Anzeige

Anzeige

Campingplatz Kamerun, Waren/Müritz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Campingplatz Kamerun, Waren/Müritz

      Wir waren vom 24.8. - 30.8.2016 auf diesem Platz, der der Premiumcamps-Gruppe angehört. Der Campingplatz liegt unmittelbar an der Müritz, in Hörweite der B192, was aber nicht weiter stört. Wir hatten uns für einen Seeplatz im älteren Teil der Anlage entschieden, sind vor Ort aber kurzfristig umgezogen, weil es unmittelbar am See zu laut und zu zugig war. Der Umzug war problemlos möglich.

      Wir sind zweimal in Waren gewesen - vom Platz aus in einer Dreiviertelstunde zu Fuß leicht zu erreichen -, einmal Ortsbesichtigung mit Abendessen, einmal Besuch des Müritzeums (sehr informativ!). Waren ist ein nettes Örtchen, mit sehr schöner Altstadt und einem quirligen Hafen.

      Die Preise der Gastronomie erscheinen uns weitgehend in Ordnung, allerdings am Hafen doch recht gesalzen. Parkgebühren von 4 Euro für anderthalb Stunden finde ich eine Frechheit, und die Bevorzugung von Fahrradfahrern in der Stadt ist gewöhnungsbedürftig. Wenn ich mir vorstelle, daß das bei uns in Köln oder Bonn genauso kommen soll, habe ich ein wenig Bedenken. Ich werden dann vermutlich eines schönen Tages überfahren.

      Einmal haben wir eine Wanderung nach Klink gemacht, was uns gut gefallen hat und einmal sind wir mit dem Auto um die Müritz herum gefahren, um ein bißchen was von der Gegend zu sehen. Entgegen unseren Erwartungen ist es an der Müritz teilweise auch sehr hügelig und insgesamt hat uns die Landschaft gut gefallen. Leider hatten wir kein Fahrrad dabei, und die Mietpreise für Fahrräder halten wir mit 9 Euro/Tag und Fahrrad für total überzogen. Sind wir also selber Schuld., wir hätten wenigstens mein Fahrrad mitnehmen sollen.

      Die Müritz selbst bietet den Seglern und Motorbootfahrern als auch den Wasserwanderern ein unglaublich schönes Revier an, mit weiten Seeflächen, stillen Buchten und schönen, kleinen Kanälen, durch die man fahren kann. Unbedingt empfehlenswert.

      Was wir wirklich gewöhnungsbedürftig finden ist die Mentalität der Menschen auf dem Platz und in der Region.

      Es gibt auch welche, die morgens freundlich grüßen, einige wenige lächeln sogar dabei. Im übrigen hatten wir den Eindruck, daß dort mit dem Morgengruß 90% der Tageskommunikationsleistung erbracht wurde, muß total anstrengend sein.

      Ich habe an der Rezeption nach WLAN gefragt, und sofort das Passwort für den Zugang aufgeschrieben bekommen. Daß WLAN nur im Bereich der Rezeption möglich ist - kein Wort.

      Ich habe auf einem benachbarten Campingplatz gefragt , ob es möglich wäre am Platz etwas zu essen. - "Chips und Erdnüsse." Daß hundert Meter weiter zwei nette Gastronomiebetriebe, einer mit eigener Fischräucherei, ihre Angebote feilbieten - kein Wort.

      Meine Frau hat in Waren in einer Agentur der Weiß-Blauen-Flotte nach den Fahrten zu den Kranich-Plätzen gefragt - wußte der junge Mitarbeiter nicht zu beantworten, müßten wir im Laufe der Woche nochmal nachfragen. Allerdings war er dabei sehr freundlich.

      Wie man damit auf den ersten Platz im deutschen Tourismus kommt ist mir ein Rätsel.

      Leider mußten wir aus familiären Gründen unseren Urlaub abbrechen. Wir werden wohl nochmal hinfahren, Kraniche und Seeadler gucken. Das hatten wir eigentlich fest vor.
      Best regards

      Christoph






      Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, daß die Zeiten böse sind. Hört auf mit dem Klagen. Bessert euch selber. Denn nicht die Zeiten sind böse, sondern unser Tun. Und wir sind die Zeit.
      Aurelius Augustinus (354-430),
      Bischof u. Kirchenlehrer
    • Danke für deinen Bericht und deine Eindrücke. DIE sind ja bekanntlich bei jedem anders ;) . Wir können bei "bedeckter Freundlichkeit" auch sarkastisch freundlich antworten.
      Kamerun hatten wir uns nur mal angesehen, hatten dort ein Boot gemietet. Wenigstens parzelliert, aber der neue Teil doch sehr frei bei Sturm oder praller Sonne. Wir waren auf Ecktannen, welcher uns in Hauptsaison durch die fehlende Parzellierung doch arg Probleme machte (siehe Bericht hier).
      Beschäftigt haben wir uns eine Woche, länger hätten wir nicht ausgehalten :anbet: . Wir sind halt Bergfans. Lobenswert war allerdings das Fischangebot!!! Besser als auf Usedom dieses Jahr.
      Am Hafen - Pier 13 - eine tolle Gastronomie, die wir von Ecktannen auch zu Fuß erreichten.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Wir fanden den Platz Kamerun sehr schön, vor allem durch seine Möglichkeit am Platz reiten zu können. Wir waren auch im neuen Teil des Platzes und dort direkt am Hauptgebäude. Durch dieses Forum wusste ich, dass es nur dort W-LAN gab. Der Grillabend im Restaurant hat uns sehr gut gefallen und mit dem Fahrrad ist man Ruck-Zuck in der Stadt. Allerdings bin ich morgens mit dem Fahrrad auch immer Brötchen holen gefahren im nahen Edeka. Die Brötchen am Platz fanden wir unverschämt teuer und nicht lecker (Industrieaufbackbrötchen).

      Die Ruhe war sehr schön und die Aktionen des Platzes mit Stockbrotbacken etc. waren auch toll. Wir würden den Platz sicherlich wieder besuchen.
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Der nette man von der Blau-Weißen Flotte hätte euch zu der Müritz-Information auf den Markt schicken sollen,
      die hätten euch dann gesagt, wie man zu den Kranichplätzen kommt...
      gruß

      frank


      "nimm das leben nicht so ernst, denn lebend kommst du da nicht raus"