Anzeige

Anzeige

Fendt Saphir 515 SKM, Bugfenster undicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Fendt Saphir 515 SKM, Bugfenster undicht

      Hallo liebe Caravan-Gemeinde,

      seit letztem Jahr besitze ich den oben genannten Caravan. Leider habe ich ein Problem mit dem Bugfenster. Das Fenster ist im stehenden Zustand dicht aber leider nicht beim Fahren. Bin ein Tag durch den Regen nach Hause gefahren und dabei ist relativ viel Wasser eingedrungen.Selbst die Matratze im Bug wurde durchnässt. Das Fenster war ordnungsgemäß verschlossen!
      Dabei stellte ich fest, dass man bei geschlossenem Fenster zwischen der Dichtung am oberen Fensterrand und Scheibe problemlos einen Finger stecken konnte. Durch die lange Fahrt durch den Regen und dem Fahrtwind wird das Wasser nach oben geblasen und läuft dann durch den Spalt in den Wohnwagen.

      Bin zum Händler gefahren habe eine neue Scheibe eingebaut bekommen. Angeblich war ich nicht der Erste der dieses Problem hatte.

      Beider neuen Scheibe kann ich zwar keinen ganzen Finger mehr stecken, allerdings lässt sich problemlos ein Papier auf einer Breite von ca. 60cm im oberen Bereich schieben. D.h. die Dichtung liegt immer noch nicht an und es ist davon auszugehen, dass bei der nächsten Schlechtwetterfahrt wieder mit Wassereinbruch zu rechnen ist.
      Ich werde mal wieder zum Händler fahren und fragen ob ich ein Fahrzeug oder Stehzeug erworben habe.

      Handelt es sich dabei um ein konstruktives Problem? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der Einzige mit diesem Problem bin.

      Das Fenster ist nicht einstellbar. D.h. der obere Anschlag wird angeschraubt und das Fenster am unteren Rand mit den Knebeln geschlossen und dabei hofft die Firma Fendt scheinbar, dass der Fensterrahmen ausreichend parallel zur Scheibe verläuft, damit das Fenster gleichmäßig an die Dichtung gedrückt wird! Leider ist das bei mir nicht der Fall.

      By the Way, der Gaskasten scheint auch nicht richtig dicht zu sein, aber damit kann ich leben.

      Grüße
      Dateien
      • IMG_4192 (1).jpg

        (484,77 kB, 141 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wir hatten im Winterurlaub einen starken Kälteeinbruch am Bugfenster (560SKM aus 08.2016). Dort konnten wir unten einen Finger wie bei euch zwischen stecken. Nach dem Tausch der Scheibe war alles dicht. Laut unserem Händler gab es eine schlechte Charge an Fenstern, er konnte uns nicht mal sagen ob die neue sich auch verzieht weil sie aus der Charge sein könnte. Deshalb wäre eine dritte Scheibe kein wunder für ihn. Zum Glück ist bis jetzt aber alles gut.
    • Hallo, wir haben das gleiche Problem.

      Fenster ist seit 6 Wochen bestellt aber leider noch nicht angekommen. Wie lange hat die Bestellung bei dir gedauert?
      Bei über die Fendt Händler in unserer Gegend etwas enttäuscht. WIr fahren jetzt 500 KM um diese Scheibe tauschen zu lassen, da uns die Fendt Händler in unserer Gegend nicht haben wollen, weil wir den Wagen nicht bei ihnen gekauft haben. Übrigens unser Gaskasten ist auch undicht.

      Hätte von Fendt was anderes erwartet.
    • Bingo,

      noch jemand. Eigentlich müssten noch viel mehr betroffen sein. Die gleiche Scheibe wird z.B. auch im 560er verbaut, so wie es aussieht. Generell scheint die gesamte Frontpartie gleich zu sein.
      Die Lieferung hat ca. zwei Wochen gedauert bei mir. Hat nur leider nichts gebracht. Von sehr undicht auf ziemlich undicht. Und ja, auch der Gaskasten ist undicht, wobei mir eine nasse Gasflasche und Kurbel fast noch egal sind.

      Wahrscheinlich habe ich eine Scheibe bekommen die noch auf Lager war und bei Dir kommt eine frisch aus dem Werk der Zulieferer. Viel Glück! Und unbedingt eine eigene Dichtigkeitskontrolle machen. Bei geschlossener Scheibe mit einem Gartenschlauch drucklos (ohne Düse oder dergleichen) Wasser hinter die Scheibe bringen. Aber Vorsicht! Ggf. fließen dann Sturzbäche hinter der Scheibe in den Wagen.

      Ich bin Ingenieur und m.E. ist das eine Fehlkonstruktion. Würde mit meinem jetzigen Kenntnisstand und einem neuen Wohnwagen sehr genau auf solche Details achten.
      Es gibt nur zwei Parameter die beeinflussbar sind. Der Bug insgesamt und das Fenster bzw. die Gaskastenklappe. Bei diesen sehr großen Bauteilen müssen die Fertigungstoleranzen sehr klein sein damit eine vernünftige Klemmwirkung über den gesamten Dichtungsbereich zu Stande kommt. Leider ist keinerlei Justierungsmöglichkeit vorhanden. Deshalb habe ich eingangs auch geschrieben, dass die Firma Fendt wahrscheinlich hofft, dass es dann passt aber leider bei der Fertigung nicht überprüft ob es auch wirklich der Fall ist. Ein solcher Wagen dürfte nicht in den Verkauf. Stichwort Qualitätssicherung!
      Ich kann auch nicht glauben, dass sich die Scheibe erst nach einiger Zeit verzieht. Wenn ja, dann wäre es ebenfalls eine Fehlkonstruktion. Das Teil muss für dauerhafte und direkte Sonneneinstrahlung konzipiert sein! Habe schon Sachen gehört wie: "Das Sonnenrollo nicht heruntermachen, weil sich sonst die Hitze dahinter staut". Geht´s noch.

      Und zum Thema Händler will euch nicht haben .... Ist das rechtlich überhaupt zulässig? Muss nicht jeder Vertragshändler die Gewährleistungsansprüche bearbeiten? Wer zahlt euch den Aufwand und die Kosten, von der Zeit mal abgesehen? Und was ist, wenn das Problem wie bei mir immer noch nicht gefixt ist? Nochmal 1000km fahren?
      Wirklich ein Hammer. Hast Du mal Fendt kontaktiert ob das wirklich so ist? Da wäre ich mehr als angepisst.

      Und nach der Info mit sechs Wochen Lieferzeit habe ich die Hoffnung verloren, dass ich in drei Wochen mit einem dichten Wohnwagen in den Urlaub fahre.
    • Hallo,

      Wir hatten das Problem mit dem undichten Bugfenster bereits an einem 490TF von Bj. 2009.
      Allerdings hatte ich erst 2014 nach einer langen Regenfahrt die Undichtigkeit bemerkt. Immerhin haben wir aufgrund der 5-jährigen Dichtigkeitsgarantie die Scheibe und die Fensterdichtung ersetzt bekommen.
      Voraussetzung war die jährliche, zu bezahlende Kontrolle.
      Bis jetzt ist alles ok aber ich werde auch nochmal kontrollieren ob die Dichtung überall vernünftig anliegt.

      Was mich wundert das Fendt aus derartigen Produktionsfehlern bzw. Mängeln in der Qualitätskontrolle scheinbar nichts lernt ?(
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • Ja das stimmt. Die "Dichtigkeitsprüfung" für einen 60er pro Jahr. Rennen mit einem Messgerät durch den Wohnwagen und schauen ob Wasser in die Struktur eingedrungen ist :S Wollte erst drauf verzichten. Ich glaube, ich habe mir das inzwischen anders überlegt 8|

      Die Motivation ist klar. Baut man alles schön modular mit möglichst wenigen Teilen um wirklich den allerletzten Cent aus der Konstruktion zu pressen. Dumm nur, wenn der Schuss dann nach hinten losgeht. Dumm auch, wenn dann gleich viel mehr Fahrzeuge und Serien betroffen sind. Wird bei anderen Herstellern auch nicht anders sein, fürchte ich.

      Ich bin gespannt was man so versuchen wird und werde es berichten.
    • So ich habe gestern mit Fendt telefoniert.

      Fendt hat die Scheibe am 01.06. zum Händler geschickt. Das Problem das man als Fremdkunde abgewiesen wird ist denen auch bekannt. Dann habe ich noch gesagt, dass ja anscheinend bei fast jedem die Bugfenster undicht ist. Daruaf meinte er ("Dazu sag ich besser nichts") :-). Eine Viertel Stunde nach dem Telefonat rief mich plötzlich mein Händler ein und meinte ( "Die Scheibe wäre immer noch nicht aber, aber ich kann Ihnen eine aus einer anderen Bestellung am 10.07. einbauen") Schon alles was seltsamt. Ich denke eher das der Händler keine Zeit hat und mich deshalb vertröstet hat.
    • Seht Ihr - und darum haben wir immer auf ein Bugfenster verzichtet. Beim Alten - der war 21 Jahre alt - hatten wir nie Probleme mit Undichtigkeiten und wir sind viel im strömenden regen gefahren. Österreich durchqueren - wir kennen da nur Starkregn beim fahren. Der neue hat auch kein Bugfenster. na mal sehen.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Hallo,

      wir haben das gleich Problem. Während der Fahrt tritt Wasser ein bei Regen.
      Unser Bugfenster wird ausgetauscht, weil laut Händler sich das Fenster verzogen hat.
      Unser Fenster ist auch noch nicht da, laut Fendt lieferzeit von 5-6 Wochen.

      Bin mal gespannt wann das kommt.

      LG Heike
      1. Ausfahrt 2016 Biggesee CP Vierjahreszeiten
      2. Ausfahrt 2016 Bodensee CP Alpenblick
      3. Ausfahrt 2016 Mosbach CP Fortuna
      4. Ausfahrt 2016 Leibertingen CP Klaus
      5. Ausfahrt 2016 Kehl CP Campingpark Kehl
      6. Ausfahrt 2017 Alfsee CP Ferien und Freizeitpark
      7. Ausfahrt 2017 Dornstetten/Hallwangen CP Königskanzel
      8. Ausfahrt 2017 Bad Liebenzell CP Campingpark
      9. Ausfahrt 2017 Mosbach CP Fortuna
      10. Ausfahrt 2017 Volkach am Main CP Ankergrund
    • Ich bekomme heute schon das zweite Ersatz-Fenster verbaut. Wenn das nicht klappt geht die Kiste zurück ins Werk zur Reparatur. Damit stand der Wagen in dem Jahr dann länger beim Händler als auf dem Campingplatz. Wusste nicht, dass der nur zum Dauercampen und nicht zum Fahren gebaut wurde.

      Beim Hinbringen ist mir aufgefallen, dass das linke Rücklicht einen Wackelkontakt hat und nur sporadisch leuchtet. :xwall:

      In solchen Momenten frage ich mich, warum ich mir das eigentlich antue und dafür auch noch 20.000 Euro bezahlt habe.
    • @snickers

      Nehmt den Wagen erst vom Hof, wenn ihr wirklich sichergestellt habt, dass die Dichtung ausreichend fest und lückenlos am Fenster anliegt. Am besten direkt mit Wasser probieren. Ich bin auch blauäugig vom Hof gefahren und dachte, dass das nach einer Reparatur eigentlich überprüft sein sollte.
    • Und die Anwort immer:


      Neeeeeeein, Fendt weiß nichts von einer Häufung. Alles normal. Die armen Besitzer, die es erst merken wenn die Garantie abgelaufen ist.

      Die kommen wahrscheinlich mit der Herstellung der Ersatzfenster nicht mehr hinterher :lol: .
    • Also unser Händler hat uns gesagt, daß sie schon mehrere Reklamationen zwecks dem Fenster hatten. Denke auch das es deshalb zu
      den langen Lieferzeiten kommt.

      Ja das machen wir auf jeden Fall und testen das aus.
      Wir haben eh noch mehr Reklamationen. Toilettenspülung geht nicht,
      ne Leiste hatte sich gelöst, wurde aber schon behoben und jetzt haben wir Luftblasen in der Dekorfolie. Naja, dann
      lohnt sich der Weg in die Werkstatt.
      Aber ich muss zugeben, daß das Ganze schon ärgerlich ist.
      1. Ausfahrt 2016 Biggesee CP Vierjahreszeiten
      2. Ausfahrt 2016 Bodensee CP Alpenblick
      3. Ausfahrt 2016 Mosbach CP Fortuna
      4. Ausfahrt 2016 Leibertingen CP Klaus
      5. Ausfahrt 2016 Kehl CP Campingpark Kehl
      6. Ausfahrt 2017 Alfsee CP Ferien und Freizeitpark
      7. Ausfahrt 2017 Dornstetten/Hallwangen CP Königskanzel
      8. Ausfahrt 2017 Bad Liebenzell CP Campingpark
      9. Ausfahrt 2017 Mosbach CP Fortuna
      10. Ausfahrt 2017 Volkach am Main CP Ankergrund
    • Und es geht in die nächste Runde.
      Wagen abgeholt. Scheibe und Dichtung wurde gewechselt. Geprüft - schien dicht!
      Abends mit Wasser getestet. Auch dicht!
      Nächsten Morgen vorm Wegfahren auf den Stellplatz nochmal mit einem Blatt Papier geprüft. Dichtung liegt nicht mehr an! :xwall:
      Nochmal mit Wasser probiert (hätte ich mir sparen können) und es läuft in Sturzbächen in die Kiste.
      Zu allem Überfluss ist die Scheibe an einer Stelle auch noch blind.

      Die zweite erfolglose Mängelbeseitigung!

      Keine Ahnung was jetzt noch passiert. Händler meinte, dass man ihn wahrscheinlich zu Fendt ins Werk fährt und die dort danach sehen. Letzte Chance. Wenn der Wagen dann nicht einwandfrei ist, werde ich das Thema juristisch abklären lassen und versuchen den Wagen zu wandeln.
      Und mir dann anschließend bestimmt KEINEN Fendt mehr kaufen.

      Ich hoffe mal auf eine regenarme Urlaubsfahrt.