Anzeige

Anzeige

Schlauchboot oder Kajak/Kanu??

    • Bis vor drei Jahren hatten wir ein großes Schlauchboot (3,20 m) mit 5 PS Außenborder. Das kam allerdings nicht mit auf Reisen, denn damals hatten wir den Wohnwagen noch nicht.

      Dann hat mein Mann sich ein finnisches Festrumpfboot gekauft (3,50 m) auf einem Trailer mit einem 10 PS Motor. Das ist nun leider so groß/unhandlich/schwer, dass wir es nicht mit in den Urlaub nehmen können. Das nutzen wir auf unserem Dauerstellplatz hier vor Ort (Boot hat auch einen Wasserliegeplatz).

      Für Reisen nach Norwegen und Schweden suchen wir nun natürlich etwas "Handlicheres". So ein aufblasbares Kajak würde mir schon gefallen.

      Hat da jemand Erfahrungen mit und kann vielleicht etwas dazu sagen bzw. empfehlen? Es soll aber nicht so ein Gummiboot für Kinder sein :D , es muss schon robust vom Material her sein.

      Ach und mein aufblasbares SUB-Board haben wir ja auch noch :lol:
      Viele Grüße
      Antje


      Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass der Sturm vorbeizieht. Es geht darum zu lernen, im Regen zu tanzen!
    • Hallo Gemeinde,

      ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte.

      Ich hab meinen Kanadier wieder abgegeben aus zwei Gründen.

      Mein Schlauchboot ist Kippstabiler

      Man sitzt bequemer

      Ein Kanu/Kajak paddelt sich zwar deutlich besser, aber für meine Zwecke tuts das Schlauchboot allemal.
      Es ist das Mariner 3 von Intex. Ich kanns nur empfehlen.

      Grüße

      Andi
      Dateien

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:
    • Fahima schrieb:

      Bis vor drei Jahren hatten wir ein großes Schlauchboot (3,20 m) mit 5 PS Außenborder. Das kam allerdings nicht mit auf Reisen, denn damals hatten wir den Wohnwagen noch nicht.

      Dann hat mein Mann sich ein finnisches Festrumpfboot gekauft (3,50 m) auf einem Trailer mit einem 10 PS Motor. Das ist nun leider so groß/unhandlich/schwer, dass wir es nicht mit in den Urlaub nehmen können. Das nutzen wir auf unserem Dauerstellplatz hier vor Ort (Boot hat auch einen Wasserliegeplatz).

      Für Reisen nach Norwegen und Schweden suchen wir nun natürlich etwas "Handlicheres". So ein aufblasbares Kajak würde mir schon gefallen.

      Hat da jemand Erfahrungen mit und kann vielleicht etwas dazu sagen bzw. empfehlen? Es soll aber nicht so ein Gummiboot für Kinder sein :D , es muss schon robust vom Material her sein.

      Ach und mein aufblasbares SUB-Board haben wir ja auch noch :lol:
      Wir paddeln auch ein zerlegbares Kajak von Point 65, allerdings das Mercury:

      kayaks.point65.com/en/category/5191

      Kommen super klar, kann als 1er oder 2er genutzt werden und auch im Kofferraum transportiert.

      Grüße,
      Yvonne
    • Fahima schrieb:


      Für Reisen nach Norwegen und Schweden suchen wir nun natürlich etwas "Handlicheres". So ein aufblasbares Kajak würde mir schon gefallen.

      Hat da jemand Erfahrungen mit und kann vielleicht etwas dazu sagen bzw. empfehlen? Es soll aber nicht so ein Gummiboot für Kinder sein :D , es muss schon robust vom Material her sein.
      Hallo Antje,

      wie schwören schon seit Jahren auf die Boote von Gumotex. Wie haben derzeit das Gumotex Scout, guckst du hier:

      http://www.gumotexboats.com/de/scout-economy-rot

      Wir sind damit sehr zufrieden! Wir nutzen es seit etlichen Jahren wenn wir in Skandinaviern unterwegs sind für Tagestouren (mit 2 Erw. + 2 Kinder: 5 u. 9 Jahre und Hund). Wir waren damit schon auf diversen Fjorden, dem Meer (in Küstennähe), Flüssen und Seen in Norwegen, Schweden und Finnland unterwegs gewesen.

