Anzeige

Anzeige

Unser erster Winterurlaub

    • Stormrider schrieb:

      Aber bei minus 20° in der Nacht möchte ich die Kompressorkühlbox bei der nächsten Erwärmung nicht reinigen.
      Das verstehe ich jetzt nicht. Unsere Kompressorkühlbox hat bis jetzt nächtliche Minusgrade zumindest von -10°C immer einwandfrei überstanden.

      Gruß Peter
    • Peter schrieb:

      Stormrider schrieb:

      Um die Box hätte ich keine Angst. Aber um den Inhalt.
      Hallo Adi,
      was passiert denn mit dem Inhalt? Uns ist noch nichts besonderes aufgefallen.

      Gruß Peter
      gefriert?

      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen, das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist" --->K.-R.-Popper<---
      Gut zu wissen Klick Die Franken halt - und Ihre Sichtweise :thumbup:
      "Es gibt nur drei Wahrheiten: Meine; Deine; und eben DIE Wahrheit" --->Fischer<---
      Von allen machbaren Möglichkeiten ist die Einfachste immer die Beste!
    • Peter schrieb:

      o.k. ist uns noch nicht passiert. Wir hatten allerdings bis jetzt nur Bier in der "Außenbox"
      Wie kalt war es denn bei Euch bisher in der Nacht?

      Wir fahren ins Pitztal.
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      Dappi schrieb:

      Wie kalt war es denn bei Euch bisher in der Nacht?
      Ich habe gerade noch einmal darüber nachgedacht (bzw. meine Frau hat mich darauf hingewiesen) und erinnere mich, dass wir die Kühlbox bei längerem oder tieferem Frost leergeräumt haben.
    • Neu

      Ich bin nicht schlüssig ob ich die Kompressor-Kühlbox mitnehmen soll, ich habe jetzt auch gedacht das ich dann wenigstens auf der sicheren Seite bin falls der Absorber-Kühlschrank im Wohnwagen seinen Dienst versagt, bzw. nicht mehr so gut kühlt wie es nötig wäre.
      Anderseits bin ich mir nicht sicher ob das der Kühlbox gut tut wenn diese tiefen Minustemperaturen ausgesetzt wird. Minustemperaturen im zweistelligen Bereich sind ja keine Seltenheit und haben wir oft genug beim Winterurlaub in Appartements oft genug selbst erlebt.
      Die Box in den Wohnwagen zu stellen ist für mich keine Option.
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      Dappi schrieb:

      Peter schrieb:

      o.k. ist uns noch nicht passiert. Wir hatten allerdings bis jetzt nur Bier in der "Außenbox"
      Wie kalt war es denn bei Euch bisher in der Nacht?
      Wir fahren ins Pitztal.
      Gemäss ALDE Smart Control hatte mein WW gestern um 7:38 aussen -12.0°. Ich möchte mich nicht darum kümmern, Lebensmittel am Tag in die Aussenkühlbox zu räumen und dann in der Nacht wegen Frostgefahr wieder reinzunehmen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
    • Neu

      Stormrider schrieb:

      Dappi schrieb:

      Peter schrieb:

      o.k. ist uns noch nicht passiert. Wir hatten allerdings bis jetzt nur Bier in der "Außenbox"
      Wie kalt war es denn bei Euch bisher in der Nacht?Wir fahren ins Pitztal.
      Gemäss ALDE Smart Control hatte mein WW gestern um 7:38 aussen -12.0°. Ich möchte mich nicht darum kümmern, Lebensmittel am Tag in die Aussenkühlbox zu räumen und dann in der Nacht wegen Frostgefahr wieder reinzunehmen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
      Das nutzt mir jetzt nicht so viel, ich habe meine Beweggründe geschildert, zumal der KS im Wohnwagen ein Unterbau ist also kein großer. Mir geht es darum hat jemand bei solch tiefen Temperaturen ein Kompressor-Kühlbox im Vorzelt stehen gehabt und hat die das schadlos überstanden? Danach kann ich entscheiden ob und was für Lebensmittel ich da rein räume, evtl. nehme ich die Kühlbox dann als TK. :D
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      Dappi schrieb:

      Noch was an die Erfahrene Wintercamper: Macht es Sinn eine Kompressorkühlbox für das Vorzelt mitzunehmen? Ist der Kompressor kältefest? ?(
      Wie macht Ihr das Wenn Ihr noch eine Lagerstätte für Lebensmittel braucht? Nur eine Box ? Was ist wenn die Sonne das Vorzelt aufheizt?
      Wie macht Ihr das um mehr gekühlten Lagerraum für Lebensmittel zu bekommen.

      Ich würde eine normale Kühlbox (nicht elektrisch) ins Vorzelt stellen.
      Die Isolierung der Box funktioniert ja nicht nur gegen Hitze im Sommer sondern auch gegen zu viel Kälte im Winter.
      Sollte die Sonne mal zu sehr auf das Vorzelt scheinen, kann man zur Not einen Kühlakku in die Box legen.
      It´s not perfect,
      it´s a limited edition.
      :0-0:
    • Neu

      Waeco gibt für die CFX (keine Spielzeugboxen) folgende Umgebungstemperaturen an. Ich weiss, dass diese Boxen in Down Under bestimmt höheren Temperaturen ausgesetzt werden. Was aber das Kühlmittel bei tiefen Minustemperaturen macht, weiss ich nicht.

      Umgebungstemperatur: +16 °C bis +43 °C (+61 °F bis +110 °F)

      dometic.com/de-de/de/produkte/…oolfreeze-cfx-40w-_-64079
    • Neu

      Wir haben in unserem Gartenhaus einen "normalen" Kompressorkühlschrank stehen.
      Über die Sommermonate funktioniert dieser inklusive Gefrierfach absolut normal.
      Sobald nun die Umgebungstemperatur in Richtung Gefrierpunkt fällt, ist der Kühlschrank nicht mehr als solcher zu gebrauchen. Das Gefrierfach taut auf und die Innentemperatur ist auch nicht mehr zum kühlen von Lebensmitteln geeignet.

      Ich denke, dass sich eine Kompressorkühlbox bei Minustemperaturen genauso verhält.
      Viele Grüße vom linken Niederrhein.
      Demapi :prost:
    • Neu

      Ah ja eine normale Kühlbox, das ist ein gute Idee :)
      Überleg wegen den 3 Nächten den Kühlschrank nicht einzuschalten.

      Wir wollen sowieso essen gehen und für die Frühstücksbutter müsste die Box reichen. :)

      Viele Grüße
      Maria
      Viele Grüße Maria
    • Neu

      Das ist ja wie ich schon eingangs erwähnt hatte unser erster Winterurlaub und ich habe deshalb keine Erfahrung wie warm es im Vorzelt wird, wenn mal richtig die Sonne scheint und evtl. die Temperaturen doch nicht so tief wie erhofft sind. Deshalb meine Frage an die Erfahrenen hier.
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      Heute ist der Karton mit den 5 qm Paddog Platten gekommen, ein mords Karton. =O
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes:
    • Neu

      OnkelR schrieb:

      Dappi schrieb:

      Heute ist der Karton mit den 5 qm Paddog Platten gekommen, ein mords Karton. =O
      Mach mal ein Bild.... :w
      Mache ich morgen.
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes: