicherungsautomat ist. Der Anlaufstrom fließt ja nur für eine sehr kurze Zeit. Ein flinker Automat löst da wahrscheinlich aus, wird aber aus genau solchen Gründen eher selten auf Campingplätzen verbaut.
    • Ubertino schrieb:

      Dieter1958 schrieb:

      Wenn die Klima einen Anlaufstrom von 20 Ampere hat , wie soll dann eine 6 Ampere Sicherung halten.
      Laienhaft geantwortet: Wenn das Zuleitungskabel lang genug ist, ist der Leitungswiderstand groß genug, so dass die 6 A Sicherung nicht anspricht. Funktioniert jedenfalls bei uns schon lange so.
      Laienhaft: Korrekt - genauso ist es...das Zuleitungskabel zum Wohnwagen muss halt lang genug sein. Je kürzer, desto schlechter. Ich habe eigentlich immer nur eine 25 Meter Trommel dabei und werde ausprobieren wie es damit geht.


      Zum Verhalten mit sowas (Klima):
      Es gibt Campingplätze oder Stellplätze, da ist ab einer gewissen Uhrzeit keiner mehr vor Ort um die Sicherung der Parzelle oder der Parzellen zu reparieren, reinzudrücken oder was auch immer. Es soll auch Plätze gebe, da zahlst Du 5 EUR pro Sicherung oder Anfahrt für das wiederherstellen der Sicherung. Das wird m.E. keine lustige Diskussion, wenn Du die Nachbarn stromlos schaltest.
      Es kann auch sein, dass mehrere Parzellen an eine Hauptsicherung zusammen gelegt sind. Da möchte ich mal wissen, was passiert wenn alle Parzellennutzer gleichzeitig die Klima anwerfen...da wird es wohl auch die Sicherung killen - so kann es jetzt schon Abends auf den Campingplätzen zu Stromschwankungen kommen.
      Zuletzt gibt es Plätze die eine Heizung/Kühlung via Strom mit gesonderten Stromkosten versehen. In Freiburg wurde ich z.B. gefragt ob ich mit Strom oder Gas heize - jetzt könnte ich auch Strom nehmen.
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • Coestar schrieb:

      Ubertino schrieb:

      Dieter1958 schrieb:

      . In Freiburg wurde ich z.B. gefragt ob ich mit Strom oder Gas heize - jetzt könnte ich auch Strom nehmen.


      Das geht nur sehr beschränkt...die Heizleistung der Klima ist doch eher bescheiden....auch ist die Verteilung von oben für kalte Luft gut....für warme eher nicht...meine Erfahrung bis + C OK....weniger dann Gas
    • Heizleistung steht zumindest laut Hersteller (Truma) bis +4Grad. Drunter muss man sehen, dass man Gas nimmt.
      Ich habe zudem noch den Ecomat Classic 2000 im Wohnwagen, sodass ich neben der Gasheizung auch diesen kleinen Würfel anwerfen kann.
      Der ist zwar teuer, hat mir aber schon treue und gute Dienste erwiesen.
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • Naja, da ist man aber auch in dem Temperaturbereich, wo sich der Gasverbrauch stark in Grenzen hält. Und dafür die Geräuschentwicklung? Hatte ich aus Komfortgründen auch drüber nachgedacht, bis ich unsere S3004 für 30€ mit einer digitalen Steuerung versehen habe (siehe Truma-Forum).
    • Die wirklich störende Geräuschentwicklung ist nur, wenn das Ding auf Volllast läuft. Teillast oder auf der kleinsten Stufe wird das zumindest gemäß Testlauf fast ohne wahrnehmbare Geräusche laufen.

      Ich denke in den sehr warmen Regionen am Mittelmeer wird es ggf. auf den Campingplätzen so laufen, dass Abends die Dinger angeworfen werden um die Blechdosen zum Schlafen abzukühlen.
      Gruß

      Sebastian

      _____________

      Gier frisst Hirn
    • Hallo,
      wir planen in unseren 2017er Bürstner Premio plus 510TK eine Klimaanlage nachzurüsten.

      Da eine Dachklimaanlage laut Bürstner nicht möglich ist, da wir das Midi Heki haben, benötigen wir eine Staukastenklimaanlage. Diese soll als Eco Lösung im Staukasten unter dem Hubbett (links neben der Eingangstür) eingebaut werden.

      Preislich sind die Truma Saphir Compact und die Dometic Freshwell 3000 identisch zu bekommen. Die Freshwell 3000 hat aber (soweit ich sehe) mindestens die Werte und Fähigkeiten der größeren Truma Saphir Comfort RC....

      Was spricht gegen die Dometic? Warum sollte man die Truma Compact nehmen? Oder sollte man den Mehrpreis für die Truma Saphir Comfort RC zahlen. Was ist an der besser als an der Dometic?

      Was meint ihr?

      Danke im Voraus.
    • Kleiner Zwischenbericht:

      Die Dometic 1700 ist installiert und wir waren jetz schon 2 mal los und haben Sie schon benutzt ( unglaublich im Mai im Norden Deutschlands)
      Sie funktioniert tadellos und wir empfinden Sie auch als leise. Bei Max Gebläsestufe möchte ich zwar nicht schlafen müssen, abe auch hier ist draußen nur auf der Rückseite des Wohnwagens wo der Luftaustritt hinzeigt ein leises Rauschen zu hören. Bei mittlerer und niedriger Gebläse-Stufe sind die Umgebungsgeräusche lauter. Beim:einschalten des Kompressors rappelt und klappert nichts. Man hört Ihn nur drinnen und er hat die Lautstärke ähnlich einer Kompressor-Kühlbox. Die Luftgeräusche überdecken das nahezu komplett.
      Runtergekühlt hat sie den WW bei 29 Grad Außentemperatur in der Sonne und 32Grad Innentemperatur auf 22 Grad in 1,5 Stunden.
      Nun sehe ich den nächsten Italien Urlaub gelassen entgegen.
      2015 Südseecamp, Alfsee
      2016 Bensersiel, Stover Strand, Spiaggia d Oro, Kalletal 2x, Marveld, Alfsee
      2017 Winterberg, Schwarzwälder Hof, Schlei-Lindaunis, MdVenezia, Alfsee
      2018 Steinhuder Meer (Pfingstferien), MdVenezia (Sommer), Rest offen
    • Mal eine Verständnisfrage zur Stauraum-Klima:
      Wäre es möglich und auch Sinnvoll die Kühlluftanschlüsse an die vorhandenen Heizschläuche anzuschließen?
      Mir ist klar das ich somit unten kühle und nicht oben, was besser ist.

      Würde eine Stauraum-Klima noch hinter die Heizung passen vom Platz her? Oder hat das sogar schon jemand gemacht?
    • Hallo,
      zweimal nein. Die Klimaschläuche, -kanäle können bei hoher Luftfeuchtigkeit durch Kondensat nass werden. Das, glaube ich, vertragen die Heizungsschläuche nicht. Hinter die Heizung (Truma 3000 oder 5000 eingebaut in den Kleiderschrank) passt eine Stauraumklima nicht.

      Viele Grüße!
      scand
    • Benutzer online 1

      1 Besucher