Anzeige

Anzeige

Qualität meines neuen Tabberts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hallo WW Freunde
      Wir haben uns im Mai 2016 einen neuen 620 DM gekauft. Und haben mit dem fahrzeug bis jetzt nur Probleme.
      Angefangen hat das bei der Übergabe wo Festgestellt wurde das das untere
      Lattenrost defekt und nicht richtig Repariert worden ist.
      Dann hatten wir Diverse Kleinigkeiten beule im Bugspoiler, Türen
      nachstellen. Klappen nachstellen. Was aber das schlimmste an dem WW ist:
      DIE TOILETTE: erst liegen die Dichtungen nicht Richtig an: ausbau
      wiedereinbau, dann liefen die Fäkalien zum teil neben die Kasette
      Reparatur,bei unserm Letzten Urlaub konnte ich die Kasette nicht
      einrasten lassen : ausbau der toilette und wiedereinbau. in folge der
      aktion lagen die Dichtungen nicht Richtig an, jetzt wird ein neuer
      Dichtungssatz bestellt. Bedeutet der WW muss nochmal zum Händler bei
      Osnabrück
      Ich habe Schon Kontakt zu Tabbert aufgenommen antwort: Wenden Sie sich Bitte an Ihren Vertragspartner Den Händler.
    • Wir sind jetzt 2 1/2 Wochen unterwegs mit unseren neuen Vivaldi 480 TD Finest Edition. Bis jetzt:
      1, Die Klamme des Abfluszrohr loeste beim abkuppeln der Schlauch. War befestigt met eine kleine Schraube. Grozsere genomen, Klamme teils eingekurz ( ging richtig schwer), Dekaseal dabeiund jetzt fein. 5 minuten Arbeit.
      2. Deichselklappe etwas weiger nach innen gestellt, braucht mann nicht so viel an zu drukken bei schliessen.
      3, Und gleich nach abholen, also zu Hause in Holland, war der Chromleiste zwischen der Rueckleuchten schon lose. Habe es abgenommen bevor der Reise.
      Weiter alles gut (na ja, nicht ganz der Vorzelt und der Abstellung van der Mover XT aber das sind keine Tabbert Sachen.)
      Wir haben bis jetzt 3400 km gefahren auch langere zeit uber sehr slechte Sraszen ( probiere mal Merida-Ciudad Real, >200km brrr) und sind bis jetzt wirklich zufrieden.
      Volvo XC60 D5 AWD mit KIP, ab 2018 mit Tabbert 480 TD
    • Also wir haben unseren Tabbert nun seid etwas mehr als einem halben Jahr. Mehrere Tausend Kilometer und diverse Wintercamping Touren bei Temperaturen von bis zu -20 °C, wie auch ein langes Wochenende am 1. Mai in der prallen Sonne und fast 30°C hinter uns gebracht. bestimmt schon 20-30 Nächte im Wohnwagen genächtigt.

      Ich kann nichts negatives über die Qualität sagen.

      Vielmehr ist alles im Vergleich zu unserem vorherigen (und preislich genauso teuren) LMC alles deutlich solider gebaut.

      Ein paar Kleinigkeiten gab es zwar schon, ist aber so gut wie alles auf Zulieferteile zurück zu führen (z.B. Feststell-haken am Dometic Kühlschrank, Gumminippel am Rost vom Gasherd).

      In meinen Augen ein absoluter Preis-Leistungs Hit, v.a. wenn ich mir da z.B. vergleichbare Modelle von KABE oder auch LMC anschaue.

      Grüße
    • Also ganz ehrlich? Als überzeugter Fendt Eigner würde ich mir jetzt einen Tabbert Vivaldi kaufen, auch wenn er nochmal bisschen teurer scheint.
      Hab mir einen angeschaut, der war klasse verarbeitet. Einzig so ein vierziger Dackluke, die würde ich gleich beim Neukauf tauschen lassen, die passt nicht ins Preisgefüge, ist aber subjektiv und Jammern auf hohem Niveau.
    • Hallo.

      Ich hatte ja schon mal eine Comtesse Bj. 2001. Alles tadellos. Nur mal eine neuer Wasserhahn. sonst wirklich nichts. War aber nur für kurze Zeit.
      Danach hatte ich einen Hobby Excelsior Bj. 2005. Auf den lasse ich nichts kommen. Der hatte zwar ein paar kleine Schwächen aber im Großen und Ganzen ein toller Wagen. Jetzt habe ich einen Puccini 560 UEB Bj.2012, Und ich muss sagen, das ist schon ne andere Nummer. Was die Verarbeitung und die Fronten der Möbel angeht...das finde ich schon klasse. Aber ich habe auch erst ein langes Wochenende damit verbracht. Was mir nicht gefiel, war die Spülkraft der Toilette und das alles Wasser aus einem Frischwassertank kam. Aber dieses Manko habe ich selbst behoben.
      Was mir noch auffiel...die Rollos sind gewöhnungsbedürftig vor allem beim Einhaken der Fliegenrollos...vorher hatte ich Plissee Rollos. Einfach runter und fertig. Aber wenn das alles ist wäre ich froh. Bisher macht er einen tollen Eindruck.

