Anzeige

Anzeige

CTS 4110 - schwergängiger Toilettenschieber...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • CTS 4110 - schwergängiger Toilettenschieber...

      Hallo Zusammen,
      das Thema wurde hier sicherlich schon besprochen, ich stoße es trotzdem nochmal an...
      Ich habe bei meiner CTS 4110 (Bj. 2014) das Problem, dass sich der Schieber der Toilette nur noch sehr schwer (für die Kinder nahezu unmöglich) bewegen lässt... :xwall:
      Ich habe schon alles ausprobiert: Siliconspray, Waffenfett, Waffenöl, Teflonfett, Balistol... ?(
      Den Hersteller habe ich auch schon angeschrieben und werde, wie zu erwarten, auf den Händler verwiesen... :motz:
      Lieber Hersteller, dass der Schieber der Toilette eine Fehlkostruktion ist, braucht mir der Händler nicht zu bestätigen, ich brauche eine dauerhafte Lösung des Problemes!!! :thumbdown:
      Was sagt ihr dazu?
      Gruß Udo

      Liberté, Égalité, Fraternité

      :0-0:
    • Hallo Udo

      Das Dauerproblem !!

      Hast du auch von unten eingesprüht ??

      Den Schieber an der Kassette ganz raus und von unten ordentlich einsprühen gerade am Gestänge.

      Ich habe jetzt aber eines gemerkt - wenn er nicht ganz gerade steht der Wagen läuft die Brühe oberhalb von der Kassette in den Kassettenschacht :thumbdown:

      Daher ist es ganz gut wenn du den Schieber etwas länger offen läßt :thumbdown:

      Irgendwann ist es soweit shop.derfreistaat.de/camping-c…J2y-Niajs8CFasp0wodvmwGQw

      ;( Der Dometic Schrott geht mir auf jedenfall auf den Sa.. !!

      Ob Toi,Kühli oder Gasherd alles Müll :thumbdown:

      Der nächste Wagen wird schwer zu kaufen :thumbdown:

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      198 Tage on Tour :ok
    • Weinsbergfreund schrieb:

      Hallo Udo

      Das Dauerproblem !!

      Hast du auch von unten eingesprüht ??

      Den Schieber an der Kassette ganz raus und von unten ordentlich einsprühen gerade am Gestänge.

      Ich habe jetzt aber eines gemerkt - wenn er nicht ganz gerade steht der Wagen läuft die Brühe oberhalb von der Kassette in den Kassettenschacht :thumbdown:

      Daher ist es ganz gut wenn du den Schieber etwas länger offen läßt :thumbdown:

      Irgendwann ist es soweit shop.derfreistaat.de/camping-c…J2y-Niajs8CFasp0wodvmwGQw

      ;( Der Dometic Schrott geht mir auf jedenfall auf den Sa.. !!

      Ob Toi,Kühli oder Gasherd alles Müll :thumbdown:

      Der nächste Wagen wird schwer zu kaufen :thumbdown:

      Bernd
      Hallo Bernd,
      alles schon ausprobiert...
      Bin schon am überlegen, ob afrikanische Regentänze oder eventuell ein Tieropfer :pinch: etwas bringen könnte... :xwall:
      Mit dem Dometic Kit hast du auch nur kurz Ruhe, das eigentliche Probleme ist eine Fehlkostruktion...!
      Gruß Udo

      Liberté, Égalité, Fraternité

      :0-0:
    • Von einer dauerhaften Problemlösung ist mir nichts bekannt. Ich habe von Dom. auf den Messen so kleine Tuben mit einer Zauberschmiere erhalten, dannach wurde es dann noch schneller schwergängig. Letztendlich haben wir das Problem nicht mehr, da wir einen Wechsel auf die Saneo hatten. Die Toi wird regelmäßig genutzt, bislang noch kein Problem.

      Für die "langen Leitungen" und den Einbauort des Tanks ist allerdings der Hersteller verantwortlich, gleichfalls für die Auswahl, Erprobung und Qualitätskontrolle.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Von einer dauerhaften Problemlösung ist mir nichts bekannt. Ich habe von Dom. auf den Messen so kleine Tuben mit einer Zauberschmiere erhalten, dannach wurde es dann noch schneller schwergängig. Letztendlich haben wir das Problem nicht mehr, da wir einen Wechsel auf die Saneo hatten. Die Toi wird regelmäßig genutzt, bislang noch kein Problem.

      Für die "langen Leitungen" und den Einbauort des Tanks ist allerdings der Hersteller verantwortlich, gleichfalls für die Auswahl, Erprobung und Qualitätskontrolle.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Was bei mir regelmäßig (einmal jährlich, da Zerhacker am Ausgang) hilft, ist den Kassettenverschluß komplett zu demontieren, und das Gestänge IN der Kassette mit Silikonspray zu beglücken, oder wenn vorhanden mit Teflonfett zu bestreichen.

      Das hält dann eine ganze Weile, und der Schieber flutscht wieder. Das muss man aber, je öfter man die Toi benutzt, immer wieder machen, da der Schiebermechanismuss gerne trocken geht, also das Fett abschiebt, und dann beginnt der Quatsch von neuem :xwall:

      Man sollte auf Schmerzensgeld ggü. DOMETIC klagen, einmal wegen des miesen Schiebermechanismusses und seines Wartungsaufwands .. und zweitens weil ich mal wieder die Toi zerlegen darf, um den verk**kten Spülring zu entkalken :xwall: :motz:, der spült nur noch zur Hälfte am Anfang des Rings :cursing: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: . Das Demontieren des Spülrings ist wahre Strafarbeit, dafür sollte der Entwickler für 20 Jahre in einen Steinbruch weggesperrt werden :cursing: 8|
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      "Früher war wahrlich nicht alles besser, aber vieles war früher gut und das wäre es auch heute noch, wenn man die Finger davon gelassen hätte!"
      (Zitat: Jochen Malmsheimer)

      Wir EDV'ler leben wie Katzen:
      Wir schleichen zur Arbeit, legen die Pfoten auf den Tisch und spielen mit der Maus!
    • DieselMitch schrieb:

      Was bei mir regelmäßig (einmal jährlich, da Zerhacker am Ausgang) hilft, ist den Kassettenverschluß komplett zu demontieren, und das Gestänge IN der Kassette mit Silikonspray zu beglücken, oder wenn vorhanden mit Teflonfett zu bestreichen.

      Das hält dann eine ganze Weile, und der Schieber flutscht wieder. Das muss man aber, je öfter man die Toi benutzt, immer wieder machen, da der Schiebermechanismuss gerne trocken geht, also das Fett abschiebt, und dann beginnt der Quatsch von neuem :xwall:

      Man sollte auf Schmerzensgeld ggü. DOMETIC klagen, einmal wegen des miesen Schiebermechanismusses und seines Wartungsaufwands .. und zweitens weil ich mal wieder die Toi zerlegen darf, um den verk**kten Spülring zu entkalken :xwall: :motz:, der spült nur noch zur Hälfte am Anfang des Rings :cursing: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: . Das Demontieren des Spülrings ist wahre Strafarbeit, dafür sollte der Entwickler für 20 Jahre in einen Steinbruch weggesperrt werden :cursing: 8|
      Genau das wollte ich noch nicht machen.... :xwall:
      Aber es wäre schön, wenn hierzu mal Dometic Stellung beziehen würde... :cursing:
      Gruß Udo

      Liberté, Égalité, Fraternité

      :0-0:
    • Hallo ,

      bei unserem Bengelchen hat sich das Problem mit der CT 4110 erledigt seit dem ich eine Saneo Toilette montiert habe . Der Schieber braucht zwar ab und zu immer noch etwas Fett geht aber deutlich leichter . Bei uns war die mehr als mangelhafte Spülleistung Grund für den Umbau und die ist mit der Saneo mehr als nur deutlich besser .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese
    • Moin! Mein ww klo hatte auch den schwergehenden schieber. Das einspruehen mit teflonfett hatte auch nur kurze besserung gebracht.
      Der schieber muss nach dem ausbau von der innenseite auch eingesprueht werden.
      Dann gibts keine probleme mehr.
      Der schieber lässt sich auch monate später leicht bewegen ohne erneutes einspruehen.
    • Seadancer schrieb:

      Bei uns war die mehr als mangelhafte Spülleistung Grund


      das kommt noch dazu.... :xwall: :motz:
      Liebe Grüße


      Sylvi :0-0:


      Erfahrung kann man nicht kaufen, aber man kann dafür bezahlen
      Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte


      Reisebericht Italien 2016: Weinis on Tour April/Mai 2016 Italien- Bayern, Gardasee, Venedig, Assisi, Lago Trasimeno, Pompeji, Capri...mit Gelati und Pizza
      Reisebericht Frankreich 2015 : Weinis on Tour....Sept./Okt. 2015 Reise durch Normandie, Bretagne, Perigord Noir, Auvergne/Vulkanlandschaft
    • Hallo in die Runde,
      auch wir haben, an unserem im Mai 2016 neu gekauften Wohnmobil, das gleiche Problem. Trotz regelmäßiger Reinigung und Wartung (auch der Dichtgummi wurde komplett getauscht) ist der Schiebet schwergängig. Auch der Geheimtip mit Olivenöl funktioniert nicht dauerhaft. Ich habe daraufhin Dometic angeschrieben und ein Foto der Seriennummer mitgeschickt. Nach wenigen Tagen wurde mir (kostenlos!) ein neuer Schieber zugeschickt. Das hat mich dann doch sehr angenehm überrascht. Der neue Schieber ist jetzt immer mit auf Tour.
    • Peter aus Winnenden schrieb:

      Auch der Geheimtip mit Olivenöl funktioniert nicht dauerhaft.
      Olivenöl ist das Falscheste was man machen kann, denn die Säuren in dem Öl greifen die Gummidichtung an. Der Gummi wird porös, quillt auf, und der Schieber geht so immer schwergängiger.
      Hilfreich für einen längeren Zeitraum ist ein Gummipflegemittel, bzw. Silikon.
      Am billigsten und einfachsten ist der Tipp, den Schieber nicht ganz mit Kraftaufwand zu schließen.