Anzeige

Anzeige

Empfehlungen Zwischenübernachtung Frankreich auf dem Weg nach Spanien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Empfehlungen Zwischenübernachtung Frankreich auf dem Weg nach Spanien

      Hallo,

      in der Annahme hier im richtigen Unterforum zu sein, möchten wir gerne unsere Frage nach geeigneten (und sicheren) Zwischenübernachtungen in Frankreich stellen.

      Wir planen als "Neulinge" für Februar/März 2017 erstmals eine Fahrt nach Spanien, wobei das endgültige Ziel noch nicht feststeht. Unser Gespann ist ca. 12 Meter lang. Dabei wollen wir Übernachtungen auf Raststätten vermeiden und ziehen Campingplätze oder ggf. Hotels entlang der Route vor (auch aus Sicherheitsgründen). Bei ggf. Hotels würden wir bevorzugt außerhalb nächtigen und im Gegenzug im Hotel Essen in der Hoffnung so eine Genehmigung zum Überbachten mit Gespann zu erhalten.

      Wir starten in Niedersachsen, fahren über Frankfurt/Main (also großteils A7/A5) und passieren lt. Routenplaner die Grenze Deutschland/Frankreich Grenzübergang La Comtoise A36/E54. (Wir planen bewusst nicht die Route auf A2 bzw. über Leverkusen/Köln...)

      Die Route führt uns weiter über A42/E611 über Amberieu en Bugey, weiter A7/E15 über Valance, weiter A9 in Richtung Monpellier, über Perpignan zur spanischen Grenze.

      Da nach unseren Recherchen zu dieser Zeit viele, fast alle entlang der Route gelegenen Campingplätze in Frankreich erst wieder Anfang April öffnen und viele in Frage kommenden Hotels möglicherweise keine ausreichenden Platzverhältnisse für Gespanne vorsehen (wobei man dazu sagen muss, dass wir Rangieren vermeiden wollen.... also am besten geradeaus rein und wieder raus :P ) fragen wir uns, wo wir auf der Durchreise 1 bis 2 Zwischenübernachtungen machen können. Der Sicherheitsaspekt spielt bei uns jedenfalls eine große Rolle (Überfälle etc.).

      Nun wenden wir uns an alle, die diese Tour bereits "erfahren" haben und uns Infos zu geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten geben können.

      Wir danken bereits im Voraus!
    • Wenn wir Ende November nach Spanien zum Überwintern fahren, ist unsere 1. Übernachtung auf dem CP "Les Bouleaux" in Vignoles, das ist bei Beaune, nicht weit von der AB und ganzjährig offen, außerdem muß man nicht abhängen.
      Der nächste offene CP wäre dann der Indigo bei Lyon, es kommt darauf an, wie es streckenmäßig bei Dir passt, aber ab Lyon nach Süden ist es kein Problem mehr, offene CP zu finden, und abhängen müssen wir nie, und wir haben 3 Übernachtungen, bis wir am Ziel sind.
      Hier gibts noch einen Link zu einem guten CP Verzeichnis von unseren holländichen Nachbarn erstellt.

      Wenn Du noch weitere Fragen hast, einfach melden. :ok
      Viele Grüße

      Paul
    • Hallo Paul,

      das ist ja ein guter Tipp! Ihr scheint demnach "von oben" aus dem Ruhrgebiet über Dijon zu fahren. Wir kämen ja nach bisheriger Routenplanung über Dole (etwas weiter östlicher). Die Entfernung würde aber nur ca. 50 Min. "Umweg" ausmachen. Dann ginge es aber wieder weiter in Richtung Lyon. Wenn der CP offen hat, lohnt sich der Umweg in jedem Fall. Und tatsächlich, im ADAC Routenplaner werden die nachfolgenden CPs hinter Lyon meist als ganzjähri geöffnet angezeigt.

