Anzeige

Anzeige

Angepinnt Umweltzonen in Frankreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Umweltzonen in Frankreich

      Anfang Juli 2016 wurde in Frankreich die Umwelt-Plakette Crit'Air (oder auch Luftqualitätszertifikat) und die dazugehörigen Umweltzonen, zunächst in Paris, eingeführt.
      Fahrzeuge, die nicht in Frankreich zugelassen sind, d.h. Fahrzeuge von Touristen oder europäischen Firmen, müssen diese Plakette erst ab dem 1. April 2017 vorweisen. Erhältlich ist die Vignette für ausländische Fahrzeuge ab Anfang 2017.
      Es grüßt Jürgen :w

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teddy ()

    • Crimson schrieb:

      8| :cursing: ich brauche mehr Windschutzscheibe... wo soll ich denn demnächst noch durchgucken, wenn das so weiter geht?

      Es wäre mal an der Zeit für mehr Harmonisierung in der Union.....


      Hallo ,

      Ja das könnte besonders bei Kleinwagen echt eng werden - zig Maut Vignetten zusammen mit den jetzt noch kommenden Umwelt Plaketten der einzelnen Länder .

      Aber es kommen ja immer mehr Fahrzeuge mit 360 Grad " Rund um Sicht " auf den Markt - da muss man halt auf den Bildschirm schauen um die Straße vor sich zu sehen weil man durch die Frontscheibe aufgrund der vielen Plaketten keine Sicht mehr hat :undweg:

      LG Seadancer


      P.S. : ich brauch eh keine Umweltplakette - habe einen Blauen Parkausweis und der gilt wirklich in ganz Europa und damit kann ich selbst mit einem MB 300 TD aus den 80 er Jahren in jede Umweltzone
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Hallo ,

      wir waren zwar noch nie in Paris , aber dafür in anderen Großstädten ( Wien , Berlin , Hamburg ) aber mit dem Auto sind wir da nie rein gefahren . Das suchen nach Parkplätzen ist echt sehr stressig - selbst mit dem Blauen Parkausweis findet man häufig keinen freien Behindertenparkplatz . dazu kommen noch die Staus in Großstädten zur Rush Hour ;(

      Für uns gilt Großstädte erkunden wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und bei kurzen Strecken zu Fuß mit Róllator geht das Einglück bis jetzt noch ganz gut . In Berlin sind wir teilweise nur eine Station mit der U-Bahn / Straßenbahn oder dem Bus gefahren weil es zu Fuß für mich zu weit war .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Dieses Jahr das erste Mal eine Bus-Stadtrundfahrt in Barcelona gemacht. Hätte ich auch nie gedacht, dass ich das mal mache und was war? Es war genial. In aller Ruhe sehr viel gesehen, der Bus setzte uns dreimal ab und holte uns nach ausgemachter Zeit wieder ab. Sehr angenehm und wird in der nächsten Großstadt sicher mal wiederholt.

      Alternativen gibt es immer.

      Grüßle
    • Hallo ,

      in Berlin gibt es eine Stadtrundfahrt ( Rundtour durch die ganze Stadt ) die geht über den ganzen Tag - der Bus hält an allen Sehenswürdigkeiten da kann man aussteigen und mit dem nächsten oder übernächsten Bus geht es weiter - nicht die günstigste Stadtrundfahrt aber dafür einfach genial weil man sich eben Zeit lassen kann und sich nur das näher anschauen kann was einem Interessiert .

      Sehr zu empfehlen - statt teure Parkplätze ( wenn man überhaupt welche findet ) und kilometerlangen Staus.

      Mit dem Auto in eine Großstadt = nein Danke , Ich benutze wirklich auch für kurze Wege das Auto aber eben nicht in Großstädten.

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Hawaii schrieb:

      Warum nicht? Wie soll man denn sonst die Stadt erkunden? Etwa unterirdisch per metropolitain?

      Nee - da fährt man (Claus) gerne mit dem Auto :thumbup:
      Ja "unterirdisch" es gibt da einen Stadtteil älteren Baustils wo es unterirdisch sowas von abgeht...damit meine ich nicht die geführten Passagen...es lebe der Gullideckel :anbet: eine französische Erfindung für den Eingang in die Welt unter der Sacre couer :undweg:
      p.s. dem Herr D. ist es in der gusseisernen Version in Florenz "verdammt zur Hölle noch mal" auf den Fuß gefallen und in Salamanca geht es auch "unterirdisch" heftig zu.
      Soweit zu touristischen Optionen für :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coureur ()

    • Seadancer schrieb:

      Sehr zu empfehlen - statt teure Parkplätze ( wenn man überhaupt welche findet ) und kilometerlangen Staus.

      Mit dem Auto in eine Großstadt = nein Danke , Ich benutze wirklich auch für kurze Wege das Auto aber eben nicht in Großstädten.

      LG Seadancer


      Moin,
      ich meide auch eher Öffi's.......
      ....aber im Urlaubm, gerade in den Metropolen, ist das Verkehrsnetz so gut ausgebaut,
      das wir erst gar nicht auf die Idee kam, mit dem PKW in die City.
      Auch gibt es oft Hop-On Hop-Off und Verbundsfahrkarten mit denen man gut die Städte erkunden kann
      und auch meist überall gut hinkommt.

      Noch schöner, auch für mich faulen Sack, nach München rein, mit dem Rad von Thalkirchen aus :ok

      Gruß Thoas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Gsälzbär schrieb:

      Zumindest in Paris sollen sich schon manche da unten verirrt haben und den "Dursttod" gestorben sein - ein echtes Labyrinth :evil:
      Na ja ist eher ein Mythos, habe nach gesehen; die da schon länger andächtig an der Wand gelehnt lagen, konnten das nicht bestätigen.Ist wohl so wie das Warten auf die Abschaffung der Umweltzonen bei uns, Mensch steht da so lange bis es eben vorbei ist....oder geht zufuss 8|
      Der Bau der Kanalisation erfuhr seinerzeit die gleichen Widerstände wie heute die Umweltzonen, es muß wohl immer sowas wie die Colera (Hamburg) eintreten, damit das Bürgertum lernt ?( hier geht es in die Unterwelt.....
      [IMG:http://manholecovers.de/sites/default/files/Eaux%20des%20Avants.jpg]dd

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coureur ()

    • Moin,

      Paris ist viel zu schön, um große Teile davon in der metro zu verpassen. Z.B. wenn man u.a. zu Jim Morrison fährt. In London macht das Sinn - aber niemals in Paris. Da muss man auch nicht lange Parkplätze suchen: Da der Franzose das Bezahlen fürs Parken immer zu vermeiden sucht, sind kostenpflichtige Parkplätze selbst an den Champs immer vorhanden. Das Geld dafür ist ein Klacks gegenüber den Eindrücken, die man, insbesondere in Nebenstraßen, gewinnt. :anbet:

      Und für die Tiefe .... gibts die Katakomben :thumbup:


      Gruß
      Claus :w

    • Hawaii schrieb:

      Und für die Tiefe .... gibts die Katakomben
      und als Reiseführer "Das foucaultsche Pendel" von U. Eco, da wird neben Paris gleich halb Europa mit abgedeckt, d.h. ortsgenaue Beschreibungen der Handlungsorte, zur zügigen Umfahrung der ungeliebten " no drive Zonen" :D
      coureur
      p.s. dazu mache ich ein Thema auf :love:
    • auch wir schätzen das Erkunden der Städte durch öffentliche Verkehrsmittel

      doch da wäre für die jeweiligen "Stadtmarketings" an vielen Orten noch einiges zu tun.
      • Gute Stadtpläne, wo die einzelnen Haltestellen und Linien von Bus, Tram und U-Bahn präzies eingetragen sind
      • eine einfache und Übersichtliche Tarifstruktur mit der Angabe, wo man die Fahrkarten kaufen kann. Vor allem auch die 1 oder mehr Tageskarten.
      • und nicht zuletzt die Infos auf den CP. Wo ist die nächste Haltestelle. Wann fährt der Bus. Wo bekomme ich das Ticket. Wie finde ich die Abfahrtstelle für die Rückfahrt
      früher hielt ich nichts von Stadtrundfahrten. Unterdessen wurde ich aber einige Male sehr angenehm überrascht. Man sieht viel, ohne dass die Füsse weh tun. Und man sieht Stellen, die nachher noch genauer besichtigt werden.
    • Also ich sag mal zum Thema Metro o.ä. in europäischen Großstädten:

      Wer das nicht (mehr) hinbekommt, sollte über einen Blindenhund und sonstige Pflegestufen nachdenken....

      Selbst in Barcelona, wo keine Sau spanisch, sondern nur katalanisch spricht, kommst du mit einem normalen Stadtplan und ein klitzekleinwenig Orientierungssinn sehr weit. Zumal die ganzen Kartenautomaten auch so komische Symbole haben. Die sehen aus wie Landesflaggen. Und wenn man da auf die draufdrückt, die schwarz-rot-gelb ist, steht auf einmal alles in deutsch..... Wunderwelt der Technik...
      Eric


      mein Hobby

      unser Hobby :0-0:
      Frühjahr 2017 Hopfensee
      Sommer 2017 Knauscamp Hamburg
      Spätsommer 2017 Le Brasilia
      Sommer 2018 Le Brasilia; Les Pins (les Salles sur Verdon); Knauscamp Hamburg
      Spätsommer 2018 Le Brasila
    • Fluchtzwerg schrieb:

      Also ich sag mal zum Thema Metro o.ä. in europäischen Großstädten:

      Wer das nicht (mehr) hinbekommt, sollte über einen Blindenhund und sonstige Pflegestufen nachdenken....

      Selbst in Barcelona, wo keine Sau spanisch, sondern nur katalanisch spricht, kommst du mit einem normalen Stadtplan und ein klitzekleinwenig Orientierungssinn sehr weit. Zumal die ganzen Kartenautomaten auch so komische Symbole haben. Die sehen aus wie Landesflaggen. Und wenn man da auf die draufdrückt, die schwarz-rot-gelb ist, steht auf einmal alles in deutsch..... Wunderwelt der Technik...


      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Nur in D ist das alles etwas komplizierter :rolleyes:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Wo waren die Gegner der D-Umweltplaketten, die sich jetzt über kleinstaatliche Plaketteninvasion echauffieren?
      Das haben wir Deutschen zu verantworten, als eine kleinkarierte Einstaatenplakette unabgestimmt mit der EU eingeführt wurde.
      Das andere EU-Länder jetzt ähnliches einführen, ist im Gegenzug auch nicht im europäischen Gedanken, aber legitim. Hand auf's Herz: Wer hat's erfunden und hat damit den Grund für Zwietracht gesät?
      Ich bin sicher: Viele haben auch unreflektiert die deutsche Umweltplakette kleben. Dann bitte auch B sagen. Zudem habe ich schon viele ausländische Fahrzeuge mit deutscher Umweltplakette gesehen. Die fanden das Procedere dafür sicher auch nicht lustig.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Benutzer online 1

      1 Besucher