Anzeige

Anzeige

Wie verhindern, dass der Hund die Wohnwagentür von innen öffnet?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wie verhindern, dass der Hund die Wohnwagentür von innen öffnet?

      Hallo,

      wir überlegen aktuell, wie wir verhindern können, dass unser Hund, wenn wir gerade nicht da sind und er im Wohnwagen bleiben soll, die Wohnwagentür evtl. von innen öffnet.

      Er hat sich schon erfolgreich einen Weg aus seiner Hundebox gesucht, indem er den Reißverschluss mit seinen Pfoten aufgeschoben hat. Wir befürchten nun, dass er evtl. auf die Idee kommen könnte, indem er an der Tür hochspringt, die Klinke der Türverriegelung nach unten zu drücken, womit dann zumindest die obere Hälfte der Tür offen wäre.

      Nennenswerte Umbauarbeiten scheiden aktuell aus, da wir derzeit in Urlaub sind. Es handelt sich übrigens um einen 4 1/2 Monate alten Irish Terrier, der einfach extrem neugierig und geschickt ist.

      Gruß Rainer
    • Hallo,

      das mit dem Griff haben wir uns schon als längerfristige Lösung überlegt, aber das geht halt auf die Schnelle nicht.

      Das mit dem zeitweiligen Alleinbleiben lernt er gerade. Bisher ist dabei auch noch gar nichts passiert. Ich möchte halt nur der Eventualität vorbeugen.

      Aktueller kurzfristiger Plan ist, den Stiel des Schneeschiebers von außen gegen den Türgriff zu verkeilen. Er wird sicherlich keine große Kraft auf den oberen Teil der Tür ausüben können. Den Riegel des unteren Türteils bekommt er definitiv nicht auf.

      Gruß Rainer
    • Befreit er sich denn erst aus der Hundebox bevor er zur Tür gelangen könnte? Oder ist das unabhängig davon? Weil wenn er den Reißverschluss der Hundebox aufbekommt, diesen einfach mit einem kleinen Minischloss am gegenläufigen Reißverschluss zusammenschließen (falls es keinen gegenläufigen Reißverschluss gibt, einfach ne Schlaufe oder so annähen). Wenn er nicht aus der Hundebox kommt, dürfte er sich der Türe gar nicht erst nähern.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
      2019: Naturama Beilngries
    • Hallo Rainer,

      kurzfristig kann ich Dir nicht helfen, wir haben hatten auch das Problem mit dem Riegel öffnen,
      trotz Mückentür. Ich habe mir diesen Riegel vor die Tür gebaut, wenn wir weg sind wird er vorgeschoben
      und kann auch verschlossen werden, aber nur von außen. Ist von F. Berger
      Nachteil hatte schon einen defekten Mückenrollo, bei einem Fluchtversuch, aber wieder alles gut.
      Dateien
      • Zusatzschloß.JPG

        (84,74 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Manfred

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
    • rainer 560sk schrieb:

      Das mit dem zeitweiligen Alleinbleiben lernt er gerade. Bisher ist dabei auch noch gar nichts passiert. Ich möchte halt nur der Eventualität vorbeugen.
      Moin,
      was passiert wenn er die Türe nicht aufbekommt ?
      Wir hatten einen Pudel in der Verwandschaft, der hatte den halben Wowa zerlegt - zumindest hingen die Gardinen in Streifen herunter =O =O

      Also bevor der arme Einzelhaft bekommt, trainieren trainieren trainieren. :thumbsup:

      Dann klappt es auch zwischen Hund & Besitzer ;)

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hallo,

      dieser Riegel sieht richtig gut aus. Ich denke, dass ich mir den nach dem Urlaub zulegen und einbauen werde.

      An sich klappt es mit dem Hund sehr gut. Wir hatten mit ihm noch nie irgendeinen Knabberschaden. Er hat im Wohnwagen und zuhause in der Wohnung immer genügend Kauknochen und Knabberhölzer, an denen er sich bedient. Um das Interieur des Wohnwagen habe ich gar keine Angst.

      Meine Befürchtung ist nur, dass er zufällig den Hebel vom Türschloss erwischt und sich der obere Türteil dann öffnet. Er geht halt gerne mit den Pfoten auf den oberen Rand vom unteren Türteil, wenn die Tür halb offen ist und er herausschauen möchte. Er ist auch noch nie aus dem geöffneten oberen Türteil gesprungen, aber sicher ist sicher.

      Gruß Rainer
    • Hallo,

      zuhause funktioniert das auch. Da ist die Box für ihn Auszeit. Leider haben wir kurz vor der Abreise festgestellt, dass seine Box einfach nicht in den Wohnwagen passt. Es fehlen entscheidende 2 cm.

      Mit der kurzfristig gekauften Ersatzbox konnte er sich wohl nicht so anfreunden.

      Wir haben ihn heute frei im Wohnwagen gelassen und bei unserer Rückkehr fanden wir ihn auf seiner Kuscheldecke vor. Offensichtlich hatte er dort entspannt geschlafen.

      Ich hoffe, dass es weiter so gut klappt.

      Gruß Rainer
    • Moin moin,
      es hilft nur üben, üben üben.
      Nur wenn die Fellnase lernt, das sie auch mal allein im WW/Auto/Zuhause bleiben muss, ist Entspannung angesagt.
      Unsere Hunde haben sich immer zusammengerollt und ruhig gewartet. Auch unser Harry (jetzt 9 Monate alt) kennt bereits die Wartezeit im WW und liegt entspannt unter dem Tisch.
      Eine Box stört im WW, deshalb liegt ein Kissen unter dem Tisch.
      :0-0:
      1. Wohnwagen Eriba Taiga 425 (1978)
      2. Wohnwagen Wilk de luxe Springstar (1999) 111 Reisen (ca. 150000 km) in 16 Jahren
      3. Wohnwagen Fendt Saphir 465 SQ 2016 (Zulassung 07.10.2015) bisher 24 Reisen (ca. 51.000 km)
    • Naja,

      vielleicht mache ich mir einfach zu viele Gedanken. Wir haben den Hund jetzt an den Folgetagen einfach im Wagen gelassen und die Box einfach offen gelassen.

      Bei unserer Rückkehr lag der Hund tiefenentspannt im Wohnwagen und hat geschlafen. Im Innenraum waren keinerlei Folgen von Aktivitäten festzustellen, außer dass seine Kauknochen kleiner geworden sind. Nach Auskunft unserer Mitcamper war der Hund während unserer Abwesenheit total ruhig.

      Im Moment scheint die Sache ganz gut zu laufen.

      Gruß Rainer
    • rainer 560sk schrieb:

      vielleicht mache ich mir einfach zu viele Gedanken
      Nun, ich denke mal, Du machst Dir nicht zu viele Gedanken !
      Wir haben selber so ein Exemplar, das sich sehr für Türschlösser interessiert. Also wurde - bei Feststellung der Tatsache - die o.a. " Einstiegshilfe " montiert.
      Der Hund hat 0 - Chance, die Tür zu öffnen, wir können ihn beruhigt mal zurück lassen und man selber wird ja auch älter - also win/win.
      Übrigens, sein Vater hat sogar Drehknäufe geöffnet...................
      Alleine bleiben an sich ist absolut kein Problem.
      Burkhard
    • @rainer 560sk: hört sich super an bei Euch! :thumbup:
      Bei uns gehts zur Zeit noch nicht ohne Box (allerdings eine fest. So ein Reißverschlussteil würde nicht gehen). Auf die Idee, dass der Hund die Tür öffnen könnte, bin ich noch gar nicht gekommen. Ich hab bei unserem Hund eher die Bedenken, dass er den Wohnwagen innenarchitektonisch umdekoriert :D . Trotz Kauknochen etc muss er nämlich an allem seine Zähne ausprobieren.
      Aber er wird langsam älter und es wird besser :saint: .
    • Wir hatten über Jahre hinaus unseren Hund auch während der fahrt im Wohnwagen ,weil er sich dort immer sehr wohl fühlte . Als Sicherung hatte ich neben der Eingangstür einen sogenannten Reiber montiert (ich glaub jedenfalls der heißt so ) . Das ist das Teil mit dem geteilte Wohnwagentüren verbunden werden . Und zwar die Metallausführung . Einfach während der Fahrt vor die Tür drehen . Ist 100%sicher , kostet nur ein paar Euro und ist kaum zu sehen .
      Gruß aus dem Norden !
      :w Der Weg ist das Ziel !