Anzeige

Anzeige

Qualität meines neuen Tabberts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Grundsätzlich bin ich mit der Haptik und er Qualität zufrieden, nur hat es bei unserem ersten Campingausflug mit dem Neuen letztes Jahr durch das große Fenster geregnet. Dichtung nicht i. O.
      Händler hat auf keinen meiner Anrufe und Mails reagiert.
      Auch hat die Reaktion von Tabbert sehr lange auf sich warten lassen. Habe dort um Hilfe gebeten.
      POWER-Tape und dann war es erstmal dicht.
      Da der Händler und auch Tabbert nicht reagiert haben, bin ich zu einem Händler in meiner Nähe gefahren und habe dort um Hilfe gebeten. Dies hat an Anfangs nicht wirklich machen wollen, da ich den Wohnwagen dort nicht gekauft habe. Habe dem Chefe erklärt, dass ich bei seinem Verkäufer war, jedoch ein Preisunterschied von mehreren tausend EUR im Angebot, die Kaufentscheidung entsprechend beinflusst hat. Mir wurde dann schlußendlich hier dann geholfen. Hat dann alles doch nochmals sehr lange gedauert Mai gemeldet, November 17 repariert. Problem war, dass die vorgehängten Rahmenlose Fenster erst mal Lieferschwierigkeiten hatten, dann ein Tabbert Mechaniker kommen musste, da man das Fenstersystem bisher weder ein noch ausgebaut hatte. Aber bis zum Schluß alles super funktioniert.

      Der Service den Tabbert bzw. die Firma Freizeitwelt Nagel an den Tag gebracht hat ist zum Heulen.

      Danke an die Firma Dorn.
      Mit dem Messer geht es besser
    • steuler schrieb:

      Habe dem Chefe erklärt, dass ich bei seinem Verkäufer war, jedoch ein Preisunterschied von mehreren tausend EUR im Angebot, die Kaufentscheidung entsprechend beinflusst hat.
      Interessant,

      deshalb haben wir unseren Tabbert auch nicht bei Fa. Dorn gekauft. Er war schlicht 3200€ teurer als das identische Modell von 3!! weiteren Tabbert Händlern (Der Wagen war fast ein Jahr lang danach noch für den gleichen Preis im Netz eingestellt).


      steuler schrieb:

      Der Service den Tabbert bzw. die Firma Freizeitwelt Nagel an den Tag gebracht hat ist zum Heulen.

      Da Tabbert nicht der Verkäufer des Wagens ist, sondern der Hersteller wünsche ich mir zwar persönlich auch die Reaktion des Herstellers und dass dieser MEIN Problem als wichtig erachtet und mir weiterhelfen möge,
      ABER bin mir auch im klaren darüber, dass diese Reaktion nicht bei jedem Problem und Anfrage folgen kann. Die Gewährleistung liegt in Deutschland eben nun mal immer beim Verkäufer. Es liegt also einzig nur an der genannten Fa. Nagel.

      Gruss

      Wolfgang
    • Update von mir...

      Ich bin ich leztzer Zeit SEHR viel unterwegs gewesen. Das Fahrzeug ist nun 2 Jahre 1 Monat alt. Insgesamt habe ich bus jetzt 167 Nächte im Puccini verbracht. Das entspricht vielleicht 6-8 Jahre normale Nutzung?

      Es gibt absolut nichts Neues zu berichten. Diesen Tabbert ist ein der besten Dinge, das ich je gekauft habe. Ich bin einfach mit der Verarbeitung, Qualität, Langlebigkeit und Design ganz begeistert.

      Von meiner Sicht bleibt die neue Geberation Tabbert absolut empfehlenswert. Ich habe gar kein Grund, der Wohni zu tauschen. Den behalte ich.

      LG aus England!

      Peter


      F8579C84-066D-44AD-A147-D8198D27A7CA.jpegEE63A59C-8FD1-472F-AEDD-E72824F761D5.jpeg
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Unser Tabbert Da Vinci ist jetzt genau 2 Jahre alt. Auf 14 Urlaubsfahrten hat er uns begleitet ( auch im Winter ) und dabei
      14400 Km zurück gelegt. Dabei haben wir 230 Tage und Nächte im Wohnwagen gewohnt.

      Der Lattenrahmen von dem großen Bett war kaputt und wurde ersetzt.
      Der Teppichboden passte nicht und wurde geändert.
      Die Verdunkelungsrollos waren alle zu kurz. Wurden mit längeren Führungsschienen versehen. Ausnahme: Heckfenster.
      Kühlschrank ging bei der Fahrt aus. Es wurde ein Windschutz um den Brenner gebaut.
      Der Gasregler wurde erneuert. Zeigte die leere Flasche innen nicht mehr durch das rote Lämpchen an.
      Die Antenne funktionierte nicht mehr. Es wurde ein neues Update aufgespielt.
      Die Sitzkastenabdeckungen hatten sehr große Lücken. Dadurch alle Sitzpolster kaputt. Die Lücken habe ich selbst geschlossen.
      2 neue Polster haben wir schon, die anderen 2 sind seit einem Jahr bestellt ! Tabbert bedauert und bittet um Geduld.
      Die Außenleuchte über der Tür war kaputt und wurde erneuert.
      An der Dreifachverriegelung der Tür waren die Bolzen zu kurz. Die packten gar nicht. Wurde erneuert, jetzt gut.
      Die Dichtung der Thetford Cassette ist von Anfang an undicht und das liegt wohl noch im "zumutbaren Rahmen".
      Der Antenneneingang an der Vorzeltseite hatte einen Kurzschluss. Habe ich selbst behoben.
      Der Gasflaschenkasten ist bei Regenwetter ganz besonders undicht. Kann man nichts reintun, alles nass.
      Der Deckel des Gaskastens lies sich nicht schließen, habe ich selbst behoben.
      Es gab noch klemmende Möbelklappen, habe ich so weit wie möglich eingestellt.

      Das alles ist wirklich nicht gerade wenig und ich bin auch nicht sehr zufrieden damit.
      Im Vergleich mit dem letzten Wohnwagen ( siehe links, unsere 3 vorherigen Wagen ) immer noch ein sehr guter Wagen.

      Gruß
      Vielcamper
    • Unser Tabbert Vivaldi Finest Edition ist 2 Wochen alt. Es ist ein sehr schöner Wohnwagen und wir hoffen, dass er die Langzeitqualität hat, die wir uns von ihm versprechen. Die Zeit wird’s zeigen....

      Was aber garnicht geht, ist dass die Kederleiste rechts neben der Tür keinen Ein- bzw. Ausgang hat.

      Aktuell warte ich noch auf ein Lösungsvorschlag von unserem Händler. Spontan meinte er, ich sollte eine Rohrzange nehmen und die Kederleiste an einer Schine aufbiegen-was ich aber an dem neuen Stück nicht machen werde.

      Er kann ja nichts dafür, dass bei Tabbert der Wowa so rausgeschickt wurde, muss sich aber kümmern.
      Ich lass mich überraschen.

      Gruß Thorsten
    • Was gibt es für Möglichkeiten? Wahrscheinlich nur 2. Entweder wird die ganze Kederschiene entfernt und eine neue verbaut oder die Kederschiene wird an einer Stelle ausgeweitet. Das sollte aber jemand tun, der davon Ahnung hat.

      Egal welche Variante es wird, es ist ärgerlich, da es mit unnötigen Aufwand und Kosten verbunden ist.

      Gruß Thorsten
    • Da hast du vollkommen Recht, wenn unser Händler vor Auslieferung mit Sachverstand und dem nötigen Spezialwerkzeug die Kederschiene geöffnet hätte, dann gäbe es nicht dieses Problem. Aber wie man so schön sagt, hätte hätte Fahrradkette. Er hat es nicht getan, wir haben bei der Auslieferung nicht darauf geachtet(ist unser erster Wowa) und ich habe ehrlich gesagt ein riesen Problem mich daran zu versuchen. Der Wowa ist neu und gerade im vorderen Bereich sollte er nicht durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden.
      Vielleicht gibt es diese Spezialisten, die das können. Ich kenne leider keinen.

      Gruß Thorsten
    • Benutzer online 1

      1 Besucher