Anzeige

Anzeige

Grundausstattung für Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir haben fast alle der in Caravaning genannten Dinge, außer Schraubheringe., Gasinhaltsmesser und einen Gestängespanner fürs Vorzelt. Wir haben immer normale Heringe benutzt und das Gestänge von Hand gespannt. Den Inhalt einer Gasflasche messen wir mit einer einfachen Kofferwaage.

      Anstelle der Stützplatten haben wir diese Stützfüße, die sind höhenverstellbar (das ist dann sinnvoll, wenn das Gelände sehr uneben ist. frolishop.com/reisemobilzubeho…er/37/stuetzfuesse?c=2158
      Zum Ausgleich von seitlichen Höhenunterschieden haben wir dieses Set frolishop.com/reisemobilzubeho…ahrkeile/32/wohnwagen-set
      Gut gefallen tut mir aber auch stattdessen auch der Rundkeil (da wir aber einen Mover haben und nicht wussten, ob das passt, haben wir uns dagegen entschieden) frolishop.com/reisemobilzubeho…/rundkeil-standard?c=2161
    • Hallo Ugur,

      ich hab mir den Artikel angesehen, von den aufgelisteten Sachen brauch ich nur die Hälfte.
      Wir benutzen z.B. seit 13 Jahren normales Toilettenpapier, war bisher kein Problem und ist günstiger.
      Kanister und Frischwasserschlauch ist Quatsch. Wir nehmen nur einen Kanister mit, das spart Gewicht.
      Wer diesen Luxus braucht, soll es machen.
      Wenn das Schleppen des Wassers in 10 oder 15 Jahren nicht mehr geht, nehmen wir evtl. auch einen Schlauch mit.

      Viele Grüße aus Aachen :w
      Achim
    • achim64 schrieb:

      Hallo Ugur,

      ich hab mir den Artikel angesehen, von den aufgelisteten Sachen brauch ich nur die Hälfte.
      Wir benutzen z.B. seit 13 Jahren normales Toilettenpapier, war bisher kein Problem und ist günstiger.
      Kanister und Frischwasserschlauch ist Quatsch. Wir nehmen nur einen Kanister mit, das spart Gewicht.
      Wer diesen Luxus braucht, soll es machen.
      Wenn das Schleppen des Wassers in 10 oder 15 Jahren nicht mehr geht, nehmen wir evtl. auch einen Schlauch mit.

      Viele Grüße aus Aachen :w
      Achim
      Moin Achim
      Das mit den Toilettenpapier ist ein guter Tipp,hatte mal gelesen das man 2 lagig nutzen soll,ehrlich gesagt hab ich Angst vor den Tag der Entleerung :D Muss fast immer kotzen wenn ich solche Gerüche rieche,aber da muss Mann durch :whistling:

      Wegen dem Frischwasser,das bedeutet man geht mit Kanister zum Wasserhahn und füllt auf und geht wieder zum Wohnwagen!?

      Ich kenne das Spiel,das hatten wir früher in meiner Kindheit gemacht und Wasser vom Brunnen nachhause zu bringen,war damals aber nur einmal im Jahr im Urlaub in der Türkei bei den Verwandten heute ist ja alles anders..hatte gelesen das ein eigener Schlauch besser wäre weil einige Mitmenschen mit dem Schlauch des Frischwasser vom Wasserhahn zum Toilettenkasten Spülen nutzen <X
      Das wäre ja Katastrophal
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Fendtine schrieb:

      Wir haben fast alle der in Caravaning genannten Dinge, außer Schraubheringe., Gasinhaltsmesser und einen Gestängespanner fürs Vorzelt. Wir haben immer normale Heringe benutzt und das Gestänge von Hand gespannt. Den Inhalt einer Gasflasche messen wir mit einer einfachen Kofferwaage.

      Anstelle der Stützplatten haben wir diese Stützfüße, die sind höhenverstellbar (das ist dann sinnvoll, wenn das Gelände sehr uneben ist. frolishop.com/reisemobilzubeho…er/37/stuetzfuesse?c=2158
      Zum Ausgleich von seitlichen Höhenunterschieden haben wir dieses Set frolishop.com/reisemobilzubeho…ahrkeile/32/wohnwagen-set
      Gut gefallen tut mir aber auch stattdessen auch der Rundkeil (da wir aber einen Mover haben und nicht wussten, ob das passt, haben wir uns dagegen entschieden) frolishop.com/reisemobilzubeho…/rundkeil-standard?c=2161
      Moin Moin

      Die kofferwaage :thumbsup: die liegt im Keller und satubt ein das ist ein guter Tipp!

      Ich habe am Wagen normale Plastik Platten dran,dachte eigentlich die wären besser wegen der breiten Aufnahme ?!


      Wegen der Versorgung,hab ich ne frage!

      Soweit ich weiß muss man wegen Toilette einen Behälter haben,den hab ich am Deseo dran ok

      Das Wasser vom Wasserhahn wird grauwasser gennant,sprich von der Küche und Bad Waschbecken,das läuft in einem extra Behälter den man leeren muss soweit richtig?

      Die Frischwasser Versorgung geht so,man nutze einen wasserkanister dafür den man dann mit einer Pumpe absaugt für die Küche und Toilette!?

      Trinkwasser wird gekauft sprich PET Flaschen gekauft.

      Stimmt das soweit?

      Dann noch drauf achten das man immer Gas hat,damit die Heizung und der Grill an Board versorgt ist!?

      Was gibt es noch wichtiges??
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Beim Frischwasser kommst es darauf an, was für einen Stellplatz du hast. Manchmal hat man direkt am Stellplatz einen Wasserhahn. Dann kannst du da natürlich direkt einen Schlauch anschließen und deinen Tank befüllen ( Vorausgesetzt du hast einen Wohnwagen, der sich von außen befüllen lässt ). Mache Parzellen haben keinen Wasseranschluss, da musst du mit der Gießkanne oder dem Kanister Wasser holen. Mit dem Abwasser ist es ähnlich. Ist kein Abwasseranschluss vorhanden, sammelst du das Abwasser in einem Abwassertank, notfalls in einem Eimer. Wenn ein Abwasseranschluss vorhanden ist, kannst du einen Schlauch an dein Abwasserrohr anschließen und das Abwasser direkt in die Kanalisation leiten
    • Sorry war eben ein doppelpost..
      Mein Deseo hat keinen Wassertank mehr unter der Spüle,der Platz wird von einer großen Pumpe Benutzt,wegen dem Abwasser muss ich mal schauen glaube aber ich brauche auch einen Behälter dafür,bin aber nicht sicher da ich noch keine Zeit hatte den Deseo zu inspizieren der steht Moment auf einem Bauernhof.
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Wir haben das meiste aus der Liste. Als Einfüllkanne für das Frischwasser nutze ich eine normale Giesskanne, und da wo ein Wasserhahn in der Nähe ist, haben wir ein Gardenaschlauch. Abwasserschlauch haben wir wenn wir fest stehen, beim Touren bleibt der zu Hause.

      Ein Gasinhaltsmesser brauch ich nicht, habe ich auch noch nie vermisst, und spezial Toilettenpapier braucht es für uns auch nicht. Schraubheringen stehen auf der Wunschliste.

      Was m.E. absolut fehlt in der Aufstellung, wenn ja schon ein Anschlusskabel genannt wird, sind die verschiedene Adapter für die Stromversorgung. So gibt es in Spanien und Frankreich öfters mal andere Anschlüsse, und wenn man dann nur den Standard CEE Stecker dabei hat, steht man erst mal ohne Strom da...

      Aber gut, die Liste ist ja alles andere als vollständig...
    • Hallo Ugur

      1. Jack Pads heißen die Stützplatten aus hochwertigem Kunststoff, die im Viererset geliefert werden (11,99 Euro). Die Unterlagen verhindern das Einsinken der Kurbelstützen in weichem Untergrund. Praktisch: Der Handgriff vereinfacht das Unterlegen. Holz tut's auch - ich verwende Mulitplex-Reste in 15mm Stärke - mit 'ner Schnur dran muss man sich bei der Abfahrt nicht mehr unter den Wohnwagen legen zum wegnehmen
      2. Sparen Sie nicht an der Kabeltrommel. Verwenden Sie eine robuste, nach IP 44 spritzwassergeschützte Ausführung mit campinggerechtem CEE-Stecker und Thermoschutzschalter (89,99 Euro). Ideal sind 25 Meter bestens isolierte Gummileitung mit drei 2,5-mm²-Litzen. Bei dieser Version sind neben der CEE-Steck­dose noch zwei Schutzkontakt-Dosen vorhanden, alle mit Klappdeckel geschützt. 13. Für den Anschluss ans Fahrzeug ist eine zusätzliche Adapterleitung nötig (19,99 Euro). Dieses Gummikabel mit 3 x 2,5 mm² ist 1,5 Meter lang und hat einen CEE-Stecker zur Stromabnahme an der Kabeltrommel sowie eine CEE-Winkelkupplung mit rückseitig eingebauter Schukosteckdose für den Außenanschluss am Caravan.

      Besser eine Leitung mit 3 x 2,5mm² mit beiderseits CEE-Anschluß - wenn Strom außen benötigt wird, dann vom Wohnwagen aus entnehmen...gibt es im Forum kilometerweise Info's

      12. Auffahrkeile benötigt der Camper, um Geländeunebenheiten auszugleichen. Klassische Keile wie der Tri Leveler (29,99 Euro) schaffen einen Höhenausgleich bis gut 10 Zentimeter und sind mit maximal 4 Tonnen belastbar. Relativ neu sind sogenannte Rundkeile (29,99 Euro), die ein einfaches stufenloses Auffahren und die bestmögliche Schonung der Reifen gewährleisten sollen. Doch Obacht: Für diese muss die Schürzenhöhe mindestens 28 Zentimeter betragen. 3-5 Brettchen a 2 cm Höhe tun es auch - ergibt aufeinandergelegt bis zu 10 cm - und wird in der Regel nur auf einer Seite benötigt - vielleicht noch angeschrägt, dann geht's leichter zum draufschieben

      10. Sonnensegel, Vorzelte oder Markisen lassen sich mit Schraubheringen effizient und ohne große Mühe im Boden fixieren. Peggy Peg hat hierfür ein umfassendes Starterkit zusammengestellt (62,99 Euro), das mit insgesamt 50 Schraubheringen in zwei Größen, 30 Haken, 2 Steinbohrern und dem nötigen Kombi-Tool nahezu alle Eventualitäten abdeckt – alles sauber verpac­kt in der mitgelieferten Aufbewahrungstasche. Geht einfacher mit rießengroßen Spax - einfach mal im Forum stöbern


      Ich habe damals den Tipp eines Forumsmitglieds umgesetzt: Als Abwasserschlauch dieses Set (mehrfach gekauft) - hat den Vorteil, daß es sich nach der Nutzung zusammenstecken lässt und der Geruch sich nicht ausbreiten kann (bisher aber nur 2 Sets benötigt bis zum Abwasserablauf), natürlich ist ein Rolltank bzw. Abwassertaxi sinnvoll, wenn es keinen Grauwasserablauf gibt


      Schlauch für Frischwasser und gewöhnliche Gieskanne ist bei uns immer mit dabei - auch diverse Adapter für den Anschlußhahn, um evtl. den Gartenschlauch immer direkt anzuschließen - Kunststoff ist bestimmt nicht so beliebt wie Messing-Adapter ;) - deshalb entfällt auch dieser Tipp: 16. Der HEOSwater connector ist ein Frischwasserdeckel mit Schlauchanschluss (19,99 Euro) und an den gängigen Einfüllstutzen mit Bajonettverschluss verwendbar. Er ist für Wassertanks mit oder ohne Überlauf geeignet, denn die gefederte Dichtfläche lässt schon bei geringem Überdruck im Tank Luft und Wasser automatisch am Einfüllstutzen entweichen. Ich fülle, bis der Tank voll ist, Schlauch absperren, Wasserhahn schließen, Schlauch entlasten (Überdruck abbauen) - fertig bis zum nächsten Bedarf (dann lasse ich ein paar Liter ins Grüne laufen, damit das Wasser im Schlauch erneuert wird, dann erst wird der Tank neu befüllt ;) - zur Not könnte ich auch mein Auto waschen :saint: da eine schließbare Spritzdüse beim damaligen Set dabei war...

      Was die Jungs ständig mit Ihrem Gewebeklebeband wollen, ist mir schleierhaft..... Für Fesselspiele gibt es geeignetere Materialien


      Gruß Peter

      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen, das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist" --->K.-R.-Popper<---
      Gut zu wissen Klick Die Franken halt - und Ihre Sichtweise :thumbup:
      "Es gibt nur drei Wahrheiten: Meine; Deine; und eben DIE Wahrheit" --->Fischer<---
      Von allen machbaren Möglichkeiten ist die Einfachste immer die Beste!
    • Moin Ugur,

      einiges auf deiner Liste ist wirklichkeitsfremd bzw. sogar nicht erlaubt (z.B. Anschlusskabeltrommel).
      Als Anlage meine Liste unserer Ausrüstung.
      Die genauen Anforderungen werden sicherlich bei jeder variieren, vom Grundsatz sollte es jedoch passen.
      Dateien
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Hallo Erni,

      eine sehr interessante Liste, (vielen Dank fürs zur Verfügung stellen).
      Hast Du in etwa eine Hausnummer, wie schwer das Ganze Zubehör ist?
      Warum ich Frage, wir sind noch auf der Suche nach einem WW und haben noch kein Gefühl für das benötigte min. Gesamtgewicht.

      Danke und Gruß

      Roland
    • Hallo Erni,

      danke für die Liste, hab ich herunter geladen. Wir haben auch so eine Liste, ich werde also vergleichen.

      @ Peter: Gewebeband haben wir immer dabei. Nach einem Hagelschaden mit durchschlagener Dachluke wirst du auch welches einpacken.

      Viele Grüße aus Aachen :w
      Achim
    • achim64 schrieb:

      @ Peter: Gewebeband haben wir immer dabei. Nach einem Hagelschaden mit durchschlagener Dachluke wirst du auch welches einpacken.

      Viele Grüße aus Aachen :w
      Achim
      ok - überredet :) Beim nächsten Mal hab' ich eins dabei
      Danke
      Peter

      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen, das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist" --->K.-R.-Popper<---
      Gut zu wissen Klick Die Franken halt - und Ihre Sichtweise :thumbup:
      "Es gibt nur drei Wahrheiten: Meine; Deine; und eben DIE Wahrheit" --->Fischer<---
      Von allen machbaren Möglichkeiten ist die Einfachste immer die Beste!
    • Outlander75 schrieb:

      Sorry war eben ein doppelpost..
      Mein Deseo hat keinen Wassertank mehr unter der Spüle,der Platz wird von einer großen Pumpe Benutzt,wegen dem Abwasser muss ich mal schauen glaube aber ich brauche auch einen Behälter dafür,bin aber nicht sicher da ich noch keine Zeit hatte den Deseo zu inspizieren der steht Moment auf einem Bauernhof.
      Du solltest Dir erst mal klar darüber sein, was in Deinem Wohnwagen vorhanden ist.
      Ein ausgefülltes Profil wäre schon mal ein guter Schritt.
      Könnte die "Pumpe" unter der Spüle vielleicht auch eine Therme sein?
      Welchen Sinn würde sonst eine Pumpe machen, etwa um Wasser aus einem Tiefbrunnen zu saugen...
      Welchen Anschluss hat Dein Wohnwagen aussen, wenn er keinen Wassertank hat, muss das Wasser ja irgendwie in den Wohnwagen kommen.
      Gruß,
      V-W


      nein, ich hab nix mit Staubsaugern zu tun...
    • vor-werk schrieb:

      Outlander75 schrieb:

      Sorry war eben ein doppelpost..
      Mein Deseo hat keinen Wassertank mehr unter der Spüle,der Platz wird von einer großen Pumpe Benutzt,wegen dem Abwasser muss ich mal schauen glaube aber ich brauche auch einen Behälter dafür,bin aber nicht sicher da ich noch keine Zeit hatte den Deseo zu inspizieren der steht Moment auf einem Bauernhof.
      Du solltest Dir erst mal klar darüber sein, was in Deinem Wohnwagen vorhanden ist.Ein ausgefülltes Profil wäre schon mal ein guter Schritt.
      Könnte die "Pumpe" unter der Spüle vielleicht auch eine Therme sein?
      Welchen Sinn würde sonst eine Pumpe machen, etwa um Wasser aus einem Tiefbrunnen zu saugen...
      Welchen Anschluss hat Dein Wohnwagen aussen, wenn er keinen Wassertank hat, muss das Wasser ja irgendwie in den Wohnwagen kommen.
      Hallo
      So wie ich das verstanden hatte,kommt ein wasserkanister auf die Deichsel wo zur Zeit zwei Gas Flaschen stehen,die eine Flasche wird für den Grill benutzt deswegen steht beim campen der Kanister dort hier mal ein Foto von der Pumpe..

      Mein Profil mache ich später voll,Danke für die Information @all!!



      Das müsste sie sein


      fiamma.com/DE/produkte/comfort/aqua_8/aqua_8/

      Ich muss mehr über die Technik lernen,hab das zugegebenermaßen noch nicht gemacht.
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Erni schrieb:

      Moin Ugur,

      einiges auf deiner Liste ist wirklichkeitsfremd bzw. sogar nicht erlaubt (z.B. Anschlusskabeltrommel).
      Als Anlage meine Liste unserer Ausrüstung.
      Die genauen Anforderungen werden sicherlich bei jeder variieren, vom Grundsatz sollte es jedoch passen.
      Welche Anschlusskabeltrommel ist verboten und warum?
    • Fliewatüt schrieb:

      Ich habe damals den Tipp eines Forumsmitglieds umgesetzt: Als Abwasserschlauch dieses Set (mehrfach gekauft) - hat den Vorteil, daß es sich nach der Nutzung zusammenstecken lässt und der Geruch sich nicht ausbreiten kann (bisher aber nur 2 Sets benötigt bis zum Abwasserablauf), natürlich ist ein Rolltank bzw. Abwassertaxi sinnvoll, wenn es keinen Grauwasserablauf gibt
      Nachgefragt, da uns der Abwasserschlauch noch fehlt, wobei ich noch den Durchmesser des Abflussrohres unseres WoWa messen muss: Wird der Schlauch nur auf die Abflussöffnung des WoWa gesteckt? Und die Verlängerungen ineinander auch nur gesteckt?
    • Yaggo schrieb:

      Welche Anschlusskabeltrommel ist verboten und warum?
      Bitte bitte nicht - nicht hier - am besten dort, wo es hingehört - z.B. hier oder hier
      Am Besten - beides durchlesen - wenn dann noch Fragen offen sind - (nach dem KOMPLETT durchlesen) dann bitte dort stellen - Danke

      dolphin1908 schrieb:

      Nachgefragt, da uns der Abwasserschlauch noch fehlt, wobei ich noch den Durchmesser des Abflussrohres unseres WoWa messen muss: Wird der Schlauch nur auf die Abflussöffnung des WoWa gesteckt? Und die Verlängerungen ineinander auch nur gesteckt?
      Für jede Frage gilt Ja :D - kann immer Seite A in B eingesteckt werden - und deshalb auch erweitert werden
      Gruß Peter
      PS: Nein, ich habe keine Ahnung, welcher Durchmesser, ich weiß nur - es passt :D wenns nicht passt, einen Adapter machen - irgendwie - die Schläuche sind echt ne feine Sache :ok , erhält 5 von 5 Empfehlungswert-Punkten :thumbsup:

      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen, das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist" --->K.-R.-Popper<---
      Gut zu wissen Klick Die Franken halt - und Ihre Sichtweise :thumbup:
      "Es gibt nur drei Wahrheiten: Meine; Deine; und eben DIE Wahrheit" --->Fischer<---
      Von allen machbaren Möglichkeiten ist die Einfachste immer die Beste!
    • Hallo Roland

      Ody schrieb:

      Hallo Erni,
      eine sehr interessante Liste, (vielen Dank fürs zur Verfügung stellen).
      Hast Du in etwa eine Hausnummer, wie schwer das Ganze Zubehör ist?
      Warum ich Frage, wir sind noch auf der Suche nach einem WW und haben noch kein Gefühl für das benötigte min. Gesamtgewicht.
      tut mir leid, aber keine Ahnung. Geschätzt allerdings bestimmt mind. 100 kg.
      Die Sammlung ist das Ergebnis der letzten 20+ Camperjahre.
      Vieles wurde in dieser Zeit angeschafft und dann doch wieder ausgeladen.
      Auch haben sich die Anforderungen, wir sind nun ohne Kinder unterwegs, auch geändert.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0: