Anzeige

Anzeige

Reifendruck Kontrollsystem für Wohnwagen - Sinnvoll oder Spielzeug?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Reifendruck Kontrollsystem für Wohnwagen - Sinnvoll oder Spielzeug?

      Hallo Wohnwagenfreunde,
      wie viele von Euch bin auch ich immer auf der Suche nach nützlichem Zubehör für das Hobby.
      Jetzt bin ich in der Werbung über Reifendruck Kontrollsysteme gestolpert und frage mich ist so ein System am Wohnwagen sinnvoll oder nur Kinderkram?
      Zwischen Werbung und Wirklichkeit liegen ja oft Welten.
      Das System sollte vom Preis < 100 EUR liegen.
      Folgende 3 Systeme kämen bei mir in die nähere Auswahl:
      ELV TM-516+SN
      SNAN
      TireMoni TM 150 NST
      Wer von Euch hat bereits eins von diesen Systemen am Wohnwagen verbaut und kann Praxiserfahrungen geben?
      Wie ist die Funkreichweite der Sensoren? Bei ELV werden 8 m angegeben (die anderen Hersteller machen hierzu keine Angaben).
      Werden die 8 m in der Praxis auch eingehalten? Bei mir beträgt die Strecke zwischen Wohnwagenreifen und PKW-Vordersitz mind. 8 m.
      Welches Anzeigegerät ist sinnvoller: Anzeige direkt an der 12 Voltbuchse oder Anzeigegerät mit eigenem Akku?
      Lasst Ihr die Sensoren im Winterlager am Wohnwagen?
      Funktioniert das System auch wenn man nur zwei Sensoren am Wohnwagen anbringt?

      Wie Ihr seht viele Fragen und hoffentlich auch viele Antworten von Euch aus der Praxis.

      Mit freundlichen Grüßen
      Alfred
    • Hallo, ich nutze seit 7 Jahren den TireMoni und bin zufrieden. Es ist einfach ein Sicheres Gefühl wenn der Luftdruck stimmt und man diese Gewissheit bei jedem Start hat. Ausschlaggebend für die Anschaffung war das Erlebnis, das nach der Luftdruckprüfung am Tag vor Start in den Urlaub, der Start selbst mit einem Radwechsel begann da ein Reifen ohne Luft war. Offensichtlich hatte das Ventil nach der Luftprüfung nicht richtig geschlossen. Die Kopplung zwischen Anzeige und Sensor funktioniert bei geöffneten Fenster gefühlt schneller. Ich betreibe den TireMoni nur mit Batterien. Die der Anzeige halten mehrere Jahre, die der Sensoren ca. 2 Jahre, abhängig von der Qualität der Batterien.
      Mfg
    • --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Hallo,

      ich hab mir das System von ELV gegönnt, da man die auch paar weise, also zwei Sensoren für eine Achse, nutzen kann. Wegen der Reichweite kann ich aber noch nichts sagen, da ich die Sensoren noch nicht am Ww montiert habe (nur am Auto mal probiert und eingestellt!). Denke aber, das es keine Probleme geben wird!

      Am Ende ist es Geschmackssache, für welches System man sich entscheidet!

      Gruß Ralf
    • vielen Dank für die bisherigen Antworten.
      Mein Trend geht auch zu dem ELV TM-516+SN.
      Hat dieses System schon jemand am Wohnwagen verbaut und wird im Einsatz die Funkreichweite von 8 m eingehalten?
      Ich habe kein Interesse das System zu kaufen und dann festzustellen es funktioniert am Wohnwagen nicht.

      Gruß Alfred
    • Hallo,

      ich habe das ELV an meinem Tandem montiert (4 Sensoren), und was soll ich sagen... endlich wieder mal ein Gerät das mich restlos überzeugt. Top verarbeitet, einfache Bedienung, super diskretes (beleuchtetes) Display, leuchtet nur nachts. Die angezeigten Drücke stimmen wirklich genau, Temperaturen vermutlich auch, habe ich aber nicht nachgemessen.
      Die Funkverbindung ist bisher noch nie abgerissen, trotz ordentlicher Distanz 650er Fendt + VW t5. Die Akkulaufzeit ist dank Solarpanel fast unbegrenzt.

      Ich kann es uneingeschränkt empfehlen, ich denke gerade einen schleichenden Plattfuss kann man problemlos erkennen und vermeiden.

      Gruss Herby
    • Ich habe das ELV M3+SN bei meinem Weinsberg Wohnwagen montiert.
      Das hat für mich den Vorteil das ich kein Strom brauche. Es sitzt auf dem Armaturen Brett und wird eingeschaltet wann ich es brauche.
      Von der Reichweite bin ich sehr zufrieden.
      Ansonsten das gleiche System wie das günstigste von ELV.
      Ich habe hier im Forum schon mal etwas darüber berichtet.
      Harry
    • Hallo,
      wie ich hier lese seit ihr mit dem ELV-Gerät ganz zufrieden.
      Jetzt bin ich aber doch etwas verunsichert ob der Tatsache, dass bei ELV in der technischen Beschreibung steht : Für Gespanne nicht geeignet. Auf Nachfrage bei ELV wurde dies nochmals, ohne näher auf die Gründe einzugehen, bestätigt.
      Warum das System nicht geeignet sein soll ist mir unklar. Ich vermute es hängt mit der Funkreichweite der Sensoren zusammen. Da aber 8 m Reichweite angegeben werden sollte das bei meinem Wohnwagen (Wohnwagenräder bis Pkw-Fahrersitz ca. 7,5 m) ausreiche. Bei euch scheint es ja auch zu klappen oder habt ihr noch etwas besonderes beachtet.
      Kann man eigentlich auch nur zwei Sensoren für die Wohnwagenräder montieren und die anderen zwei als Ersatz verwenden. Will sagen funktioniert die Anzeige auch nur mit zwei Sensoren oder müssen immer 4 Sensoren angeschlossen sein?

      Gruß Alfred
    • ULFUS schrieb:

      Kann man eigentlich auch nur zwei Sensoren für die Wohnwagenräder montieren und die anderen zwei als Ersatz verwenden. Will sagen funktioniert die Anzeige auch nur mit zwei Sensoren oder müssen immer 4 Sensoren angeschlossen sein?
      Moin,
      bei meinem TireMoni mache ich das so.

      Hatte,
      bevor mein Zugwagen die Reifen-Drückkontrolle hatte, auch 2 am Zugwagen und 2 am WoWa.

      ELV - keine Ahnung....

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • beim ELV kannst du auch nur zwei Sensoren verbauen, es werden dann im Display an einer Achse einfach Striche (--) angezeigt statt Werte, hat auf die Funktion aber keinen Einfluss.

      Gruss Herby
    • ULFUS schrieb:

      Jetzt bin ich aber doch etwas verunsichert ob der Tatsache, dass bei ELV in der technischen Beschreibung steht : Für Gespanne nicht geeignet.
      in der techn. Beschreibung auf der WEB-Seite schon etwas seltsam, weil 2 Zeilen höher steht:
      Einsatzempfehlung:PKW, Anhänger (2 Achsen)
      also ein Widerspruch in sich wenn es für Gespanne ungeeignet wäre. Vielleicht meinen die das du im Gespannbetrieb nur 2 von 3 (oder 4 bei Doppelachser) Achsen überwachen kannst.
      Vielleicht gibts Probleme wenn du nur zwei Sensoren verwendest.

      Beim TireMoni geht das
      ciao
      Jochen
      ___________________________________________________
    • Ich habe keine Probleme mit der Reichweite.
      Wohnwagen etwa 7.5 Meter gesammt Länge mit Deichsel. An einem VW Touran.
      Anzeige in der mitte vom Armaturen Brett.

      Ich habe am ELV System zwei Sensoren abgemeldet. Dadurch habe ich zwei Sensoren als Ersatz.
      Ich kann das nur Empfehlen.
      Lade dir doch die Anleitung runter.
      Harry
    • hallo,

      ich meine, ELV und tire moni sind baugleich, zumindest sehen die reifendrucksensoren gkeich aus,

      ELV verwende ich seit 2014 an den winterrädern meines autos, da die originalsensoren schweineteuer waren. der tüv hat mir bestätigt, dass die ELV und ähnliche die gestezlichen voraussetzungen erfüllen und es nicht original sein muss. bei der HU gab's auch keinerlei probleme.

