Anzeige

Anzeige

Moverauswahl fürs kleine Budget

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Moin!
      Bei der simplen Rechnung "Kapazität in Ah / Stromaufnahme in A = Laufzeit in h" müsste man noch berücksichtigen, dass die nutzbare Kapazität bei im Verhältnis zur Kapazität hohen Strömen geringer ist - das wird bei hochwertigen Batterien auch angegeben (z.B. ist C5 schon deutlich niedriger als C20, wobei C5 eine gleichmäßige Entladung über 5 Stunden bedeutet). Wir sprechen hier von einer Inanspruchnahme eines Großteils der Kapazität in wenigen Minuten, da würde ich nicht an 15 Minuten "Fahrtzeit" glauben. Allerdings kommt man in der Regel auch sehr viel schneller ans Ziel, zumindest wir benutzen den Mover erst, wenn es mit dem Zugfahrzeug eng wird, zumindest bis vor die Parzelle geht es mit dem Zugwagen. Bis an den gewünschten Platz komme ich dann in der Regel in vielleicht 2 bis 3 Minuten, länger dauert es nur, wenn man sich dann doch noch für eine andere Ausrichtung (längs statt quer) entscheidet oder spontan beim leeren Platz doch lieber die Nachbarparzelle wählt.
      In der Saison auf vollen Plätzen wird es dann richtig eng, doch hier ist meine Erfahrung, dass man den Mover noch gar nicht abgeschwenkt hat, wenn dann auch schon ausreichend helfende Hände herbeigeeilt sind, das geht dann immer noch schneller als mit dem Mover ;)

      Langer Rede kurzer Sinn: In den meisten Fällen dürfte die kleine Batterie reichen. Willst Du auf Nummer sicher gehen, kannst Du eine Nummer größer nehmen und damit den Wohnwagen zumindest teilweise autark machen, ich finde es bei Zwischenstopps auf der Fahrt z.B. beruhigend, mit der Technik vom WoWa über Nacht nicht die Batterie vom Zugfahrzeug zu belasten. Am wichtigsten ist aber, dass die Batterie am Einsatzort auch grundsätzlich voll geladen ist - das kannst Du z.B. über die Ladeleitung mit einem Spannungslifter über das Zugfahrzeug gut realisieren, ohne im Urlaub zwischen Standortwechseln aktiv noch darüber nachdenken zu müssen, wie es beim manuellen Laden über CP-Strom notwendig wäre.

      Beste Grüße,
      Marius
    • Berechnungen hin oder her...
      Prestige II mit dem Mover Light Paket an einem 1500Kg WW auf gepflasterten Platz umher gemovert. Nach 15-20 Minuten hatten wir dann keine Lust mehr.
      Um mit dem WW seine Parzelle zu beziehen und entsprechend auszurichten und nach dem Urlaub wieder anzukuppeln reicht die kleine Batterie voll aus. Da bei dem Paket auch ein super Ladegerät mit dabei ist, kann man da wenig falsch machen.
    • Moin

      Stromschlag schrieb:

      Berechnungen hin oder her...
      Prestige II mit dem Mover Light Paket an einem 1500Kg WW auf gepflasterten Platz umher gemovert. Nach 15-20 Minuten hatten wir dann keine Lust mehr.
      Um mit dem WW seine Parzelle zu beziehen und entsprechend auszurichten und nach dem Urlaub wieder anzukuppeln reicht die kleine Batterie voll aus. Da bei dem Paket auch ein super Ladegerät mit dabei ist, kann man da wenig falsch machen.
      auf einer gepflasterten Fläche zu movern ist für eine aussagekräftige Angabe zum Strombedarf eher zu vernachlässigen.
      Hier kann man einen Bedarf im Minimalspektrum von 20 Ah ansetzen.
      Steigungen, unebenes Gelände, Bordsteinkanten etc. sind die Herausforderung an die Anlage und damit an die Kapazität der Batterie.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Optima passen meist nur dann in den Batteriekasten, wenn dieser nachgearbeitet wird (kommt auf die grösse der Batt. an.) oder man den Deckel weg lässt was wenig Sinn macht. Am besten mit den org. Band, ähnlich einen Spanngurt befestigen in verbindung mit ordentlichen Ploklemmen wo alles abdecken, dann stört auch keine Ladung wenn diese mal hin rutscht.

      Bezüglich Batterie richtet sich es auch nach den bedarf, früher später möchte man doch Autark sein... Ansonsten klar wie schon Erni geschrieben, mehr Steigung mehr Leistung wird gefordert und manchmal sind Grassknaten um auf den Stellplatz zu kommen schon hoch.

      Gruss Rainer
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • Wir haben uns vor Weihnachten den Enduro em 203 gekauft und ihn vor etwa zwei Wochen montiert. Alles gut machbar. Dieses Osterwochenende haben wir ihn auf dem Campingplatz testen können. Wiese mit Steigung, heute nach Abbau noch klatschnass und matschig. Alles super und problemlos. Bin sehr zufrieden.
      Die Stromversorgung übernimmt ein Dometic Movepower.
      Unsere Reisen mit Wohnwagen

      Hobby Excellent 495 UK:
      04-2016: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      06-2016: Camping Ginsterveld, Burgh Haamstede, Niederlande
      09-2016: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      04-2017: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      05-2017: Camping Le Nid du Parc, Villars-les-Dombes, Frankreich
      05-2017: Camping Municipal, Loupian, Südfrankreich
      06-2017: Camping Las Palmeras, Sant Pere Pescador, Spanien
    • So nachdem heute mein Mini Mover nur am durchdrehen war als ich ihn den letzten Meter unsere einfahrt hoch fahren wollte, überlege ich jetzt doch einen etwas besseren anzuschaffen.
      Gibt es da was günstiges das was taugt? Batterie habe ich ja bereits schon drin, wäre also nur ein Mover erforderlich der sich am besten einfach montieren lässt.
      Ich stelle mir das so vor das ich den Mover auspacke, unter den Wohnwagen werfe und er selbst seinen Platz findet :D
      Naja ok ein paar Schrauben wäre ich auch bereit zu drehen ;)

      Spaß beiseite, hat jetzt jemand da was gefunden das es auch schaft einen 1350kg Wohnwagen über einen abgesenkten Bordstein hoch zu schieben, ohne das drei Mann mit schieben müssen?
      Gruß Max
    • Hallo,
      mein Prestige II im Doppelpack musste heute das erstemal zeigen was er kann.
      Bei uns hinterm Haus ist es für den 8m Wagen recht eng und ich musste mehrmals vor und zurück in engen Bögen und anschließend über ein Stück weiche Wiese.
      Das hat auch ca 10min gedauert, klappte perfekt.
      ich habe aber auch zweimal 70AH AGNM im Wagen.

      Gruß

      Guido
    • Enduro em203, siehe Beitrag 46 in diesem Thread. War im Dezember neu bei Amazon für knapp 550€. Baugleich mit dem Obelink Prestige2.
      Der Enduro hat auch bei Selbstmontage fünf Jahre Herstellergarantie.
      Unsere Reisen mit Wohnwagen

      Hobby Excellent 495 UK:
      04-2016: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      06-2016: Camping Ginsterveld, Burgh Haamstede, Niederlande
      09-2016: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      04-2017: Camping Main Spessart Park, Lengfurt, Deutschland
      05-2017: Camping Le Nid du Parc, Villars-les-Dombes, Frankreich
      05-2017: Camping Municipal, Loupian, Südfrankreich
      06-2017: Camping Las Palmeras, Sant Pere Pescador, Spanien
    • Nur das der Enduro nicht für Tandemachser geht , so stht es bei denen in der Beschreibung.
      Das Steuergerät scheint ein anderes zu sein, beim Prestige kann man die Steuergeräte von Ein auf Zweiachser umstellen und dann beide auf eine Fernbedienung anlernen.

      Gruß

      Guido
    • sandmann1 schrieb:

      The Nuclear Nugget schrieb:

      Hast du einen Link?
      http://www.remacamp.de/ auch hier im Forum. Ist unserer auch her und ihn auch einbauen lassen. Fünf Jahre statt drei Garantie war der Grund es nicht selbst einzubauen.
      Leider nur eine kleine Weltreise von uns entfernt...

      Wolf495 schrieb:

      Enduro em203, siehe Beitrag 46 in diesem Thread. War im Dezember neu bei Amazon für knapp 550€. Baugleich mit dem Obelink Prestige2.
      Der Enduro hat auch bei Selbstmontage fünf Jahre Herstellergarantie.
      Das klingt nach meiner Preisklasse. Wie war der Einbau? Gibt's schon Erfahrungen?
      Gruß Max
    • The Nuclear Nugget schrieb:

      sandmann1 schrieb:

      The Nuclear Nugget schrieb:

      Hast du einen Link?
      http://www.remacamp.de/ auch hier im Forum. Ist unserer auch her und ihn auch einbauen lassen. Fünf Jahre statt drei Garantie war der Grund es nicht selbst einzubauen.
      Leider nur eine kleine Weltreise von uns entfernt:

      Hallo,

      ach die weiteste anreise scheint sich zu lohnen :D Da zu (extra) Kunden auch aus den benachbarten Ausland anreisen. Übrigens montieren wir meist am Wochenende innerhalb weniger Stunden :thumbsup:

      Evtl. brauchst du übrigens Adapter zur Montage, bzw. für alles wird es keine geben. Du kannst mir gerne mal Bilder schicken.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • Wir sind extra aus Scharbeutz von der Ostsee bis zu Rainer von REMACAMP gefahren um Mover u Klima einbauen zu lassen.
      Während Rainer montiert kurz ein wenig durch Würzburg bummeln und was essen gehen. Im Anschluss ein paar Tage Urlaub ran hängen u alles ist perfekt.
      Wir würden es immer wieder so machen.....läuft einfach super mit Rainer u seiner lieben Frau :ok :ok
      2014 Garden Paradiso Jesolo/Italien
      2014 Camping de Paal/Niederlande
      2015 SüdseeCamp
      2015 Camping Krk/Kroatien
      2015 Camping Aufenfeld/Österreich
      2015 Hvidbjerg Strand/Dänemark
      2016 Tirol Camp Fieberbrunn/Österreich
      2016 Campingpark Lüneburger Heide
      2016 Kovacine Cres/Kroatien
      2016 Val Saline/Kroatien
      2016 Chiemsee Camping Rödlgries
      2016 Stadtcamping Schweinfurt
      2016 Topcamping Kühlungsborn
      2017 Hvidbjerg Strand (Frühjahrsstellplatz)
      2017 Campingpark Umag/Kroatien
      2017 Caravanpark Sexten/Südtirol
      2018 Römö Familiencamping (Frühjahrsstellplatz)
      Geplant:
      Hafsten Ferienresort/Schweden
      Camping Gränna/Schweden
      Saxnö Camping/Schweden
      Dragsö Camping/Schweden