      Vielen herzlichen Dank. Jetzt "geht´s uns schon besser" ^^ :0-0:

      Gruß Thomas
    • Wir stehen gerade kurz vor der spanischen Grenze auf dem CP Les Castellets in ST Jean de Corts. Dies ist unser letzer Stopp. Wir fahren bis Ribere de Cabanes auf den CP Torre La Sal 2.
      In der Wegliste findest Du CP entlang der Strecke. Es ist schwierig CP zu nennen wenn man die genau Strecke nicht kennt. Wir fahren grundsätzlich Autobahn. Wichtig wäre auch zu wissen wieviel km ihr pro Etappe ungefähr fahren wollt.

      Karte_001.jpg



      Gruß
      Helmut
      Dateien
      • Wegliste 1.pdf

        (195,42 kB, 192 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • @dolphin1908
      Hallo Thomas,
      nein, wir kommen nicht aus dem Ruhrgebiet, sondern aus Nürnberg, und wir fahren auch über Mühlhouse und Dole.
      Und Dole ist während der Sommerzeit auch unsere 1. Übernachtung, aber dort ist schon geschlossen im November und die machen erst nächstes Jahr am 15.03. wieder auf, das passt für uns dann immer auf der Rückfahrt :ok
      Viele Grüße

      Paul
    • Hallo Paul, dann fahrt Ihr m.E. die selbe Route wie wir sie planen würden. Dann fahrt Ihr auch die A36 weiter in Richtung Beaune bzw. Vignoles, also A36 ---> A31 und nach Zwischenstop weiter über Lyon?

      Darf ich fragen, welchen Ziel-CP Ihr in Spanien ansteuert? :?:
    • Hallo Helmut,

      Wir planen so um die 500 - 600 km pro Tag. Der Karte nach, wäre das wohl auch unsere Route. Den letzen Stop in D würden wir voraussichtlich in Brühl/Schwarzwald oder Umgebung machen. Welche CPs auf dieser Strecke in Frankreich würdet Ihr den empfehlen und vor allem welche CPs haben in den Wintermonaten geöffnet?

      Wäre Neid nicht so negativ besetzt, könnte man fast neidisch auf Euch werden. Denn hier in D ist es lausig kalt und verregnet X(

      Da unser WoWa im oder Ende November kommt, hätten wir aber noch die Chance doch noch spontan zu entfliehen :thumbsup: :0-0:

      Gruß Thomas
    • dolphin1908 schrieb:

      Wir planen so um die 500 - 600 km pro Tag. Der Karte nach, wäre das wohl auch unsere Route. Den letzen Stop in D würden wir voraussichtlich in Brühl/Schwarzwald oder Umgebung machen.
      Hallo dolphin1908,
      da ich keine Ahnung habe von wo Ihr startet habe ich einfach Hannover angenommen.
      Der erste Stopp rund 620 km von Hannover aus kann ich den Stellplatz in Hausen den Fallerhof direkt an der Autobahn empfehlen. Der Stellplatz ist kostenlos man erwartet nur dass man im Restaurant etwas ißt. Das Restaurant ist prima. Man sollte nur anrufen ob der Parkplatz frei ist und nicht durch eine Veranstaltung blockiert wird. Als Ausweichplatz empfiehlt sich der CP Breisgau am Silbersee. Die nächste Empfehlung ca. 500 km weiter wäre der CP in Tournon sur Rhone bis zur spanischen Grenze sind es von Tournon noch 400 km.


      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • Hallo,
      wir kommen in Wuppertal nie so richtig früh weg. Einige Sachen müssen immer noch gepackt werden.
      Daher ist auf der letzten Reise nach Spanien der erste Stopp in Luxenburg gewesen.
      Der CP Camping Gaalgebiergist ganzjährig geöffnet.
      Von dort sind wir zum Indigo in Lyon gefahren. Die Anfahrt dort ist für uns sehr unübersichtlich. Auch am nächsten Tag den Tunnel vor sich zu haben ist nicht schön. Da suche ich für Jan -Feb 2017 noch eine alternative.

      Gruss Axel R

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von waldhaus ()

    • Erst einmal Danke an Euch! Die Informationen nehmen einem ja schon wieder etwas von der "Anspannung" als Neuling.

      Helmut, da wir aus der Umgebung von Celle kommen (also dichte bei Hannover) passt die Strecke mit den Übernachtungsmöglichkeiten.

      Danke vor erst und beste Grüße und gutes Überwintern ;) :camping:

      Es gibt sicherlich demnächst noch weitere Fragen, da werde ich mich bei Zeiten wieder mal melden.

      PS: Super Forum! :thumbup:
    • Hallo, das hört sich ja gut an wir haben auch schon mal daran gedacht die kalte Jahreszeit zu entfliehen. Wir haben noch nicht so den richtigen dreh gefunden es zu wagen und Spanien war noch nicht auf unseren Reiseplan. Früher sind wir viel nach Kroatien gefahren aber die letzten Jahre Ostsee und Umgebung. Wir würden uns eventuell gerne anschließen wenn es alles passt. Wir sind ein Ehepaar beide 65-Jahre und Rentner. Kommen aus dem Kreis Steinfurt. Liegt bei Münster Osnabrück. Würden uns auf eine Antwort freuen so oder so.

      Gruß
      Anita und Erwin
    • waldhaus schrieb:

      Von dort sind wir zum Indigo in Lyon gefahren. Die Anfahrt dort ist für uns sehr unübersichtlich. Auch am nächsten Tag den Tunnel vor sich zu haben ist nicht schön. Da suche ich für Jan -Feb 2017 noch eine alternative.
      Hallo waldhaus,
      die einzige Alternative ist 100 km südlich von Dardilly Camping Tournon*** - Tournon sur Rhone Der Platz liegt sehr schön direkt an der Rhone und ist das ganze Jahr geöffnet.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • enmld schrieb:

      waldhaus schrieb:

      Von dort sind wir zum Indigo in Lyon gefahren. Die Anfahrt dort ist für uns sehr unübersichtlich. Auch am nächsten Tag den Tunnel vor sich zu haben ist nicht schön. Da suche ich für Jan -Feb 2017 noch eine alternative.
      Hallo waldhaus,die einzige Alternative ist 100 km südlich von Dardilly Camping Tournon*** - Tournon sur Rhone Der Platz liegt sehr schön direkt an der Rhone und ist das ganze Jahr geöffnet.

      Gruß
      Helmut
      Auf dem Tournon sur Rhone sind Doppelachser nicht zugelassen. Das Sanitär hat wahrlich bessere Zeiten erlebt.
      Gruß Paul
    • Klawitter schrieb:

      enmld schrieb:

      waldhaus schrieb:

      Von dort sind wir zum Indigo in Lyon gefahren. Die Anfahrt dort ist für uns sehr unübersichtlich. Auch am nächsten Tag den Tunnel vor sich zu haben ist nicht schön. Da suche ich für Jan -Feb 2017 noch eine alternative.
      Hallo waldhaus,die einzige Alternative ist 100 km südlich von Dardilly Camping Tournon*** - Tournon sur Rhone Der Platz liegt sehr schön direkt an der Rhone und ist das ganze Jahr geöffnet.
      Gruß
      Helmut
      Auf dem Tournon sur Rhone sind Doppelachser nicht zugelassen. Das Sanitär hat wahrlich bessere Zeiten erlebt.Gruß Paul
      Dem kann ich nur zustimmen. Gerne auch Bilder davon. Außerdem Wege und Stellplätze recht eng dort. Das einzig Positive ist die Lage - wie schon erwähnt - direkt an der Rhône. Wir haben dieses Jahr auf der Hinreise nach Spanien dort übernachtet und diesen Platz direkt von unserer Liste gestrichen.

      Eigentlich wollten wir zum Camping LES LUCS in Tain-l'Hermitage, aber dort wurden wir weggeschickt, weil die nur Wohnwagen mit einer GESAMTlänge von max. 5 m auf den Platz lassen... :thumbdown: Absolut lächerlich! :xwall:
      Herzliche Grüße :w
      Sandra
    • Klawitter schrieb:

      Auf dem Tournon sur Rhone sind Doppelachser nicht zugelassen. Das Sanitär hat wahrlich bessere Zeiten erlebt.
      Gruß Paul
      Das muss ganz neu sein, im vorige Jahr haben wir mit unserm Tandem dort übernachtet. Dass die Sanitär nicht die Besten ist mir für eine Nacht egal.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER