Anzeige

Anzeige

Hilfe bei Kauf LMC oder Dethleffs

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hilfe bei Kauf LMC oder Dethleffs

      Hallo,
      Ich habe bisher fleißig im Forum gelesen, nun bräuchten wir Eure Hilfe. Wir (2 Erw. Und ein Kind mit 6 Jahren) haben zwei Finalisten in der Auswahl. Den LMV VIVO 530 K (2016, Ausstellungsobjekt) und dem Dethleffs Camper 550 ESK ( Modell 2017).
      Beide haben Etagenbetten und Einzelbetten (erweiterbar zum Doppelbett). Wir haben beide in ähnlicher Ausstattung. Nun schwanken wir zwischen der guten Technik von LMC (LLT hört sich nach allem was wir gelesen haben sehr vernünftig an) und besserer Badgestaltung im Dethleffs.
      Da wir wenig an Vergleichen der beiden Schwestermarken gefunden haben, würde uns Eure Meinung interessieren. Wer ist höherwertiger? Gibt es etwas zu beachten?
      Danke :)
      Anita
    • Hi Anita,

      der Vivo hat ab Werk (wahrscheinlich) die "kleine" Heizung (mir im Winter zu wenig), der Camper schon die "große 5004".
      Auf die Zuladung solltet ihr achten, beide Wagen dürften fahrbereit ca. 1,5 to wiegen, da sind 300 kg Zuladung schnell aufgebraucht.
      Ich schätze den Dethleffs eine Ecke besser verarbeitet ein ........ aber generell sollte Euer Geschmack entscheiden, sehen ja innen sehr unterschiedlich aus.
      Gruß aus Rheinhessen

      Andreas

      unterwegs mit Claudia, Jessica (17) und Aaron (15)
      -----------------------------------------

      carpe diem
    • Hallo,

      wir haben uns diese Frage (also Dethleffs oder LMC) auch gestellt - zwar bezüglich Camper 560 FMK und Vivo 522K aber wir waren in beiden Wohnwägen zur Besichtigung.
      Schlecht fanden wir beide nicht. Ob der Dethleffs jetzt wirklich besser verarbeitet ist, kann ich nicht sagen. Mir ist zumindest kein deutlicher Unterschied aufgefallen - nicht so, wie im Vergleich LMC Style oder C'Go zu Camper oder Vivo. Da war das schon zu merken, wobei das aber auch noch okay ist, finde ich.

      Was aber sicherlich Pfründe sind, womit LMC wuchern kann, ist LLT kombiniert mit einer 'vollwertigen' ALDE, also auch mit Warmwasser Fußbodenheizung. Dethleffs hatte (zumindest bei den 2016er Modellen, die wir uns angeschaut haben) da eine elektrische FBH verbaut. Da wir Wintercamping machen werden, kam für uns nur eine Rundsitzgruppe in Frage, also entweder 560 FMK oder 522K.

      Vorteil bei euch sehe ich (aus meiner Sicht) im besser gelösten Schnitt im Bad (im Vergleich zum 530K, der ein wirklich sehr kleines Bad hat). Ist halt individuell - ich würde aber von einem Bad generell nicht die Auswahl eines Wohnwagens abhängig machen, da wir seit vielen Jahren immer in die Sanis am Platz gehen und das für uns nicht entscheiden ist. Bei euch kann das sicherlich anders aussehen. Ober für wilde Duschorgien sind alle diese Wägen sicherlich nicht gedacht...

      Ich würde mir auch das Thema Zuladung anschauen - der LMC 530K mit Auflastung auf 2 TO hat eine sehr interessante Zuladung von über 600 KG!

      Letzten Endes müsst ihr euch beide anschauen und entscheiden, welcher Stil euch besser gefällt.

