Anzeige

Anzeige

Schierke - Harz - September 2016

    • Schierke - Harz - September 2016

      Letzte Woche haben wir uns auf einen entfernungstechnischen Kurztripp aufgemacht. Der Harz, 1,5 Autostunden von uns entfernt. Eine sehr angenehme Anreisezeit.
      Wir fahren entspannt die B6 bis Heimburg und schlängeln uns dann durch Wälder bis hin zum harz-camping.com , zwischen Schierke und Elend, am Fuße des Brocken.
      Der Platz ist einladend klein, hat keine Mittagsschrankenzeiten, ist parzelliert, was jedoch schwer erkennbar ist. Egal. Der uns zugedachte Platz liegt für uns goldrichtig (zwei Stellplätze). Durch das leicht abschüssige Gelände ist leider alles geschottert, aber sicherlich notwendig. Der auf der HP versprochene Brockenblick ist nur vom Sanihaus realisierbar. Stört uns aber weniger. Zudem hat es doch nach Wochenlanger Trockenheit genau am Anreisetag geschüttet, was der Himmel her gab. Also war Vorzeltaufbau im Regen Premiere. Der Nachbar machte uns bzgl des Vorzeltes wenig Mut, aber wir waren vorbereitet :evil:
      Gewöhnungsbedürftig für uns war die Sanibenutzung nur in Duschschlappen (eigene oder bereitstehende). Duschen, Waschbecken und Toiletten befinden sich in EINEM Raum (Männlein/Weiblein getrennt selbstredend). Bei Regenwetter gerade für Zelter recht umständlich, da Schuhwechsel immer sehr umständlich ist.

      Wir haben aufgebaut, auch den Wohni unserer mitreisenden Anfänger und lassen den Tag ausklingen. Mal sehen, was der morgige bringt.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Die Highlander schrieb:

      Durch das leicht abschüssige Gelände ist leider alles geschottert, aber sicherlich notwendig.


      Spannend. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Geo diesen Platz als einen der schönsten und naturbelassenste überhaupt pries und von sattgrünen Wiesen schwadronierte. Mit den von Dir gezeigten Bildern hatte das jedenfalls nichts zu tun.

      Wir waren vor zwei Jahren ´"nebenan" in Braunlage - sicherlich kein Híghlight, aber besser als diese Schotterwüste,,,

      redneb
    • Ich kann Dir die Mäuseklippen empfehlen. Da ist nicht so ein gerammel wie auf dem Brocken.
      ........ es grüßt aus dem schönen Nordhessen der Klaus

      Also wenn das die Lösung ist dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
    • Schotterplatz, da kann ich mich ja besser auf den Parkplatz PULLMANN CITY stellen, und habe am Wochende lifemusike. 8o
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Also was auf den Bildern zu sehen ist hat doch nix mit CP zu tun. Da sind ja einige Autobahnraststätten komfortabler :D

      Wir waren Silvester in Zorge / Harz --> CP Infor hier
      Waren sehr zufrieden.
      Grüße aus dem alten Land an der Elbe

      Barbara & Thilo

      Das schluckt der B7 (kombiniert) -->
    • Danke für eure .... freundliche Verfolgung des Reiseberichtes. Wir blieben die Woche trotzdem da. Sind es gewöhnt, uns unsere Urlaubsstunden schön zu gestalten.
      Die Zelter stehen unter großen Tannen auf einer Wiese, Camper ausnahmslos auf Schotter. Es waren fast nur Tages-/Zweitagescamer dort. Nur wenige standen die ganze Woche. Auch wir lernen mit jedem Campingplatbesuch dazu, was wir unbedingt brauchen und was nicht missen wollen.

      Tag zwei: Wanderung durch das Elendstal und Besuch des Schierker Brockenbahn Bahnhofes

      Anhand unserer kurzläufigen Gassierunden um den Platz und mitgebrachter Wanderkarte entschieden wir uns am ersten Tag zu einer Wanderung durch das Elendstal . Ein wirklich schöner Rundweg an der kalten Bode entlang, bis nach Elend und von dort über den Hexenstieg zurück. Wasser- und Kletterfreuden wurden bedient, der Wald bietet im September schöne Kulissen und der Hexenstieg rückläufig schöne Aussicht.
      Die Abendrunde zog uns zur "sehen muß" Brockenbahn, die am 1km entfernten Schierker Bahnhof hielt.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • noch ein paar
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Tag drei und vier - Besuch des Thermalbades Altenau, der Herrmannshöhle, der Rappbode- und der Wendefurther Talsperre

      Das Wetter hat sich für die ganze Woche wieder der Sonne zugewand, sehr zu unserer Freude. Am dritten Tag zog es die Mädels :rolleyes: in das Thermalbad Altenau. Sehr erholsam, sehr ruhig, sehr.... ungewöhnlich. Das Bad ist ein "gemischtes", d.h., Textiler und FKK'ler nutzen es gleichermaßen. Für uns erst gewöhnungsbedürftig. Fotografieren drinnen logischerweise verboten. Es sind ~ 10 verschiedene Saunen zur Verfügung, Massagen, Ruheräume und ein sehr lustiges Solebad mit 12% Salzgehalt. Wir hatten Mühe, die Füße auf dem Boden zu halten :D
      Auf der Fahrt nach Altenau erschrecken uns kahle Waldstücke. Die Borkenkäfersituation wird uns vom Masseur erklärt.

      Die Herrmannshöhle empfängt mit uns eine kleine Gruppe zur Besichtigung. Proffessionell ausgebaut werden uns vorab alle Verbote erklärt, gleichzeitig aber die Nutzung von ~300 Gästen zu Konzerten oder Hochzeiten aufgezeigt.
      Als Ausgleich für die Hunde besuchen wir hinterher die Rappbodetalsperre (laaangweilig) und die kleinere Wendefurther Talsperre. Diese bietet einiges an Unternehmungen, auch eine kleine Gastronomie auf dem Wasser. Begeistert nehmen wir für das Abendessen auch einige geräucherte Forellen mit.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • noch ein paar

      Übrigens beheimatet der Platz sechs (?) eigene Sibirian Huskys. Uns tat die Haltung etwas weh. Ein geräumiger Zwinger für alle (direkt neben den Übernachtungshütten), den sie die ganze Woche nie verlassen haben...


      Ein Ortsansässiger Biohof hat 18 Rotrinderherden im Umkreis aufgekoppelt. Eine davon steht direkt vor der Tür.
      Bei abendlichen Autofahrten sehen wir übrigens Waschbären (nein, er wollte nicht mit, haben gefragt), kleine Füchse und Rotwild.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Mittwoch.... besuchen wir westernstadt-im-harz.de , die äääähm ?( lebende Westernstadt? Sehr enttäuschend stellen wir fest, dass das scheinbar nur am Wochenende oder in den Ferien so sein wird. Hier hätten eher sie Strauchkugeln noch gefehlt, die vom Wind durch die Straßen getrieben werden.
      So schauen wir uns wenigstens die Kulissen an, die Tiere, um uns Mittag ein uns angenehmes Lokal auszusuchen, welches auch das Schild "open" zierte. Hm, nach ~ 10min ging Männe auf Betreibersuche. Nix. Leeres Lokal. Okay, nochmal 10min gewartet, wer weiß, was es organisatorisches so gibt. Doch auch eine erneute Suche bis in die Küche... Strauchkugeln im Winde treibend 8| . Also Zelte abgebrochen und in ein von außen erkennbar bewirtschaftetes Lokal gegangen.
      Kurz vor Ende unseres Besuches gab es dann doch eine kleine Vorführung, nach welcher wir dann abgerauscht sind.

      Der Nähe wegen besuchen wir ein von uns gezüchtetes Hunde"kind" (1,5Jahre alt), welche sich schon sehr auf unseren Besuch gefreut haben. Unsere Damen (u.a. Mutter und Halbschwester) müssen leider im Auto bleiben, da sie Punktgenau im Urlaub läufig waren :cursing: ). Doch mitgereister Halbbruder freute sich um so mehr über den Kumpel.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • ...noch ein paar
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Uuuuuaaaaahhhh..... Donnerstag - was wäre der Harz ohne den Brocken. Also auf gehts. Wir sind 2000er gewöhnt, aus Österreich :evil:
      Vom Campingplatz geht es über den Bahnhof Schierke OHNE BROCKENBAHN, aber an selbiger entlang hinauf. Anfangs fast chillig einen geschotterten, leicht ansteigenden Weg entlang. Das einzige was stört, sind die Wegweiser, die irgendwie immer die gleiche Entfernung zeigen 8| . Irgendwann trennt sich der Weg von der Bahn und zeigt uns den waren Untergrund des Brockens. Lauter kleinere "Brocken". Wir klettern über einen Kilometer über überdeminsionale "Steine" durch wieder einen toten (Borkenkäfer)Wald und freuen uns über jedes horizontale Stück :_whistling: . Irgendwann erreichen wir die asphaltierte Straße mit dem Abzweig vom Torfhaus und reihen uns in die Menschenmengen ein. NEBENSAISON! In der Woche!
      Nach ~ 3h erreichen wir den Gipfel und sind stolz. Wieder ein Berg bezwungen :lol: . Wir möchten uns, durchgeschwitzt, bei 8°C einen Jager Tee, ein Bierchen und einen Imbiss gönnen und fangen an zu suchen. Doch hier: Hunde verboten X( , in der nächsten Gastronomie: Hunde verboten :motz: , also auf zum Bahnhofsrestaurant: Hunde verboten :xwall: . Wir hätten oben gern auf der Terrasse Platz nehmen können, doch als Mensch 2. Klasse lasse ich mein Geld 1. Klasse ungern da. Wir brechen sofort zum Abstieg auf und ich schimpfe auf dem halben Rückweg, was Männe über sich ergehen lassen mußte. GsD war der Abstiegsweg (anderer Weg) sehr uhrig, was wieder etwas versöhnte (wir sind Landschaftsfans, der Weg ist das Ziel). Der bittere Beigeschmack über den Ausflug blieb.
      Ergo hatten wir heute 6h Laufzeit und gönnten uns somit Abends die Bedienung in einer Gastronomie. Die hier vielbepriesene "Klippe" konnten wir mangels Parkplatz im weiten Umfeld (hatten je drei Hunde im Auto) nicht besuchen.

      An einem Foto sieht man, warum die kranken Kiefern (?) beabsichtigt vom Borkenkäfer vernichtet werden. Flachwurzler sind bei Sturm nicht sehr standhaft.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Am letzten Tag suchen wir uns in Wernigerode einen Miniaturpark aus, in welchem..... Hunde verboten sind :cursing: . Wir drehen kommentarlos um. Ein Wildpark nimmt uns mit offenen Armen auf und wir erleben eine schöne Wanderung. Zudem komme ich zu meinem Jagertee und Männe zu seinem Bier :prost: . Nach Pause auf dem Campinplatz erklimmen wir Abends nur nochmal "kurz" die Feuersteinklippen am Schierker Bahnhof und gönnen uns danach wieder eine tolle Gaststätte für ein Abschlußessen.
      Der Samstag ist nur noch von einem Frühstück, packen, einem absolut vollem Campingplatz *staun* und einer entspannten, kurzen Rückfahrt gefüllt.
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • ...die letzten...
      Dateien
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Schöner Bericht. Wir wollen um Weihnachten/Neujahr ggf. spontan in die Gegend, je nach Schneeverhältnissen. Der Harz schuldet uns noch ein paar Flocken, die letzten 2 Jahre war der Winter da echt traurig. Nach meinem letzten Besuch in Braunlage kann ich die suboptimale Hundefreundlichkeit bestätigen, das geht von Freizeiteinrichtungen über Restaurants bis zur sauteuren Brockenbahn. Dann halt nicht - so, da habt ihrs mal.
      Ansonsten viel schöne Gegend.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Moin,

      ein toller Bericht - schöne Fotos und überhaupt... ganz großes Dankeschön. :anbet:

      Dass Hunde in Tagesausflugsbereichen nicht erlaubt sind, ist schon doof und uns auch regelmäßig sauer aufgestoßen.

      Dass sie abends in Restaurants nicht gerne gesehen werden, finden wir absolut okay - denn da haben die nichts zu suchen. Zumindest ist das auch unsere Sicht der Dinge als 2-fache Hundehalter.

      Gruß
      Claus :w
    • Danke für euer Interesse. :)

      @ Claus - ABENDs jeder so, wie er mag ;) , doch waren wir hier unterwegs, Mittags, hoch oben, durchgeschwitzt und bei zugigen 8°C in DREI Einrichtungen nicht willkommen. Und DAS fanden wir schon sehr unfreundlich.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Jeder wie er mag. Wir nehen unseren Labbi überall mit und wenn wir gehen hören wir oft den Satz: "Sie hatten einen Hund dabei, den hat man gar nicht bemerkt". Soll man da auch nicht.

      Was anderes, ich hatte mir verschiedene Plätze, u.a. in Braunlage und Schirke, als Vorbereitung für einen Spontatrip im Winter auf camping.info angeschaut, da gibt es den Platz "Am Schirker Stern" auf einmal nicht mehr, bin ich zu blöd?
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Deichpiraten schrieb:

      ...auf camping.info angeschaut, da gibt es den Platz "Am Schierker Stern" auf einmal nicht mehr...
      Hab ich im anderen Tread (Campingplätze Vorstellung) schon geschrieben. Wurde scheinbar entfernt. Kann man jetzt spekulieren, warum.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Hallo Astrid,

      vielen Dank für euren schönen Bericht mit ebenso schönen Bildmaterial. :ok Jetzt bin ich seit einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder dazu gekommen, einen Reisebericht zu lesen. Tat gut. ^^

      Die von euch hier vorgestellte Gegend ist für uns (gerade so) in erreichbarer Nähe für Tagesausflüge. Daher kommt mir natürlich so manches sehr bekannt vor. Selbstredend ist der Harz sehr reizvoll. Das weiß natürlich auch eine ganze Menge anderer Touristen und so ist es rund um den Brocken und erstrecht obendrauf nahezu immer gut gefüllt. Aber der Harz hat, wie vermutlich jede Gegend, auch seine ruhigen Ecken.
      Dass Ihr mit euren Hunden eher wenig bis gar keine Gastfreundschaft habt genießen können, finde ich schade. Ist aber nicht zu ändern und ihr habt ja, wie hier geschrieben steht, das Beste daraus gemacht.
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^