Anzeige

Anzeige

Dichtigkeitsprüfung sinnvoll?

    • Dichtigkeitsprüfung sinnvoll?

      Neu

      Hallo zusammen,

      unser Knaus ist mittlerweile 7 Jahre alt und die Dichtigkeitsgarantie ist passe. Der Wagen steht ganzjährig in einer trockenen Halle und wird nur 2-4x für Urlaube im Sommer *und* Winter verwendet. In der Vergangenheit haben wir vor den größeren Urlaubsfahrten im Sommer den Wohnwagen beim Händler gehabt, unter anderem auch um die Dichtigkeitsprüfung durchführen zu lassen. D.h., einige Wochen bis Monate vor der Dichtigkeitsprüfung hat der in der Regel keinen Tropfen Wasser gesehen.

      Müsste der Wagen in dem Fall nicht sowieso trocken sein, und ist die Prüfung zu diesem Zeitpunkt nicht herausgeschmissenes Geld? Ist es in unserem Fall vielleicht sinnvoller die Prüfung nach z.B. dem Sommerurlaub durchführen zu lassen, wenn wir einige Zeit darin gewohnt und einige Regengüsse mitgemacht haben (wir sind eher in nördlicheren Breiten unterwegs)? Oder macht die Dichtigkeitsprüfung auch weiterhin Sinn, um ruhig schlafen zu können?

      Viele Grüße,
      Artur
    • Neu

      Die ist in meinen Augen nur dann sinnvoll, wenn sie für die Dichtheitsgarantie vorgeschrieben ist. Sonst würde ich mir das Geld sparen. Zur Sicherheit kannst du dir ja ein Feuchtigkeitsmessgerät kaufen und deinen WoWa ab und an selber prüfen.
      Diese Geräte gibt es ab 20,-€, bessere ab 40,-€.
    • Neu

      Hallo Artur eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet, wo soll den Feuchtigkeit herkommen wenn dein Wagen nur Überdacht steht . Ich hatte einen Knaus Azur der war 12 Jahre alt und hat nie ein Dach gesehen und da war alles dicht . Spaziere mal bei einem Händler übern Platz und halte die Nase in alte Wohnwagen da merkst du sofort ob er undicht ist, Schimmel stinkt furchtbar.
      Liebe Grüße von Thomas und Beate




      Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen. Ernst R. Hauschka
    • Neu

      bastl-axel schrieb:

      Die ist in meinen Augen nur dann sinnvoll, wenn sie für die Dichtheitsgarantie vorgeschrieben ist. Sonst würde ich mir das Geld sparen. Zur Sicherheit kannst du dir ja ein Feuchtigkeitsmessgerät kaufen und deinen WoWa ab und an selber prüfen.
      Diese Geräte gibt es ab 20,-€, bessere ab 40,-€.
      Ich nehme die Dichtigkeitsprüfung nur so lange in Anspruch, wie die Dichtigkeitsgarantie besteht. Danach nicht mehr.
      Ein Messgerät würde ich mir schon kaufen. Welches wäre denn wohl empfehlenswert ?

      Gruß
      Vielcamper
    • Neu

      da unser Hobby ww bj 2015 schon innen mit Regenwasser in Berührung gekommen ist,
      wird die dichtigkeitsprüfung jedes jahr bis zum ende der garantie durchgeführt. mein vertrauen ist nicht mehr so groß. dann kostet es jährlich um die 60 ,00 € .
      immer noch billiger als ein schaden aus eigener tasche zu bezahlen.
      in diesem sinne gruß von der ostsee
    • Neu

      rzklaus schrieb:

      immer noch billiger als ein schaden aus eigener tasche zu bezahlen.
      Moin,
      vorab: ich lasse die Dichtheitsprüfung auch so lange durchführen bis sie nicht mehr Pflicht, für die Inanspruchnahme möglicher Garantie-Leistungen, ist

      Aber,
      wer hat sich den schon mal die Garantiebedingungen durchgelesen ?

      Bei FENDT heisst es nämlich so schön:
      "Im Rahmen unserer allgemeinen Geschäftsbedingungenbürgen wir für dieQualität Ihres Fahrzeugs
      und gewährenbei regelmäßiger Prüfung gemäß diesemScheckheft 5 Jahre Garantie auf dieDichtigkeit der Aufbauverbindungen. "

      Und was sind das nun für Teile ?
      Nur die Kederleistenverbindungen oder auch die Dachluken ?

      Gruß Thomas
      der hofft, diese Versicherung nie in Anspruch nehmen zu müssen ;(
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Neu

      Noch eine interessante Klausel bei Fendt

      § 3 Allgemeine Garantiezeit / Eigentumsübergang für ausgewechselte Teile
      1. Die Garantie beginnt am Tag der Übergabe des Kaufgegenstandes an den Kunden und endet nach Ablauf von 60 Monaten spätestens jedoch
      60 Monate nach Ablauf des Produktionsjahres (31.Juli), in dem der Kaufge- genstand hergestellt worden ist.

      Wir haben ein 2012er Modell mit Erstzulassung 2013 (da auch gekauft). Dieses Jahr wäre das 4. Mal, dass wir zur Dichtigkeitsprüfung fahren. Am 31. Juli 2012 war das Produktionsjahr 2012 zu Ende und dementsprechend läuft die Garantie am 31.Juli 2017 ab, obwohl wir da unseren Wohnwagen erst 4 Jahre haben und er auch erst 4 Jahre genutzt wurde. Nächstes Jahr werden wir die Prüfung wohl nicht mehr machen lassen.
    • Neu

      eventuell ist es vielleicht für den wiederverkauf von Vorteil wenn ihr Nachweise von jährlichen Prüfungen habt ..
      :0-0:

      05/2017 : Zur Hasenkammer ...
      08/2017: Inselcamp Fehmarn ..
      10/2017: Landal Sonnenberg ...
    • Neu

      Unser Bürstner LUX 495 TN, EZ 1991, wurde bis 1994 gefahren, seitdem steht er fest auf unserem Freizeitgrundstück. Bis 2010 sogar OHNE Überdachung, dann erst habe ich ein Dach drüber gebaut. Also 19 Jahre OHNE jeglichen Schutz, ohne Dichtigkeitsprüfung.......er riecht nicht, hat keinen Wasserschaden, die Fenster sind ok, lassen sich öffnen und schliessen. Die Bugkastenhaube wird langsam porös, die Aufkleber sind ab b.z.w. ausgeblichen, die Verkleidung der Dachklimaanlage ( electrolux ) wird ebenfalls porös, funktioniert aber erste Sahne.
      Unser "neuer"Ww, EZ 2009, wurde vom Vorbesitzer regelmäßig zur Durchsicht geschafft. Mal sehen.....Auch dieser Ww steht draußen ohne Haube!
      VG ARWE
    • Neu

      Im Handbuch meines Stercki waren vier auszuschneidende Kärtchen, die beim Freundlichen
      zur jährlichen Dichtheitsprüfung vorgelegt wurden. Davon hab ich für meine Unterlagen je
      eine abgestempelte Kopie gekriegt.

      Letztes Jahr war die letzte Prüfung und somit die fünf Jahre zur Erfüllung der Garantie rum.
      Da der Wohni in einer Halle steht, spar ich mir die Prozedur und hab zur Selbstkontrolle ein
      Feuchtigkeitsmeßgerät angeschafft. Entgegen des deutschen Putzwahns laß ich die Finger
      von rausquellender Dichtmasse an den üblich verdächtigen Stellen und laß sie das, was sie
      tun soll - nämlich abdichten.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!
    • Neu

      Devilinside schrieb:

      eventuell ist es vielleicht für den wiederverkauf von Vorteil wenn ihr Nachweise von jährlichen Prüfungen habt ..
      Wir haben jetzt keinen Wiederverkauf geplant (ich will den eigentlich noch mindestens 10 Jahre behalten).

      Meist du ernsthaft, wenn ich einen Wohnwagen im Alter von sagen wir 7 Jahren verkaufe und ich habe nur 4 statt 5 Nachweise (weil der im meinem Fall die Garantie nach 4 Prüfungen abgelaufen ist), dass das viele potenzielle Käufer stört?
    • Neu

      ARWE schrieb:

      Unser Bürstner LUX 495 TN, EZ 1991, wurde bis 1994 gefahren, seitdem steht er fest auf unserem Freizeitgrundstück. Bis 2010 sogar OHNE Überdachung, dann erst habe ich ein Dach drüber gebaut. Also 19 Jahre OHNE jeglichen Schutz, ohne Dichtigkeitsprüfung.......er riecht nicht, hat keinen Wasserschaden, die Fenster sind ok, lassen sich öffnen und schliessen.
      Unseren ersten haben wir mit 4,5 Jahren gekauft, da hatte er immer draußen gestanden. Bei uns dann noch weitere 4 Jahre ohne Dach draußen. Eine Dichtigkeitsprüfung hatten die Vorbesitzer nicht gemacht und wir natürlich auch nicht. Unser Wohnwagen war auch absolut dicht bis wir den verkauft hatten (da war er 11 Jahre alt).
      So sollte es sein, aber so ist es nicht immer. Wenn man hier im Forum liest, kommt es gar nicht so selten vor, dass innerhalb der ersten Jahre eben doch ein Problem mit Feuchtigkeit vorkommt. Da kann eine unsaubere Montage o.ä. dahinterstecken. Bis zum Ablauf der Garantie würde ich die Prüfung schon machen lassen und danach gelegentlich selber prüfen.
    • Neu

      rzklaus schrieb:

      da unser Hobby ww bj 2015 schon innen mit Regenwasser in Berührung gekommen ist,
      wird die dichtigkeitsprüfung jedes jahr bis zum ende der garantie durchgeführt. mein vertrauen ist nicht mehr so groß. dann kostet es jährlich um die 60 ,00 € .
      immer noch billiger als ein schaden aus eigener tasche zu bezahlen.
      in diesem sinne gruß von der ostsee
      Moin,
      60Euro =O
      Ich hab letztes Jahr110 und dieses sind es schon 120 :pinch: und das bei 14 Jahren Garantie auf Dichtigkeit :xwall:
      Gruß ToddiHL
      &Anja :w










    • Neu

      ARWE schrieb:

      Unser Bürstner LUX 495 TN, EZ 1991, wurde bis 1994 gefahren, seitdem steht er fest auf unserem Freizeitgrundstück. Bis 2010 sogar OHNE Überdachung, dann erst habe ich ein Dach drüber gebaut. Also 19 Jahre OHNE jeglichen Schutz, ohne Dichtigkeitsprüfung.....
      Moin
      Wenn ein WoWa nicht bewegt wird, ist die Gefahr einer Undichtigkeit nicht so gross
      da keine Bewegungen, die älter und spröde werdende Dichtmasse, reissen lässt
      Gerade solche Standwohnwagen laufen Gefahr nach so vielen Jahren Standzeit nach den ersten Fahrten undicht zu werden

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Neu

      Camper-Toby schrieb:

      ARWE schrieb:

      Unser Bürstner LUX 495 TN, EZ 1991, wurde bis 1994 gefahren, seitdem steht er fest auf unserem Freizeitgrundstück. Bis 2010 sogar OHNE Überdachung, dann erst habe ich ein Dach drüber gebaut. Also 19 Jahre OHNE jeglichen Schutz, ohne Dichtigkeitsprüfung.....
      MoinWenn ein WoWa nicht bewegt wird, ist die Gefahr einer Undichtigkeit nicht so gross
      da keine Bewegungen, die älter und spröde werdende Dichtmasse, reissen lässt
      Gerade solche Standwohnwagen laufen Gefahr nach so vielen Jahren Standzeit nach den ersten Fahrten undicht zu werden

      Gruß Thomas
      Moin Thomas,
      genau DAS denke ich auch. Der wird, wenn überhaupt, nur noch einmal bewegt werden, zu seiner letzten Fahrt. Ich hoffe aber, es wird noch einige Jahre dauern.
      Und deswegen haben wir uns noch den Averso als "Fahrwohnwagen" zugelegt. So entfallen auch die Auf -u. Abbauarbeiten, man kann einfach loslegen.
      Schönes Wochenende an ALLE
      Achim
    • Neu

      Ich mache die Dichtigkeitsprüfung jedes Jahr - auch nach Ablauf der Garantie.
      Sieht man einen Wasserschaden innen ,ist es meistens zu spät für eine einfache Reparatur.
      Das ist uns mal bei einem Wohnmobil passiert... nee danke...das brauch ich nicht noch mal.
      Erstens beruhigt es mich und zweitens sind die 60,- für meine Begriffe gut angelegtes Geld.

      LG
      Stefan