Anzeige

Anzeige

WLan Antenne für den Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • WLan Antenne für den Wohnwagen

      Frage: Gibt es eine WLan Antenne die man oben auf den WW macht und einfach mit einem Kabel in die Buchse vom PC anschliest?
      Will das WLan vom CP besser empfangen und dachte evtl hilft das was?

      Was meint Ihr dazu? :anbet:
      LG aus der Sonneninsel Teneriffa

      Daniel :0-0:
    • Stromschlag schrieb:

      Falls du aber wirklich nur das WLAN Signal in deine WLAN-Karte speisen willst, dann bauchst du nur eine Antenne z.B. sowas hier
      ne... will das wlan com campingplatz nutzen. jedoch der ww schirmt etwas ab und dachte na antenne aufs dach, und das kabel dann ganz normal am pc einstöbseln... in der buchse wo normal das kabel vom router rein kommt
      LG aus der Sonneninsel Teneriffa

      Daniel :0-0:
    • Dann ist der CPE für Dich empfehlenswert. Der verteilt das WLAN Signal vom CP einfach weiter (bei Bedarf auch über ein eigenes WLAN).
      Lies Dir einfach mal Teile des Threads durch. Die Anleitung zu dem Gerät sollte auch keine Fragen offen lassen.
    • Halo ich stehe auf einem Campingplatz und habe die ALFA Network Camp Pro im einsatz und bin hoch zufrieden.

      Die Anlage sieht so aus:
      [Blockierte Grafik: http://jetztfunkts.de/Media/Thumbs/0000/0000515-alfa-network-camp-pro-g-wifi-extender-anleitung-de-dc-kabel.jpg]

      Die Anlage hat den Vorteil dass man gleichzeitig mit mehreren Geräten mit einer Kennung vom Campingplatz ins I-Net kann.

      Ich habe hier meine Anlage gekauft.

      Gruß aus Spanien
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      Unser Gespann
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

      [Blockierte Grafik: http://h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann%20Dethleffs%20Nomad%20650%20ER%20Snow%20.jpg]
    • Die bessere "Anlage" ist immer noch die von Wohnwagen Otto. Mit Deiner kleinen Rundstrahlantenne kommst Du einfach nicht weit und bist auch bei weitem nicht so flexibel, ins I-Net kann man damit natürlich auch mit mehreren Geräten gehen, das ist eigentlich Standard und kein Alleinstellungsmerkmal.
    • Hallo Jungs,

      ich bin absolut ahnungslos und kann Euch oft nicht folgen. :xwall:
      Mich interessiert, ob und wie es möglich ist, uns mit so einem USB - Stick mit 2 Laptops gleichzeitig im W - Lahn vom CP einzuloggen.
      Was würde ich dafür brauchen? Beide Rechner verfügen über Bluetooth.

      Für Eure Bemühungen im Voraus besten Dank.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Im Sommer ist endlich Schluss mit dem Roamingtheater in der EU- Nutzt einfach euren Datentarif mit einem LTE Router mit externer Antenne. Funktiert auch unterwegs, auch mit mehrern Geräten. An den CP gibts leider zu wenig Bandbreite für die Userzahlen die dort versorgt werden müssen. Da hilft es dannn auch nicht das Signal zu verstärken oder mittels WISP abzugreifen.
    • ADMC schrieb:

      OnkelR schrieb:

      Im Sommer ist endlich Schluss mit dem Roamingtheater in der EU
      Ich denke, es ist noch nicht endgültig entschieden, wie das aussehen soll?
      europa.eu/youreurope/citizens/…oaming-costs/index_de.htm

      Für Rentner die im Ausland überwintern wird das nicht gelten, aber für den Durchschnittscamper schon. Es gibt ja auch einheimische Prepaidkarten, da kosten 10GB LTE Volumen nahezu das gleiche wie 3 Tage instsbiles Netz auf dem CP. In AT bezahl ich für eine ECHTE LTE Flat 30€ da liegen dann 20-30 Mbit an das reicht dann auch für die Familie des Nachbars...
    • OnkelR schrieb:

      ADMC schrieb:

      OnkelR schrieb:

      Im Sommer ist endlich Schluss mit dem Roamingtheater in der EU
      Ich denke, es ist noch nicht endgültig entschieden, wie das aussehen soll?
      europa.eu/youreurope/citizens/…oaming-costs/index_de.htm
      Für Rentner die im Ausland überwintern wird das nicht gelten, aber für den Durchschnittscamper schon. Es gibt ja auch einheimische Prepaidkarten, da kosten 10GB LTE Volumen nahezu das gleiche wie 3 Tage instsbiles Netz auf dem CP. In AT bezahl ich für eine ECHTE LTE Flat 30€ da liegen dann 20-30 Mbit an das reicht dann auch für die Familie des Nachbars...
      Ich hatte neulich gelesen, das die Verhandlungen zu den "Fair Use Grenzen" noch nicht abgeschlossen sind, kenne aber den momentanen Stand nicht.
      bundesnetzagentur.de/DE/Sachge…aming/EURoaming-node.html
    • OnkelR schrieb:

      Im Sommer ist endlich Schluss mit dem Roamingtheater in der EU- Nutzt einfach euren Datentarif mit einem LTE Router mit externer Antenne. Funktiert auch unterwegs, auch mit mehrern Geräten. An den CP gibts leider zu wenig Bandbreite für die Userzahlen die dort versorgt werden müssen. Da hilft es dannn auch nicht das Signal zu verstärken oder mittels WISP abzugreifen.
      Absolut voll korrekt. :thumbup:
      Über Monate ausprobiert und zu dem Ergebnis gekommen, das jede Anstrengungen was Technik und Geld angeht an der minimalistischen Bandbreite eines jeden Campingplatzes scheitert.
      Und wenn es dann nicht die Bandbreite ist, dann zumindest die Reichweite.

      Warum so ein Aufriss überhaupt?
      Jedes Smartphone oder Tablett versorgt sich doch selbst mit Internet Zugang.
      Egal, wo gerade auf dieser Welt verweilt wird.
      In meinem PKW brauche ich doch unterwegs auch keinen Router der mir den Internet Zugang ermöglicht.

      Die einzige verständliche Ausnahme zum reisenden Durchschnittscamper bilden die Gruppe der dauerhaft verweilenden in z.b. Spanien, etc.
      Hier bieten sich aber Möglichkeiten sich über landestypische Provider zu versorgen.

      Otti
    • wenn ich irgendwo stehe brauch ich immer 2-3GB a Tag, dafür gibt's leider nur keine günstige Romaing Flat / Tarif. Von daher acht das sinn...
      Im Forum seit 2016, davor diverse Rundreise im Norden z.B Norwegen.

      Camping 2016: Camping Brunner (AT), Marina de Venezia (IT :ok ), Camping Völlan (IT-Südtirol), Therme Obernsess

      Camping 2017: Camping Union Lido (IT), viele WE Touren ohne CP, Therme Obernsess :thumbup: , Hergamor (AT :thumbsup: ), WE in der Pfalz (privat)

      Camping 2018: Tripsdrill, WE in der Pfalz (privat 2x), Knaus Park Bad Kissingen ( :thumbdown: ), Montroig (E, :thumbsup: ), WE Bad Windsheim (Freilichtmuseum im Winter auf Busspur, nach Hinweis Autark) - zum Testen kurz auf Las Dunas (E, :ok ) und auf Le Brasilia (F, :ok ). Reiseübernachtung: WoMo Stellplatz Dole (F, :thumbsup: )

      Camping 2019: zur Mühle, Zirndorf, zur Perle, Büsum ( :thumbup: ) geplant: MDV (it) Köln (privat), Therme Obernsess, Königsee oder dergleeichen
    • ottikess schrieb:

      ....
      Warum so ein Aufriss überhaupt?
      Jedes Smartphone oder Tablett versorgt sich doch selbst mit Internet Zugang.
      Egal, wo gerade auf dieser Welt verweilt wird.
      In meinem PKW brauche ich doch unterwegs auch keinen Router der mir den Internet Zugang ermöglicht...
      Das hängt vom jeweiligen Vertrag und von den Anwendungen ab und kann je nach Region schnell erhebliche Mehrkosten bis zu mehrere Hundert EUR verursachen.
    • Nicht jedes WLAN-fähige Gerät verfügt auch über eine SIM Karte. PCs schon gar nicht. Notebooks öfter, aber auch lange nicht alle. Zum reinen verteilen kann man ein Handy als Router benutzen, aber wenn der Besitzer grad mal zum Sani ist, haben die anderen Nutzer so lange Pause... Den Sinn oder Unsinn sollte jeder fürt sich herausfinden.
      Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass ein WLAN vom Platz keine schlechte Lösung ist, für die es gute Gründe geben kann.

      Das Problem: Die Rundumsorglosohnewaszutunlösung gibt's nicht. Ein wenig muss man sich damit beschäftigen. Egal ob mit CPE, LTE-Router oder PrePaid im Ausland.

