Anzeige

Anzeige

Wie bin ich unterwegs im Urlaub?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wie bin ich unterwegs im Urlaub?

      Wie bin ich unterwegs im Urlaub? 92
      1.  
        Wohnwagen Einachser (78) 85%
      2.  
        Auto...bitte nur kurz den Fahrzeugtyp schildern (Kombi,Hochdachkombi,Kleinwagen,Coupe,Geländeauto,Pickup,...) (69) 75%
      3.  
        Zu Fuß (52) 57%
      4.  
        Fahrrad...bitte hinterher im Post angeben welche Art(z.B.(Rennrad,Mountainbike,Tretroller,Segway,Kinderfahrrad,Klappfahrrad,...) (43) 47%
      5.  
        Boot ohne Motor (9) 10%
      6.  
        Wohnwagen Tandemachser (9) 10%
      7.  
        Zelt (7) 8%
      8.  
        motorbetriebenes Zweirad...bitte hinterher im Post angeben welche Aert (5) 5%
      9.  
        Boot mit Motor (5) 5%
      10.  
        Rollstuhl,Rollator...bitte hinterher im Post angeben welche Art(z.B. klappbar,elektrisch betrieben,Selbstfahrer,auf Hilfe angewiesen,...) (4) 4%
      11.  
        Faltcaravan (3) 3%
      12.  
        Bin wegen körperlichen Einschränkungen auf die Urlaubsart Camping angewiesen (3) 3%
      13.  
        Wohnmobil (2) 2%
      14.  
        Dachzelt (1) 1%
      15.  
        Bin wegen Sport auf Sondereinbauten/Sondermodelle angewiesen (0) 0%
      Hallo,hoffe sehr,daß ich jetzt beim Erstellen dieser Umfrage Euren verschiedenen Bedürfnissen besser Rechnung tragen konnte und Ihr Spaß an dieser lütten Bestandsaufnahme vorm deutschen Saisonstart habt :camping: .Alles Liebe sowie einen passenden Stellplatz 2017 in der für uns wahrscheinlich schönsten Urlaubsart,Almut
      ...wenn der Wasserkessel flötet, ist Urlaub.
    • Ich/wir sind ausschließlich mit unserem Crossover-Kampfzwerg, der von einem federleichten,
      französischen Einachser geprügelt wird, unterwegs. Die nähere Umgebung wird unmittelbar
      zu Fuß erkundet - für´s Einkaufen und Sightseeing wird der Euro5 Diesel :_whistling: angeschmissen! :ok
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Ist mir der Umfrage gemeint, wie man an den Urlaubsort kommt?
      Wir sind hier ein Wohnwgen- Forum (jedenfalls heißt es so), von daher denke ich nicht, dass hier jemand zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Rollstuhl seinen Wohnwagen zieht.

      Oder ist gemeint, wie man ich am Urlaubsort bewegt?
    • Unser Auto ist ein MB A 180 cdi. Ich laufe im Urlaub viel zu Fuss und leihe mir ein normales Rad mit Gangschaltung. Mein Mann fährt mit einem manuellen Rollstuhl den ich auf unseren Touren schiebe. Als Wohnwagen haben wir einen Fendt 465 TG ,der rollstuhlgerecht umgebaut ist.



      Gruss


      Heike
    • Ich habe noch nichts angeklickt, weil ich nicht genau weiß, wie die Umfrage gemeint war, aber ich kann hier schon mal beschreiben, wie es bei uns ist.

      Wir haben einen SUV als Zugfahrzeug (Honda CR-V), hinten dran hängt ein Einachser Wohnwagen Fendt Bianco 445 TF ohne Umbauten. Am Urlaubsort bewegen uns je nach Begebenheit mit dem Auto (Ausflugsziel weiter entfernt), mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Die Fahrräder, die wir benutzen, sind ganz stinknormale Touringräder.
    • Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand den Nutzen dieser närrischen "Umfrage" verklickern würde. ?(

      Damit es jetzt aber auch alle erfahren:

      wir sind unterwegs mit


      Zelt(en)

      Schleppwagen Nr. 1 4x4-Geländewagen (einem richtigen Elefanten, keinem Kindergarten-SUV) mit 1-2 Betten

      Shelter

      Caravan zum Liebe machen <3 und zum Verreisen mit den Enkeln und deren Papa (dann natürlich mit 2 Küchen)

      Vorzelt dazu, Kinderfahrräder

      Schleppwagen Nr. 2 Reisemobil (180 PS Shiftautomatik) mit Rentnerbetten (immer abfahrbereit) 4,25 t zGG, 3,5 t Anhängelast,
      Solar, 60er Sat-Schüssel, 2 Bordbatterien, medizynisches Gerät,
      bald mit einer Marquise von O, pardon, von worschtsopp (von wem auch sonst?)
      2 Kassetten-Toiletten

      Schleppwagen Nr. 3 Volvo V70


      Sandige Grüße vom Hundestrand (Hund ist rolllig, muss schnell raus, Rüden verscheuchen)

      Antonio Vivaldi

      PS. Wir nutzen alle vier Jahreszeiten.
      Derzeit zum Überwintern im sonnigen Südspanien. im Vorzelt aktuell 35 °C. Parzelle in der Strandallee mit freier, unverbaubarer Sicht aufs Mittelmeer, Wasser 30 m weg. 8o

      Ich habe fertig.
      Halt,halt, halt: wir sind gar keine Camper. <X
      Wir nutzen den Krempel zum Reisen, vorzugsweise PL, F, DE, DK, S, N, bald GB, Baltikum usw.
      "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind". Sir Francis Bacon

      Das ist der ganze Jammer: Daß die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel.
      (Bertrand Russell (1872-1970), englischer Mathematiker und Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1950)

      "Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben; dass, wenn er sich fühlt, er gleich abreisen kann." Rahel Varnhagen (1771-1833)
    • Liebe @Fendtine !
      Wie man an den Urlaubsort kommt,wäre ein anderes Thema. :ok
      Da müßten dann auch sicher Bus/Bahn/Car-sharing usw. mit hineingenommen werden,da man sich ja damit auch zu seinem Wohnwagen (ob Eigentum oder gemietet,Saisonmiete oder Dauercamping) hinbewegen könnte.
      Innerhalb dieses Themas müßte man in der anklickbaren Fragestellung sicher auch mehr Wert auf die Motorisierung des Zugfahrzeuges legen. :0-0:
      In dieser Umfrage geht es mir nur bissel um allgemeine Mobilität im Urlaub mit dem Wohnwagen.
      Manche Foristi benutzen mehrere Fortbewegungsarten.

      @PeterPedal :Klasse!
      Man muß ja als User hier nicht definitive Angaben zu seinem Wohnwagen und Zugfahrzeug machen in der Profilerstellung.Es ist ja nur eine freiwillige Angabe dort anzugeben.

      @all:
      Da man verschiedene Möglichkeiten zu einem entspannten,individuellen Urlaub kombinieren kann,habe ich verschiedene Möglichkeiten zum Anklicken aufgezählt;in der letzten Umfrage gab es zu wenig Auswahl.
      In dieser Umfrage kann man jetzt seine Angaben auch nochmal korrigieren.Hoffe,daß es Euch im Handling besser passt!
      Dankeschön*.
      ...wenn der Wasserkessel flötet, ist Urlaub.
    • Wir sind mit unserem Falt/Klappcaravan meistens unterwegs, aber wenn ich mal alleine bzw. mit meiner Tochter losziehe, dann schon mal mit Zelt und unseren motorisierten 2-Rädern, meiner Suzuki Address 110 und ihrer Suzuki Marauder GZ 125. Wird dann ein Tripp in die nähere Umgebung so bis 150 km.
    • Hiermit bestätige ich die Umfrage. 8)
      "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind". Sir Francis Bacon

      Das ist der ganze Jammer: Daß die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel.
      (Bertrand Russell (1872-1970), englischer Mathematiker und Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1950)

      "Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben; dass, wenn er sich fühlt, er gleich abreisen kann." Rahel Varnhagen (1771-1833)
    • Klick, klack kluck.
      "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind". Sir Francis Bacon

      Das ist der ganze Jammer: Daß die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel.
      (Bertrand Russell (1872-1970), englischer Mathematiker und Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1950)

      "Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben; dass, wenn er sich fühlt, er gleich abreisen kann." Rahel Varnhagen (1771-1833)
    • Mit dem Geländewagen/SUV und Mini-Tandemachser zum Urlaubsort, dort weite Strecken und Einkaufen mit dem Wagen oder zu Fuß.
      Fahrräder bei 5 Personen und meist sonnigem Süden haben wir noch nicht ausprobiert....
      Viele Grüße
      das Rosenhof-Team
      (der Xander und die Chris mit Kids und Fellnase)
    • hundehelmut schrieb:

      Mein Mann fährt mit einem manuellen Rollstuhl den ich auf unseren Touren schiebe. Als Wohnwagen haben wir einen Fendt 465 TG ,der rollstuhlgerecht umgebaut ist.
      Das freut mich ja enorm,daß so etwas möglich ist!Die Firma Trigano hatte für einen Faltcaravan auch einmal einen derartigen Kundenwunsch in die Tat umsetzen können.
      Ist es dazu auch möglich gewesen,eine breitere Eingangstür zu bekommen bitte?
      ...wenn der Wasserkessel flötet, ist Urlaub.