Anzeige

Anzeige

Camping mit dem Wohnwagen in Tschechien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Camping mit dem Wohnwagen in Tschechien

      Hallo Camper,
      Wir beabsichtigen, dieses Jahr unsere freien Tage mit dem Wohni in Tschechien zu verbringen.
      Nun bin ich schon seit 3 Stunden damit beschäftigt, mich über die dort gültigen Regelungen bezüglich Wohnwagen etc. zu informieren.
      Ich interessiere mich vor allem für die Höchstgeschwindigkeiten, Parken, Übernachten(wenn man mal keinen CP gefunden hat) usw.
      Leider ist alles, was ich ergooglen kann entweder schon Jahre alt oder sind es Aussagen, die die Quelle vermissen lassen.
      Vignette bis 3,5 to für 2017 ist schon im Auto.
      Bin für jeden Tip dankbar.

      Gruß Mario
    • Hallo Mario,
      in den Campingführern von ACSI oder ADAC sind Infos zu den jeweiligen Länder eingestellt. Folgende Angaben sind aus dem ADAC-CP-Führer Nord, 2017:

      Pkw mit Caravan, außerorts und BAB: 80 km/h
      Mehrwertsteuer für Übernachten: 15 Prozent
      Tschechische Krone (CZK) 100 = ca. 3,70 Euro, Stand: 11/2016
      Ausweis- und Fahrzeugpapiere wie üblich mitführen
      Grüne Versicherungskarte wird empfohlen
      Haustiere benötigen den EU-Heimtierausweis
      Tagsüber mit Abblendlicht fahren
      Warnwesten sind für jeden Mitfahrer mitzuführen
      Promillegrenze: 0,0 ! usw.

      Gruß
      Römerstein
    • Hallo, auf keinen Fall Wechselstuben o.ä. nutzen, immer reguläre Banken. In Prag im Aussenbezirk parken und dann Bus oder Straßenbahn nutzen.
      In kleinen Orten die Wirtschaften - Gasthäuser besuchen, die Kneipenkultur lebt und das Essen ist gut und günstig...auch Mittags.
      In welche Region willst du den mit deinen Leuten fahren
      dobry den
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Vielen Dank für die vielen Tips,
      Ich komme aus der Dresdener Gegend und möchte den Urlaub in max 100 Km gemessen von der Grenze verbringen. Mehr geben die 7 bewilligten U-Tage meiner Frau nicht her. Ich war bereits vor ca. 3 Wochen für einen Tagestrip zusammen mit meiner Schwester + Anhang in Prag. Eine Wunderschöne Stadt und natürlich finden sich Parkmöglichkeiten auch im Zentrum(natürlich nicht kostenlos).
      Mich würden vor allem 2 Sachen interessieren:
      Grüne Versicherungskarte: reicht die vom Zugfahrzeug oder brauche ich noch eine für den Wohni?
      Übernachten: in Deutschland ist es erlaubt, auf normalen Parkplätzen im Wohnwagen zu Übernachten(nicht Wohnen). Ist das in Tschechien auch so?

      Gruß Mario
    • Kann in der Nahen Umgebung von Prag den CP Oase Prag empfehlen
      Von dort bist du in 15 min mit dem Auto auf einem bewachten P&R Tiefgaragen Parkplatz mit UBahn Anschluss ( bis City nochmal 15 min )

      Alkohol Kontrolle war häufig Pfingsten 2016
      Viel Spaß im Urlaub
      Lg Hilke
    • böhmisches Paradies, Sedmihorky feiner cp mein Tip...
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.