      Was mir hier wichtig wäre ist die Klarstellung, dass der CPE keine einfache Antenne ist. Es ist ein eigenständiges WLAN Gerät, in dem eine gerichtete Antenne mit drin ist; ansich ist es aber erstmal wie ein Router zu betrachten. Der muss auch entsprechend eingerichtet werden.
      Für einen einzelnen PC (nicht Notebook) gäbe es bei entsprechener WLAN-Karte tatsächlich die Möglichkeit nur eine simple Antenne zu verweden, in dem man die vorhandene abschraubt und dann eine externe Antenne [Beispiele Professionell - Beispiele Hobby] mittels Kabel verbindet. Das ist eine konfigurationsfreie Möglichkeit für einen PC; beim Notebook geht das nicht, da man i.d.R. nicht an die Antennen-Buchse herankommt.

      Wenn es nicht konfigurationsfrei sein muss, ist der CPE vermutlich die bessere Wahl.
      Ich würde eine Fritz!Box dazu empfehlen, über die der CPE als "externes Modem" betrieben wird. Dann ist es intern wie von zu Hause gewohnt und extern wird nur kurz auf den jeweiligen Campingplatz verbunden und der Rest ändert sich nicht.
      Zusätzlich hat man die Möglichkeit über die Fritz!Box einen UMTS- / LTE-Stick, den man mit einem USB-Verlängerungs-Kabel (ggf. ein aktives / USB Hub) auch frei positionieren kann, als Zugang zu verwenden. Wiederum ändert sich dabei intern nichts. Die Geräte bleiben alle nur mit der Fritz!Box verbunden.


      Kleine Anmerkung: Die Fritz!Box kann sich ebenso wie der CPE per WLAN mit anderen WLANs verbinden. Also könnte man auf die Idee kommen ihn weg zu lassen und es nur mit der Fritz!Box zuversuchen. Geht nicht. Die Fritz!Box verbindet sich nicht mit ungesicherten WLANs. Hat das WLAN nicht mindestens eine WEP Verschlüsselung, wird sich die Box nicht damit verbinden. Dafür braucht es den CPE. Zusätzlich hat der dann auch eine gerichtete Antenne, die einen Reichweitenvorteil bringt.
      Bei mir ist es so, dass die FB fest im Wagen montiert ist. Daran angeschlossen sind die Geräte (verkabelt und WLAN) und vor Ort entscheide ich dann, ob ich den LTE Stick aus dem Fester werfe (bitte mit Kabel, geht sonst nicht und findeste nich wieder ;) ), oder den CPE per LAN Kabel verbinde.
      Gruß von
      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klf02 () aus folgendem Grund: Link ergänzt

    • kikolino schrieb:

      Frage: Gibt es eine WLan Antenne die man oben auf den WW macht und einfach mit einem Kabel in die Buchse vom PC anschliest?
      Will das WLan vom CP besser empfangen und dachte evtl hilft das was?

      Was meint Ihr dazu? :anbet:
      Kommen wir doch mal aufs Eingangsthema zurück. :D
      Gesucht wird eine ganz einfache Möglichkeit das vorhandene Wlan netz vom CP zu verstärken, damit man es im WW nutzen kann.
      So. und genau das suche ich nun auch.
      Wer kann weiterhelfen.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Hallo Andreas,
      Martin hat doch alles direkt im Beitrag vorher schön zusammengefasst. :|

      Wenn das zu komplex war könntest Du dir die einfachen Antennen anschauen die weiter oben schon beschrieben/verlinkt wurden.
      Aber die Dinger haben einen N-Stecker und dein Laptop geschweige Tablett hat das nicht .... und schon wird es mehr oder weniger anspruchsvoll.

      Ich bin zum Fan der CPE geworden durch einen Tipp von JueBau wo er mich auf Harry´s CPE-Thread aufmerksam gemacht hat.
      Ich bin kein Computerfreak aber Harry´s Anleitung ist idiotensicher. :undweg:
      Grüsse
      Didi
    • Der CPE ist einfach.
      Du hängst in draußen an einen Baum oder an den Wohnwagen ziehst ein Kabel rein für den Strom.
      Kannst dann an das Netzteil vom CPE dein Rechner anstecken oder per Wlan verbinden fertig.
      Hier gibt es die Anleitung von mir auch für Leute die keine Ahnung haben.

      Anleitung TP-Link CPE210

      Und hier der Link zum Forum.
      WLAN vom Campingplatz optimal und für mehrere Geräte nutzen mit dem TP-Link CPE210 Richtantenne

      Du kannst mit vielen Geräten über den CPE210 in das Camping Wlan brauchst aber nur für ein Gerät zu zahlen.

      Oder suchst du etwas zur festen Montage aufs Dach.

      Harry
    • Danke.
      Aber ich brauche nur unseren Laptop um immer mal zu checken was zu Hause los ist und bei schlechten Wetter bissl zu spielen.
      Ich dachte an soetwas :


      Sicher für viele zu simmpel aber für mich am einfachsten. Aber bringt das auch den gewünschten Effekt
      LG andreas
      es gibt keine mehr