Anzeige

Anzeige

Fendt 560 TG, Leuchtmittel-Wechsel, LED

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Fendt 560 TG, Leuchtmittel-Wechsel, LED

      Guten Tag,
      für einen Fendt 560 TG Bj. 2005 bitte um Hilfe:
      Wie komme ich an die Leuchtmittel in den Eckregalen der Sitzgruppe und in der Küchensäule, um diese zu wechseln (LED-Umrüstung)?
      Sind das auch 12V G4 Stiftsockel?
      Vielen Dank
      Holger
      Dateien
      • k-DSC04805a.jpg

        (49,19 kB, 97 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • k-DSC04808a.jpg

        (65,59 kB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich weiß nicht, wie ich die Blenden abbauen kann um an die Lampen zu gelangen.
      Ich gehe davon aus, dass das, wie z. B. in den frei zugängigen Lampen in den Ecken an den Hochschränken, auch 12V G4 Stiftsockel sind. Ein Wechsel wäre dann einfach: Halogen 12V 20W raus, LED mit 12 Volt 3W rein.
      Sollte es ein anderer Lampentyp sein, dann erfolgt eben ein entsprechend anderer (LED-)Austausch.
      Aber wie gesagt, ich komme gar nicht erst ran ...
      Gruß
      Holger
    • Wenn ich es richtig sehe, sind die Leuchten in den Ecken auf einem Brett verschraubt. Das kann man doch bestimmt demontieren.
      So ist es jedenfalls bei meinem Wowa (kein Fendt).


      Bei der Küchenzeile kann man bestimmt vom Hängeschrank aus ein Schräubchen erkennen.

      Wie schon gesagt, probiere ersteinmal eine Lampe aus, ob das Netzgerät überhaupt stab. gesiebte Gleichspannung liefert. Amsonsten kannst Du das Vorhaben ohne Auswechslung des Netzgerätes ohnehin knicken!

      Gruß
      Michael