      Wenn der Preis nicht wäre sind auch die Boote von Grabner ein gute Alternative. Z.B. dieses hier:

      https://www.grabner.com/de/boote/wildwasser/adventure/

      Preislich ist das aber eine ganze andere Hausnummer. Von der Qualität sind m.E. beide vergleichbar.

      Unser Gumotexboot lässt sich gemütlich in ca. 15 Minuten fahrfertig aufblasen und reist bei uns immer im Kofferraum mit.


      VG,
      Michael
    • Als "Gummiboot" fallen mir die Kanus von Sevylor ein.

      Eine andre Variante sind Faltkajaks, wie sie z.B. Poucher-Boote.
      Einige dieser Boote aus dem Freundeskreis haben schon einige Jahre auf dem Buckel, aber werden zu Pfingsten immer noch eingesetzt.

      Unser Kolibri III der MTW hat nach 40 Jahren die Segel gestrichen. Ist vergleichbar mit den Poucher Booten.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • DaVinciFan schrieb:

      wie schwören schon seit Jahren auf die Boote von Gumotex. Wie haben derzeit das Gumotex Scout, guckst du hier:

      http://www.gumotexboats.com/de/scout-economy-rot

      Wir sind damit sehr zufrieden! Wir nutzen es seit etlichen Jahren wenn wir in Skandinaviern unterwegs sind für Tagestouren (mit 2 Erw. + 2 Kinder: 5 u. 9 Jahre und Hund). Wir waren damit schon auf diversen Fjorden, dem Meer (in Küstennähe), Flüssen und Seen in Norwegen, Schweden und Finnland unterwegs gewesen.

      VG,
      Michael

      Die Boote von Gumotex sehen echt gut aus :thumbsup: . So was in der Art suchen wir.

      Peugeotpik schrieb:

      Als "Gummiboot" fallen mir die Kanus von Sevylor ein.

      Die sind auch nicht schlecht.

      Ich muss mal am Wochenende auf unserem Campingplatz bei meiner Schwägerin gucken, sie hat so ein Kajak. Nicht so ein typisches "Gummiboot", das ist aus irgendeinem anderen Material - ich guck mir das mal an.
      Viele Grüße
      Antje


      Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass der Sturm vorbeizieht. Es geht darum zu lernen, im Regen zu tanzen!
    • DaVinciFan schrieb:

      Fahima schrieb:

      Für Reisen nach Norwegen und Schweden suchen wir nun natürlich etwas "Handlicheres". So ein aufblasbares Kajak würde mir schon gefallen.

      Hat da jemand Erfahrungen mit und kann vielleicht etwas dazu sagen bzw. empfehlen? Es soll aber nicht so ein Gummiboot für Kinder sein :D , es muss schon robust vom Material her sein.
      Hallo Antje,
      wie schwören schon seit Jahren auf die Boote von Gumotex. Wie haben derzeit das Gumotex Scout, guckst du hier:

      http://www.gumotexboats.com/de/scout-economy-rot

      Wir sind damit sehr zufrieden! Wir nutzen es seit etlichen Jahren wenn wir in Skandinaviern unterwegs sind für Tagestouren (mit 2 Erw. + 2 Kinder: 5 u. 9 Jahre und Hund). Wir waren damit schon auf diversen Fjorden, dem Meer (in Küstennähe), Flüssen und Seen in Norwegen, Schweden und Finnland unterwegs gewesen.

      Wenn der Preis nicht wäre sind auch die Boote von Grabner ein gute Alternative. Z.B. dieses hier:

      https://www.grabner.com/de/boote/wildwasser/adventure/

      Preislich ist das aber eine ganze andere Hausnummer. Von der Qualität sind m.E. beide vergleichbar.

      Unser Gumotexboot lässt sich gemütlich in ca. 15 Minuten fahrfertig aufblasen und reist bei uns immer im Kofferraum mit.


      VG,
      Michael


      Das wäre unser Boot,sind zwei erwachsene und zwei Kleinkinder,wollen die nächsten Jahre nach Norwegen..Danke für die Information!
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Klepper Aerius 2. Das Ding ist älter als 60Jahre, von meinen Eltern schon gebraucht gekauft.
      Hat vor 5 Jahren eine neue Expedition-Haut bekommen.
      Kann gepaddelt, gesegelt und leicht motorisiert werden.
      Wir haben eine S4 Segelanlage dabei, einen kleinen E-Motor samt Batterie und logo, die Paddel. Aber wie war das noch? Segle wenn Du kannst, paddle wenn Du musst! ;)

      Für Touren mit 2 Personen plus einem größeren Hund ist das Boot gut geeignet. Der Vorteil gegenüber den meisten Gummibooten liegt in der Rumpfform. Der Aerius hat an den Seiten je einen Luftschlauch so das bei einer Kenterung das Boot nicht absäuft. Weitere Auftriebskörper sind nicht nötig. Wenn ich günstig noch eines bekommen würde, käme auch eine Konstruktion Ala Doppelrumpfboot in Frage. (Mittlerweile hat der große Hund eine Freundin)

      Von diesen Boot gibt es heutzutage natürlich bessere Ausstattungen und auch längere Versionen mit mehr Sitzplätzen.

      Wer mehr wissen mag -> faltbootbasteln.de/fbb-klepper-aerius2.html
      Gruß,
      lonee
    • Hallo zusammen,

      ich würde auch sagen: Wenn Schlauchboot, dann Kanu! Wir haben ebenfalls seit ein paar Jahren das Gumotex Scout Economy, zusätzlich mit einer Grappner-Finne (für das Grappner-Boot hat es nicht gereicht ;) ) und waren damit viel in Schweden auf Seen, aber auch auf Flüssen und in Kroatien in teils schon recht welligem Meer unterwegs. Die Finne ist insbesondere bei etwas Wind bei den Gummibooten sehr hilfreich!

      Für vier (unsere Kinder sind im Moment 9 und 12) etwas eng, aber es geht noch. Ich würde aber nicht wieder das "Economy" nehmen, sondern das mit Lenzpumpe und den Haltern für die Sitzstabilisierung. Zusätzlich haben wir für die Befestigung der Sitze Schrauben statt der beiliegenden Schnüre gekauft.

      Der Aufbau ist genial:
      Wenn man es drauf anlegt und alle vier mit anpacken, ist es 10 Minuten nach Ausladebeginn aus dem Kofferraum startklar.

      Viele Grüße
      Bernd
    • Neu

      Mike56 schrieb:

      Was nutzt ihr??
      Schlauchboot oder Kajak/Kanu??
      Was haltet ihr für besser bei der Freizeitgestaltung auf dem Wasser??
      ........
      Kommt sehr auf dein Verhalten an, ich hab mir jetzt ein Badeboot bestellt.
      Intex Seahawk 4 , zum Baden und planschen bestimmt super, vieleicht auch mal zum Angeln (Obwohl es nicht wirklich ein Angelboot ist) Zum Wasserwandern hätte ich mir eher ein Kanu gekauft.

      Ist halt immer ein Kompromis und hängt davon ab mit wie vielen Personen du was genau tun willst.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Neu

      Ich häng mich mal ran - hoffe das ist okay!?
      Ich hab mir mal das Mariner 4 von Intex angesehen - nun ist mir nicht klar, ob das Material mit den Krallen meiner Hunde klar kommt!? Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht??
      Für Infos bin ich dankbar!
      Gruß

      Jürgen

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander von Humboldt
    • Neu

      Wir haben uns letztes Jahr auch so ein Gumotex-Boot gekauft. Ein nettes Paar hatte eines mit auf dem Campingplatz und hat uns mal probieren lassen. Wir sind direkt danach ins Internet und haben uns auch eines ersteigert. Es paddelt sich nicht ganz so gut wie unser Kanadier, aber um es in MVP dabei zu haben und schnell rauszuholen, wenn man mal wieder an einem netten See vorbeikommt, langt es allemal. Der Hund geht mit, anfangs skeptisch, jetzt ganz entspannt. Wir haben eine Isomatte für den Hund reingelegt. Aufbau ging ratzfatz.
      Wir mögen es!
      K.
    • Neu

      Wir haben auch das Gumotex Scout. Fahren zu dritt plus Hund. Auch Wildwasser und sind begeistert. Kippstabil und enorme Zuladung. Durch die Lenzöffnung kann man mit etwas Geschick auch einen E-Motor betreiben. Qualität ist auch sehr gut. Habe lange gesucht und verglichen und das Boot ist für mich der Preis/Leistungs-Sieger.
    • Neu

      Habe soeben mein neues Wasserspielzeug geordert. Nachdem es alljährlich doch viel Aufwand war, meinen Katamaran mitzuschleppen, auf-/abladen, ins Wasser bringen, Bojenplatz finden, Sturmschäden, etc. wollte ich es für Urlaub und Reise etwas bequemer machen.
      Von den Segeleigenschaften sicher nicht vergleichbar aber dennoch Spaßfaktorgarantie :thumbsup:

      Gruß, Uli

      IMG_3640.JPGIMG_3641.JPG
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Neu

      Ehrlich gesagt, ich auch nicht... jedenfalls nicht als Vollersatz für den Topkat. Der wird zukünftig saisonal und regional eingesetzt.
      Für Urlaubszwecke, speziell in Kroatien wollte ich eine andere Lösung.
      Da Kroatien keine Sandstrände hat, blieb immer nur der Liegeplatz an der Boje. Brauche ich dir sicher nicht zu sagen, dass ein Kat dafür nicht geeignet ist. Schon gar nicht bei Sturm. Letztes Jahr das Desaster, dass mir nach 2 stürmischen Tagen und Nächten das Gabelseil am Hammerterminal beim Lossegeln gebrochen/gerissen ist. Mast und Segel fielen und ich konnte zusehen, wie ich zurückkam. Dem versierten Katsegler ist ja nix zu schwer :D , also den Mast quer übers Boot gelegt, Segel hochgehalten und zurück "gefloßt".
      Immer wieder schön war auch ins Wasser bringen bzw. wieder raus. Angefangen mit bis 2 Tagen rumschnorcheln, um eine geeignete Stelle zum befestigen der Boje zu finden. Slippen in den Marinas ging nicht, da kein Motor. Unter Segel ging nicht, da auf engem Raum im Yachthafen kaum manövrierfähig.
      Nee, auf all das hatte ich keine Lust mehr. Daher jetzt das "sportliche Badeboot".
      Katsegeln ist was anderes aber der "Sexy little Hurricane" bleibt ja erhalten :thumbsup:

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Neu

      Hallo ,

      wir haben seit bestimmt 5 Jahre das Boot DSCI1759.JPG

      campingshopwagner.de/product_i…xtanzeige&campaign=idealo

      Ist schnell aufgebaut , schön leicht und stabil - wir nehmen es in jeden Urlaub am Wasser mit .

      Besonders gut ist der sehr leichte Ein und Ausstieg und der sehr geringe Tiefgang .

      Für Gewässer wo man noch mit einem Benzin angetriebenen Außenborder fahren darf ( Kroatien / Meck.Pom etc. ) haben wir noch ein 310 Bombard Tropic mit einen 6 PS Honda AB .

      unsere größeren Schlauchboote wurden verkauft - im WW geht halt nur was kleines . Aber da wir eh nur noch zu zweit unterwegs sind reicht das auch aus .

      LG Seadancer
      Seit Juni 2014 mit unserem Bengelchen unterwegs :

      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal
      FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      Ostern in Hamburg ( FKK Vereinsplatz vom FSH )
      Fahrsicherheitstraining der Fa. Dethleffs in Isny
      Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " Markgräfler Land
      FKK Campingplatz " Lavendula " am Balaton und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein
      1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ( Franken )
      Campingplatz Obersdorf ( Allgäu )
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ( Frankreich )
      Campingplatz Alpenblick ( Lindenberg im Allgäu )
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle ( Ditmansried im Allgäu
      )
      Dethleffs Family Treff 217 in Isny
      Caravan Park Achensee ( Tirol )