Anzeige

Anzeige

Akkuschrauber für Stützen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ja, aber es kann auch sein das gerade der 3 Ah Akku auf der Maschine war, ich kann es jetzt garnicht genau sagen, nächsten Juni könnte weiß ich es, aber ich habe im ersten Jahr auch nur 1,5er Akkus gehabt und auch schon ca 20 cm lange Tellerkopfschrauben benutzt. Ich habe die Makita DHP453RYLJ mit 42 Nm Drehmoment, die hat schon Kraft, aber immer im 1. Gang reindrehen, da kommt das volle Drehmoment

      LG Valentina
    • Nachdem ich auch seit kurzem einen Akkuschrauber für die Stützen verwende => Was habt ihr für ein Drehmoment eingestellt bzw. welche Stufe, anders als mit der Handkurbel hat man ja nicht so das Gefühl ob ich die Stützen zu wenig oder zu viel herunter gekurbelt habe. Zu viel wäre ja nicht gut, weil dann der WW zu viel aufgebockt wird, richtig?
    • Bosch GSR 12V-15

      Mehr braucht es bei mir nicht. Komplettset mit zwei Akkus, verschiedenen Bits und Täschchen.
      Stützen packt er mehr als lässig. Bestätigen kann ich die etwas schwache Drehmomenteinstellung. Ich lasse ihn grundsätzlich in der Bohreinstellung, der Rest ist Gefühl im Handgelenk. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich üblicherweise am zweiten Tag mit der Handkurbel und Drehmomentprüfer im Arm :D nochmals nachjustiere.

      Grüße von Wolfgang