Anzeige

Anzeige

Neuer Dauercamper braucht Hilfe;-(

    • Haumdaucha schrieb:

      Hallo
      das ist ja sehr interessant. Kannst Du bitte nähere Angaben zu dem Typ Ofen machen? Suche so was für mein Gartenhaus.
      Gruss Haumdaucha

      bellalotta schrieb:

      Hallo,

      mir geht es auch so das ich über den Winter im Wohnwagen bin, arbeite bei Mannheim und Wohne zwischen Offenburg und Freiburg, der erste Winter hab ich mit Strom geheizt und hatte Stromkosten ohne ende, im zweiten hatte ich einen katalytofen den ich betrieben habe wenn ich heimgekommen bin bis zum schlafen und dann mit Strom. Nun werde ich diesen Winter mit einem Wand Pelletofen heizen, ich freu mich schon auf den Komfort. Anmerken will ich das im Wohnwagen keine Truma oder Gasleitung ist ( wurde vom Vorbesitzer ausgebaut weil er im Süden gestanden hat )hä

      Haumdaucha schrieb:

      Hallo
      das ist ja sehr interessant. Kannst Du bitte nähere Angaben zu dem Typ Ofen machen? Suche so was für mein Gartenhaus.
      Gruss Haumdaucha


      Zitat von »bellalotta«



      Hallo,

      Haumdaucha schrieb:

      mir geht es auch so das ich über den Winter im Wohnwagen bin, arbeite bei Mannheim und Wohne zwischen Offenburg und Freiburg, der erste Winter hab ich mit Strom geheizt und hatte Stromkosten ohne ende, im zweiten hatte ich einen katalytofen den ich betrieben habe wenn ich heimgekommen bin bis zum schlafen und dann mit Strom. Nun werde ich diesen Winter mit einem Wand Pelletofen heizen, ich freu mich schon auf den Komfort. Anmerken will ich das im Wohnwagen keine Truma oder Gasleitung ist ( wurde vom Vorbesitzer ausgebaut weil er im Süden gestanden hat )hä

      Haumdaucha schrieb:

      Hallo
      das ist ja sehr interessant. Kannst Du bitte nähere Angaben zu dem Typ Ofen machen? Suche so was für mein Gartenhaus.
      Gruss Haumdaucha

      bellalotta schrieb:

      Hallo,

      mir geht es auch so das ich über den Winter im Wohnwagen bin, arbeite bei Mannheim und Wohne zwischen Offenburg und Freiburg, der erste Winter hab ich mit Strom geheizt und hatte Stromkosten ohne ende, im zweiten hatte ich einen katalytofen den ich betrieben habe wenn ich heimgekommen bin bis zum schlafen und dann mit Strom. Nun werde ich diesen Winter mit einem Wand Pelletofen heizen, ich freu mich schon auf den Komfort. Anmerken will ich das im Wohnwagen keine Truma oder Gasleitung ist ( wurde vom Vorbesitzer ausgebaut weil er im Süden gestanden hat )hä

      Hallo das ist so einer wie auf der Seite - hori-zont.de/search/pelletofen-edilkamin-kelly.html?row=0 es gibt mittlerweile einige Wandmodelle die mit geringen Wand und Seitenabstände betrieben werden können, denke das das Heizen damit nochmals um einiges billiger wird als mit Gas.
      "Der Mond ist die Sonne der Wölfe"
    • bellalotta schrieb:

      Hallo das ist so einer wie auf der Seite - hori-zont.de/search/pelletofe…elly.html?row=0 es gibt mittlerweile einige Wandmodelle die mit geringen Wand und Seitenabstände betrieben werden können, denke das das Heizen damit nochmals um einiges billiger wird als mit Gas.

      Hast du diesen Pellet-Ofen bereits installiert?
      Braucht man da keinen Kamin (Ofenrohr)? Die Pellets holt man sackweise? Wie sorgst du für trockene Lagerung der Pellets?
      Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. Oder wohnst du in einem Bauwagen, die sieht man ja schon mal mit Ofenrohr?
      Gruß,
      gwaihir

      Demnächst: Provence
    • gwaihir schrieb:

      bellalotta schrieb:

      Hallo das ist so einer wie auf der Seite - hori-zont.de/search/pelletofe…elly.html?row=0 es gibt mittlerweile einige Wandmodelle die mit geringen Wand und Seitenabstände betrieben werden können, denke das das Heizen damit nochmals um einiges billiger wird als mit Gas.

