Anzeige

Anzeige

Montage Fiamma Carry Bike Pro C - selber machen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Montage Fiamma Carry Bike Pro C - selber machen?

      Hallo zusammen,

      Mitte diesen Monats werden wir unseren Averso Plus 510TK abholen können.
      Vom Händler habe ich mir ein Angebot für den o.g. Heckträger eingeholt. Er möchte für diesen inkl. Montage 422,-- haben.
      Meint Ihr das ist ein guter Kurs? Wie aufwendig ist die Montage?

      Viele Grüße
      Patrick
    • Ich frage mich halt, was man für die Montage so ansetzten kann...
      Es kommt mir nicht auf 25€ für den Träger an, die zahle ich im Zweifel gern. Ich habe halt gar keine Erfahrung mit Montagekosten.
      Selbst in die Rückwand bohren hört sich für mich erstmal nach Horror an 8) Oder ist das garnicht so wild.

      Er soll an einen Averso Plus 510TK montiert werden.

      Gruß Patrick
    • Der Preis scheint mir i. O. zu sein.
      Es liegt mir fern, eine Debatte über das Für und das Wider bezüglich eines Heckträgers an einem WW loszutreten, aber es könnte sein, daß sich das Fahrverhalten Deines WW negativ verändert.
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D

      Gerhard Polt sagte einmal in einem Sketch: „Also, dass diese Frau Mayer so nachtragend ist, das vergesse ich ihr nie“!
    • Das ist schon mal gut zu hören.
      Bzgl. des Fahrverhaltens habe ich als Neuling natürlich keine Erfahrungswerte. Habe jedoch auch schon gelesen dass es bei dem Averso Plus wegen der Buglastigkeit garnicht soo verkehrt wäre.
      Gruß Patrick
    • RFCOB schrieb:

      Das ist schon mal gut zu hören.
      Bzgl. des Fahrverhaltens habe ich als Neuling natürlich keine Erfahrungswerte. Habe jedoch auch schon gelesen dass es bei dem Averso Plus wegen der Buglastigkeit garnicht soo verkehrt wäre.
      Gruß Patrick
      Ich habe zwar noch keinen Carrybike C hinten dran, ist aber auf der Kaufliste für meinen 510TK, wenn die Kids älter werden.

      Um das hohe Buggewicht auszugleichen, habe ich ganz hinten unter der Rückbank viele schwere Sachen verstaut: Zelt, Konserven und Getränke etc. Die Getränke fülle ich selbst vor der Rückfahrt vom CP wieder auf, damit ich auf die 75kg Stützlast komme, die mein Zafira verlangt.
      Trotz dieses Ballasts, der bestimmt um die 70KG wiegt, und meines vergleichsweisen kleinen Zugfahrzeugs, fährt sich der Averso absolut ruhig auch in Geschwindigkeiten jenseits der 100. Das verbaute ATC musste noch niemals eingreifen.




      Gruß Hirni
    • Hallo Hirni,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es beruhigt zu lesen, dass das Fahrverhalten des Averso sehr gutmütig sein soll. :ok
      Ich darf mich in Zukunft über immerhin gigantische 80kg Stützlast freuen :D
      Ich werde den Heckträger auf jeden Fall montieren lassen. Anders kommen die Räder sonst einfach nicht mit und ein Transport auf dem Dach kommt nicht in Frage.


      Gruß Patrick
    • Ich habe den Fiamma C dran. Hält. Bürstner hat ihn glaub nur für 30kg freigegeben. Was auch gut so ist denn wenn man dran kräftig drückt, kommt die Rückwand schon ein bisschen raus. Für 2 normal leichte Räder à 10-15kg geht das gut.


      Du musst genau die Latten treffen, sonst sind die Bohrlöcher nur im Blech und Styropor - und das hält nicht.
      Ich hab die Latten mit einem Lattenmessgerät gefunden - möchte die Maße hier nicht schreiben da ich nicht schuld sein möchte, wenn Bürstner da was umgestellt hat.

      Grüße
    • Hallo,
      habe auch alles mögliche als Kontergewicht hinter der Achse positioniert, Autarkbatterie, Mover, Zelt mit Gestänge , jede Menge Werkzeug, Reserverad Getränke usw. Fahrwerk Auflastung auf 1800kg
      Vorne sind 1x Alugas 11 Kg , 5 Kg Stahl , 2 Fahrräder mit ca. 40 Kg auf der Deichsel und die Garage mit Krimskrams gefüllt.
      Fahrverhalten mit 85 Kg Stützlast am Insignia absolut kein Problem. selbst bei 110 km/h ist noch Ruhe im Karton.
      Die Fahrräder hinten machen die Sache natürlich wesentlich einfacher, ist eine Überlegung wert. ;) . Die Gewichtsverteilung ist zwar fahrdynamisch suboptimal , aber es funktioniert. Sollte es mal kritisch werden hat der Insi ja das Anhängerstabiltätsprogramm an Bord, auf ATC hab ich aus diesem Grund verzichtet.
      Gruß 2taktdiesel
    • Der Carrybike ist in meinen Augen beim Averso 510TK unverzichtbar.
      Mit dem Gepäck für 4 Kinder ist zur Stützlast-Regolierung die Sache ganz weit hinten 30 KG (=2 Fahrräder) ganz ganz wichtig.
      Mehr als 100 kmh fahren ist in meinen Augen fahrlässig. Ich empfehle die Caravan-Reichwaage, um heraus zu bekommen, wie viel Radlast auf einem Reifen wirkt. Wetten, dass die rechte Seite grenzwertig ist? (Küchenzeile, Stauplatz vorne und hinten).
      Dann den Traglastindex des Reifen beachten und dann entscheiden, ob man nochmal über 100 fahren will.... (Mal abgesehen davon, was unsere direkten südlichen Nachbarn strafzetteltechnisch in Euro davon halten...).