      im sommer verwende ich 2 der ELV teile am wohnwagen und es funzt immer, nur dauert es ein bisschen länger, bis die anzeige am bildschirchem erscheint und ganz selten bricht mal unterwegs der funkkontgakt für kurze zeit ab.

      die batte3rien in den sensoren haklten jetzt seit 2014, das display wird alle paar monate malaufgeladen.
      inzwischen gibt's eine variante, mit solar-display

      ansonsten hervorragend zufrieden.

      ob man's wirklich braucht? nicht, wenn man regelmäßig den druck überprüft.

      gruß helmut
    • heinz-helmut schrieb:

      ob man's wirklich braucht? nicht, wenn man regelmäßig den druck überprüft.
      Moin,
      gerade mit dem Anhängsel ist "nicht mal eben der Luftdruck" X( geprüft.
      Auch erkennt man eher einen schleichenden Plattfuss...

      Also 2:1 für die Geräte.....
      ...das zu 1 ist für den Preis ^^

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Hallo zusammen,
      Ihr seht mich etwas ratlos.
      Ich habe bei ELV mal nachgefragt ob das ELV TM-516+SN auch am Wohnwagen mit einer Achse betrieben werden kann. Ich wollte nur zwei Sensoren an den Wohnwagenrädern anbringen und die übrigen zwei als Ersatz verwenden. Falls dies nicht möglich ist hätte ich die zwei übrigen Sensoren an der Hinterachse des PKW angebracht.
      Ich erhielt von ELV jetzt folgende E-Mail:
      "das System kann zur Auswertung von einem zwei achsigen Anhänger verwendet werde, dient aber nur zur Auswertung eines ganzen Gespanns (vier Achsen). Das Gerät kann mindestens mit vier und maximal mit fünf Sensoren verwendet werde, der gewünschte Anwendungsfall ist daher nicht möglich."
      Ich blicke jetzt nicht mehr durch. Einige von euch verwenden das ELV-System doch auch am Wohnwagen. Stehe ich jetzt total auf dem Schlauch?
      Kann jemand das Kontrollsystem eines anderen Herstellers empfehlen welches für meine Anwendung geeignet ist?

      Gruß Alfred
    • Hallo zusammen,

      also nochmal, man kann das ELV System auch nur für eine Achse verwenden, indem man nur zwei Sensoren anmeldet! Hab dazu eine kleine Anleitung im Internet gefunden (nicht von mir, funktioniert so aber - da selber ausprobiert!):

      Sensoren RL und RR mit den Batterien füttern. Dann den Sensor RL neu anlernen für die Vorderachse FL. Danach vom Ventil abdrehen und wieder aufschrauben und neu anlernen für die hintere Achse RL. Die gleiche Vorgehensweise für die rechte Seite. Danach ist nur die hintere Achse auf dem monitor zu sehen ohne das ein Warnton darauf hinweist, dass die vordere Achse nicht bestückt ist.
      Damit ist das System auch für eine Achse verwendbar.Und man hat die zwei anderen Sensoren als Ersatz zurückbehalten.;=)


      Gruß Ralf
    • Ich benutze seit 2 jahren das ELV-System und binm vollkommen zufrieden.

      Ob man es braucht? Muß jeder selbst wissen, aber mich beruhigt es einfach, zwischendurch auf der Fahrt Info zu bekommen ob ich evtl. einen schleichenden Plattfuß habe.
      Außerdem ists interessant zu beobachten, wie sich Druck und Temperatur so entwickeln...... irgendwas muß man ja zu tun haben auf derAutobahn ;)
    • Hallo Ralf,
      klasse wenn man auf diese Art das System auch nur mit zwei Sensoren betreiben kann. Lt. Fa. ELV ist das ja nicht möglich. Scheinbar kennen die Ihr eigenes Produkt nicht so genau.
      Noch drei Fragen: 1. wie sieht es in der Praxis mit der Funkreichweite aus. 7,5 m sollten wohl möglich sein?
      2. Bleiben bei der Umstellung auf nur zwei Sensoren alle Funktionen des Systems erhalten?
      3. Welches System hast du: ELV TM-516+SN oder ELV M3? Das erste dürfte aber bis auf die Solarzellen identisch sein.

      Gruß Alfred