Anzeige

Anzeige

Schlauchboot oder Kajak/Kanu??

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Die Lösung für Faltboote würde ich nicht nehmen wollen, sondern den Travel. Das Ruder würde, sobald man den Motor in Gang setzt, aus dem Wasser rausgekippt, so dass es nicht stört, genauso wie umgekehrt der Motor, wenn man dann wieder segelt oder rudert. Mit dem Motor warte ich aber erst einmal. Nach 20 Jahren will ich erst mal wieder testen, wie mir die Sache überhaupt noch gefällt. Der Torqeedo ist ja auch nicht ganz billig. Mit dem mittleren Akku liegt der bei ca. 1.700 €.

      Übrigens: Das Bananaboot ist ca. 30 Jahre alt. Das heutige (neu) ist unverändert, jedenfalls was den Bootsrumpf angeht. Als ich es 1996 gebraucht für sehr günstige 800 DM einschl. Besegelung gekauft habe, kostete die ganze Ausrüstung neu ca. 2.700 DM. Heute kostet das alles ungefähr das gleiche, aber eben nicht mehr in DM, sondern in Euro.
    • So, nun war ich nach 20 Jahren mal wieder mit meinem Bananaboot auf dem Wasser. Ort: Veluwemeer in Holland. Hat mir wieder gut gefallen. Campingplatz liegt direkt am Wasser. Hier zwei Bilder.
      Dateien
    • Walter47 schrieb:

      So, nun war ich nach 20 Jahren mal wieder mit meinem Bananaboot auf dem Wasser. Ort: Veluwemeer in Holland. Hat mir wieder gut gefallen. Campingplatz liegt direkt am Wasser. Hier zwei Bilder.
      Schöner Klassiker!

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)
    • Walter47 schrieb:

      So, nun war ich nach 20 Jahren mal wieder mit meinem Bananaboot auf dem Wasser
      Hallo Ugur,

      mit dem Thema habe ich mich auch schon sehr lange beschäftigt.
      Ohne eigene Erfahrungen zu haben, wäre es meine erste Wahl.
      Verhältnismäßig leicht, schnell fahrfertig, problemlos auf dem Auto zu transportieren, Segel- und Motortauglich. Dürfte auch gut im Wasser liegen und vernünftig steuerbar sein.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/