      Gruß Karl
    • Mojn Grainbacher,
      nur keine Panik, mein Tempomat mit ACC :) steht zu 99,9% auf 105 km/h, das sind in Realität nach GPS gemessen <100km/h,

      aber behalte das Geheimnis für Dich, ich habe auf freier Bahn mal Gas gegeben da ich mal wissen wollte wie das Wägelchen sich bei > 100 kmh verhält, gerade weil wir alles Mögliche nach hinten packen müssen, das ist ja fahrdynamisch sehr kontraproduktiv. Der Heckträger ist zum kontern schön und praktisch, aber die Masse ist nun mal leider weit von der Achse weg, ist aber beim Averso Plus aufgrund der Stützlast nicht anders machbar. Ich weis jetzt das der Averso auch bei höheren Geschwindigkeiten trotz der ungünstigen Beladung ruhig bleibt und Reserven hat, das wollte der Kollege im Forum ja wissen.
      Ich hatte mal eine Schrecksekunde als ich damals beim Hausbau 5 m lange Kanthölzer mit unseren alten PKW Hänger transportiert habe, da hat der Hänger, der normalerweise voll beladen mit Brandholz 80 km/h locker weggesteckt, mal plötzlich bei 60kmh das Tanzen angefangen. Ohne Schlingerkupplung und Stoßdämpfer setzt der kritische Fahrzustand bei solchen Hängern sehr plötzlich ein. Der Hänger hatte eine alte Audi -Starrachse mit Gummipuffer ;( , war irgend eine Marke Eigenbau.
      Die Reich Waage ist bei mir im Einsatz, da hast Du vollkommen recht, Gewichtsverteilung links rechts, hier muss man schwer aufpassen, Garage und Küchenblock ist rechts, dabei bleibt der Wassertank bei uns während der Fahrt immer leer, ich wüsste auch nicht wohin mit der zusätzlichen Stützlast.


      Gruß 2taktdiesel
    • Also, wie schon geschrieben, habe ich den Träger dazu bestellt. Dieser sollte dran sein, wenn wir unseren neuen nächste Woche übergeben bekommen.
      Ich werde dann auch mal meinen Senf bzgl. des Fahrverhaltens dazu geben, wenn auch mir als Neuling die Vergleichswerte fehlen 8)
    • Hallo Butterkeks,

      der 2 fach Fiamma C kostet ja um die 200 Euro, ich würde mir den auch gerne selber montieren,
      was hast Du für ein Lattenmessgerät ?, Du kannst mir auch gerne mal die ca. Maße der Bohrlöcher gemessen von der Unterkante Rahmen Heckscheibe / Abstand in der Weite durchgeben , natürlich ohne Gewähr, versteht sich von selbst. ;) .
      Bei der letzten Urlaubsfahrt hatte ich mit einem Fahhrad auf der Deichsel und einer halbleeren Alu Gasflasche im Gaskasten mal wieder alle Mühe die 85 kg Stützlast hinzubekommen. Das Fahrrad (ca 20kg) nach hinten und das Problem ist gelöst.

      Danke
      Gruß
      2taktdiesel

      butterkeks schrieb:

      Ich habe den Fiamma C dran. Hält. Bürstner hat ihn glaub nur für 30kg freigegeben. Was auch gut so ist denn wenn man dran kräftig drückt, kommt die Rückwand schon ein bisschen raus. Für 2 normal leichte Räder à 10-15kg geht das gut.


      Du musst genau die Latten treffen, sonst sind die Bohrlöcher nur im Blech und Styropor - und das hält nicht.
      Ich hab die Latten mit einem Lattenmessgerät gefunden - möchte die Maße hier nicht schreiben da ich nicht schuld sein möchte, wenn Bürstner da was umgestellt hat.

      Grüße
    • Mein Bürstner Händler lehnt es ab, an einen Averso plus (weiter würde gar nicht gefragt) hinten einen Radträger zu montieren, weil nach seiner Ansicht die Heckwand nicht stabil genug sei.
      Hatte dieses und auch letztes Jahr bei unterschiedlichen Mitarbeiter nach einem KV gefragt, was beide mal jeweils mit „machen wir nicht!“ beantwortet wurde.