Anzeige

Anzeige

Vergilbte Türplastik reinigen - bekommt man das wieder sauber?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vergilbte Türplastik reinigen - bekommt man das wieder sauber?


      Wie die folgenden Bilder zeigen, sieht meine Wohnwagentüre im Bereich des Mülleimers nicht mehr sehr ansehnlich aus.
      Leider hat der Reinigungsversuch mit einem Putzstein, mit Essig & mit Backpulver bisher nicht den erhofften Erfolg gebracht.
      Aus diesem Grunde bitte ich die Experten hier im Forum um Rat. Wie bekomme ich das wieder sauber?
      Vielen Dank für jeden Tipp!

      Grüße,
      Guennni
    • das gibt es unter anderem bei Amazon, aber Vorsicht, das Zeug macht süchtig will es wirklich wirkt.
      Sgrassatore heißt Entfetter, so weit ich weiß und marsiglia ist die Duftrichtung Marseiller Seife. Gibt es auch in Zitrus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tricker () aus folgendem Grund: Texterkennung hat zugeschlagen

    • Hallo Guennni ,
      Sgrassatore ist unsere Allzweckwaffe.
      amazon.de/Chante-Clair-Sgrassa…uperpotente/dp/B009F9CFQO
      So ein Kanister reicht locker 1 Jahr und ersetzt fast alle anderen Reiniger
      Wird bei uns sofort verdünnt und in Sprühflaschen gefüllt.
      1Ltr wird 1:4 verdünnt für harte Fälle Z.Bsp Brombeerflecke auf Baumwolle oder Grillfett im Natursteinbelag.
      3Ltr werden 1:8 verdünnt für alles Andere. Vom Grill über Fliesen, Autofelgen bis zum WW
      1Ltr bleibt in Reserve

      In deinem Fall : Tür mit feucht abwischen, Sgrassatore 1:4 verdünnt aufsprühen, 3minuten warten, mit Schwamm abreiben, kräftig nachspühlen. fertig
      Wenn du alles sauber hast eventuell mit Auto-Hartwachs (farblos) nachpolieren.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Ich klinke mich hier mal ein.

      Die gesamte Innenverkleidung unserer WW-Tür ist so vergilbt wie beim TE.
      Ist wohl eher durch UV-Einwirkung, da der WW mittlerweile 17 Jahre jung ist.

      Ich habe schon überlegt, das zu lackieren. Wirkt das Wundermittel da auch als
      "Aufheller"!?!
      Gruß, Olaf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von olafbk ()

    • Ich mache auch ( fast ) alles mit dem Wundermittel. Nur die Vergilbungen im Kunststoffwaschbecken im Wohni hat es nicht weg bekommen. Ist genau wie vor dem Reinigungsversuch.
      Grüßle aus dem schönen Kraichgau Sylvia :0-0:
    • Kunsttoffwaschbecken gehen fantastisch mit Elsterglanz sauber.....unseres war bei der Übernahme durch Kaffeausgießen vom Vorbesitzer so verfärbt, das wir es austauschen wollten, aber der Tipp mit Elsterglanz kam aus dem Forum hier.... :ok
      Liebe Grüße


      Sylvi :0-0:


      Erfahrung kann man nicht kaufen, aber man kann dafür bezahlen
      Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte


      Reisebericht Italien 2016: Weinis on Tour April/Mai 2016 Italien- Bayern, Gardasee, Venedig, Assisi, Lago Trasimeno, Pompeji, Capri...mit Gelati und Pizza
      Reisebericht Frankreich 2015 : Weinis on Tour....Sept./Okt. 2015 Reise durch Normandie, Bretagne, Perigord Noir, Auvergne/Vulkanlandschaft
    • Ich habe mal ein Probepacket bestellt: amazon.de/Testpaket-Chante-Sgr…1-1&keywords=Chante+Clair :lol:
      Liebe Grüße


      Sylvi :0-0:


      Erfahrung kann man nicht kaufen, aber man kann dafür bezahlen
      Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte


      Reisebericht Italien 2016: Weinis on Tour April/Mai 2016 Italien- Bayern, Gardasee, Venedig, Assisi, Lago Trasimeno, Pompeji, Capri...mit Gelati und Pizza
      Reisebericht Frankreich 2015 : Weinis on Tour....Sept./Okt. 2015 Reise durch Normandie, Bretagne, Perigord Noir, Auvergne/Vulkanlandschaft
    • Moin
      Ist das eigentlich alles das gleiche Zeugs

      14984871704161.jpg

      1 LTR für € 1,30

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Will euch ja nicht die Hoffnungen nehmen aber Anti Gilb funktioniert super bei Booten weil es dort ein Biobelag ist, der tatsächlich genauso ausschaut, wie die vergilbten Bürstner und Fendt Kunsstoffteile.

      Da liegt der Fall aber leider so, dass durch die UV Einwirkung sich der Kunststoff verändert hat. Absolut keine Chance mit einem Tensid-basierten Reiniger hier auch nur ansatzweise etwas zu erreichen.
      Die Teile sind schlicht und einfach ein Fall für den Schrott. D.h. austauschen oder lackieren. Es existiert kein gelber Schmutz, den ihr entfernen könnt, sondern vergilbtes Plastik, welches man nicht runterschrubben kann, leider.

      Metsche
      2016: Erste Ausfahrt zu Tenuta primero in Grado IT
      2017: Las Dunas Sant Pere Pescador
    • Gilb auf GFK lässt sich mit Oxalsäure entfernen. DerWirkstoff ist bekannt von Rhabarber oder sauren Äpfeln.
      Wenn jemand etwas Oxalsäure braucht, PN an mich, ich kann etwas verschicken. Habe noch vom Niewiadow etwas übrig.

      Wenn es nicht nur oberflächlich vergilbt ist, hilft nur fein abschleifen und ggfs. polieren und/oder lackieren.
      Viele Grüße

      Martin




      “Why do you go away? So that you can come back. So that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. And the people there see you differently, too. Coming back to where you started is not the same as never leaving.” (Terry Pratchett)
    • Achtung mit Oxalsäure und/abschleifen. Gfk ist immer mit einem so genannten Gelcoat versehen, der den darunter liegenden Kunststoff schützt. Dieser Gelcoat ist bei verschiedenen Verfahren unterschiedlich ausgeprägt. Bei einem Bott wird meist per Hand laminiert, und der Gelcoat ist relativ dick. Dieser Gelcoat soll auch gegen die im Wasser lebenden Organismen widerstandsfähig sein, hat also bewusst andere Eigenschaften.
      Bei einem Wohnwagen werden industriell hergestellte GFK Bahnen eingesetzt. Diese haben eine andere Gesamtstärke und damit auch einen dünneren Gelcoat. Dieses Verfahren sorgt dafür, das das Material relativ leicht und glatt aber auch widerstandsfähig ist. Eben auf die Bedürfnisse eines Wohnwagens abgestimmt.
      Mit Oxalsäure wird diese Schicht angelöst. Bei einem Boot ist die Schicht dick genug damit nichts passiert.
      Auch bei Teilen im Innenraum kann diese Behandlung funktionieren.
      Bei einem Wohnwagen ist diese Art der Behandlung nicht zu empfehlen, da das GFK eine gewisse Beständigkeit aufweist, aber die Behandlung zu Schäden führen kann. Besser ist es, das GFK ab dem ersten Tag mit einem guten Wachs zu schützen. Es gibt einen Test verschiedener Mittel...
      Beim Abschleifen wird die Gelcoatschicht zerstört und muss danach wieder neu aufgebracht werden...
    • Die Innenverkleidung der Tür ist garantiert nicht aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) mit Gelcoatüberzug, sondern 100% aufgrund Gewichts und Kostengründen aus billigem ABS Kunststoff. Das ist auch der Grund, warum hier das UV Licht die verheerende und gelb färbende Wirkung hat. Abschleifen führt zu völligem Verkratzen des Teils mit dem einzigen Vorteil, dass das Bauteil dann so hässlich wird, dass man gezwungen ist, es auszutauschen.
      Vergesst Anti Gilb (Oxalsäure) oder andere italienische Wundermittel auf Tensidbasis. Im Fall eurer Türe, hat sich das Material verändert. Da ist kein gelblicher Biofilm drauf, wie er sich bei einem Boot bildet, welches länger im Wasser ist und es ist auch keine Schmutzschicht drauf, die ein italienischer Reiniger mittels Tenside ablösen und entfernen könnte. Seht zu, ob ihr ein Ersatzteil bekommt. Ansonsten ginge nur Lackieren, was aber v.a. bei einem weichen, biegsamen ABS Kunststoff auch nur von 12 bis Mittag hält.

      Metsche
      2016: Erste Ausfahrt zu Tenuta primero in Grado IT
      2017: Las Dunas Sant Pere Pescador