Anzeige

Anzeige

Leverkusener Brücke auf der A1 für Gespanne faktisch gesperrt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vivaldi75 schrieb:

      Also laut Strassen NRW ist die A1 Brücke Leverkusen gesperrt für alles über 3,5t laut Verkehrszeichen 262 das beutet alles inklusive gespann.


      Auch falsch. Denn dort steht nicht das Zeichen 262 (Einfahrverbot für Kraftfahrzeuge aller Art mit einem tatsächlichen Gewicht von mehr als xx Tonnen).
      Und selbst hier kann ich mit einem 5to. schweren Zugfahrzeug und einem 3to. schweren Anhänger drüber, wenn nicht ein Zusatzschild (z.B. "Fahrzeuge mit Anhänger") darunter hängt.

      Und an der A1 hängt nicht das Zeichen 262, sondern das Zeichen 251.
    • Blechi schrieb:

      Vivaldi75 schrieb:

      @ Blechi

      Natürlich darf ich Sonntags mit mein Pickup fahren, ich darf sogar mit mein Zugmaschine ohne auflieger fahren. Hauptsache ich überschreite nicht 3,5t

      Och, lies doch einfach was ich geschrieben habe "mit Anhänger".
      Das ist nach wie vor lt. STVO nicht zulässig.
      sorry, hatte das leider übersehen :lol:
    • Thotti schrieb:

      @Vivaldi75:

      Thotti schrieb:

      Sorry, aber Du hast leider überhaupt keine Ahnung und Du hast Dich auch ganz sicher nicht "schlau" gemacht.
      Tu bitte allen hier einen Gefallen und behalte Dein vermeintlich gefährliches Halbwissen für Dich.
      Und du hast Ahnung??? :lol:

      Thotti schrieb:

      Nochmal für Dich exclusiv die Begriffe laut der Straßenverkehrsordnung:

      Thotti schrieb:

      "Fahrzeuge (aller Art)"
      "Kraftfahrzeuge (aller Art)"
      "Anhänger"
      "Lastkraftwagen (mit Anhänger)"
    • Dann werden wir wohl in Zukunft abends in Bremen starten, damit wir ab 22.00 im Raum Köln/Bonn auf der Umleitungsstrecken zumindest nich noch einen Stau haben. Was ja sonst quasi die Tagesordnung ist.... :thumbdown:
      Eric


      mein Hobby

      unser Hobby :0-0:
      Frühjahr 2017 Hopfensee
      Sommer 2017 Knauscamp Hamburg
      Spätsommer 2017 Le Brasilia
      Sommer 2018 Le Brasilia; Les Pins (les Salles sur Verdon); Knauscamp Hamburg
      Spätsommer 2018 Le Brasila

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fluchtzwerg ()

    • Thotti schrieb:

      Auch falsch. Denn dort steht nicht das Zeichen 262 (Einfahrverbot für Kraftfahrzeuge aller Art mit einem tatsächlichen Gewicht von mehr als xx Tonnen).
      Und selbst hier kann ich mit einem 5to. schweren Zugfahrzeug und einem 3to. schweren Anhänger drüber, wenn nicht ein Zusatzschild (z.B. "Fahrzeuge mit Anhänger") darunter hängt.

      Und an der A1 hängt nicht das Zeichen 262, sondern das Zeichen 251.
      Zeichen 253

      [IMG:http://1.1.1.4/bmi/verkehrszeichen.kfz-auskunft.de/bilder/verbot_lkw.gif]

      Verbot
      für Kraftfahrzeuge mit einem Zulässigen Gesamtgewicht über 3,5t,
      einschließlich ihrer Anhänger, und Zugmaschinen, ausgenommen
      Personenkraftwagen und Kraftomnibusse





      Zeichen 251

      [IMG:http://1.1.1.4/bmi/verkehrszeichen.kfz-auskunft.de/bilder/verbot_auto.gif]

      Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge




      Verbot Fahrzeuge, deren

      Zeichen 262

      [IMG:http://1.1.1.2/bmi/verkehrszeichen.kfz-auskunft.de/bilder/verbot_tats_gewicht.gif]

      tatsächliches Gewicht einschließlich Ladung die angegebene Grenze überschreitet.

      Die
      Beschränkung durch Zeichen 262 gilt bei Zügen für das einzelne Fahrzeug,
      bei Sattelkraftfahrzeugen gesondert für die Sattelzugmaschine
      einschließlich Sattellast und für die tatsächlich vorhandenen Achslasten
      des Sattelanhängers.


      QUELLE: verkehrszeichen.kfz-auskunft.de (Vorschriftzeichen Verkehrsverbote)
    • @Thotti

      ich bewundere wirklich deine Geduld immer wieder die wirkliche Rechtslage klarzustellen und die Schilder zu erklären!


      Aber es ist ein Ende in Sicht da ja nun tatsächlich niemand über 2,3m die Brücke befahren darf.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Vielen Dank!

      Ich finde es einfach unerträglich wenn -gefährliches- Halbwissen immer wieder als das einzig wahre dargestellt wird und damit die verunsichert werden, die hier Hilfe suchen.
      Denn auch ich suche hier oft Hilfe und möchte dann nicht noch zusätzlich verwirrt werden.

      Erschreckend finde ich aber, mit welcher Vehemenz hier teilweise Unwissenheit verteidigt wird und ellenlange -überflüssige- Diskussionen bis hin zu persönlichen Angriffen geführt werden. Und das -wie in diesem Fall offenbar- von Mitgliedern, die es allein aus beruflicher Sicht wesentlich besser wissen müssten....
    • Thotti schrieb:

      mit den notwendigen (und vorgeschriebenen) zusätzlichen Außenspiegeln


      Jetzt habe ich aber auch noch ne dumme Frage. Was kostet es eigentlich wenn man ohne die vorgeschriebenen Zusatzspiegel fährt und man wird angehalten?
      (...ist mir wirklich schon passiert das ich die Dinger vergessen habe anzubringen.)

      Gruß
      Nayla
      :w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)
    • Moin Moin.

      Jetzt wo ich die Beschilderung Jetzt hier sehe muss ich mich bei Thotti entschuldigen. Er hatt hier recht gehabt. Ich bin durcheinander gekommen durch die ganze Beschilderung Nummern. Das was mir gesagt geworden ist was auf der Brücke steht ist tatsächlich nicht der Schild was da steht sondern das was Thotti oben gepostet hat. Der Grund auch warum mann mir am Telefon gesagt hat beim ersten mal das es für wowa gesperrt ist liegt nicht an der Gewicht sondern die breite. was der Mitarbeiter mir leide nicht gesagt hat sondern nur " Nein sie dürfen nicht mehr da lang fahren, sie müssen die LKW Umleitung nehmen " Bein Uten Anruf war der Mitarbeiter viel besser informiert und auch viel freundlicher. also Thotti… Sorry war mein Fehler
    • nayla schrieb:

      Thotti schrieb:

      mit den notwendigen (und vorgeschriebenen) zusätzlichen Außenspiegeln


      Jetzt habe ich aber auch noch ne dumme Frage. Was kostet es eigentlich wenn man ohne die vorgeschriebenen Zusatzspiegel fährt und man wird angehalten?
      (...ist mir wirklich schon passiert das ich die Dinger vergessen habe anzubringen.)

      Gruß
      Nayla
      § 56 Spiegel und andere Einrichtungen für indirekte Sicht.
      (Fassung gem. 28. StVZOÄndV)

      (1) Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben, die so beschaffen und angebracht sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts, zur Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann.

      (2) Es sind erforderlich

      1. bei Personenkraftwagen sowie Lastkraftwagen, Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3,5 t

      Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind;

      die vorgeschriebenen sowie vorhandene weitere Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser

      2. bei Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Sattelzugmaschinen und Fahrzeugen mit besonderer Zweckbestimmung nach Anhang II Buchstabe A Nr. 5.6 und 5.7 der Richtlinie 70/156/EWG mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t sowie bei Kraftomnibussen

      Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind;

      die vorgeschriebenen sowie vorhandene weitere Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen;

      3. bei land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h

      Spiegel, die den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen müssen,

      4. bei Kraftfahrzeugen nach Artikel 1 der Richtlinie 2002/24/EG

      Spiegel, die den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen müssen.

      (2a) Bei land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h sowie bei Arbeitsmaschinen und Staplern ist § 56 Abs. 2 in der am 29. März 2005 geltenden Fassung anzuwenden.

      (3) Nicht erforderlich sind Spiegel bei einachsigen Zugmaschinen, einachsigen Arbeitsmaschinen, offenen Elektrokarren mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h sowie mehrspurigen Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und mit offenem Führerplatz, der auch beim Mitführen von unbeladenen oder beladenen Anhängern nach rückwärts Sicht bietet.


      Hier ist der § 56 Abs. 1 interessant, insbesondere der Begriff "auch beim Mitführen von Anhängern".