Anzeige

Anzeige

Fussbodenerwärmung (elektrisch) im Wohnwagen - ERFAHRUNGEN?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe die in meinem Knaus ein Mal ausprobiert, ist nett unter dem Tisch, macht aber "dicke Füße" 8|

      Da Hund aber unter dem Tisch auf zwei dicken Matten "lebt", habe ich das Teil seit Jahren nicht mehr eingeschaltet .. könnte man sie ausbauen, wäre es ein Fall für iehhBääh :rolleyes:
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      Letztens beim einem Bremer gelesen: "Asien hat die Vogelgrippe, Afrika das AIDS, und Deutschland den HSV ... warum werden immer WIR am schlimmsten bestraft?"
    • Hallo,

      ehrlich gesagt nie mehr ohne. Unsere Beagle Dame hat das auch immer genossen, auch mit Teppich kein Problem. Unser privates Fahrzeug haben wir aktuell extra bestellen müssen und warten noch.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
      .
      .
      - REISE - GUTSCHEIN - AKTION 2017 gültig 03.10.2017 -
      - VERSANDKOSTENFREIER VERSAND -
      .
      - Partner von: Reich*+ AL-KO* + Kroning´s* + Dometic + E&P + Fritz Berger + Frankana ...
      - Als Partner dieser Firmen gibt es auf Rangierhilfen 5 Jahre Gewährleistung OHNE MEHRPREiS bei uns *
      - Wir montieren auch am Wochenende, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe.
      .
      - Info´s zu Aktionen erhalten Sie auf unserer Homepage, per Telefon oder Mail.
    • Ich freue mich, dass so viele Erfahrungswerte von Nutzern zusammenkommen und vielleicht noch gepostet werden.
      Vielen Dank! Weiter so!

      Nochmals zur Erinnerung: .... es geht um Fussbodenerwärmung (also nicht um Bodenheizung)....

      Beste Grüsse

      Baselbieter
      Baselbieter mit Adria Adora 573 PT 2016
      Truma Mover XT, AL-KO ATC
      Zugwagen Mercedes ML 400, 4-Matic, 333 PS, 480 Nm, 2015
      Euro 6, Benzin
    • Hallo,

      wir haben jetzt das erste mal eine Fußbodenerwärmung und haben diese über Sylvester genossen. Dies war für uns eine sinnvolle Investition. Zusätzlich haben wir noch den Teppich geordert, was ein angenehmes Wohnklima erzeugt. Im Frühjahr/Sommer kommt der Teppich wieder raus, im Winter bei uns ein 'must have'.
      Einziger Wermutstropfen war für mich die Stromrechnung auf dem Campingplatz, wobei ich natürlich nicht sagen kann, was die Erwärmung davon gekostet hat, der Anteil war aber mit Sicherheit nicht unerheblich bei teilweise 24 h Nutzungsdauer. Wir wollten halt auch mal alle Situationen ausprobieren :P

      Grüße
      Steve
    • Dder technische Unterschied ist mir im Prinzip klar. Aber wenn der Wohnwagen neu bestellt wird, stelltsich mir die Frage: Wie hoch ist der Preisunterschied zwischen Erwärmung und Beheizung?
      Wenn es die Heizung auch mit elektrischem Zuheizer gäbe, wär's noch besser.
      Gruß von
      Martin
    • Hallo,

      stimmt die Stromkosten. Bei laufender Fußbodenerwärmung kommt da schon was zusammen.

      Wir haben uns beim neuen aber wieder nur für die Erwärmung und nicht für die Fußbodenheizung entschieden. Für den Mehrpreis Fußbodenheizung können wir viel Strom für die Erwärmung ziehen auch wenn diese keine Heizung ersetzt. Da wir aber bis jetzt noch nicht im Winter sondern nur frühes Frühjahr und später Herbst unterwegs waren, haben wir so entschieden.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
      .
      .
      - REISE - GUTSCHEIN - AKTION 2017 gültig 03.10.2017 -
      - VERSANDKOSTENFREIER VERSAND -
      .
      - Partner von: Reich*+ AL-KO* + Kroning´s* + Dometic + E&P + Fritz Berger + Frankana ...
      - Als Partner dieser Firmen gibt es auf Rangierhilfen 5 Jahre Gewährleistung OHNE MEHRPREiS bei uns *
      - Wir montieren auch am Wochenende, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe.
      .
      - Info´s zu Aktionen erhalten Sie auf unserer Homepage, per Telefon oder Mail.
    • Wir finden die el. Fußbodenerwärmung sehr angenehm. Sie wird im Tabbert angenehm warm (nach ca. 15 Minuten). Leistungsmäßig gibt es wohl unterschiede, je nach WW Hersteller. Die Kältebrücke Boden wird damit wohl ausgeschaltet. Ich habe den Eindruck, dass dann mit der eigentlichen Heizung schneller ein angenehmes Raumklima erreicht wird, kann aber auch ein subjektiver Eindruck sein. Bei unserem WW besteht sie aus 2 getrennten Kreisen mit jeweils eigenem Trafo, daher habe ich mir das so umgebaut, dass ich vorne und hinten getrennt schalten kann. Ist für uns praktisch wegen dem Hund (der mags lieber kühler).
      Weiterhin gute Unterhaltung im Wohnwagen-Forum wünscht:
      Holger & Familie ;)


    • Wir haben in unserem neuen Adora eine Fussbodenerwärmung drin. Vorher hatte ich keine. Was soll ich sagen - nie mehr ohne. Angenehme Temperatur an den Füßen und unser 3 Jähriger kann schön auf dem Boden spielen.
      Nachteil ist ganz klar der Stromverbrauch. Aber der ist es uns wert.

      VG Thomas
      07/2015 Camping Fortuna Binau
      08/2015 Camping Gottardo Faido
      09/2015 Camping Rosapineta Rosalina Mare
      12/2015 SUT Mohrenhof Franken
      03/2016 RUT RMS Oster-Treffen Camping Fortuna Binau
      07/2016 Camping Napfeny in Revfülöp Ungarn
      09/2016 RUT RMS Herbst-Treffen Campingplatz Rüdesheim
      12/2016 SUT Mohrenhof Franken
      04/2017 RUT RMS Oster-Treffen Nieder-Mooser-See
      06/2017 Adria Treffen an der Fulda
      06/2017 Duinrell Niderlande

      reserviert 07/08 2017 Camping Napfeny Ungarn
    • Wir haben die Fußbodenerwärmung in unserem gebrauchten Diamant "drin" gehabt. Bestellt hätte ich sie nicht.

      Was soll ich sagen? Herbst an der Mosel...Frau sagt nie wieder ohne...... :*
      Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät!!!
    • Wir haben im Hobby 9 Jahre lang die Fußbodenerwärmung kennen und schätzen gelernt. Es war zweifellos sehr angenehm. Der Stromverbrauch lag bei 330 W je Stunde.
      Es wurde ein ca. 60 cm breiter Streifen duch die Wohnwagenmitte von vorne bis hinten erwärmt. Teppichboden hatten wir natürlich auch drin.
      Wir haben die Erwärmung nur dann benutzt, wenn der Strom pauschal im Preis enthalten war. Wenn nach Zählerstand abgerechnet wurde, blieb die Erwärmung aus.
      Nur alleine für unseren letzten Urlaub hätten wir 113,- € an Stromkosten extra bezahlt.
      Deshalb haben wir den neuen Wohnwagen extra ohne Fußbodenerwärmung bestellt, aber natürlich mit herrausnehmbarem Teppichboden.
      Dafür haben wir jetzt die große 5000er Heizung, früher die 3000er, wir hatten es bei viel Schnee und bis unter minus 20 ° noch nie so warm im Wohnwagen.
      Selbstverständlich laufen wir im Winter nicht barfuß sondern wir haben im Wohnwagen sehr gute behagliche Filzpantoffeln an.

      Gruß
      Vielcamper
    • Mittlerweile gibt es ja die Option zur Alde die Warmwasserfußbodenheizung.
      Gerade wenn man Wintercamping macht sind immer schnell die Schuhe trocken.
      Elektrisch ist bei den Strompreisen auf den Cp eine bisweilen sehr teure Angelegenheit.
      Ich finde es halt sinnvoller als eine Mikro oder Backofen da muss wohl jeder seine Prioritäten festlegen.
      MfG

      Gordon

      "Alles außer Allrad ist eine Notlösung" (Walter Röhrl)
    • mopeto schrieb:

      Mittlerweile gibt es ja die Option zur Alde die Warmwasserfußbodenheizung.
      Leider nicht bei allen Herstellern.
      Beim Fendt hätten wir die Alde bekommen, stand auf der Wunschliste ziemlich weit oben (aber nicht in der Preisliste!), habe ich dann wieder gestrichen, weil 2800.-- Aufpreis und dann keine Alde Fussbodenheizung möglich, war mir zu teuer für 3 Wochen im Winter. Jetzt die Truma 5004 und die Fußbodenerwärmung, bin sehr zufrieden.
    • Ich glaub noch nicht mal das man es "so" rechnen kann.
      Die Warmwasserheizung der Alde ist ja nur eine Erweiterung des vorhandenen Heizkreislaufes.
      Man kann es ja regeln, lass ich das Wasser durch die Konvektoren laufen oder halt eben mit durch den Fußboden.
      Und der Vorteil gegenüber der elektrischen dort ist ja meist nur der Mittelstreifen im WW ausgelegt, jetzt mit der Warmwasserfußbodenheizung ist jede Ecke unten warm selbst das Bad und ums Bett rum sind die Rohre verlegt.
      MfG

      Gordon

      "Alles außer Allrad ist eine Notlösung" (Walter Röhrl)
    • Aus Spaß am Basteln habe ich im letzten Jahr rund 1qm Heizfolie 140W/qm verlegt. Anstelle eines Thermostats wurde ein Spannungsregler verwendet. 140 W/qm werden ja im WoWa nie verbaut, sondern eher bis max.90W, deshalb war ich da etwas vorsichtig. Während der rund 5 Monaten auf den Shetlands lief die täglich und ich habe häufig die "Raumtemperatur" gemessen, 3-5 Grad zusätzlich wurden dort immer festgestellt. Aber auch die einheimischen Fischer haben immer sofort gemerkt das es im WoWa merklich wärmer ist. Die Heizfolie war mit rund 20 € recht preisgünstig. Nur die über ein Solid State Relais geführte Spannungsregelung hat dann nochmal rund 50€ gekostet. Der Regler ist nun eigentlich überflüssig, wenn eingeschaltet wurden immer die 140W abgerufen. Ich fands damit nicht zu warm, nur dem Hund der mich täglich aufgesucht hat :)
      Arbeitsaufwand des Verlegens und anschließen rund 2 Stunden mit Raucherpausen. Verklebt habe ich mit TESA 4965, bis 100 Grad C Temperaturbeständig, direkt auf dem PVC. Oben drauf liegen anstelle von Teppich zwei passgenaue Streifen Schnutzfangmatte.
      Fazit, preisgünstig, einfach zu installieren und hat meine Erwartungen auch noch weit übertroffen. Die hier genannten Aufwärmzeiten von 15 Minuten kann ich allerdings nicht bestätigen. Habe die Zeiten nicht gestoppt, aber nachh rund einer Stunde ist es spürbar angenehm wärmer.