Anzeige

Anzeige

Campingplätze in GB

    • Campingplätze in GB

      Die diesjährige Fahrt rückt näher und ich habe mir vorgenommen, über die CPs in England und Schottland exklusiv hier zu berichten. :D Neues Land, neue Herausforderungen! 8)

      Auf Empfehlung von @RuBi44 haben wir für unsere erste Übernachtung keatfarm.co.uk/camping-dover/hawthorn/ gebucht. Ohne Buchung scheint es entweder nicht zu gehen oder man steht vor dem CP. Auf einigen CP gelten auch Mindestübernachtungen während der Hauptsaison von 2-3 Nächten.
      In diesem Fall ist der volle Preis im Voraus zu entrichten, geht dankenswerterweise über zig Möglichkeiten, von denen ich jetzt mal nur Visa und Mastercard sowie Paypal nenne. Bestätigungsmail kommt promt, aber ohne weitere (eigene) Daten und ohne Buchungsnummer. Also Mail ausdrucken und vorlegen?
      Der Preis ist mit 35€ (29GBP) für den "classic pitch" soweit in Ordnung, wenngleich ich im Nachhinein sehe, das kein E-Anschluss gelistet ist... ?( (Für die Premiumplätze gibt es Wasser und Strom am Stellplatz...)
      Ohne Strom wäre blöd, aber machbar. Vielleicht sollte ich mir doch noch ein Verlängerungskabel für den Pkw organisieren. Für alle Fälle. In Schweden stand man in solch einer Situation auf dem Zeltplatz, meistens lang gestreckt. Da blieb der WoWa einfach am Pkw. :D

      LG
      Mi-go
    • Neu

      Hallo Mi-Go

      Alle englische WW sind seit gut 40 Jahren Autark. Alles läuft auf 12v (oder auf Gas für den Kühlschrank) mit einer Batterie an Bord, selbst bei den billigsten Modellen. Daher ist einen 220V-Stromanschluss nicht überall automatisch, wie es auf dem Festland der Fall ist.

      Beim Einchecken sagt man normalerweise einfach seinen Namen. Sie erwarten Euch. Buchungsnummer, Ausgedrückte Mail usw. habe ich nie bei uns gebraucht. Alles ist ziemlich locker.

      Eine Sache: meine Erfahrung nach (ich wohne in England) ist eine Reservierung überall erforderlich. Da hast Du recht. Andere Mitglieder im Forum berichten anders, aber ich würde persönlich nie auf einem CP in England einfach "erscheinen". Reservierung ist normal und wird immer erwartet. Camping ist bei uns sehr beliebt und CP sind oft voll.

      Viel Spaß auf dem Insel!

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Neu

      Guten Tag,

      ich bin damals bei meiner Reise durch's UK einem der britischen Caravan Clubs beigetreten, was sich als sehr hilfreich erwiesen hat und auch die Kosten gesenkt hat - wenn ich recht erinnere, gab es sogar Ermässigungen bei der Fähre.
      Da hatte sich der Mitgliedsbeitrag schnell armortisiert.
      Einige CP konnte man imho auch gar nicht ohne Mitgliedschaft nutzen.

      Ich weiß allerdings nicht, ob das noch immer so ist.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
    • Neu

      PME schrieb:

      Daher ist einen 220V-Stromanschluss nicht überall automatisch, wie es auf dem Festland der Fall ist.
      Uhuhu... ;( Jetzt machst du mir Angst...
      Dann finde ich 35 Euro für den Stellplatz aber schon heftig, wenn nicht mal Strom da ist.
      Naja, 12V Verlängerungskabel hab ich inzwischen. Und da der Zugwagen zwei Batterien hat, wird's wohl eine Nacht reichen.


      Trapper schrieb:

      ich bin damals bei meiner Reise durch's UK einem der britischen Caravan Clubs beigetreten, was sich als sehr hilfreich erwiesen hat und auch die Kosten gesenkt hat - wenn ich recht erinnere, gab es sogar Ermässigungen bei der Fähre.
      Ja, hatte ich überlegt. Aber diese Clubmeierei ist nicht so mein Ding. Ich habe jetzt Karten von CCI und CKE. Bringt mir beim Buchen (Vorauszahlung) allerdings nichts... Gab auch keine Möglichkeit in irgendeiner Form eine jegliche Mitgliedschaft anzugeben.
      Bei der Fährbuchung gab es ebenfalls keine Möglichkeit. Und bevor ich 10% im Reisebüro spare, buche ich lieber direkt und spare 20%...
      Mag sein, dass es eine Milchmädchenrechnung ist, aber...

