Anzeige

Anzeige

Welches Werkzeug ist unterwegs dabei ?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • aber mal zum eigentlichen Thema:
      kompletten Werkzeugkoffer( komme aus dem Elektrobereich daher immer auf alles gefasst :D )
      Akku-Schrauber mit Bohrersatz und sämtlichen Bits usw
      Alle benötigten Werkzeuge zum Räderwechsel
      Spezielle Werkzeuge wie Lötkolben, Ratschekasten, Messgeräte, Techn. Sprays uvm
      Befestigungsmaterial für sämtliche Notfälle
      Wer jetzt sagt ich spinne hat vermutlich recht :thumbsup:
      Schönen Abend
      Gruß
      Holger
    • Hallo,
      mein Schlüssel ist einer mit 1/2" Anschluss. Der geht bis 400 Nm oder so. Für die WW Radmutter brauche ich nur 100. Da der. 60 cm lang ist passt das immer. Liegt allerdings nicht in der Werzeugkiste da zu groß.
      Gruss Axel R
    • @ Hymchen: Nein, Du bekommst keine Haue, denn Du hast Recht. Natürlich kann man mit einem Drehmo-Schlüssel auch festsitzende Schrauben lösen, doch ob es diesem Präzionswerkzeug gut tut, im Überlastbereich genutzt zu werden, das wage ich zu bezweifeln. Ich führe im PKW immer einen Teleskop-Radmutternschlüssel aus CRV mit. Der ist universel, auch für den Caravan, verwendbar und hat schlanke Wechsel-Nüsse, die auch in den engen Öffnungen von Alu-Felgen eingesetzt werden können. Zudem lässt sich das Teil äußerst platzsparend verstauen!
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner) :thumbup:
    • Devilinside schrieb:

      bummi8 schrieb:

      Hymchen schrieb:

      :D Und das schöne ist ich habe auch immer :prost: im Keller :thumbsup:
      Du hast einen Keller im WW? :whistling: 8o :D
      Du nicht :undweg:
      fritz-berger.de/artikel/caravan-keller-1129

      :whistling: nen Keller bauen war schon immer teuer
      2014: Ostseecamping Zierow; Wesenberg Weißer-See; Südseecamp
      2015:
      Familiencampingpark Senftenberger-See; Alfsee
      2016:
      Seehof Schweriner-See; Am-Hohen-Hagen Dransfeld
      2017:
      Stubbenfelde-Usedom; Aktiv-Camping Neue Donau; Camping Napfeny; Danaupark Camping_Klosterneuburg; CP am Tropical Islands
      2018: LuxOase; Rohrer Stirn_Meiningen; Freizeitcenter Oberrhein
      2019: Familiencampingpark Senftenberger-See; Reisemobil-Stellplatz Graz; UNION-LIDO; Halali-Park, Mocki_Leipzig
    • :D Klar haben wir einen Keller am Wohnwagen - hat doch jeder!
      Wir stellen die Kisten immer unter den Wohnwagen dann sind die sogar im Sommer schon mal einigermaßen vorgekühlt- meine Frau sagt dann immer geh im Keller Getränke holen :thumbsup:
      Schönen Abend allen
    • sonic07 schrieb:

      Hallo, ist schon eine Handsäge genannt worden?

      Ja, sogar verlinkt:

      klf02 schrieb:




      Ich denke, das ist ein sehr wichtiges Werkzeug. Hier mal ein Ästchen, da mal ein Röhrchen dort man ein Brettchen... Komakte Säge mit 2 oder 3 verschiedenen Zahnungen und die auch noch geschützt transportiert für kleines Geld in Top Quali... Ich hab das Teil mehrfach.
      Gruß von
      Martin
    • Hallo,
      im ersten Wohnwagen hatte ich ausser einem Schraubendreher und einem Hammer für die Heringe nichts an werkzeug dabei....irgendwann kommen dann die Problemchen und man braucht eine andere Schraubendrehergröße oder eine Zange usw.

      Mittlerweile habe ich idr. ein Multimeter und etliche Kabelbinder in der Kabeltasche, ein kleiner Knarrenkasten, diverse Bits im Set, 1-3 Zangen (Kombizange, Seitenschneider, WaPu-Zange) was für den "Elektriker" Ersatzsicherungen 12V, Engländer dabei und Akkuschrauber dabei.
      Dazu auch die Rolle Panzertape.....wobei die mittlerweile dank Hund das wichtigste Zubehör geworden ist....Kralle verletzt, Socken mit Panzertape drum weiter gehts :ok

      Wobei, ganz ehrlich, das meiste braucht man nicht wirklich, aber je nachdem wo man ist kann einem z.b. eine 12V Sicherung schon den Urlaub versauen....vor allem wenn im Auto ein anderes Format verbaut wurde wie im WW und man sich da nichtmal eben Ersatz ausleihen kann.

      Da ich selber auf vielen CP schon "mal eben" Hilfe angeboten bekommen habe helfe ich, wenn es irgendwie geht auch gerne aus wenn jemand mit einem Problem da steht :prost:

      gruß
    • Einen Schraubendreher Satz
      Maulschlüsselset
      Bit Satz
      Flachzange
      Kombizange
      Spitzzange
      Imbus Satz
      Wago Klemmen
      Ein paar Meter Kabel
      Panzerband
      Kabelschuhe
      Durchverbinder
      Schrumpfschlauch
      Ersatz Wassertank Deckel
      Reserve Pumpe
      Reserve fahrradschloss
      Flickzeug fürs Rad
      Nimm das leben nicht so ernst, du kommst da eh nicht lebend raus...
    • Wie ich schon einmal geschrieben habe, habe auch ich einen umfangreichen Werkzeugsatz dabei. Dennoch fehlen oft die Dinge, unterwegs gerade kaputt gehen. Bei mir war es gerade die Dichtung der Toilette, die uns den Aufenthalt erschwert hat. Zudem durfte ich auf dem CP kein Aqua Kem Blue entsorgen und das Bio-Zeugs hatte ich natürlich nicht dabei. Oft sind es eben die Kleingkeiten, die fehlen und es bleibt die Erkenntnis, dass man nicht alles dabei haben kann. Dafür sind wir Camper auch Meister der Improvisation!
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner) :thumbup: