Anzeige

Anzeige

Vermeidung von Problemen mit dem Partikelfilter - Tips zur Fahrweise

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Nicht mehr ganz aktuell, aber ich berichte mal von meinen Erfahrungen.
      Ford 2,0 TDCI Euro 6 150ps. in C-Max.
      Auch hier merkt man nichts von Regeneration. daher monitore ich mittels OBD 2 und App auf dem Handy die DPF Ladung in Prozent und die Abgastemepratur(neben Öltemperatur).
      Was ich dabei intersannt finde, mit Wohnwagen auf der Autobahn(Frankreich ca 100-110 echte Km/h)wird die Abgastemperatur so heiß dass der DPF praktisch überhaupt nichts lädt. Da kommt man mit 5% DPF Ladung vom Urlaub heim. So leer wird der ohne Wohnwagen nie. Ich tanke aber grundsätzlich Ultimate oder EXCELLIUM von Total, das Rust schon weniger.
      was auch funktioniert sind diese Aditive zur DPF reinigung, da wird schon bei ca. 250Grad gereinigt, also meine App zeigt sinkende Prozentzahlen.
      Die App hilft halt auch zu erkennen, ob gerade reinigen angesagt ist, aber Probleme trotz auch zeitweise nur kurzstrecke hat ich bis jetzt(90000 km ) nicht
    • Neu

      l200auto schrieb:

      klingt interessant aber für meinen alten RAV wird die sicher nicht geben.
      LG andreas
      Wie alt ist der RAV denn?
      wenn er OBD2 Schnittstelle hat, wird das schon gehen!
      Bei BMW war das zumindest an 2002 möglich.
      Alle meine BMW, BJ 2007, 2009 und 2011 konnte ich auslesen und mit einer speziellen BMW App überwachen!
      Ich habe ja jetzt (leider!!) auch einen Toyota Yaris, eine Rostbeule vor dem Herrn in der Familie und werde mal die von Mistel-X empfohlene App installieren und mal sehen was geht. Der Yaris ist allerdings ein Benziner
      Wie die App mit Toyota funktioniert, werde ich Andreas dann mitteilen
      Gruß Hannes
    • Neu

      @LochNess
      ich glaube, an deinem Bericht ist was dran.
      Eine bessere Bedingung für die Regeneration eines DPF, als einen schweren Wohnwagen zu ziehen, gibt es nicht!
      Kann schon sein, das der 3000km nicht aktiv regeneriert hat, wenn die passive Regeneration aufgrund der hohen Belastung mit dem Wohnwagen ausgereicht hat!
      Ich habe heute Brennholz mit 1800kg Anhänger durch die Eifel geschleppt, ging 14% hoch und der BMW brannte brav frei, was er leider bei Kurzstrecke und Unterforderung nicht immer tut.
      Man muss unterscheiden:
      -passive Regeneration Ration geschieht immer wenn die Last passt (schwerer Wohnwagen) und aktive Regneration ist nicht nötig
      -aktive Regeneration wird vom Auto veranlaßt, wenn die Bedingungen nicht stimmen (Kurzstrecke) und sollte nicht unterbrochen werden
      -erzwungene Regeneration(von der Werkstatt veranlaßt) ist das letzte Mittel wenn nichts mehr hilft
    • Neu

      Danke Hannes,
      ich frage mal meine Jungs morgen.
      Die haben da Ahnung. Und ja - so einen OBD2 gibts bestimmt. Die Werkstatt und der ADAC haben da auch irgend etwas ausgelesen links unterhalb des Armaturenbrettes.
      Da ich den RAV sicher noch etwas fahre bis der neue gebrauchte kommt könnte sich das lohnen.
      Danke im Voraus euch.
      LG andreas
    • Neu

      hannes99 schrieb:

      @LochNess
      ich glaube, an deinem Bericht ist was dran.
      Eine bessere Bedingung für die Regeneration eines DPF, als einen schweren Wohnwagen zu ziehen, gibt es nicht!
      Kann schon sein, das der 3000km nicht aktiv regeneriert hat, wenn die passive Regeneration aufgrund der hohen Belastung mit dem Wohnwagen ausgereicht hat!
      Ich habe heute Brennholz mit 1800kg Anhänger durch die Eifel geschleppt, ging 14% hoch und der BMW brannte brav frei, was er leider bei Kurzstrecke und Unterforderung nicht immer tut.
      Man muss unterscheiden:
      -passive Regeneration Ration geschieht immer wenn die Last passt (schwerer Wohnwagen) und aktive Regneration ist nicht nötig
      -aktive Regeneration wird vom Auto veranlaßt, wenn die Bedingungen nicht stimmen (Kurzstrecke) und sollte nicht unterbrochen werden
      -erzwungene Regeneration(von der Werkstatt veranlaßt) ist das letzte Mittel wenn nichts mehr hilft
      Ja, das ist treffend formuliert, passive Reg. während der Gespannfahrt.
      Gruß,
      LN
    • Neu

      mistel-x schrieb:

      Nicht mehr ganz aktuell, aber ich berichte mal von meinen Erfahrungen.
      Ford 2,0 TDCI Euro 6 150ps. in C-Max.
      Auch hier merkt man nichts von Regeneration. daher monitore ich mittels OBD 2 und App auf dem Handy die DPF Ladung in Prozent und die Abgastemepratur(neben Öltemperatur).
      Was ich dabei intersannt finde, mit Wohnwagen auf der Autobahn(Frankreich ca 100-110 echte Km/h)wird die Abgastemperatur so heiß dass der DPF praktisch überhaupt nichts lädt. Da kommt man mit 5% DPF Ladung vom Urlaub heim. So leer wird der ohne Wohnwagen nie. Ich tanke aber grundsätzlich Ultimate oder EXCELLIUM von Total, das Rust schon weniger.
      was auch funktioniert sind diese Aditive zur DPF reinigung, da wird schon bei ca. 250Grad gereinigt, also meine App zeigt sinkende Prozentzahlen.
      Die App hilft halt auch zu erkennen, ob gerade reinigen angesagt ist, aber Probleme trotz auch zeitweise nur kurzstrecke hat ich bis jetzt(90000 km ) nicht


      Hallo mistel-x
      sehr interessanter Beitrag von dir mit App.
      Ich habe die App gerade selbst installiert und konnte auf Anhieb den "neuen Gebrauchten" Yaris meiner Frau auslesen. Beim BMW bin ich aber nicht auf die DPF relevanten Werte gekommen.
      Könntest du uns eine Kurzanleitung schreiben?
      Für BMW bin ich sehr gut gerüstet, aber ich suche was universelles, wie die von dir empfohlene APP Car Scanner ELM 327 OBD2.
      Ich werde dafür einen neuen Thread eröffnen "OBD2 Diagnose für unsere Zugfahrzeuge"
      Fachkundige Leute wie mistel-x sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen.
      Gruß Hannes
    • Benutzer online 1

      1 Besucher