Anzeige

Anzeige

Aufbau Isabella Ambassador

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Aufbau Isabella Ambassador

      Hallo zusammen,

      der erste Urlaub und damit auch der erste Vorzeltaufbau stehen an. Hab mir mal Aufbauvideos angesehen. Soweit so gut.
      Was mir noch nicht ganz so klar ist, ist wie ich diese FixOn am besten anbringe und positioniere.

      Gibt es hierzu Tipps und Tricks?

      Oder vielleicht sogar auch Videos?

      Vielen Dank im Voraus!
    • Kann man nicht allgemeingültig sagen.
      Es kommt auf die Länge der WW an, ob 3 oder 5 erforderlich sind.
      Es kommt auf den Typ der FixOn an - die neueren Versionen kann man nachträglich montieren, die erste Version wird besser vorher auf den dafür vorgesehenen Keder aufgeschoben.
      Es kommt auf den WW an - manche haben die geöffnete Seite der Kederschiene nach vorne/oben/hinten (zb mein Knaus), dann kann man die FixOn deutlich schwerer montieren, geht aber auch.
      Positioniert werden sie dort, wo von vorne (Stangenloch) die Naht zum WW geht oder wie bei meinem - genau zwischen den beiden Nähten.
      Bei der hinteren Befestigung nicht genau beim Positionslicht.
    • Bei meinem Südwind hinten genau mitten in der Kurve, vorne etwas unterhalb davon.

      Es kommt schon auf die Form des Wowa an.

      Wichtiger finde ich, die Stangen unten richtig in die Aufnahmelaschen des Vorzeltes zu stellen und mit einem dünnen Häring zu verankern. Das wird sehr oft verkehrt aufgefasst

      Gruß
      Michael
    • mft schrieb:

      Wichtiger finde ich, die Stangen unten richtig in die Aufnahmelaschen des Vorzeltes zu stellen und mit einem dünnen Häring zu verankern. Das wird sehr oft verkehrt aufgefasst
      Wie meinst Du das mit dem Hering? Ich meine, die Schlaufen werden durch die Stangenspitze fixiert. Oder muss man da zusätzlich einen Hering verwenden?
      Liebe Grüße aus dem Rheinland

      Wolfgang
    • Die Stangen sollten eigentlich unten mit einem Häring gesichert werden, hab ich aber auch noch nie gemacht, bisher reichten immer die drei Sturmleinen, rechts links und in der Mitte. Die sind aber sehr wichtig, damit das Zelt bei Sturm nicht abhebt. Wenn es beim Aufbau ein bißchen windig ist, befestige ich die drei Leinen immer als erstes.
    • In den Aufnahmen befinden sich drei Löcher. Ein Häring reicht.

      Wenn Du sie nicht fixierst. können die Stangen wandern. Plötzlich klemmt der Tür -Reissverschluss oder es ist eine Falte vorhanden.

      Noch extremer ist es bei meinem kleinen Zweitzelt für Kurztrips, ein Ventura Freestander= 4 Beine.
      Gruss
      Michael
    • Hi,

      also die Stangen habe ich nie fixiert und sie sind auch nie gewandert ?( .
      Ich verwende außen allerdings auch die Isabella Sturmabspannungen.

      Viele Grüße aus dem Emsland
      Michael
      unterwegs mit einem VW Passat Variant 4motion, gefolgt von einem Fendt Opal 495 SFB
    • HIer das Aufbauvideo mit Erklärung:



      Ist für alle Isabellazelte gleich.

      In 10:10 siehst du wie die Stange zu den Nähten verläuft.

      Gruß
      Ralf

      PS: Falls du es nicht hast, das Spray welches am Anfang verwendet wird kann ich empfehlen
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Danke für das Beweisvideo grins!

      Ich hatte doch richtig aufgepasst, als ich den Aufbau auf einer Messe in DK verfolgt hatte.

      Was das britische Video angeht- das ist Gründlichkeit! Wir werden es noch alle bereuen, wenn die Briten nicht mehr mit uns dabei sind.

      Gruss
      Michael