Anzeige

Anzeige

Beratung Batterieanschluss inkl. PV Erweiterung

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Beratung Batterieanschluss inkl. PV Erweiterung

      Hallo zusammen,

      Wir haben am Wochenende einen 2006er Knaus Südwind 500FU gekauft. Der Wagen ist soweit in wirklich gutem Zustand. Der Besitzer hat geschrieben er wäre Autark. Es hat sich allerdings (schon vor dem Kauf, war mir also klar) herausgestellt, dass die Batterie nur im WoWa installiert war um damit die Steuereinheit der Megasat Anlage zu versorgen. Was das für einen Sinn macht wusste er selber nicht, hat er so übernommen. Ich kann so also autark die Sat Schüssel ausrüsten, aber das wars dann auch :D

      Ich habe grundsätzlich etwas Ahnung im Elektrobereich, mir sind aber die Gegebenheiten beim Caravan nicht bekannt. Im Südwind ist ein Dometic Schaltnetzteil verbaut. An der B+ Klemme sind zwei Leitungen angeschlossen. Ich gehe von Dauerplus Kupplung und 12V Kühlschrank aus. So versorgt das Zugfahrzeug das 12V Netz im WoWa und durchgeschliffen den Kühlschrank. Eine Klemme fehlt mir also für den Kühlschrank. Das wäre aber nicht schlimm. Lassen wir unterwegs immer auf Gas laufen. Aber lässt sich ja auch anders lösen.

      Ich möchte nun also die Batterie (eine Banner 65Ah Starter Batterie, auch nicht so optimal, soll aber erst mal bleiben) ins Bordnetz integrieren. Einfach anstecken würde zu Problemen führen. Stichworte Unterspannung, Batterien sind bei verbundenem Zugfahrzeug verbunden.

      1. Es muss nun also eine Trennung der beiden Batterien her. Die Bordbatterie sollte die Batterie vom Zugwagen nicht laden -> Diode?
      2. Der Zugwagen sollte nur die Bordbatterie laden wenn der Motor läuft.
        1. Trennrelais nach Spannung am Dauerplus (D+ Pin 9). Direkt an die Batterie.
        2. Oder Steuerung über die Batterie Ladeleitung (B+ Pin 10). Direkt an die Batterie.
        3. Nur B+ direkt an die Batterie. Dieser Pin sollte nur Spannung führen wenn der Motor läuft.
      3. Den Anschluss einer PV Anlage will ich mir offen lassen bzw. direkt vorbereiten.
      Welche Bauteile benötigt man? Ich habe gesehen von Büttner Elektronik gibt es da einiges. Jedoch (finde ich) recht teuer.Gibt es sonstige Lektüre zu dem Thema?

      Ach noch was. Ich habe ein einfaches Batterieladegerät. Dieses würde ich auch gerne so anschließen das die Batterie bei 230V Anschluss darüber geladen wird.

      Achja, falls das wichtig sein sollte. Ich fahre einen Mercedes C220 von 2011. Dauerplus liegt an der Kupplung an.

      Ich danke für alles und freue mich auf viele Infos.

      LG
      Julian
    • Hi Julian,

      Zum Thema laden mit Auto such mal nach "booster" hier im Forum dazu gibt es noch reichlich.

      Am einfachsten ist es immer wenn du einfach die wowa Batterie an die Kontakte des Netzteils anschließt wo sonst der dauerplus dran war. Wenn du sowohl Auto als auch die wowa Batterie betreiben willst, dann kann man das mit einem Relais realisieren.

      Grundsätzlich kann man sich das Netzteil auch direkt sparen wenn du ein Ladegerät einsetzt und das Netzteil direkt ganz raus schmeißen. Aber such mal ein bisschen hier im Forum, es gibt praktisch keine Kombination an Netzteilen und Batterien die nicht schon durchdiskutiert wurde. Ich denke das du dort eine geeignete Variante findest. Sollten dennoch noch fragen sein, immer her damit.