Anzeige

Anzeige

Suche Gasgrill

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So gesehen kann man irgendeinen Grill nehmen da jeder einen anderen bevorzugt
      und begeistert darüber ist.

      Vielleicht könnte man in ein Grillfachgeschäft gehen wo vielleicht auch Kochkurse angeboten werden
      sich selbst ein Bild machen. :ok

      In einem größeren Grillfachgeschäft gibt's alle führende Hersteller, gute Beratung und
      man kann alles anschauen. :undweg:
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0: :w
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Das Anschauen ist das Problem. Ausprobieren muss man es. Oder halt hier fragen, wie andere Erfahrungen aussehen.

      Ich hielt den Cadac inzwischen für das allgemeine Non-Plus-Ultra und konnte es nicht nachvollziehen (man wird ja teilweise gesteinigt, wenn man Cadac nicht in den Himmel lobt). Wir haben den Koffergrill im Wagen, da er auch zum Kochen notfals geht, was andere Camper wiederum gar nicht wollen. Ausserdem gefallen uns Arbeitshöhe und Packmaß. Dazu eine Rotisserie und Urlaub is... :)
      Gruß von
      Martin
    • Mein Cadac habe ich vor 4 Jahren aussortiert.
      Als Grill nicht zu gebrauchen,keine Leistung.
      Gruss Subaru
      Kann den Leistung Sünde sein :ok Mitsubishi Pajero / Volvo XC90 T8 Twin Engine Geartronic R-Design mit Polestar 421 PS
    • Hallo ,

      ja das mit dem wirklich für seine persönlichen Bedürfnisse passenden Gasgrill zu finden ist nicht ganz einfach .

      Entweder zu wenig Power oder aber zu schwer und zu Sperrig.

      Das Loch was so ein Teil dann im Geldbeutel verursacht ist auch noch zu bedenken ( zumindest für einige von uns :_whistling: )

      Weber & Napoleon sind schon gut aber auch sehr teuer :(

      wir haben z.Zt den Grill Landman Pantera ( das alte Modell ) - sind damit auch soweit zufrieden - aber er ist auch recht schwer und schlecht zu verstauen.

      Den Koffergrill den wir vorher hatten war zwar gut zu verstauen aber das Grillergebnis war eher :thumbdown:

      Das Optimale haben wir auch noch nicht gefunden ( gibt es das überhaupt ?( )

      Kompakt und viel Power mit ausreichend großer Grillfläche aber kleinem Packmaß zum günstigen Preis . Ein Gußrost sollte er aber auch haben - Grillen auf einer Platte möchte ich nicht . Dann kann ich auch gleich unsere Grillpfanne auf den Cago JV 03 Kocher stellen ( machen wir auch bei Kurzen Aufenthalten )

      LG Seadancer
      Seit Juni 2014 mit unserem Bengelchen unterwegs :

      06 / 2014 FKK Camping Hilsbachtal
      08 / 09 2014 FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      04 / 2015 Ostern in Hamburg ( FKK Vereinsplatz vom FSH )
      05 / 2015 Fahrsicherheitstraining der Fa. Dethleffs in Isny
      06 / 2015 Dethleffs Family Treff in Isny
      06 / 2015 FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " Markgräfler Land
      08 / 09 2015 FKK Campingplatz " Lavendula " am Balaton und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      04 / 2016 Kurcampingplatz Bad Staffelstein
      05 / 2016 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ( Franken )
      06 / 2016 Campingplatz Obersdorf ( Allgäu )
      08 / 09 2016 Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ( Frankreich )
      10 / 2016 Campingplatz Alpenblick ( Lindenberg im Allgäu )
    • ***Quo Vadis*** schrieb:

      Uns ist der Cadac zu groß, da wir nur zu zweit reisen. Was kann man da empfehlen...?
      Da empfehle ich den kleinen Cadac safari chef 2.
      Den benutzen wir zum Reisen. Kompakt und leicht zu verstauen.
      Der CADAC carri Chef 2 war uns auch zu groß für unterwegs. Für unseren Saisonplatz jedoch ideal.
      Manchmal kommen auch beide gleichzeitig zum Einsatz.

      Gruß Peter
    • Ich habe gerade in einem anderen Forum (grillsportverein.de) die Empfehlung für diesen Grill hier bekommen
      .
      Napoleon TravelQ™ PRO285 Tisch Gerät, hoher Deckel, Schwarz
      .
      Handbuch - pdf
      Auf Seite 26 des Handbuchs findet man den Hinweis auf die 30mB Option.
      .
      Kennt den einer von euch ?
      Bis dahin viele Grüße ... :w Rolf, der Neanderthaler

      :saint: "Auch Männer haben Gefühle... Durst zum Beispiel"
      daher mein Lieblingsrezept
      "Man nehme ein Glas Wein... und schütte es in den Koch"
      =O
    • Ich habe auch einen Napoleon Travel Q 285 (den blauen)

      ein super Grill!
      Vorteile:
      - das Grillergebnis
      - 2 Brenner zum indirekten grillen
      - Gussroste zum freibrennen
      Nachteile:
      - ziemlich groß
      - Preiswert mit hohem monetären Anschaffungswiderstand

      Ich wollte grillen, und das mache ich auch damit, ein Außen-universal-Kochgerät schaffe ich mir vieleicht später auch noch mal an.

      den Napoleon Travel Q PRO 285 habe ich mir auch angesehen,hier die Unterschiede gegenüber dem normalen Q 285 :
      1. statt blauem Aludeckel ein schwarzer Gussdeckel der mehr Wärme speichert aber auch schwerer ist
      2. höherer Deckel (Hähnchen auf der Bierdose)
      3. nochmal teurer
      gleiche Rostgröße und Material, gleiche Leistung, mehr Gewicht

      Da ich zuhause einen Grill habe in dem ich indirekt ein Hähnchen auf der Bierdose grillen kann muss ich das nicht unterwegs tun und habe mich für den blauen entschieden.
      Würde ich jederzeit wieder tun.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • ***Quo Vadis*** schrieb:

      Ich habe gerade in einem anderen Forum (grillsportverein.de) die Empfehlung für diesen Grill hier bekommen
      .
      Napoleon TravelQ™ PRO285 Tisch Gerät, hoher Deckel, Schwarz
      .
      Handbuch - pdf
      Auf Seite 26 des Handbuchs findet man den Hinweis auf die 30mB Option.
      .
      Kennt den einer von euch ?
      Ja den haben wir auch, hatten ich auch bereits erwähnt. Umgebaut auf 30MBar, mit geteilter Gussplatte. Davor hatten wir den bei vielen Campern beleibten Kompromissgrill- Kein Vergleich der Napoleon ist qualitativ eine ganz ander Liga, ob du den Pro unbedingt brauchst musst du selber wissen. Der Vorschreibern hat das schon ganz gut beschrieben. Bestell den Napoleon doch im Ausland gleich als 30MBar Gerät.
    • Wir haben ebenso wie seadancer den Landmann Panthera Bj. 2016 mit zweitem Rost und Grillplatte. Zwei getrennt regelbare Heizkreise, Deckel und sehr robust. Das Teil hat uns vom Kugelgrill mit Holzkohlebriketts abgebracht. Klappt und schmeckt super.
      Ein Teil, bei dem das Essen in einer Art Pfanne zubereitet wird ist nett, hat aber - meiner Meinung nach - mit grillen nichts zu tun.

      Claus
      Ich freue mich auf den angekündigten, userfreundlichen Bilderupload.
    • subaru schrieb:

      Mein Cadac habe ich vor 4 Jahren aussortiert.
      Als Grill nicht zu gebrauchen,keine Leistung.
      Gruss Subaru
      Hallo,
      sehe ich genauso, den Carry Chef habe ich vor ein paar Monaten in der "Bucht" vertickert. Ich nehme wieder den Weber Q 200 mit, damit wird es auch mit dem Steak etwas.....Das ganze Pfannen und Grillrostgedönze und die damit verbundene Reinigung bei dem Cadac hat mich schon ein paar Jahre genervt....Bin froh, daß das Ding weg ist...

      Gruß
      Jörg
      Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten !!! :motz:
      (Albert Einstein)
    • dethleffsfahrer schrieb:

      Hallo, Das ganze Pfannen und Grillrostgedönze und die damit verbundene Reinigung bei dem Cadac hat mich schon ein paar Jahre genervt....Bin froh, daß das Ding weg ist...
      ... stimmt, geht mir auch so.
      Bis dahin viele Grüße ... :w Rolf, der Neanderthaler

      :saint: "Auch Männer haben Gefühle... Durst zum Beispiel"
      daher mein Lieblingsrezept
      "Man nehme ein Glas Wein... und schütte es in den Koch"
      =O
    • Hallo, darf ich nochmal zusammenfassen:

      Ein guter Grill muss ein Rost haben, genügend Hitze für Röstaroma und die Flamme muss
      ein Dach haben damit tropfenden Fett nicht verbrennt.

      Des weiteren ein Deckel für indirektes Grillen von grösseren Fleischstücken und zum Backen
      und ein Thermometer um dann die Themperatur einzustellen.

      Und nochmal: schaut mal die kleinen Outdoorchef an, die auch der Provi benutzt an. :thumbsup:

      Alternativ für Sparfüchse: Gaskartuschenkocher und Gusseisenplatte (keine Aluplatte) 25€ :ok
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0: :w
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Napoleon ... Travel Q PRO 285 vs. Travel Q 285

      Danke für die Infos bisher.


      Nochmals zum Napoleon Travel Q Pro 285 bzw. Travel Q 285.


      Produktmerkmale Travel Q Pro 285:
      • Art.-Nr.: PRO285BK
      • Farbe: schwarz
      • Zwei Edelstahl-Brenner (4,1 kW)
      • JETFIRE Zündsystem
      • ACCU-PROBE Deckelthermometer
      • Grillfläche: 54 x 37 cm
      • 2 porzellanbeschichtete Gusseisen Grillroste
      • Kessel und Deckel aus Aluguss
      • Windabweisendes Design speichert Wärme
      • hoher Deckel
      • seitliche Griffe zum einfachen Tragen
      • herausnehmbare Fettauffangschale
      • Gewicht: 12,9 kg
      • mit Anschluss-Set für Gasflasche
      • eingeschränkte 10-Jahres-Garantie
      oder alternativ:


      Produktmerkmale Travel Q 285:
      • Art.-Nr.: TQ285-BL
      • Farbe: blau
      • Zwei Edelstahl-Brenner (3,5 kW)
      • JETFIRE Zündsystem
      • ACCU-PROBE Thermometer
      • Grillfläche: 54 x 37 cm
      • WAVE Grillroste aus porzellanbeschichtetem Gusseisen
      • Windabweisendes Design speichert Wärme
      • Kessel und der Deckel aus Aluminium
      • herausnehmbaren Fettauffangschale
      • Verschließbarer Deckel und klappbare Beine
      • Maße (eingeklappte Beine): 60cm x 49 cm x 27 cm
      • Gewicht: 12.93 kg
      • mit Anschluss für Schraubkartusche
      • eingeschränkter 10-Jahres- Garantie
      Hauptunterschiede:
      • Deckelfarbe (wäre mir egal)

      • Der Q 285 hat einen Anschluß für eine Schraubkartusche und der Q Pro 285 hat einen Anschluss-Set für eine Gasflasche
        Das kann man umbauen und benötigt dazu ein Umrüstset (ca. 15,- €)

      • Der Q 285 begnügt sich mit einer Leistung von 3,5 KW wobei der Q Pro 285 im Gegensatz eine Leistung von 4,1 KW hat
      Meine Frage: verringert sich die Leistung allgemein bei der Umrüstung auf 30mB und wäre es dann nicht ratsam den Grill mir der größeren Leistung zu wählen?
      Bis dahin viele Grüße ... :w Rolf, der Neanderthaler

      :saint: "Auch Männer haben Gefühle... Durst zum Beispiel"
      daher mein Lieblingsrezept
      "Man nehme ein Glas Wein... und schütte es in den Koch"
      =O
    • Nun habe ich mir diesen hier einmal angeschaut ...
      .

      Outdoorchef - Minichef - P-420-G
      .
      Jetzt mal für mich als Newbie... kann mir mal einer von euch Profis erklären wo genau der Unterschied zwischen dem Napoleon Travel Q (Pro) 285 und dem Outdoorchef P-420-G liegt. Ich verstehe das alles nicht.
      Bis dahin viele Grüße ... :w Rolf, der Neanderthaler

      :saint: "Auch Männer haben Gefühle... Durst zum Beispiel"
      daher mein Lieblingsrezept
      "Man nehme ein Glas Wein... und schütte es in den Koch"
      =O
    • Hallo zusammen,

      tja, ich grübel auch zur Zeit ob es der Outdoorchef P 420 G oder Enders urban wird.
      Ist irgendwie gar nicht so einfach ...

      VG Chris
      2015 El Delfin Verde Torroella de Montgrí - Costa Brava
      2014 Camping Sabbiadoro Lignano
      2013 Camping Sabbiadoro Lignano
    • Hallo, der Unterschied ist der Trichter für indirektes Grillen, heisst 100- 300Grad bei geschlossenem Deckel
      und Trichter drehen ist in der Mitte bis 500Grad für direktes Grillen und am Rand 50Grad zum ruhen lassen
      bei offenem Deckel.

      Ich habe allerdings den City mit Doppeltrichter und den Minichef gab's noch nicht.

      Bester ist Outdoochef Ascona mit dem einige Deutsche Grillmeister arbeiten. :ok

      outdoorchef.de
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0: :w
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • OnkelR schrieb:

      Suchst du einen "echten Grill" oder ein Kompromisskochgerät? Weber Q , ODC und Napoeon Travel bauen Grills- Die aufwgeführten CADACs sind universeller, aber mit starken Kompromissen bei der Grillperformance behaftet.
      @OnkelR
      Gehört deiner Meinung nach der ODC Minichef P-420-G denn zu den auserwählten oder ist er auch nur ein "Kompromisskochgerät" ???
      .
      .
      Der ODC Minichef P-420-G hat nur einen Brenner und man kann mittels Trichtersystems die ganze Fläche auch als indirekte Grillzone verwenden, beim Napi Travel Q (Pro) 285 hat 2 Brenner und man kann einen Brenner abschalten.

      .
      EDIT
      da kam noch was von Onkel Wolli

      onkel wolli schrieb:

      ... Ich habe allerdings den City mit Doppeltrichter und den Minichef gab's noch nicht.
      Bester ist Outdoochef Ascona mit dem einige Deutsche Grillmeister arbeiten.
      @onkel wolli
      Danke ... Super Antwort :ok
      Für uns ist der Ascona wieder zu groß. Der P-420-G wäre schon Klasse. Welchen würdest du kaufen... den ODC oder den Napi?
      Bis dahin viele Grüße ... :w Rolf, der Neanderthaler

      :saint: "Auch Männer haben Gefühle... Durst zum Beispiel"
      daher mein Lieblingsrezept
      "Man nehme ein Glas Wein... und schütte es in den Koch"
      =O
    • Hallo, ich habe vor 35 Jahren mit dem Weber Holzkohlegrill begonnen indirekt zu grillen
      und nach 20 Jahre den Outdoorchef Gaskugelgrill entdeckt und seitdem so begeistert
      das ich damit jahrelang bis zur Rente damit auch Grillkochkurse angeboten habe.

      Deshalb bin ich vielleicht nicht ganz neutral

      Aber für mich ist indirektes Grillen das wichtigste da ich keinen Wert auf verbranntes Essen lege. :ok

      Allerdings habe ich die letzten Jahre keine Vergleiche mehr angestellt. :anbet:

      PS.: weiter oben ist ein Link von einem Angebot von Grossen “O“ vom Seadancer.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0: :w
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet: