Anzeige

Anzeige

Saisoncamping in Spanien von Dezember 2016 - April 2017 gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Saisoncamping in Spanien von Dezember 2016 - April 2017 gesucht

      Ich habe zwar in Foren vieles gefunden doch leider nicht das, was ich wirklich suche. In der Hoffnung, mir kann jemand vielleicht einen oder mehrere sachdienliche Hinweise liefern, schildere ich mal mein Anliegen.

      Ich möchte Ende November/Anfang Dezember unseren Wohnwagen in wärmere Regionen ziehen, weil ich dem Winter hier nichts abgewinnen kann. Am liebsten wäre mir die Ecke Barcelona-Valencia-Alicante, damit wir von Stuttgart aus auch mal schnell mit dem Flieger hin können. Möchte den Wohnwagen auf einem sauberen und seriösen Stellplatz mit Vorzelt aufbauen und bis Ostern 2017 dort fest stehen lassen. Wir werden in den Weihnachtsferien über Silvester dort sein, im Februar eine Woche und im März/April noch zwei-drei Wochen. Wenn es uns gefällt, lassen wir den Wohnwagen vielleicht auch länger dort.

      Da unser Wohnwagen einen hervorragenden Sanitärbereich mit Dusche bietet, sind sanitäre Anlagen nicht so wichtig. Ein Frisch- und Abwasseranschluss wäre natürlich klasse, Strom sowieso. Wenn der Platz noch relativ nahe (fussläufig) am Meer liegen würde, hätte ich nichts dagegen. Etwas Infrastruktur in der Nähe wäre auch kein Nachteil.

      Ich freue mich über zahlreiche Hinweise und gute Ideen :)
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Urmel71 ()

    • enmld schrieb:

      Hallo Urmel71,
      wir starten schon Mitte Oktober nach Spanien und stehen ab dem 28.10. auf dem CP Torre La Sal 2

      GoogleMaps


      Gruß
      Helmut

      Hallo Helmut,

      den hatte ich auch schon im Auge. Gibt es da preislich in etwa einen Anhaltspunkt? Machen die Pauschalpreise für den Stellplatz und Tages/Wochenpreise wenn man auch da ist?
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.....
    • Hallo Urmel71,
      da wird es aber Zeit.
      Auf dem Torre la Sal stehe ich auch ab Mitte November 4 Monate. Ich habe Anfang August um einen Platz nachgefragt, da waren die interessanten freien Plätze schon sehr ausgesucht. Ich weiß nicht, ob das eine Rolle spielt, aber man hat sich sofort an meine Hündin erinnert.
      Vor allem, je länger man reservieren will, um so schwieriger wird es. Mal zwei Wochen rein springen ist kein Problem. Oder auch mal die Parzelle wechseln.
      Aber da ist wohl woanders nicht viel anders.

      Andererseits hat mich gestern der Marjal Costa Blanca angeschrieben, wann sie mich denn wieder mal begrüßen dürfen.
      War die Preiserhöhung von 2014 auf 2015 doch zu heftig ??

      Dazu kommt, dass es sich nach meiner Erfahrung nicht lohnt in den tiefen Süden zu fahren, das Wetter ist dort auch nicht besser.
      Jedenfalls war es im Winter 13/14 (Marjal) und 14/15 (Torre la Sal) so.

      btw: ich habe gerade vor ein paar Tagen den Turiscampo in Lagos/PT gecancelled - vllt wäre das was. (Bevor hier jetzt ein Shit-Storm los geht von wg reservieren und nicht erscheinen - das war über 2 Monate vor dem geplanten Anreise Termin.)
      Gruß,
      Gimmund

      Verbrauch meines Hybriden

      Zur Zeit: Rheinhessen
      Danach: Costa del Azahar
    • Urmel71 schrieb:

      Gibt es da preislich in etwa einen Anhaltspunkt? Machen die Pauschalpreise für den Stellplatz und Tages/Wochenpreise wenn man auch da ist?

      Zu den aktuellen Preisen guckst du hier
      Ob man mit denen einen Deal machen kann, weiß ich nicht, musst du fragen. Auf deren Preisliste steht jedenfalls das:
      ESTANCIA CONTINUA - NUR BEI UNUNTERBROCHENEM AUFENTHALT - DURÉE ININTERROMPUE - CONTINUOUS STAY
      Die Parzellen sind begehrt und der Platz ist gut belegt.
      Zu 90% deutsche Rentner. Als ich 14/15 dort war, zählte ich mit 60 Jahren zu den jüngeren. :D

      Und ganz ehrlich: Ich möchte nicht mehr auf einem Platz stehen, wo die Parzellen alle vergeben sind, aber nur zum Bruchteil bevölkert - wie es in Marjal mit span. Wochenend-Campern war.
      Gruß,
      Gimmund

      Verbrauch meines Hybriden

      Zur Zeit: Rheinhessen
      Danach: Costa del Azahar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gimmund ()

    • hallo,
      wir fahren schon seit ein paar jahren nach miramar bei gandia ca.. 5 km dorthin. im ort gibts geschäfte, medizinische vesorgung, einen supermarkt und natürlich einen strand.
      alles in fußläufiger entfernung.
      wir hatten bisher immer einen bungalow dort gemietet. der kostete so 340€ im monat einschl. intenert, wasser und ca. 100 kw. strom sowie gas zum kochen.
      da wir jetzt einen wohnwagen gekauft haben, einen gebr. hobby 440 sf de luxe, werden wir diesmal einen stellplatz nehmen.
      der kostete etwa 285€ im monat.
      wir werden so etwa im oktober fahren, aber zunächst bei freunden in gandia am strand, ca. 10 mete zum strand, hinter einer düne.
    • wir sind über Winter in La Marina.
      Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass du für deine Variante einen schönen Platz findest. Die begehrten Sonnenplätze auf La Marina werden vererbt, für ein paar Tage oder auch zwei Wochen konnte man immer was finden.
      Flugplatz ist Alicante, knappe 30 km entfernt.
      Da man die Platznummer reservieren kann, könntest du auch mal eine andere Variante überlegen.
      Es gibt einige solide Unternehmen, wo der Wohnwagen abgestellt werden kann. Diese fahren den Wagen auch auf die Parzelle und bauen auf, je nach Auftrag.
      Du kommst an, dein Wohnwagen steht bereit, du fährst oder fliegst weg, dein Wohnwagen wird am gleichen Tag oder wie du willst wieder abgeholt.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • günnii schrieb:

      hallo,
      wir fahren schon seit ein paar jahren nach miramar bei gandia ca.. 5 km dorthin. im ort gibts geschäfte, medizinische vesorgung, einen supermarkt und natürlich einen strand.
      alles in fußläufiger entfernung.
      wir hatten bisher immer einen bungalow dort gemietet. der kostete so 340€ im monat einschl. intenert, wasser und ca. 100 kw. strom sowie gas zum kochen.
      da wir jetzt einen wohnwagen gekauft haben, einen gebr. hobby 440 sf de luxe, werden wir diesmal einen stellplatz nehmen.
      der kostete etwa 285€ im monat.
      wir werden so etwa im oktober fahren, aber zunächst bei freunden in gandia am strand, ca. 10 mete zum strand, hinter einer düne.
      Hallo Günni,

      Einen Bumgalow inkl. nebenkosten für 340€/Monat gegenüber Wohnwagenplatz für 285€....,warum dann in den Wohnwagen?
      Entweder ist der Bungalow ein Schnäppchen oder der Wohnwagenstellplatz zu teuer....meine Meinung

      Chris
      " zuhause ist da,wo das WLAN sich automatisch mit dir verbindet ! "
    • @Chris
      Du könntest dich mal über die Preise bei Langzeitaufenthalt auch in der Region Santa Pola, Torrevieja kundig machen.

      Wohnungen oder kleine Häuser gibt es ab 300€, teilweise plus Nebenkosten nach Verbrauch.

