Anzeige

Anzeige

Wilk 560 DM- einige Fragen zu meiner Neuanschaffung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wilk 560 DM- einige Fragen zu meiner Neuanschaffung

      Hallo an alle,

      habe mir aufgrund von Familienzuwachs jetzt einen Wilk Safari 560 Dm Baujahr 2001 gekauft. Der Wagen ist super in Schuss und verfügt über einige extras wie Mover, Klima und Sat Anlage. Leider finde ich Nirgendwo angaben zum eigentlichen Leergewicht oder zur Masse im Fahrbereiten zustand.... Hat jemand von euch da mal eine ungfähre Zahl??? ja ich weiß die entsprechenden einbauten muss ich dann drauf rechnen :D ...

      Außerdem hatte ich überlegt, noch eine Solaranlage zu Montieren. Habe die Befürchtung das er langsam zu schwer werden könnte wegen der Zuladung usw...

      Kann mir jemand sagen ob es irgendwo noch die Stoßstangen etc. als ersatzteile gibt? Die vordere fehlt leider. Bzw. passen evtl andere Teile?
      Danke euch schonmal bis dahin
      Der Gnomi :D ?( :D
    • Das mit dem selber nachwiegen ist DER Tipp.
      Geht natürlich auch bei BayWa/Raiffeisen, Schrottplatz, Saatguthandel, echter Baustoffhandel...
      Kurzum: überall dort, wo LKW-Ladung ausgewogen wird.
      Und eine Liste mit dem ausgewogenen Inventar anlegen.
      Auch Besteck summiert sich beachtlich.

      Was die fehlende Beplankung angeht: Könnte schwierig bis teuer werden.
      Originalteile wenn überhaupt wohl nur gut abgelagert zu bekommen, denn Wilk gibt es nicht mehr.
      Am besten geht es wohl mit einem 3D-Drucker...
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von treckertom ()

    • Wieso ist das ursprüngliche Leergewicht aus 2001 heute noch für Dich von Relevanz?
      Entscheidend ist doch - gerade im Hinblick auf die vielen Extras - was die Karre jetzt 'leer' wiegt. Und, das zul. Gesamtgewicht steht ja in den Papieren.

      Um das tatsächliche Leergewicht zu ermitteln, fährst Du auf eine Waage (Großmarkt, Biogasanlage, Raiffeisenmarkt, Deponie etc.).

      Und, was meinst Du mit vorderer Stoßstange?
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • treckertom schrieb:

      Was die fehlende Beplankung angeht: Könnte schwierig bis teuer werden.
      Originalteile wenn überhaupt wohl nur gut abgelagert zu bekommen, denn Wilk gibt es nicht mehr.
      Na ja, der Wilk Safari 560 DM ist ja auch gar kein 'echter' Wilk. Vielmehr handelte es sich hierbei um ein Derivat vom Eifelland. Beide wurden unter der Regie von Knaus im Werk Nagyoroszi in Ungarn gefertigt.
      Wilk Bad Kreuznach ist 1986 in Konkurs gegangen und wurde von Tabbert 'übernommen'. Und 2001 fusionierten dann Tabbert (TIAG) und Knaus. Seit dem gehört der Name Wilk zur Knaus AG. Also, wenn überhaupt, könnte der TE mit einer Ersatzteil-Anfrage bei Knaus Erfolg haben. Aber auch nur, weil der Safari eigentlich ein Eifelland ist und somit der Marke Knaus näher steht als einem 'echten' Wilk. Nach meinem Kenntnisstand hat Knaus von 'echten' Wilks auch keine Ersatzteile und/oder Unterlagen mehr.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • @Gnomi: Versuche es beim nächsten Knaus Händler mit Werkstatt.
      Besser vorher anrufen, wenn es weiter sein sollte.

      Die Wowa-Händler (nicht nur Knaus) haben hier alle ein identisches Dialogsystem, das liefert bei allen eine Bildauswahl, exemplarisch wie das hier:
      Teile.jpg
      Die brauchen nur die "Rahmennummer", wie sie in den Fahrzeugpaperen steht.
      Kostet nix und tut nicht weh.
      Aber nicht traurig sein, wenn die Designteile nicht mehr lieferbar sind.

      Ich denke, dir geht es um die Eckeneinfassungen.

      Viele Teile gibt es für den hiesigen Knaus Südwind/Cheers 500 TF nagelneu auch nicht mehr.
      Und manche sind geradezu unverschämt teuer, wie z.B. die Plastik-Radlaufblenden: Knapp 300 €ypo - pro Stück versteht sich.
      Ein Händler wusst noch, das die Anfangs um die 40 DM gekostet haben...
      Oder gar nicht mehr lieferbar, wie die umlaufend in an der Radlaufblende angeschraubte, gebogene Alu-Kederliste.

      Daher vermute ich: Wenn es etwas gibt, dann dürfte das nicht unbedingt günstig sein.

      Daher war der 3D-Drucker nicht so weit hergeholt.
      Oder aus Holz schnitzen und hypsch lackieren.
      Oder Alu-Riffelblech...
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von treckertom ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher