Anzeige

Anzeige

Erfahrungen und Meinungen zu CaravanAirRefresher und Capa Schutzhülle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen und Meinungen zu CaravanAirRefresher und Capa Schutzhülle

      Hallo zusammen,

      mein Wohnwagen wird ganzjährig draußen stehen.

      Nun habe ich schon viel zum Thema Schutzhüllen, Luftentfeuchter und Co. gelesen. Tlw. gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Eine Antwort habe ich für mich noch nicht gefunden.

      Bei meinen Recherchen bin ich noch über folgende Produkte gestolpert.

      CaravanAirRefresher: caravanairrefresher.com
      Capa Schutzhülle: capa-schutzhaube.de/html/de/ne…en-im-outdoorbereich.html

      Gibt es hier Erfahrungen oder Meinungen zu den Produkten?

      Vielen Dank und viele Grüße
      Felix
    • Wir hatten einen Wohnwagen, der hat acht Jahre ausschließlich draußen gestanden. Die letzten vier Jahre davon allerdings vor unserer Haustür. Da haben wir immer bei gutem Wetter das Heki aufgemacht und ordentlich gelüftet. Da konnte ich mir so etwas wie der Caravanairrefresher sparen. Heute steht der Wohnwagen in einer geschlossenen Scheune und ein paar Fenster und das Heki sind immer etwas auf.

      Eine Schutzhülle hat meiner Meinung nach eine Menge Nachteile. Man kann schlechter lüften. Das Material kann auf den Hekis und den Fenstern Kratzer verursachen. (Da müsste man eine Konstruktion bauen, sodass die Hülle nicht direkt auf dem Wohnwagen aufliegt).
    • Hallo,

      seit drei Jahren habe ich ich die CAPA-Wohnwagenhülle auf meinem Wohnwagen, der im Freien auf unserem Grundstück steht.

      Vorher hatte ich zwei Hüllen aus Baumärkten, die jeweils nach einem Jahr sich langsam auflösten. Die UV-Strahlen hatten die Oberfläche des Materials zermürbt.

      Kratzer auf Fenstern oder Hekis gibt's bei CAPA nicht, weil die innere Schicht der Hülle flauschartig aufgebracht ist. Wenn die Hülle gut verzurrt ist, reibt da nichts an den Fenstern, selbst bei Sturm bewegt sich die Hülle nicht.

      Lüften unter der Hülle ist kein Problem, weil eines oder auch zwei Fenster in Lüfterstellung arretiert werden können, genauso das Heki. Während der Winterzeit habe ich aber auch schon den Wagen ohne geöffnetes Fenster abgestellt. Als der Wagen dann wieder aus dem Winterschlaf geholt wurde, roch der Wagen im Inneren genauso frisch wie während der Reisesaison.

      Die vermuteten Nachteile einer Wowa-Hülle werden meinen Meinung nach vorgebracht von Personen, die nie eine Hülle nutzten, somit auch keinerlei Erfahrungen damit gemacht haben.

      Auf CAPA aufmerksam wurde ich durch meine Fliegerei. CAPA stellt schon seit Jahren Schutzhüllen für die Segelflugzeug-Transportwagen her, lange bevor sie Wowa-Hüllen anboten. Die Anhänger haben oftmals einen Deckel aus GFK, sie stehen größtenteils im Freien. Der Deckel wird durch UV-Strahlen spröde und vergilbt, die Hülle bietet Schutz vor den Strahlen und dem Umweltschmutz.

      Nun sind die CAPA-Hauben nicht gerade das billigste Angebot auf dem Markt. Sie sind ungefähr um den Faktor 3 teuerer als die Baumarktangebote. Qualitativ sind sie meiner Meinung gleichwertig den Hindermann-Schutzhüllen, wobei diese nochmal eine Preisklasse höher liegen.

      Gruß vom beisl01
    • Capa-Wowa Hülle seit 2 1/2 Jahren. Ist ne feine Sache. Die immer wieder auftauchenden Gerüchte über Kratzer in Heki oder Scheiben und die unzureichende Lüftung sind aus der Luft gegriffen.
      Bin mit meinem Capa Mäntelchen absolut zufrieden. Vor dem Winter Wowa im sauberen Zustand einpacken. Im Frühjahr sauberen Wowa auspacken und ab in die Welt.
      :0-0: Gruß Geri