      Hast du diesen Pellet-Ofen bereits installiert?
      Braucht man da keinen Kamin (Ofenrohr)? Die Pellets holt man sackweise? Wie sorgst du für trockene Lagerung der Pellets?
      Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. Oder wohnst du in einem Bauwagen, die sieht man ja schon mal mit Ofenrohr?

      Hallo,

      das Abgasrohr ist aus Kunststoff und wird einfach wie bei der Truma nach außen geführt ( natürlich über das Schutzdach), die Pellets sind Sackweise und ich lagere einige im Wohwagen und den Rest ( Palettenkauf ) hab ich im trockenen in der Firma.
      "Der Mond ist die Sonne der Wölfe"
    • bellalotta schrieb:

      das Abgasrohr ist aus Kunststoff und wird einfach wie bei der Truma nach außen geführt ( natürlich über das Schutzdach), die Pellets sind Sackweise und ich lagere einige im Wohwagen und den Rest ( Palettenkauf ) hab ich im trockenen in der Firma.

      ja, danke für die Rückmeldung.
      Ich habe über den Amazon-Link ein Video (13min) gefunden, in dem das alles ganz gut erklärt wird.
      Gruß,
      gwaihir

      Demnächst: Provence
    • Das interessiert mich jetzt aber auch.

      Wie ist das mit der Wärmeabstrahlung an der Rückseite. Ich könnte mir so einen kleinen Pelletofen auch zusätzlich zur Truma für unser Mobilheim vorstellen.

      In der Beschreibung steht "einfache Montage an der Mauer".
      Ob das dann auch an Holzwänden funktioniert? Oder wird die Wärmeentwicklung nach hinten zu hoch sein?

      Gruß Peter
      :) Gruß Peter :)
    • Hallo,

      genau ich bin WKSB Isoliermeister und habe mit so eine Promatplatte auch wegen der Stabilität und der Hitzeabstrahlung dahinter angebracht, habe dies auch mit einem Schwarzkittel so abgeklärt und ist auch abgenommen. Zur Not könntest du ja rechts und links Stützfüsse dranmachen halte ich aber nicht für notwendig, was ich gutfinde ist das die Lüfterwalze unten ist und die Warmluft unten ausgeblasen wird.

      Wenn Du ihn über Feuerland24.com direkt beziehst ist er auch billiger als bei Amazon
      "Der Mond ist die Sonne der Wölfe"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bellalotta ()

    • Bevor wir zu sehr abschweifen, solltet ihr zu dem Pelletofen einen eigenen Tröd auf machen.
      Denn der Starter sucht sowas nicht. Denn:
      "Sie benötigen lediglich einen Kamin (hinten oder oben bitte bei Bestellung angeben - evtl. Kaminrohre haben wir auf Lager) und einen Stromanschluss 230V Nebenbei"
      einen Stromanschluss mit 230V hat er nicht, und einen Kamin wohl auch nicht. Gut, den Kamin kann man nachrüsten, nur wie sieht das dann bei einem Woni aus? Und welcher Schornsteinfeger nimmt sowas ab?
      Für das Gartenhaus o.ä. mag es gehen, nur hilft das bei der eigentlichen Frage leider nix. :(
      Gruß Worschtel :w

      Es gibt nix was du nicht kannst, wenn du es nicht versucht hast!
      Wenn du dabei Fehler gemacht hast, kannst du daraus nur lernen! :ok

      Was sie schon immer sehen wollten: Meine bisher größte Arbeit an der Pandora sowie Dann kam Eddy! - und er Worschtelt wieder

      Aktuelles vom RMS (Rhein-Main-Stammtisch):
      20. RMS & Kalender
      Ostern-2017 - 9. RUT-RMS & Kalender
    • Ja, sehe ich auch so wie Worschtel.

      Zusätzlich habe ich noch folgende Anmerkung. Ich hatte in zwei Häusern bereits Holzöfen mit einer Leistung von ca. 8Kw in Betrieb. In der Praxis kann ich mir schlecht vorstellen, dass man in einem WW, selbst bei den grössten Modellen, eine Leistung von mehr als 4 Kw, aufgrund des geringen Raumvolumens betreiben kann, es sei denn man liebt saunaähnliche Temperaturen. 4Kw reicht normalerweise für 75 m3 umbauter Raum, was man in einem handelsüblichen WW niemals erreichen wird.
      MfG Haumdaucha