      Vor vier Wochen habe ich mich mit einem Arbeitskollegen unserer Partnerfirma in England unterhalten. Er ist selbst begeisterter Camper. Er meinte, Reservierungen für Schottland seien nicht nötig, hätte er nie gebraucht. Clubmitgliedschaft bedeutet nur, dass man dann auf eben diese Clubplätze angewiesen sei (man hat ja den Beitrag schon bezahlt).
      Auf meinen Hinweis, dass man wohl immer Cash zahlen müsse, war er sehr verwundert, da er seit Jahren ausschließlich mit Kreditkarte (Visa) zahlt.
      Leider kam das "Problem" mit Strom erst später auf...
      So unterschiedlich sind die Infos. Wir werden's seh'n... 8o


      LG
      Mi-go
    • Neu

      ich bin auch absolut kein vereinsmeier, aber diese clubmitgliedschaft hat uns enorm viel gebracht.

      wir waren allerdings 2013 auch acht wochen auf der insel. wegen ein oder zwei wochen rechnet es sich wahrscheinlich nicht

      reservierungen halte ich aus leidvoller erfahrung für dringend notwendig.

      es gibt feiertage, z.b. die bankholliedays, an die denken wir nicht im entferntesten und plötzllich ist alles voll

      die reservierungen wurden dann auch immer vom aktuellen cp beim nächsten vorgenommen

      auch die mitgliedschaft im national trust hat sich voll gerechnet

      gruß helmut
    • Neu

      Mi-go schrieb:

      ..... Aber diese Clubmeierei ist nicht so mein Ding. Ich habe jetzt Karten von CCI und CKE. Bringt mir beim Buchen (Vorauszahlung) allerdings nichts... Gab auch keine Möglichkeit in irgendeiner Form eine jegliche Mitgliedschaft anzugeben.Bei der Fährbuchung gab es ebenfalls keine Möglichkeit. Und bevor ich 10% im Reisebüro spare, buche ich lieber direkt und spare 20%......
      Das hat eigentlich mit Clubmeierei nichts zu tun. Bei der Fähre konnte ich durch die Mitgliedschaft per Onlinebuchung knapp 30% sparen, bei vielen Sehenswürdigkeiten galt "Zwei zum Preis von einem" und man konnte ein paar hundert MitgliedsCP nutzen, auf die man sonst nicht gekommen wäre.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
    • Neu

      Hallo Mi-go

      Angst brauchst Du nicht haben :P

      Sehr viele CP haben hier Strom, weil inzwischen auch Mikrowelle, Fernseher usw sehr oft im Caravan gebraucht werden. Es ist nicht wie vor 30 Jahren in GB, wo es eine Seltenheit war. Nur nicht automatisch.

      Eine interessante Sache: in GB ist es verboten, Stromheiten für mehr als der Kostenpreis zu verkaufen. D.h. Stromverbrauch wird auf CP nie gemessen. Du zahlst z.B entweder £20 pro Nacht ohne Strom, oder £25 inklusive Strom. Ich glaube das Wort auf deutsch ist "pauschal"? Auf jeden Fall ist es bei uns überall so.

      Zum Thema Clubs, viel lieber "Camping and Caravanning Club" als "Caravan and Motorhome Club". Die CP sind wesentlich lockerer, die Mitglieder offener und jünger. Es heißt "the friendly club". Beim Caravan and Motorhome Club findest Du die alten Knacker, die für Brexit gewählt haben.

      Alle WW müssen in der selben Richtung stehen usw. Es muss aber nicht sein: Du findest genug Auswahl ohne die CP der beiden Clubs.

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Neu

      Hallo Peter,

      so habe ich mir das eigentlich auch gedacht... Immerhin sind die Briten ja seit Jahrzehnten EU-Mitglieder... :D

      Das militärische Aufstellen von Wohnwagen kennen wir aus dem skandinavischen Preußen: Schweden. Hat uns nie gestört, da wir unseren alten WoWa (Tandemachser) eh nur rückwärts einparken konnten. Machen wir mit dem neuen nicht anders. Deshalb spart uns der Nicht-Mover eine Menge Geld. :D

      Zum Club: Ich habe lange überlegt, mich aber dann dagegen entschieden. Warum: Weil man eine Menge Beitrag bezahlt und dann auf "nur" diese CPs angewiesen ist (hab ich oben schon was zu geschrieben). Klar, ich kann Geld sparen. Wenn ich bei 80€ Mitgliedsbeitrag pro CP 20% spare, dann ist es nach etwa 11 Tagen gleich.
      Dafür habe ich aber auch nur begrenzte Auswahl: CMC (alter CC?) hat 200 Sites, CCC schweigt sich aus (aber wenn ich London, Bristol und Manchester mit 50mi-Radius angebe, komme ich gerade auf 30 Plätze. Dürfte also für ganz GB nicht viel mehr sein.)

      Wir versuchen es ohne Clubmitgliedschaft und auch ohne Campingführer. Zur Auswahl haben wir die schwedische Methode: CP anfahren, schauen und bei Gefallen belegen. Ansonsten fahren wir weiter. Und da GB deutlich kleiner als Schweden ist...


      LG
      Mi-go
    • Neu

      Wir waren inzwischen mehrfach auf Hawthorn Farm. War sehr unkompliziert und freundlich. Du bekommst an der Rezeption einen Code für die Schranke. Wir waren bislang nur im Herbst da und haben, da wir erst nach Öffnungszeit der Rezeption angekommen sind, unser kommen per Mail angekündigt. Man hat uns den Code mitgeteilt und am nächsten morgen haben wir bezahlt und für die Rückfahrt schon reserviert.
      Bei unserer ersten Reise sind wir (bis auf die erste Nacht in Hawthorn) ohne Reservierung gefahren, haben aber die Erfahrung gemacht, dass es unüblich ist und - zumindest an den Wochenenden - auch wenig empfehlenswert. Geschmeidiger lief es, wenn wir reserviert haben.
    • Neu

      N'abend, wir sind überzeugte Club-Nichtmitglieder aus den vorgenannten Gründen und haben bei nun doch einigen Inselbesuchen weder Probleme gehabt, noch ein "böses" Wort von wegen ohne Reservierung gehört und handeln mit wenigen Ausnahmen auch nach der schwedischen :D Methode. Fast immer nette Betreiber die selbst bei Vollbelegung und Dauerstress weiter geholfen haben.
      Bankholidays als Beispiel ist halt voll, wie bei uns Ostern oder Pfingsten :S . Also einfach drauflos ist dort genauso richtig wie hier auch. :ok
      Mit einem lieben Gruß :w , Detlef und seine Kerstin

      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Es gibt keine Menschen die nix erleben - wohl aber welche, die nix davon merken.
    • Neu

      PME schrieb:


      Alle WW müssen in der selben Richtung stehen usw. Es muss aber nicht sein: Du findest genug Auswahl ohne die CP der beiden Clubs.

      LG, Peter
      mir hat man das, mehrfach unabhängig voneinander, mit feuerpolizeilichen vorschriften erklärt. die wagen müssen alle so stehen, dass sie relativ schnell herausgezogen werden könnten, wenn's mal brennen sollte.

      desgleichen der relative große abstand zwischen den wagen.

      gruß helmut
    • Neu

      Hallo zusammen,

      das mit dem Stehen auf den Plätzen kann ich bestätigen. Wir sind gerade auf einer Rundreise
      über die Insel und stehen gerade auf einem CCC-Platz in Kendal.
      Bei der Ankunft wusste ich nicht genau wie ich mich auf die Parzelle stellen soll - die besteht
      aus einem geschotterten Teil und einem Rasenteil (toller Rasen).
      Der nette Platzwart hat mir dann erklärt, dass der Wowa und evtl. das Vorzelt auf die Schotter-
      fläche soll und das Auto auf den Rasen daneben. Häh? Ich wollte den Wowa auf den Schotter
      stellen und das Vorzelt auf den Rasen... wurde aber eines besseren belehrt.
      Jetzt stehen wir hier in einer geraden Reihe wie alle anderen:
      > immer Wowa/Womo auf Schotter - Auto auf Rasen - Wowa/Womo auf Schotter - usw...
      Also alles in Reih und Glied wie es eben die Anordnung des Platzes hergibt.
      Der Platzwart hat uns dann auch erklärt, dass die Feuer-polizeilichen Richtlinien das so wollen.
      Aber wie gesagt das hier ist ein CCC-Platz - wir haben beim Rumfahren andere kleinere Plätze
      gesehen, da standen alle kreuz und quer auf einer riesigen Rasenfläche.

      Ansonsten finden wir hier in England alles bestens und fühlen uns richtig wohl.

      Grüssle,
      Harry
    • Neu

      Dieses Blödsinn hat absolut nichts mit polizeilichen Richtlinien zu tun. Das kann ich als englischer Rechtsanwalt ziemlich sicher bestätigen.

      Wie Harry sagt, stehen auf den meisten CP die Caravans kreuz und quer herum. Ist auch so auf den meisten CCC Campingplätzen. Nur CMC (Caravan Club ist jetzt Caravan and Motorhome Club) verlangt das. Es ist eine private Regel und kommt von dem Club selber, nicht von irgendeiner Behörde [in diesem Fall wäre es unter den Caravan Sites and Control of Development Act 1960 die zuständige Kreisverwaltung, nicht die Polizei legislation.gov.uk/ukpga/Eliz2/8-9/62 ].

      Die einzige Feuervorschrift die überall bei uns auf CP gilt ist die "6 Meter Regel". Die ist sehr gut und sagt, dass man immer mindestens 6 Meter Abstand zwischen WW oder Zelten haben muss. Das könnte man gerne auf EU-Niveau einführen, wenn man die überfüllte CP besonders im Süden Europas im Sommer anschaut!

      Viel Spaß noch Harry :)

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Neu

      Hallo Peter,

      wir werden sicherlich weiterhin noch viel Spass in deiner schönen Heimat haben.

      Heute abend sassen wir mit anderen Teilnehmern unserer UK-Rundreise zusammen und haben
      den nächsten Abschnitt der Reise diskutiert. Diese Route führt uns von Kendal nach Barmouth
      in Wales. Der Routenplaner schlägt uns dafür vor, die M6 bis Warrington zu nehmen und dann
      die M56 Richtung Barmouth. So weit so gut...
      Jetzt hat uns ein Camper aus der Schweiz von der M6 abgeraten - er hätte gehört, dass die M6
      Richtung Süden viele Staus hätte... obwohl sie überwiegend 3-spurig ist. Da könnte es sein, dass
      man manchmal ein paar Stunden im Stau steht.

      Kannst du vielleicht dazu etwas sagen? Wir haben eine Etappe von etwa 280km an diesem Tag
      zu fahren und es wäre nicht schön, viel Zeit in Staus zu verlieren.

      Schon mal vielen Dank und Grüssle,
      Harry
    • Neu

      Hallo Harry

      Die M6 ist oft verstaut, dass stimmt. Meine Erfahrung nach fängt es immer gerade ab Warrington an, wo Du abbiegst. Das ist weil die ganze Verkehr von Liverpool und Manchester Richtung Süden fährt. Also es kann gut sein, dass Du nicht all zu lang Probleme hast.

      Ehrlich gesagt gibt es auch nicht viele andere Möglichkeit, dahin zu kommen.

      Viel Glück!

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Neu

      Hallo Peter,

      vielen Dank für deine Antwort!

      Dann bin ich etwas beruhigt und Morgen nachmittag wissen wir mehr.

      Habe grade mal den Wetterbericht befragt... uiuiui - da kriegen wir ja bestes Insel-Wetter die
      nächsten 10 Tage! Na ja, wir nehmen es gelassen, denn es gibt ja Regenschirme und Capes
      für solche Fälle.

      Hatten heute wieder einen tollen Tag am Lake Windermere, den wir umrundet haben und viel
      interessantes sehen konnten.

      Grüssle,
      Harry