      Ein Stellplatz (rot) kostet zum Beispiel auf La Marina
      ab 180 Tage 14,18€ pro Tag plus Strom nach Verbrauch 35ct.
      Häuser und Wohnungen findest du direkt und viele, für einen Stellplatz mußt du Glück haben und dann ist das einer,
      den Kenner nicht haben wollten.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Vielen Dank zunächst für die zahlreichen Tipps, ich habe nun mal verschiedene Campingplätze angeschrieben und werde berichten.
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.....
    • Warum in die Ferne schweifen......

      Zunächst mal sorry, dass ich mich erst jetzt melde...normalerweise besuche ich diese Rubrik eher nicht oder selten, weil ich wegen neuem Wohnort keinen Bedarf mehr habe.

      Ich hatte mich ab 2010, wo ich noch auf 600 m Höhe in der Eifel wohnte, intensiv mit dem Thema befasst. Nach Berichten von Freunden und Recherchen im Netz kamen für mich die populären Überwinterungsplätze im Süden Spaniens nicht infrage..... Laubenkolonie mit Blockwart trifft wohl so nicht zu, aber viele Deutsche Rentner auf einem Haufen ist kein besonders attraktives Ziel. Abgesehen davon sind die Plätze 2 bis 4 Tagesetappen weiter weg.

      In Katalonien bin ich seit 1968 sowas wie "zu hause"...die Eltern hatten seitdem ein Haus in Empuriabrava, so dass ich die Region recht gut kenne und mit ihr verbunden bin.

      Nur als Überwinterungsziel ist sie nicht im Gespräch und im Bewusstsein. Der einzige bekannte offene Platz ist Santa Susanna bei Malgrat, nur sollte man ihn wegen einer alljährlichen Invasion von Horden Motocrosser über Weihnachten und Sylvester in diesen 14 Tagen tunlichst meiden. Viladingsbumspark bei Geltru wäre noch ne Alternative, aber der Platz ist mir wegen der strammen Reglementierung unsympathisch und für den Hundespaziergang hätte man fahren müssen.....

      Auf der Suche nach einer Alternative bin ich auf den dritten ganzjährig geöffneten Platz gestoßen, nämlich Camping Blanes in der gleichnamigen Gemeinde (steht im Netz). Der ist gemessen an den andern Plätzen im Campingviertel (die über Winter alle zu und damit ruhig sind) eher klein und einfach, aber dafür freundlich, direkt an der Strandpromenade, schattig mit schönen Bäumen und angenehm geführt. Da er unbekannt ist, ist er nicht überbelegt....es gibt viele Stammgäste......

      Attraktiv sind die Preise, ich zahlte bei über 30 Tagen Aufenthalt 10,50 € in 2013, das ordentliche WLAN mit mehreren Antennen kostete 20 € im Monat.

      Attraktiv ist auch die Lage zu Barcelona, das man mit dem Auto in 70 km erreichen kann, aber es gibt von Blanes aus die RENFE, eine S - Bahn, die im Zentrum von Barcelona ankommt nach etwas über einer Stunde Fahrt. Für einen intensiven Besuch der Stadt sollte man dort eine Hotelübernachtung einplanen, denn der letzte Zugfahrt in Barcelona gegen 23 Uhr ab, die Zeit, wo dort das Abendessen serviert wird . Für reine Besichtigungstouren kann man als Frühaufsteher morgens vor 7 los und ist dann froh, wenn man abends um 8 erschöpft in Blasen ankommt...... Das andere wäre incl. Theater, Oper oder Nachtleben.....hihi.....

      Ok...noch das Wetter..... Carthagena oder so sind natürlich etwas wärmer, aber uns Nordländern reicht es allemal aus, wenn wir mittags im T-Shirt in der Sonne vor dem Wowa sitzen können, was häufig der Fall ist und über 15 grad hat es auch bei Wind und Regen, der auch mal vorkommt. Weiter nördlich hat in Katalonien keinen Zweck, weil man dann in die Mistralregion kommt, die saukalt werden kann. Diese endet bei Girona.....man kann das an der Repsoltankstelle bei Girona Sud merken, beim Tanken fliegt noch der Hut weg, 500 m weiter ist es windstill. Man findet dort auch keine Plätze mehr, ab spätestens Anfang oder vereinzelt Mitte Oktober (Laguna) ist alles dicht.

      Wegen der Bäume muss man beim Stellplatz etwas genauer hinschauen...einmal wegen der Zapfen, zum anderen wegen der Ausrichtung der TV - Antenne...die mit ein paar Metern Koax auf dem Dreibein ist einfacher als eine Oyster auf dem Dach.....

      Alles in allem haben wir den Aufenthalt dort sehr genossen......

      Gruß vom Thomas, der jetzt nahe der Meereshöhe wohnt und keine Überwinterung mehr braucht......Winter? Was ist das.....hihi?

      PS: Es gibt da Betriebe, die Wohnwagen normalerweise im Winter bewahren, aber die machen das auch über Sommer. Mit vollem Service...anrufen und wenn man ankommt, steht der Wohnwagen schon auf dem reservierten Platz, den man mit dem CP vereinbart hat. Nach entsprechenden Adressen den CP und einige der Stammkunden befragen......
    • CP International in Sant Antoni de Calonge

      Hallo Thomas,
      nur so zur Vervollständigung deiner Liste noch ein Platz den ich dann empfehle dort " oben ", CP International, fußläufig nach dem auch im Winter lebendigen Platja d'Aro.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Als, wir sind das erste mal 2009 ohne jegliche Reservierung nach Ribera de Cabanes gefahren. In der Nähe von Torre La Sal gibt es noch 5 Campingplätze. In den ersten 2 Jahren standen wir auf dem Camping Torre La Sal Maria und haben uns nach und nach auf dem Camping Torre La Sal 2 unseren ausgesucht. Auf einem großen Campingplatz gibt es immer Wechsel und es werden immer mal auc sehr gute Plätze frei. Man muss sich einfach jedes Jahr darum kümmern solange man nicht seinen Wunschplatz hat.

      Unser heutiger Platz:
      CP Torre La Sal 2 Platz 846 klein.jpg

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • Hallo Helmut,
      genau so geht es auch auf la Marina.
      Wir sind auch auf anderen Stellplätzen gestanden und haben immer gefragt, gehorcht, wer kommt nicht mehr. Jetzt, auf dem vierten Platz, stehen wir richtig und wer den will, der muss warten. :D

      Grüße vom Treumal auf dem Weg nach Süden
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JueBau ()

    • Hallo Jürgen,
      gruß ins Saarland. Wir fahren immer zuerst in unsere alte Heimat nach Saarwellingen und starten dann von dort nach Spanien.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • Frage wegen CP an der Strecke nach Spanien

      Hallo JueBau
      Ich fahe diesen Winter zum ersten Mal mit dem Wonwagen zum Überwintern nach Andalusien.
      Bisher, seit 2005 , immer mit Wohnmobil. Damit ist das Übernachten einfacher als mit dem WW.
      Wo übernachtet Ihr auf der Reise nach Spanien, in Südfrankreich sind im Winter viele CP geschlossen.

      Freue mich über eine Antwort
      Schöne Grüße aus München :prost:
      hoffranz :0-0:
    • Hallo, was heißt diesen Winter? Bis Ende Oktober haben noch einige offen und wir kommen ja von der Saar. Lyon, der Indigo passt für dich ( ganzjährig), dann wird es ab 1.11. schwieriger. Da kennen wir nur noch Narbonne Nautique. Aber der ist bei Regen eine Katastrophe. Und zwei Tage Pause machen wir immer in Calonge auf dem International (ganzjährig) weil Platja d Aro auch im Winter lebendig ist.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Ich habe im November auf dem Womo-SP in Port-la-Nouvelle schon übernachtet.
      Riesengroßer SP mit Platz für >100 Womos. Da der danebenliegende CP Municipal dann geschlossen ist, kann man auch mit Wowa dort stehen.
      V+E vorhanden, aber keine Duschen und Toiletten - da sollte man mit der Bordausstattung auskommen.
      Im November noch 4€, ab Dezember kostenlos.
      Gruß,
      Gimmund

      Verbrauch meines Hybriden

      Zur Zeit: Rheinhessen
      Danach: Costa del Azahar