Anzeige

Anzeige

Village Isolino Lago Maggiore

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Village Isolino Lago Maggiore

      Hallo :w ,

      wir fahren am 09.07. los und wollen zum Lago Maggiore auf den Village Isolino. Wir sind 48 und 47 sowie 2 x 18 Jahre alt. Einen Stellplatz haben wir in der Via Delle Ortense, Nr. 161. Falls den jemand kennt würde ich mich freuen wenn ihr etwas berichten könnt, ob in der Gasse viele Bäume stehen und ob sie schon gepflastert ist. Irgendwo hab ich das gelesen...Außerdem würde mich interessieren, ob die Plätze einigermaßen anzufahren sind. Unser WW ist 2,5 m breit und 7,70 m lang :) .

      Falls jemand sich dort auskennt würde mich noch interessieren, was ihr dort so unternommen habt. Einen Ausflug nach Mailand werden wir mit unseren jungen Damen wohl auf jeden Fall machen müssen 8o .

      Ach so... habe von unwetterartigen Regenfällen gehört. Sowas ist hoffentlich eher die Ausnahme?!

      Ich freue mich auf Antworten

      LG Britta :w

      :0-0:
    • Wir fahren...

      jedes Jahr einmal an den Lago Maggiore. Für uns ist es halt der perfekte Kurztrip, da wir Freitag Mittag dorthin schnell fahren können.

      Obwohl wir auch schon am Isolino waren können wir die Frage bezüglich der Stellplätze nicht 100% beantworten. Da aber sich der Platz 161 dort befindet wo der Campingplatz am stärksten beschattet ist, müsste auch dieser Platz von Bäumen umgeben sein.
      Die Plätze sind keine riesigen Plätze, d.h. Ihr könnt da euren WW stellen aber ca. 80 qm sind zum Joggen eher ungeeignet. Die Tiefe müsste reichen :/
      Jetzt zu den guten Dingen.

      Ausser Mountainbiken ist es am Lago nicht ganz ungefährlich auf der Strasse zu fahren. Also Fahrradfahren ist nicht so das richtig empfehlenswerte da. Ein paar Meter gehen auf jeden Fall.
      Es gibt wenig separate Wege.
      Die Unwetterartigen Regenfälle stimmen (Da stehen nicht umsonst Schilder an der Strasse die drauf hinweisen!). Im Juli ist es aber meist besser dort, aber nicht auszuschliessen. Auch der bekannte Abendwind am Lago hat schon so manchem Vorzelt Probleme bereitet. Also vernünftig abspannen (Ihr steht aber sehr geschützt).

      sorry... nun die richtig guten :D

      Der See ist super und im Sommer warm... Es gibt Sandstrand.... Mal nach Cannobio hoch macht einfach Laune. Schön da!
      Man kann Abends launig in Verbania gerne mal ne Pizza essen.

      Es gibt ein paar Einkaufsmärkte drumrum

      - Locarno: Donnerstag 8-12 Uhr (im Winter nur alle 14 Tage)
      - Ascona: Dienstag 10-17 Uhr (Mai bis Oktober)
      - Cannobio: Sonntag 8-13 Uhr
      Jeden Donnerstag Vormittag findet auch ein kleiner Lebensmittelmarkt in Cannobio statt.
      - Cannero Riviera: Freitag 8-12 Uhr
      - Intra/Verbania: Samstag 9-16 Uhr
      - Pallanza/Verbania: Freitag 8-12 Uhr
      - Baveno: Montag 8-13 Uhr
      - Stresa: Freitag 8-13 Uhr
      - Arona: Dienstag 8-12.30 Uhr
      - Laveno: Dienstag 9-12 Uhr
      - Luino: Mittwoch 9-16 Uhr

      Besonders der Wochenmarkt in Luino ... da sollte man mal hin... allerdings auch keine offensichtlichen Wertsachen mitnehmen (guter Tip). Trotzdem mit dem Auto zum Schiff (Intra)von Intra nach Laveno und mit dem Auto weiter nach Luino. Bitte das erste Schiff nehmen!! Nicht auf den letzten Drücker fahren. Da ist immer sehr gut belegt. Also min 20 min vorher ist nicht so schlecht.

      Mal rüber auf die Isola Bella (Borromäischen Inseln) kann man von Stresa aus oder mal hoch zum Orta See.. immer ein Ausflug wert.

      Zum Essengengehen gibt es ein "Lieblingslokal" von uns... einfach uns anmailen. Das ist nicht sooooooo weit weg. ca. 35 min aber zumindest für die Erwachsenen ein wirklich sehenswerter Ausblick und ein überaus sehenswertes Essen.

