Anzeige

Anzeige

Wasserhahn Spüle Hobby Wohnwagen 490 kmf BJ2011 undicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wasserhahn Spüle Hobby Wohnwagen 490 kmf BJ2011 undicht

      Hallo,

      Beim letzten Campingurlaub habe ich gemerkt, dass aus dem Wasserhahn (Küche) mittig wasser rausläuft. Vorsichtshalber habe ich unter der Spüle an dem Schläuchen geprüft, und siehe da es war etwas feucht.

      Muss ich jetzt einen neuen Wasserhahn einbauen oder gibt es evtl. Ersatzteile?
      Hobby 490 kmf
    • Tja, nichts hält ewig. War bei mir auch so. Habe zur Sicherheit den Wasserhahn gewechselt. Kostet nicht die Welt und ich habe wieder für eine Weile Ruhe. (Hoffentlich)

      Grüßle Hardy
      ;) "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." :_whistling:
    • So ein Hahn lässt sich in der Regel zerlegen. Guck einmal, ob Dich bei geöffnetem Hahn ein kleiner Imbuß anlächelt oder ob sich am beweglichen Teil eine Kunststoffkappe befindet. Wenn das Oberteil ab ist, lächeln weitere Muttern.

      Du musst zuerst herausbekommen, wer der Hersteller ist, z.B. Comet comet-pumpen.de/downloads.html

      Könnte der Dauphin sein.

      Lass Dir dann eine Explosionszeichnung zusenden.

      Gruß
      Michael
    • auswechseln schalter

      puhy.cz/subminiaturni-spinac-s…mem-serie-1055-31223.html


      Gruß Geschickt Czech Rep
      Dateien
      • Obraz0962.jpg

        (407,85 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0961.jpg

        (394,65 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0963.jpg

        (413,38 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0964.jpg

        (397,45 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0965.jpg

        (416,21 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0966.jpg

        (274,95 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Obraz0968.jpg

        (284,03 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo,

      ich weiß, dass dieses Thema schon ein paar Monate alt ist. Es wird aber garantiert immer wieder aktuell werden.

      Dieses Problem haben fast alle Comet-Wasserhähne. Es gibt 2 unterschiedliche Leckstellen.
      Zum einen ist da die Mischerkartusche. Dann läuft das Wasser am Schwenkpunkt heraus (siehe Bild oben mit rotem Pfeil). Da hilft nur ein neuer Hahn, den es mit und ohne Auslauf bei Comet für ca. 35€ zu kaufen gibt.
      Die zweite Leckstelle ist zwischen Schwenkteil und Auslauf. Der Auslauf ist nur in den Hahn eingesteckt und mit einem Dichtring versehen.
      Zum einen nutzen sich die Plastik-Haltenasen mit den Jahren ab. Diese halten die Steckverbindung zusammen und sorgen auch für einen gewissen Anpressdruck des Dichtrings. Zum zweiten wird auch der Dichtring mit der Zeit härter und dichtet dann nicht mehr richtig. Man kann den Auslauf mit sanfter Gewalt aus dem Hahn herausziehen.

      Ich habe versucht im Sanitärfachhandel einen passenden Dichtring zu finden. Leider ohne Erfolg, da dieser offenbar ein besonderes Maß hat. Falls die Haltenasen am Auslauf nicht mehr gut sind, benötigt man sowieso einen neuen Auslauf.
      Comet bietet Ersatz-Ausläufe mit neuem Dichtring für ca. 10€ in verschieden Ausführungen und Längen an. Ich habe mir als Ersatz einen etwas längeren und geknickten "Roma" zugelegt. Die Ausläufe gibt es als Hoch- und Niederdruckvariante mit unterschiedlichen Perlatoren. Der Steckanschluss ist aber immer der Gleiche. Somit kann man auch nachträglich den Hahn nach seinem Gusto abwandeln.
    • Schau mal nach O-Ring bei den Anbietern von Industrieprodukten. Die Sanileute haben sowas nicht.
      Unsere Armaturen tröpfelten auch, aber da konnte ich dies mit einem O-Ring aus einem Sortiment von Lidl abstellen.
      Ist zwar nicht die optimale Qualität, aber bisher dicht (7 Jahre mittlerweile).
      Sofern wieder ein Tausch notwendig wäre, würde ich vermutlich wieder in die billigen einbauen.
      Ist ja auch nicht wirklich eine hohe Belastung und für Unterwegs hat man 2 Ringe in der Werkzeugbox. (damit man sie nicht braucht!)
      ;)
      Was unangenehmer werden kann ist das die Armaturen bei Frost "platzen". Im unteren Bereich kann sich Wasser halten, auch wenn man das ganze Wasser abgelassen hat. Dies gefriert und zerstört quasi die Armatur. Kann man nur verhindern, wenn man die Armaturen im geöffnetem Zustand ausbläst (Druckluft vom Kopressor).
      Auch die Steckanschlüsse der Schläuche sind gerne mal betroffen, bzw. deren Dichtungsringe.
      Abhilfe siehe oben im Text.
      Gruß,
      lonee