      LG,

      Nico
    • Eloya schrieb:

      Was aber sicherlich Pfründe sind, womit LMC wuchern kann, ist LLT kombiniert mit einer 'vollwertigen' ALDE, also auch mit Warmwasser Fußbodenheizung. Dethleffs hatte (zumindest bei den 2016er Modellen, die wir uns angeschaut haben) da eine elektrische FBH verbaut. Da wir Wintercamping machen werden, kam für uns nur eine Rundsitzgruppe in Frage, also entweder 560 FMK oder 522K.
      Dethleffs

      Winter-Komfortpaket Alde Snow Plus (ab 470er) ca. 72 kg
      Alde Compact Warmwasserheizung
      Alde Warmwasser-Fußbodenerwärmung
      XPS Isolierung: Bug, Heck, Seitenwände, Dach
      und Fußboden
      Abwasserleitungen und Siphons isoliert und beheizt
      Paketpreis 3.899,–
      MfG Gordon
    • Hi,

      echt, auch beim 2016er Modell?
      Dann habe ich es mit Knaus verwechselt, haben uns so vielen Wohnwagen angeschaut :lol:

      Für uns war es ja auch noch das Raumgefühl im 522K und die festen Schiebetüren, nicht diese Stoffbahnen.

      LG,

      Nico
    • Hallo Anita,

      wir standen vor der gleichen Wahl. Am Ende ist der 530k geworden.

      Uns hat beim Dethleffs die sehr minderwertig wirkende Aufbautür (ohne Fenster), die fehlende Holzschiebtür bei den Kindern und die hässliche/billige Leiter (die auch noch mitten im Weg rumsteht) bei den Kindern gestört. Das Bodendesign war auch nicht so unser Ding. Und natürlich das K.O.-Kriterium: keine 2to-Achse. Aber wenn Ihr den LMC vom Hof kauft gehe ich mal davon aus, dass der eh keine entsprechende Auflastung hat. Daher kommt das Argument für Euch wahrscheinlich nicht zum Tragen. Genau so wenig die nur beim LMC verfügbaren Rahmenfenster.

      Die LLT-Technologie ist eine feine Sache und für den Werterhalt bestimmt nicht schlecht. Aber ob ich nur deswegen den LMC gekauft hätte, bin ich mir unsicher. Wie oben geschrieben, waren für uns andere Punkte wichtiger.

      Beste Grüße,

      ash
    • Wenn Ihr den Dethleffs nehmt, werdet Ihr nicht merken, wie viel praktischer die Garderobe, die feste Leiter und die Schiebetür im LMC sind. Da geht der leichte Vorteil im Bad mehr als unter.
      Einziger praktischer Vorteil im Dethleffs ist die Ablagefläche in der Küche.

      Ansonsten: Holz und EPS im Aufbau sind saugende, faulende Materialien. Solange alles dicht ist, kein Problem. Wenn nicht, wird es übel. Dethleffs hat übrigens auch am Boden nur eine Holzplatte. Die darf der Händler dann immer wieder mal mit Bitumen einsprühen, damit da nicht das Wasser aufgesogen wird.
      LMC: PU Leistung und XPS im Aufbau, GKF am Boden. Das ist einfach eine ganz andere Nummer.

      Wie ist denn die Ausstattung der beiden Wagen?
    • Hallo Anita,

      (mein erstes Posting hier :)

      Wir standen vor dem LMC Musica 530K und dem Bürstner Averso 590LK.
      Der Bürstner war optisch unser Favorit und ist meines Wissens baugleich mit dem Dethleffs 550 ESK - mit anderen Möbelfronten und Boden-Dekoren. Wirklich sehr schicker Look.
      Und: ja, das Bürstner / Dethleffs Bad ist sehr ansprechend.

      Wir haben uns aber doch für den LMC entschieden, weil mir die Verarbeitung hochwertiger erschien.
      Die Scharniere, die Aufteilung der Hochschränke, der geringere Überstand der Matratzen der Einzelbetten, die etwas breiteren Etagenbetten, ... waren eher nach unserem Geschmack / Bedürfnissen.

      Ich hab mir zu wenige Vivos angeschaut, um einen Qualitätsvergleich mit einem Musica zu machen.
      Beide haben aber LLT gemeinsam, was für mich den Unterschied gemacht hat.
      Ich verspreche mir von diesem Aufbau bessere Dämmung und vor allem eben das erheblich geringere Risiko bei kleineren Undichtigkeiten.

      Das Thema "schönes Bad" haben wir den anderen LMC Vorteilen (Vorteile aus unserer Sicht) untergeordnet.
      Wir nutzen das Bad zu wenig um es hier mitreden zu lassen. :)

      Zur Wahl standen bei uns der 2016er und der 2017er Musica.
      Entschieden haben wir uns für das 2017er Modell.
      Trotzt langer und zäher Verhandlungen war es zum 2017er "nur" ein Preisunterschied von 2.000 Euro.
      Mit dem 2017er haben wir dann Einfluss auf die Ausstattung nehmen können und freuen uns über die helleren Fronten im neuen Modell. Geschmacksache.

      Viel Erfolg.

      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Webmaxe ()

    • Ihr Lieben,

      Ganz herzlichen Dank! Ihr bestätigt uns bei der Tendenz zu LMC... :)
      Die Ausstattungen haben wir bei beiden ähnlich gewählt (Klima, Atc, einzelbetten) obwohl wir beim Dethleffs tatsächlich für den fast gleichen Preis das Modell 2017 und einenMover mehr hätten. Und wir haben wie camp7 tatsächlich auch dem Vorteil bei Garderobe und festen Türen gesehen :)
      Danke auch für die Tips bzgl Zuladung. Wir denken an 2 To, obwohl unser 3er Bmw nur 1800 kg ziehen darf. Der Verkäufer von LMC meinte, die 100er Zulassung wäre aber eh nicht so relevant, da dies ja fast nur noch in D so wäre und wir ja eh (da wir aus Mönchen kommen) mehr Richting Süden fahren...
      Gute Idee Webmaxe, sich ein Angebot vom 2017 er geben zu lassen. Zumal uns Musica eh besser gefällt als Vivo. Der Vivo steht halt nur schon auf dem Hof und hier kann besser verhandelt werden.
      Wir halten Euch auf dem Laufenden!
      @ Webmaxe: habt Ihr denn denn schon die größere Thruma ( habe irgendwo gelesen die gäbe es nur bei den 2,50 Modellen). Sonst Alde. Was sich aber wohl mit dem innenliegenden Wassertank im Winterpaket für Gelegenheits-Winter-/Übergangscamper nicht lohnt ;)

      Wie steht Ihr denn zum Autarkiepaket?

      Liebe Grüße und ein wunderschönes (langes) Wochenende!
      Anita
    • Pah, langes Wochenende, wir Niedersachsen stehen Montag und Dienstag wieder auf der Matte (Büro etc.)

      Wir haben als Zusatzausstattung "nur" die 5004 Heizung gewählt, keine weitere Winteraustattung.
      Meine Frau konnte sich nicht mit der elektrischen Fußbodenheizung anfreunden, der Verkäufer hat hier auch nicht unbedingt zugeraten.
      Eine ALDE Lösung war (mir) zu teuer, zumal wir derzeit kein Wintercamping im Blick haben.
      Aber meine 3 Damen (40, 6 und 3 Jahre alt) mögen es gerne mal etwas kuschelig - daher die Nummer größer.

      Weitere Ausstattung bei uns ATC, Luxuspaket. (Luxuspaket hauptsächlich wegen Heki II) und 1800 Auflastung.
      Das Auto (Passat Variant) kann mit knapp unter 1,6 Tonnen laut FZ-Schein nicht mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht des Zuges verarbeiten, daher NUR 1.8 Tonnen Auflastung.
      Ich hoffe, das reicht an Zuladung...
      100er Zulassung schaffen wir eh nicht.

      Wir haben einen Mover dazu bestellt, incl. Autarkie-Paket (notwendig wegen des Movers).
      Erfahrene Camping Freunde von uns haben uns zum Mover geraten.
      Damit geht dann das Autarkie Paket einher.

      Wünsche Euch ein schönes, langes WE X(

      Dirk

      P.S.: Wir sind keine erfahrenen Camper. Ich sprech viel mit Freunden und Kollegen über das Thema Camping und lese viel hier.
      So höre und lese ich gerne von Camping-Erfahrenen, ob ich hier Mist verbreite oder geplant habe.

      P.P.S.: Dolle Sache, das Forum hier. Bin froh, dass es existiert und dass es wieder online ist. Danke, Admins!
    • Hallo, kann ich dich mal fragen was du für einen Passat hast? Ich habe auch ein TDI aus 2014 mit 140PS und der hat ein Gesamtzuggewicht von über 4000kg.
      Ich würde dir immer Räten die höchstmögliche Auflastung für den Wowa nehmen da es meist später nicht mehr möglich ist aufzulasten oder es ist sehr teuer. Auch hat man den Wowa meist länger als das Auto.

      Gruß grüne Tomate
      Na alles im 'grünen' Bereich? ;)
    • Webmaxe schrieb:


      Das Auto (Passat Variant) kann mit knapp unter 1,6 Tonnen laut FZ-Schein nicht mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht des Zuges verarbeiten, daher NUR 1.8 Tonnen Auflastung.
      Ich hoffe, das reicht an Zuladung...
      100er Zulassung schaffen wir eh nicht.
      Hallo Dirk,
      wenn dein Passat schon 1,6 t Leergewicht hat, dein Wohnwagen bis zu 1,8 t kann, dann bist du zwar noch gerade unter 3,5 t, aber dein Passat wird vermutlich doch eher mehr auf die Waage bringen und du hast ja vermutlich auch noch deine Family im Wagen.
      Da sind die 3,5 t schnell überschritten! Die 3,5 t sind zulässiges Gespanngewicht, also Masse des Fahrzeuges voll beladen ( vermutlich mehr als 2 t) und der volle Wohnwagen, da sind bei deinem Gespann auch mal schnell knappe 4 Tonnen erreicht!
      Ich würde noch mal genau schauen, ob der Passat wirklich nur 3,5 t ZZG kann, das erscheint mit sehr wenig für ein deutsches Fahrzeug!
      Selbst unser Polo TDi (1,9TDI, 100PS) konnte mit 1,2t Leergewicht und 500 kg(!) Zuladung und mit einem 1,3t Hänger bis zum letzten belastet werden, da standen fast 3 t im Schein!

      Ich würde das noch mal überprüfen!
      Gruß

      Michael

      :0-0:
    • Hallo zusammen,

      wir (Mama, Papa, und zwei Mädels (6,8) haben in diesem Jahr einen WoWa gemietet (Knaus). Campen hat uns viel Spaß gemacht und wir könnten uns gut vorstellen, uns einen eigenen Wohnwagen zu kaufen. Hierzu haben wir uns bereits einige Modelle angeschaut. Dann sind wir auch beim Dethleffs 550 ESK hängen geblieben. Über dieses Forum habe ich dann als Alternative den LMC 530K gesehen. Und nun kommen wir ins Nachdenken. Ich stelle einfach ein paar Fragen. Es wäre schön, eure Einschätzung dazu zu bekommen.

      Nutzung:

      Baut ihr die Einzelbetten zur Liegewiese abends um und morgens zurück ?
      Ist das aufwendig ?
      Die Nutzung des unteren Stockbettes als Garage auf der Fahrt ist eine klasse Idee. Wenn ich dort Kinderräder reinstelle, bekommt das Gefährt dann schon Schlagseite ?
      Welche Rolle spielt für euch die Breite des WoWa ? Man erzählt mir, dass es in Italien und Kroatien schwer werden kann, mit 2,50m durch die Gegend zu rollen ?

      Ausstattung:

      Ich würde in jedem Fall einen Mover einbauen lassen, da wir beim Beladen auf dem Grundstück manövrieren müssen. Habt ihr das gleich mit gekauft oder nachträglich einsetzen lassen ?
      An was müssen wir auf jeden Fall noch denken ?
      Was ist mit einer Auflastung ??

      Kosten:

      Wie groß sind die Verhandlungsspielräume bei einer Neu-Bestellung und gibt es da große Schwankungen ?
      Wer kennt den besten LMC-Händler oder kann man auch ab Werk direkt kaufen ? Wir wohnen 1,5 Stunden von LMC entfernt in 26 Oldenburg.

      Wertverlust:

      Ja, ich bin so ein Rechenfreak.. 8) .. Wie groß ist der Wertverlust pro Jahr bei einer Nutzung von 5 Jahren ? Oder anders. Was glaubt ihr, wie groß der Wiederverkaufswert eines gut gepflegten Modells nach 5 Jahren ist, wenn es einmal 22 TEUR brutto gekostet hat ?

      Versicherung:

      Was rechnet ihr hier ? TK / VK ? Was habt ihr bei einem Neuwagen gebucht ?

      Camping-Messen:

      Gibt es nach eurer Erfahrung Preisvorteile beim Besuch von Camping-Messen ? Wir könnten nach Bremen (11/17), Oldenburg (01/18) oder notfalls auch noch nach Düsseldorf ??

      Danke für eure Infos.

      Greenhorn 76
    • Ich kann dir nur ein paar Erfahrungen über meinen Vivo 530 K schreiben.

      Bett ist genial und in 1 Min wieder zurück zurück gebaut. Zwischenmatraze raus und Rollrost einschieben fertig.

      Der Vivo 530 K ist nur 2,30 Meter breit. Keine Probleme gehabt bisher.

      Stockbetten / Stauraum sind gut nutzbar. Mit Geschick bringt man auch 3 Fahrräder rein. Lenker quer und Pedale abgeschraubt, dann verkratzt man sich nichts.

      Mover hab ich hinter der Achse, gut für die Gewichtsverteilung.

      Schau mal in meinen Blog campingmitfamilie.com (Bin noch am Anfang)

      Versicherung ist bei mir die DEVK und ich zahle bei TK Komfort 280€ im Jahr.

      Wertverlust bei einem Vivo der noch Dichtigkeitsgarantie hat, liegt bei vielleicht 25%. Denke 16000€ könntest du bestimmt bei guter Pflege bekommen. Ist aber nur geschätzt.

      Hoffe meine Tipps sind hilfreich.... Gruß Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von issings ()

    • Greenhorn76 schrieb:






      Ausstattung:

      Ich würde in jedem Fall einen Mover einbauen lassen, da wir beim Beladen auf dem Grundstück manövrieren müssen. Habt ihr das gleich mit gekauft oder nachträglich einsetzen lassen ?
      An was müssen wir auf jeden Fall noch denken ?
      Was ist mit einer Auflastung ??

      Kosten:

      Wie groß sind die Verhandlungsspielräume bei einer Neu-Bestellung und gibt es da große Schwankungen ?
      Wer kennt den besten LMC-Händler oder kann man auch ab Werk direkt kaufen ? Wir wohnen 1,5 Stunden von LMC entfernt in 26 Oldenburg.


      Versicherung:

      Was rechnet ihr hier ? TK / VK ? Was habt ihr bei einem Neuwagen gebucht ?

      Camping-Messen:

      Gibt es nach eurer Erfahrung Preisvorteile beim Besuch von Camping-Messen ? Wir könnten nach Bremen (11/17), Oldenburg (01/18) oder notfalls auch noch nach Düsseldorf ??
      Moin, fahrt mal nach Düsseldorf. Meist gibts auf der Messe Pakete mit Mover inklusive, zusätzlich zum "typischen" Hauspreis. Rabatte liegen beim Händler in der Regel bei 9 bis 12% auf den LP. Je nach Bestellage und Verhandlungsgeschick. Wenn Du bei LMC auf der Messe bestellst, kannst Du Dir den ausliefernden Händler aussuchen.
      Ausserhalb der Messe geht der Verkauf ausschließlich über Händler. LMC verkauft nicht direkt, auch eine Abholung im Werk (Ersparnis Überführungskosten) ist NICHT möglich.

      HUK Coburg ist besser als DEVK bei Abrechnung von Teilkaskoschäden. Wenn Du einen Hagelschaden fiktiv abrechnen willst, wird ausser MwSt. nichts weiter abgezogen. Angebote von der HUK gibts allerdings nur auf telefonische Nachfrage, es gibt keinen Tarifrechner. Wir zahlen bei einem NP von 26 T€ und 1000 SB in der Vollkasko jährlich 340 Euro komplett.

      Auflastung immer 2 Tonnen, wenns mit dem Zugwagen passt.

      Nützliche Zusatzausstattung:
      - City Wasseranschluss
      - Dunstabzug
      - elektrische Bodenheizung (evtl. Winterpaket?)
      - Autark-Paket (bzw. ab Werk mit Mover)

      Der Musica hat ab MJ 2018 die neue Bugmaske.