      Wenn ihr Geld dabei habt, gibt es bei Arona eine Käserei... Luigi Guffanti einer der besten Käser Italiens. Anrufen ob die offen haben und den etwas grösseren Geldbeutel mitnehmen.

      Das wars was uns mal auf die Schnelle eingefallen ist. :D

      If there are any other questions don't hesitate to contact us....

      Liebe Grüsse
      Andrea und Wolfgang
    • Hallo Andrea und Wolfgang, vielen Dank für die ausführlichen Infos zum "Isolino".

      Wir wollen dieses Jahr Anfang Sep. ebenfalls zum ersten Mal auf den Isolino. Bisher sind wir meistens um die Jahreszeit auf den Spiaggia d´Oro (Lazise, Gardasee) gefahren. Laut Platzplan würde ich am ehesten die Stellplätze 1 bis 29 "PIAZZOLA LAGO LARGE PLUS" wählen, da sie am nächsten zu den Mobilehomes 70-79 sind, in der eine befreundete Familie untergebracht ist.
      Kann irgendjemand was zu diesem Bereich des Platzes sagen?
      Wie ist z. B. die Schattensituation etc.?
      Wäre evtl. auch eine Möglichkeit ohne reservieren zu fahren? Ab 11.9. sind in ganz D die Ferien zu Ende. Bekommt man dann ohne weiteres einen Stellplatz?
      Gibt es ganz konkret Stellplätze die ihr aus irgendeinem Grund empfehlen könnt und wenn ja warum?

      Und zu guter letzt noch Fragen zum Wetter. Mir ist schon klar, dass keiner Voraussagen kann wie das Wetter dort dieses Jahr Mitte September sein wird, jedoch würde ich gern ein Gefühl dafür bekommen wie es im Vergleich zum südlichen Gardasee zu dieser Jahreszeit oft ist. Regnet es dort mehr als am Gardasee, sind die Winde stärker, wie sind die Temperaturen im Vergleich? Ihr seht schon, Fragen über Fragen...

      Trotzdem bereits jetzt schon vielen Dank für die kommenden Antworten
    • uschi11 schrieb:

      Hallo Andrea und Wolfgang, vielen Dank für die ausführlichen Infos zum "Isolino".

      Wir wollen dieses Jahr Anfang Sep. ebenfalls zum ersten Mal auf den Isolino. Bisher sind wir meistens um die Jahreszeit auf den Spiaggia d´Oro (Lazise, Gardasee) gefahren. Laut Platzplan würde ich am ehesten die Stellplätze 1 bis 29 "PIAZZOLA LAGO LARGE PLUS" wählen, da sie am nächsten zu den Mobilehomes 70-79 sind, in der eine befreundete Familie untergebracht ist.
      Kann irgendjemand was zu diesem Bereich des Platzes sagen?
      Wie ist z. B. die Schattensituation etc.?
      Wäre evtl. auch eine Möglichkeit ohne reservieren zu fahren? Ab 11.9. sind in ganz D die Ferien zu Ende. Bekommt man dann ohne weiteres einen Stellplatz?
      Gibt es ganz konkret Stellplätze die ihr aus irgendeinem Grund empfehlen könnt und wenn ja warum?

      Und zu guter letzt noch Fragen zum Wetter. Mir ist schon klar, dass keiner Voraussagen kann wie das Wetter dort dieses Jahr Mitte September sein wird, jedoch würde ich gern ein Gefühl dafür bekommen wie es im Vergleich zum südlichen Gardasee zu dieser Jahreszeit oft ist. Regnet es dort mehr als am Gardasee, sind die Winde stärker, wie sind die Temperaturen im Vergleich? Ihr seht schon, Fragen über Fragen...

      Trotzdem bereits jetzt schon vielen Dank für die kommenden Antworten
      Ok....
      Dann haben wir nochmal nachgesehen...

      Wir waren vor 3 Jahren das letzte Mal auf dem Isolino auf Platz 13. Uns persönlich gefiel der Platz ganz gut. Wir persönlich würden genau diese Ecke wieder anpeilen. Weiter oben kommen wir uns eingeengt vor.

      Diese Plätze sind die ruhigeren etwas "Abseits" vom Kinderlärm :D . Der Pegel kann manchmal ganz schön hoch sein.

      Haben wir gesagt dass es sich beim Isolino um einen Familienplatz handelt? Also jede Menge Kinder mit entsprechender Lautstärke. Uns macht es persönlich nichts aus, aber ist auch schön wenn es nicht mitten im Trubel ist.

      Dieser Bereich ist kaum beschattet, was Ende August auch so seine Vorteile haben kann. Die große Hitze ist da jedenfalls vorbei.

      Ohne Reservierung auf den Isolino zu fahren halten wir für sehr schwierig. Natürlich kann immer der ein oder andere noch Glück haben.
      Wir glauben es wird schon schwierig jetzt noch einen guten Platz zu reservieren auch wenn ihr erst Anfang Sept. fahrt. Schliesslich haben B-W und Bayern da noch Schulferien. Wenn ihr den Zeitpunkt kennt, würden wir euch raten euch jetzt zu erkundigen und wenn noch was frei ist zu buchen. Der ausgesuchte Platz war schon ganz gut aus unserer Sicht.

      Der Lago Maggiore ist in keiner Hinsicht bezüglich mediterranem Leben mit dem Gardasee vergleichbar. Wer schon mal in den tollen Orten wie Limone, Garda, Sirmione usw. war kann das bestätigten. Aber man will ja auch nicht immer an den gleichen Ort sondern auch was neues erkunden.

      Klar ist die Wettersituation niemand bekannt, aber am Lago ist es immer etwas regnerischer wie am Gardasee. Besonders etwas weiter oben bei Cannobio. Der Lago liegt eben direkt an den Alpen dran. Der Gardasee ist zwar auch ein Alpensee aber der untere Teil vom Gardasee ist schon der Anfang der Poebene.
      Die Temperatur bei Sonnenschein ist ähnlich dem Gardasee, etwas kühler vieleicht. Mit 22-25 Grad kann man noch rechnen wenn es eben nicht regnet.

      Nun sollten die letzten Fragen beantwortet sein.... oder nicht?

      P.S. Wir halten es eher für schwierig mit einem zu grossen Wohnwagen auf einen der hinteren Plätze zu fahren. Nicht unmöglich aber für uns keine Option.

      Liebe Grüsse

      Andrea und Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anwofa ()

    • Danke euch nochmal für die nette und ausführliche Antwort. Wir haben mittlerweile gebucht und ebenfalls einen Stellplatz in dem Bereich 1-29 bekommen. Da wir wie gesagt das erste mal in die Ecke fahren bin ich gespannt ob der Isolino mit unserem geliebten Spiaggia d´Oro mithalten kann.
    • Gerne schildere ich euch meine Eindrücke. Der Platz an sich ist sehr schön, gut gepflegt und sauber. Die Mitarbeiter waren alle sehr hilfsbereit und freundlich. Wir standen quasi in der zweiten Reihe zum See und als mal für einen Tag der Platz direkt vor uns nicht belegt war, muss ich schon sagen der Ausblick hat schon was. Wir sind den Platz abends öfters abgelaufen um mal in jede Ecke des Platzes zu sehen und wir waren uns einig, wenn wieder Isolino, dann wieder in dem Bereich wo wir gebucht haben. Der hintere Teil fanden wir irgendwie nicht so ansprechend und einladend. Lag vielleicht auch daran, dass es teilweise ziemlich feucht war und die Wege dort nicht gepflastert sind. Die sehr guten Sportanlagen habe wir gerne und viel genutzt. Das super Kunstrasen Fußballfeld, den Tennisplatz und oft die schön überdachten Tischtennisplatten, auf denen man wunderbar bei Regen spielen konnte. An einem Abend haben wir uns eine Show angesehen, wo das Musical Mamma Mia aufgeführt wurde. Das war wirklich aufwendig und von den Animateuren/innen mit viel Herzblut dargeboten. Dieses Überdachte und an den Seiten offene "Amphitheater" ist wirklich sehr schön und eben Wetter unabhängig.
      Was mir nicht so gut gefallen hat war die Wasserqualität des Sees. Vielleicht auch Jahreszeit abhängig aber an dem Strandabschnitt wo wir waren, hat es für unseren Geschmack doch „zu“viele Wasserpflanzen, die vom Grund bis kurz unterhalb der Wasseroberfläche gewachsen sind, gegeben. Auf der Luftmatratze ging es, da konnte man schön drüberweg paddeln ;-). Ein weiterer Nachteil, der aber vorab bekannt war ist die Badekappenpflicht und der nicht beheizte Pool. Diversen Familienmitgliedern war das Wasser bei nicht ganz so heißen Außentemperaturen eindeutig zu kalt. Und was ich im Vorfeld bereits befürchtet habe, hat sich tatsächlich bewahrheitet. Im Vergleich zum Spiaggia d’oro am meisten gefehlt hat mir, einfach mal abends auf ein Eis oder Espresso ins Städtchen zu laufen und das italienische Flair genießen. Außer für Shopping und eines Tagesausfluges nach Mailand haben wir ansonsten den Platz eigentlich nicht verlassen.
      Dieses Jahr geht es im Juni nach Jesolo und Ende August wieder auf den Spiaggia d’oro. Wir können uns aber gut vorstellen den Platz irgendwann wieder anzufahren.
      Hoffe ihr könnt mit meinen subjektiven Eindrücken was anfangen.
    • Empfehlung ist.... Es gibt kaum Alternativen :P


      Falls du nicht ueber die A5 kommst, kannst du auch auf der Französischen Autobahn von Karlsruhe bis Basel fahren... Kostet nichts. Und im Prinzip extrem selten Stau.
      Also... Bis Basel ist klar...
      Durch die Schweiz entweder dann Richtung Zürich oder direkt Gotthard.

      Wenn am Gotthard Stau sein sollte... Und das ist oft.. kannst du dich noch entscheiden ueber den St Bernhardino (Richtung Zürich nach Basel) zu fahren. Das sind 35 Min mehr, aber selten mit Stau. Aber dann ist die Strecke im Prinzip wieder vorgegeben bis Verbania. Also am Lago entlang . Man kann noch um den Lago rum fahren und von unten wieder hoch, aber das macht selten Sinn.

      Gruss
      WOLFGANG

      PS Wir sind vom 26 Mai bis 3Juni auch unten
    • ach soooooo....

      dann sag das doch.. ;(

      Also..

      Bei Cannobio oben ist es eng das stimmt. Man sollte sich eher an der Mitte orientieren. Da haben schon einige an den Felsüberhängen Farbe an der Wand gelassen. Wenn ein Lkw kommt....mach langsam die Wissen es besser wie du
      Ein Verwandter hat schon mal die Aussenhaut verloren <X

      So gesehen ist die Anfahrt von unten entspannender. Bis jetzt sind aber auch Tausende von oben kommend hingefahren ohne Probleme. Langsam fahren kann nicht schaden!

      Also nicht bange machen lassen

      Wolfgang
    • Moin,

      die Küstenstraße ist schon stellenweise recht schmal und auf der Hinfahrt war uns auch etwas mulmig.
      Wenn man aber einigermaßen umsichtig fährt und auch mal bereit ist, zwischendurch langsam zu fahren, geht es ganz gut. Der Rückweg war dann schon entspannter.
      Wir sind so eine Straße mit unserem 2,5m breiten Wohnanhänger zum ersten Mal gefahren.
      Gruß
      Peter
    • Hallo Sascha 71,

      eine ganz andere Route führt über die Bahnverladung Kandersteg- Goppenstein. Funktioniert auch mit WoWa.
      Anschließend über den gut ausgebauten Simplon und schon bist du im Tocetal. Von hier führt eine autobahnähnliche Strasse direkt an den Lago.

      Gruß
      Wolfgang
    • OGEL schrieb:

      Hallo Sascha 71,

      eine ganz andere Route führt über die Bahnverladung Kandersteg- Goppenstein. Funktioniert auch mit WoWa.
      Anschließend über den gut ausgebauten Simplon und schon bist du im Tocetal. Von hier führt eine autobahnähnliche Strasse direkt an den Lago.

      Gruß
      Wolfgang
      Du kannst auch die Bahnverladung gleich noch verlängern durch den Simpontunnel und erst im Süden in Iselle vom Zug runterfahren. Dann bist du ganz entspannt unter den Alpen duchgefahren. Ab Iselle autobahnähnliche Straße!

      Gruß

      Hans
    • whans schrieb:

      OGEL schrieb:

      Hallo Sascha 71,

      eine ganz andere Route führt über die Bahnverladung Kandersteg- Goppenstein. Funktioniert auch mit WoWa.
      Anschließend über den gut ausgebauten Simplon und schon bist du im Tocetal. Von hier führt eine autobahnähnliche Strasse direkt an den Lago.

      Gruß
      Wolfgang
      Du kannst auch die Bahnverladung gleich noch verlängern durch den Simpontunnel und erst im Süden in Iselle vom Zug runterfahren. Dann bist du ganz entspannt unter den Alpen duchgefahren. Ab Iselle autobahnähnliche Straße!
      Gruß

      Hans
      das wäre eine Möglichkeit ,aber die möchten 130 Euro wen ich das richtig gelesen habe
      denke das wir die Autobahn nehmen ,das sollte sehr entspannt zu fahren sein
    • Benutzer online 1

      1 Besucher