Anzeige

Anzeige

Empfehlung Gummipflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlung Gummipflege

      Hallo liebes Dometic Team, liebe Foristi,

      ich hätte gerne eine Empfehlung, vor allem, aber nicht nur von Dometic, welches Produkt ich nehmen soll um die Fenstergummis zu pflegen.

      Bitte ein konkretes Produkt, da es schwierig ist ein Proddukt zu finden das als silikonfrei beschrieben wird.

      Danke und Grüße


      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • :w Seit mehreren Jahren benutze ich dieses Gummipflegemittel. Einmal im Jahr behandele ich damit alle Fenster-, Tür- und Klappendichtungen und selbst nach zwanzig Jahren zeigen sich keine Alterungsrisse. Das Mittel ist sehr sparsam in der Anwendung und das Fläschchen reicht leicht für vier Komplettanwendungen. :thumbsup:

      Grüße Teddy! :w
      Es ist niemals der Mensch der stört, es ist immer nur sein momentanes Verhalten.
    • Danke für die Empfehlungen.

      Gerade die Langzeiterfahrung von dem Dr.Keddo Mittel ist prima, da ich einerseits keine Zusammensetzung gefunden habe, andererseits gerne einen Produzenten in meiner direkten Nachbarschaft unterstützen möchte.

      bayliner2255 schrieb:


      Warum Silikon frei
      Ich habe jetzt schon mehrfach den Hinweis gelesen bei den Pflegemitteln für die Fenstergummis auf Silikonfreiheit zu achten, da sich das wohl nicht mit dem Plexiglas verträgt.


      Gerne weitere Tips, und mal sehen was Dometic dazu sagt.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Jep,
      Polydimethylsiloxan ist ein Polymer auf Siliciumbasis und zählt als einfachstes Silikonöl zu den Siloxanen..............................
      hab ich mir auch eben ergoogelt.

      Umso mehr warte ich was mir Dometic empfiehllt.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Zur Pflege aller Gummiteile im und am Boot bzw. Auto benutze ich seit Jahren reines Glycerin aus der Apotheke.
      Bisher absolut keine negativen Erfahrungen.
      Alternativ hilft auch einreiben mit techn. Vaseline (mit Baumwolllappen dünn verreiben.)
      mfG
      Gertrud

      - :saint: Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig. :saint: -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von santiano ()

    • Hallo,

      ich benutze einen Hirschtalgstick. Sieht ähnlich aus wie ein Labello und gibt's für 1,29€ beim Autoteileladen. Mein letzter hat 3 Jahre lang gehalten für WoWa und Auto zusammen.
      Grüße aus dem alten Land an der Elbe

      Barbara & Thilo

      Das schluckt der B7 (kombiniert) -->
    • Hallo Zusammen,

      bin beim googln auf Lederfett gestoßen. Einfach mit Wolllappen einreiben. Hat jemand schon ausprobiert und welche Erfahrung? Habe ich nämlich noch Vorrat. 8o
      Liebe Grüße aus Eschweiler

      Lothar1953 :w :0-0:
    • Moin,
      was heißt bei dir langfristig? 1 Jahr oder 20 Jahre? Im Gummi sind Silikone enthalten, um diesen geschmeidig zu halten. Diese Silikone, sind aber im lauf der Zeit flüchtig und es kommt zur Versprödung (UV Einwirkung usw.). Diesen Prozess kann man nur verlangsamen oder verhindern, indem man dem Gummi immer wieder Futter gibt (auffrischt).
      Dies erfolgt nun mal, in Form von Silikonhaltigen Mittelchen, oder eben mittels Glycerin (Frostschutzmittel) - wobei das auch nur kurzfristig wirkt. Talkumpuder dagegen, verhindert das der Gummi festklebt und hat nur eine begrenzte Pflegewirkung (im Sinne der Versprödung) genauso wie Glycerin. Lederfett kann man dafür sicherlich auch nehmen, dies enthält auch einen gewissen Anteil an Silikone, um das Leder geschmeidig zu halten (zumindest in der heutigen Zeit). Ob das aber bei Gummierzeugnissen, auf lange Sicht gut ist? Ich weiß es nicht. Früher nahm man für Leder Schweineschwarte und rieb es damit ein. Nachteil des ganzen war, es blieb immer ein großer Fettfleck in der Kleidung zurück, insofern man es nicht gut abgerieben hatte.
      Was nun die Auswirkung der Silikone, auf das Plexiglas betrifft..... Du sollst doch nur den Gummi einreiben und nicht das Plexiglas damit behandeln. Meiner Meinung nach, ist die Verwendung von Silikonhaltigen Mittelchen, bei der Behandlung von Fenstergummis und deren Auswirkung auf Plexiglas vernachlässigbar. Da würde ich mir eher Gedanken, über die zunehmende Ozon, UV Bestrahlung und Wärmeeinwirkung machen und deren Wirkung auf das Plexiglas (und das noch nicht mal wirklich).
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :undweg:

      Schönen Tach noch! :0-0:
      Gruß der Martin
    • Talkum gibts in der Apotheke. Ich hab mir einige Gummidichtungen zerstoert mit sogenannten Gummipflegemitteln. Die sind nach 20 Jahren regelrecht zerbroeselt.
      Talkum klebt nicht ist ein Puder das man mit einem Pinsel auftragen kann.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali