Anzeige

Anzeige

Reifendruck Kontrollsystem für Wohnwagen - Sinnvoll oder Spielzeug?

    • Zitat; Mein Wowa ist 7,31m lang und mein Auto 5,13m.

      Das sind ungefähr auch meine Abmessungen.
      Reifen WW bis zum Armaturenbrett Tiguan, geschätzte 7m (noch nicht gemessen).
      ELV funktioniert :thumbup:
      Ob mehr geht, einfach mal ausprobieren
    • Ursprünglich wollte ich ja das Reich-System ‚easydriver‘ (Bluetooth-Übertragung auf’s Handy) nehmen. habe mich aber wegen der besseren Reichweite (>8m) dann für das ELV TM-516-SN (433-MHz-Funkübertragung auf ein externes Display) entschieden. Die Funkübertragung scheint auch noch bei ca. 20m zu funktionieren, denn Reifendruck und Temperatur werden auch dann noch angezeigt, wenn Auto und Wohnwagen bereits getrennt sind.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Moin,
      wichtig bei den Längenangaben
      ist der Abstand von der WoWa-Achse zum Armaturenbrett

      Da kommen Fahrzeuge mit längerem Hecküberstand schlechter weg,,,,

      Gruß Thomas
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      Verbrauch: GUCKST DU HIER

    • dercamper96 schrieb:

      . Die Funkübertragung scheint auch noch bei ca. 20m zu funktionieren, denn Reifendruck und Temperatur werden auch dann noch angezeigt, wenn Auto und Wohnwagen bereits getrennt sind.
      Ob sich dann die Daten noch aktualisieren, oder ob es nur den letzten Wert anzeigt ?(
      Ich glaube eher das letztere.
    • dercamper96 schrieb:

      Rol1 schrieb:

      Ob sich dann die Daten noch aktualisieren, oder ob es nur den letzten Wert anzeigt ?(
      Das kann ich auch nicht sagen. Die Übertragung der Werte erfolgt ja nur, wenn sich die Räder drehen. Aber ich werde das mal nach der nächsten Fahrt beobachten.
      Lässt sich leicht feststellen, in dem man mal einen Sensor bei Entfernung 20 m abnimmt...
      Ich fahre ja mit dem TM 260 und der Abstand zwischen Armaturenbrett und Radsensoren liegt bei fast 8 m. Es funzt völlig unbeeindruckt von dem Abstand. Man muss aber im Monitor die richtige Einstellung setzen, nämlich Zugfahrzeug mit "3 Achsen". Bei Einstellung "mit Trailer" klappt es nicht, weil es dann nach einem Relais sucht...
      Gibt es auch als Zubehör, das System ist mit bis zu 12 Sensoren ausbaubar....
      Die neueren Systeme sind auch BT-fähig.
      Viele Grüße
      Ritchie

      Auf in den Norden.. ..
      Vi älskar Sverige :0-0:
    • Na dann werd ich mir nächstes Jahr das ELV besorgen.
      Danke für die Informationen
      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS
      2017 Fendt Saphir 700 SFD Tandemachser mit 2500Kg Zuladung, Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed und nun wird ein Schuh draus 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Ich wollte das Thema jetzt mal hochholen.
      Den ersten Test China Kracher habe ich ja August 2019 am Auto installiert
      und promt hat er wenige Tage später Druckverlust am WoWa angezeigt.
      (Ich fuhr im Urlaub die Vorderachssensoren auf dem WoWa)

      Jetzt ist scheinbar die erste Knopfzelle leer (noch 0,4V von 3V).
      Blöd ist, dass man das im Cockpit nicht bemerkt, weil die Werte einfach nur einfrieren.
      Das sollte man vielleicht wissen.
      Ansonsten ist es einfach so, dass die Sensoren unbemerkt einschlafen was dann falsche Sicherheit erzeugt.

      18 Monate Laufzeit fände ich jetzt für den Sensor wirklich ok.
      Hab jetzt 4 neue Knopfzellen bestellt.
      Ich bin gespannt und hoffe das das System dann wieder fehlerfrei weiterarbeitet.
    • Smara-Van schrieb:

      Jetzt ist scheinbar die erste Knopfzelle leer (noch 0,4V von 3V).
      Blöd ist, dass man das im Cockpit nicht bemerkt, weil die Werte einfach nur einfrieren.
      Das sollte man vielleicht wissen.
      Ansonsten ist es einfach so, dass die Sensoren unbemerkt einschlafen was dann falsche Sicherheit erzeugt
      Das sollte man tatsächlich beachten, aber sonst eine gute Sache, mit den Druckwächter, oder.
    • Smara-Van schrieb:



      18 Monate Laufzeit fände ich jetzt für den Sensor wirklich ok.
      Hab jetzt 4 neue Knopfzellen bestellt.
      Ich bin gespannt und hoffe das das System dann wieder fehlerfrei weiterarbeitet.
      Moin,
      Vorteil von TireMoni
      • Batterie Statusanzeige für Sensoren
      • 1. Satz Batterien hielten 3 Jahre
      Gruss Thomas
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      Verbrauch: GUCKST DU HIER

    • Freitag hole ich meinen Wohni aus dem Winterlager um ihn zur Dichtigkeitsprüfung zu bringen.

      Dabei werde ich nicht nur Luftdruck prüfen, sondern muss mein Reich Easydrive Luftdrucküberwachungssystem auch auf ein anderes Handy umziehen. Bin mal gespannt wie einfach/kompliziert das ist und wie denn bei dem System der Batteriestand nach 6 Monaten Winterschlaf ist.


      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Smara-Van schrieb:

      Bei einem Systempreis von knapp 20€
      nehme ich das aber gern in Kauf.
      Ich hatte auch so ein Teil, hab ich nach 3 Wochen Praxiserfahrung wieder zugeschickt.
      Ständig "hänger" weil keine Verbindung zu einzelnen Sensoren aufgebaut wurde, und man bekommt keinerlei Info über dieses Problem.
      Stundenlanges fahren, keinerlei Aktualisierung, zeigt nur einen vermeintlich aktuellen Wert,... das System brachte mir nix
      ---------------------
      VG,
      Martin

      www.mmblog.de
    • Neu

      Ich habe jetzt den gesamten Beitrag durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen dass ich mir die REICH Lösung besorgen werde. Zusätzlich habe ich mir folgendes bestellt damit ich von Tankstellen (dahin fährt man mit dem WW nicht so geschwind ;) ) und meinem doch etwas globigen Akku-Einhellkompressor unabhängig bin: bosch-diy.com/de/de/p/easypump-0603947000-v52511
      Der Einhell-Kompressor schafft die 4,5bar ohne Probleme, bin also gespannt was die Bosch-Pumpe dazu "sagt" :)

      Grüße, Jürgen
    • Neu

      Die Reich Sensoren hab ich auch, für mich ist das o.k. Sie müssen sich aber noch im Alltag bewähren.
      Über die Bosch Pumpe denke ich auch gerade nach.
      Für Wohni und Fahrräder sollte die gut funktionieren
      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Neu

      JuergenR schrieb:

      Ich habe jetzt den gesamten Beitrag durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen dass ich mir die REICH Lösung besorgen werde. Zusätzlich habe ich mir folgendes bestellt damit ich von Tankstellen (dahin fährt man mit dem WW nicht so geschwind ;) ) und meinem doch etwas globigen Akku-Einhellkompressor unabhängig bin: bosch-diy.com/de/de/p/easypump-0603947000-v52511
      Der Einhell-Kompressor schafft die 4,5bar ohne Probleme, bin also gespannt was die Bosch-Pumpe dazu "sagt" :)

      Grüße, Jürgen
      eine ganz ähnliche pumpe verkauft real für 35 euro
      bin zufrueden damit, macht was sie soll
    • Benutzer online 1

      1 Besucher