      Gruß Rainer
    • GenesisBiker schrieb:

      Die in der 2002er Contesse haben den Innenraum dafür zur Höhle gemacht. So dunkel wird es in unserem Wilk leider lange nicht.
      Stimmt. Das hab ich auch festgestellt. Die verdunkeln richtig gut. Und reflektieren die Sonne weil sie Alu beschichtet sind.
      Ich sag ja nur,dass die Bedienung für mich erstmal gewöhnungsbedürftig ist.

      Gruß Rainer
    • Unsinkbar II schrieb:

      Wir bekommen unseren neuen Vivaldi erst in 1,5-2 Monaten.
      Die vielen Mängelanzeigen von Euch lassen ja nichts Gutes erwarten ...
      Dazu kommt noch, dass handwerkliche Reparaturarbeiten nicht gerade meine Stärke sind.
      Da hilft nur: positiv Denken!

      Gruß
      Dieter
      Sei doch nicht so negativ,

      immer dran denken bei einem anderen kann es auch deutlich mehr sein. Nobody is perfekt :thumbsup: :thumbsup:

      Wolfgang
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • Nach 6,5 Jahren Puccini bin ich so zufrieden/unzufrieden, dass ich nach anderen Wagen in der Zeit nicht geschaut habe. Das war bei den Vorgängern, spätestens nach einem Jahr anders.
      Reparaturen waren Kleinigkeiten, die die Zulieferer betreffen (Wasserpumpe, Wasserhahn etc.). Ich hatte schon schlechtere Wagen.
      Natürlich kommt auch mal ein Nachfolger, kleiner, Einzelbetten etc., aber da bin ich entspannt.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Unsinkbar II schrieb:

      Wir bekommen unseren neuen Vivaldi erst in 1,5-2 Monaten.
      Die vielen Mängelanzeigen von Euch lassen ja nichts Gutes erwarten ...
      Dazu kommt noch, dass handwerkliche Reparaturarbeiten nicht gerade meine Stärke sind.
      Da hilft nur: positiv Denken!

      Gruß
      Dieter
      Hallo Dieter,

      Schöner Wagen, wir haben den selben :thumbsup: von 2015 und bisher keine Mängel.

      Die Badezimmer Türe klappert etwas im Schloss, lässt sich aber mit etwas Filz beheben... Und neulich ist eine von den "Abschlusskappen" an der äußeren Lichtleiste abhanden gekommen. Gibt es für 7,85 Euro nachzukaufen und war mit etwas Sekundenkleber schnell wieder angebracht.

      Viel Freude schonmal im voraus mit dem Wagen.
    • Unsinkbar II schrieb:

      Wir bekommen unseren neuen Vivaldi erst in 1,5-2 Monaten.
      Die vielen Mängelanzeigen von Euch lassen ja nichts Gutes erwarten ...
      Dazu kommt noch, dass handwerkliche Reparaturarbeiten nicht gerade meine Stärke sind.
      Da hilft nur: positiv Denken!

      Gruß
      Dieter
      So viel negatives war doch nicht zu lesen, Bei einem war das Abwasserrohr vom Waschbecken gerissen und bei dem anderen die Chromleiste und noch zwei Kleinigkeiten, der überwiegende Teil der Beiträge ist eher voll des Lobes.
      Ich habe noch nie eine richtige Produktbewertung gesehen wo es nicht ein paar Leute gibt die negative Erfahrungen gemacht haben.
      Ich sehe hier gerade überhaupt keinen Grund für Unruhe.
      PS. In den ersten zwei Jahren sind Deine handwerklichen Fähigkeiten nicht gefragt, weil der Händler die Mängel auf Garantie behebt, falls es überhaupt welche geben wird.
      Freundliche Grüße :w

      Andreas


      Unterwegs mit Frau, Kind und sowie Hund im MB E 300 T CDI 10/2015 und Knaus Südwind 550 FSK 08/2007 am Haken.
      Des Campers größter Fluch sind für mich Birken und Besuch, obwohl der Besuch geht irgendwann wieder. :rolleyes: