Anzeige

Anzeige

Saisonplatz was beachten

    • Saisonplatz was beachten

      Hallo

      wir sind am überlegen ab nächstes Jahr unseren WW auf einen Saisonplatz Nordsee (April-Oktober) abzustellen. Als Neulinge, davor jahrelang nur 1 mal im Jahr für 3-4 Wochen Urlaub gemacht, was ist genau zu beachten ?

      Einfach WW abstelllen Vorzelt aufbauen und gut ? Eher nicht, oder ?



      Gruß und danke

      Anton_a_T :P
      live long and prosper :prost:
    • Also, wir haben das Thema auch durch, und unsere eigenen erfahrungen gesammelt.
      Schön ist es allemal, aber.....

      Wenn du in den Sommerferien wo-anders hinmöchtest, muss du dein Vorzelt abbauen und nach rückkehr wieder aufbauen.
      Ein Wochenende weg vom platz ist den Aufwand nicht mehr wert.

      Du MUSST fast jedes Wochenende hin um dich um den Rasen zu kümmern. Schon wird das Camping ein Muss und ist nicht mehr freiwillig.

      Für uns war das nichts. Wir geniessen eben die freizügigkeit.
    • Wir sind nach langjährigem Touren mit dem Womo auch so mit dem Dauercamping angefangen.
      An der Nordsee in Hooksiel. Allerdings ohne Vorzelt, nur mit Windschutz und Gerätezelt.
      In der ersten Saison noch mit dem Womo. Danach kam erst ein Wohnmobil.

      Spontan wegfahren war ganz einfach und der Rasen wuchs nur sehr langsam auf dem Sandboden.

      Nach dem Wechsel auf einen anderen Platz und dann mit Vorzelt, war es vorbei mit der Fahrerei. Zu viel Gerödel.
      Nun überwintert der Wohnwagen auf dem Saisonplatz.
      Zum Reisen haben wir uns noch einen kleinen Wohnwagen angeschafft.

      Für uns die optimale Lösung.

      Aber was solltest du auf einem Saisonplatz insbesondere an der Nordsee beachten?
      - Ein Windschutz ist sehr hilfreich
      - Das Vorzelt sollte besonders gegen Sturm gesichert werden( wir haben in Hooksiel einige Vorzelte von den Dächern abwesender Camper geholt)

      Ansonsten einfach hinstellen, so oft wie möglich hin fahren und genießen, dass man sofort nach der Ankunft relaxen kann.

      Gruß Peter
      :) Gruß Peter :)
    • Moin



      Na ja du mußt halt vorher wissen was du möchtest. Auf manchen Plätzen muß der Wohnwagen in Deuschland im Herbst weggezogen werden. Auch sollte man darauf achten das der Platz nicht zu klein ist

      In Dk sind die Plätze viel großzügiger und haben offt auch eine Hecke (als Sicht und Windschutz) Die mußt du aber 2 Mal im Jahr schneiden was ja auch michjt sehr offt ist. Der Rasen ist kurz zu halten, aber das ist kein Problem wenn man mit den Nachbarn gut auskommt. Die schneiden dann den Rasen für dich mit genau so wie du es machst

      Zelt gut festmachen wurde schon gesagt, wir lassen das Zelt auch über Winter stehen



      Mfg
    • Was mir ja so vorschweben würde wäre ein Dauerplatz auf dem ich ein Carport aufstellen dürfte. Bei Abwesenheit den WW drunterschieben, bei anwesenheit einfach als Vordach nutzen. Wenn man sich Seitenteile einsetzen würde fast ein Vorzeltersatz. Daneben eine kleine Hütte für Stühle und etwas Kleinkram.
      Leider wollte noch kein Platzbetreiber darauf eingehen.
      Gruß

      TeamFellnase
    • Gegen lästigen Rasen helfen Roundup und Platikfolien.

      Ja, ja, ich weiß... :D

      Sturmfest muss es sein. Und ich meine Sturm und nicht Wind. Zusatzgestänge aus Stahl und nicht so'n dürres Alugestrüpp. Sturmbänder und ordentliche Abspannung.
      Vorzeltheizung. Petroleumofen oder Gasofen der regulierbar ist. Wir nachen jetzt unseren Petroleumbrenner 15 min. vorm Frühstück an, Fenster vom Wagen und Tür zum Vorzelt auf, Frühstück im Schlafanzug oder t-Shirt. Auch Abends bei 5 °C ist es gemütlicher wenn die 5 °C draußen bleiben. Der Ofen heizt den Wagen mit, wenn wir ins Bett gehen machen wir innen die Heizung an. Ansonsten wird es April, Mai, Juni, September und Otober an der See schnell mal ungemütlich.
      Wind ist immer ein Thema, ein Windschutz hilfreich.
      Der Boden ist wichtig, ein Feuchtbiotop ist wenig lustig. Mal fragen was auf dem Platz erlaubt ist. Wir haben im Moment Unkrautsperrfolie, wasserundurchlässige Gewebeplane und Vorzeltteppich. Ist schon schön wenn man auf Socken trocken durchs Vorzelt laufen kann und das Gerödel nicht anfängt zu schimmeln. Zu Alternativen hier mal suchen, z.B. Paletten. Ich persönlich habe aber keinen Bock eine Privatschreinerei aufzumachen oder für den Vorzelttboden 2 mal seperat mit einem Anhänger anzurücken. Auf manchen Plätzen kann man aber einlagern.
      Und dann? Sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, ich sehe regelmäßig 2. Fernseher 50 Zoll, Kühlgefrierkombis, Rundsitzgruppen, Geschirrspüler, Fritteusen, Staubsauger, Hirschgeweih, erhängte Zwerge, Bierkühlschrank, Kaffeevollautomat, Zapfanlage, Thermomix, Backofen etc.
      Forenfahne oder Fahne des Lieblingsclubs auf 10-Meter-Fahnenmast.
      Julianahoeve, Renesse NL
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL
      Südseecamp, Wietzendorf D
      De wijde Blick, Renesse NL
      Heldense Bossen, Helden NL
      Camping Südstrand, Fehmann D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Hallo

      erstmal danke für euere Antworten. Im Winter steht er sicher und trocken in einer Scheune :P . Woanders hin wollen wir die nächsten Jahre nicht, deswegen die Idee mit dem Platz.

      Im Moment steht er halt die meißte Zeit drinnen und trocken, wenn er jetzt die ganze Zeit draußen steht, hoffe er bleibt dicht. :wacko: Haben zur Zeit ein Alugestänge, meint Ihr ich sollte es gegen eins aus Stahl tauschen oder nur die Verstärkungsstangen aus Stahl ??

      Rasen ist kein Problem meine ich, ist Sandboden.



      Gruß
      live long and prosper :prost:
    • Für uns war das Hauptkriterium, max 1 Stunde Anfahrt! Ansonsten ist der kosten nutzen Faktor in Frage zu stellen! Außerdem hats den Vorteil, das ich regelmäßig vorbeifahren kann ,um nach dem rechten zu sehen! Alles andere wurde schon erwähnt!
      :0-0: Gruß aus Nordhessen :0-0:

      Toddi




      Hymer Eriba Nova 531, alt - aber bezahlt!!!