Anzeige

Anzeige

Smart Wowa

    • Hallo Zusammen,

      ich hoffe ich nerve nicht :)

      Ich habe mich nun nochmal mit Pi Zero auseinander gesetzt, und jetzt funktioniert es doch tatsächlich. Der Pi ist wohl etwas überfordert beim starten der Dienste, wenn diese dann später nochmal nachstartet werden geht es dann doch. Ich habe über die rc.local folgende Dienste nachgestartet: dhcpcd, hostapd und dnsmasq. Dann noch die Konfiguration der Netwerkinterfaces angepasst, und schon geht´s auch mit dem Internet. Die GPIO Pins für die Relays habe ich auch heraus gefunden. Ich hoffe es gibt bald eine Anleitung. Das Projekt gefällt mir gut.

      MFG Michael
    • Variante a: Das komprimierte image laden
      Download Alpha 0.1.0
      Entpacken und das .img auf SD Karte schreiben je nach OS
      z.B. beiMAC/Linux
      dd if=/pathtoimg/swowa-0.1.0alpha.img of=/dev/diskxx bs=1m

      Variante b:
      Aktuelles raspbian 2017-07-05-raspbian-jessie.img auf SD Karte schreiben und booten.
      Internetverbindung muss vorhanden sein (am besten über LAN Kabel).
      Terminal öffnen und folgendes eingeben:
      curl -s smartwowa.de/dev/swowa-install.sh | sudo sh

      Das ganze dauert je nach Internetverbindung 10-20 Minuten.


      Am Ende startet der Raspi neu und ist einsatzbereit. Mit dem Wlan smartwowa verbinden, das Passwort lautet smartwowaap.
      Unter Einstellungen ein Update durchführen um auf die neuste Version zu updaten.
      Bei einem Update gehen die gemachten Einstellungen nicht verloren.


      Hotspot, Wlan Extender

      Wer nur die Hotspot Funktionalität nutzen will, kann das Image so verwenden. Vorausgesetzt wird ein WLAN Dongle. Dieses wird genutzt um sich mit einem anderen Wlan zu verbinden. Das onboard Wlan des Raspberry Pi 3 eröffnet das interne Wlan.


      Anschlussplan für die Sensoren

      TV / Relaissteuerung
      Der TV Button schaltet den GPIO 26. Hier kann (google hilft) ein Relaisboard angeschlossen werden.
      Relais 2 schaltet gpio 13, Relais 3 gpio 19
      [/size]

      1-wire Temperatursensor DS18B20
      VDD + GND verbinden -> Masse
      DQ -> GPIO4
      GPIO4 Widerstand 4.7k -> 3,3V

      MCP3008:

      Der MCP3008 wird benötigt um Ampere bzw Spannung zu messen.


      VDD und VREF an 3,3V
      AGND und DGND an Masse (-)
      CS and GPIO 25 Pin 22
      DIN an GPIO20 Pin 38
      DOUT an GPIO 23 Pin 16
      CLK an GPIO 18 Pin 12


      Um Laden und Verbrauchen getrennt messen zu können werden 2x ACS712 verbaut.

      ACS712:
      VCC an 3,3V
      GND an Masse
      Signal Laden ACS712 an ch0 (MCP3008)
      Signal Verbraucher ACS712 an ch1 (MCP3008)

      Spannungsmessung:
      Um mit dem MCP3008 den Spannungsbereich einer Batterie abzudecken ist ein Spannungsteiler nötig




      Lageerkennung:

      Wer nicht mehr mit Wasserwaage hantieren möchte nutzt dieses Feature. Benötigt wird ein ADXL 345.
      Anschlussplan:

      ADXL345 Module Raspberry Pi
      GND -------------------------- GND
      3.3V -------------------------- 3.3V
      SCL0 --------------------------- SCL
      SDA0 -------------------------- SDA
      CS ---------------------------- 3.3V
      SDO -------------------------- GND[/size]


      IR- Sender

      Um eine Fernbedienung zu imitieren und somit z.B. eine Klimaanlage zu steuern. Aktuell ist die Dometic HB2500 voreingestellt. Um andere Klimaanlagen zu nutzen bräuchte ich einmal eine Fernbedienung dessen, dann kann ich die Codes hinzufügen.
      Denkbar auch für andere Geräte, die Interfaceerweiterung dafür ist überschaubar.

      Anschlussschema-IR-LED.png

      Anstatt GPIO17 nutzen wir allerdings GPIO22.


      So long...
    • Hallo Kevin,

      ich habe mal zwei Fragen:

      welche ACS712 verwendest du? Es gibt sie in 20A und 30A.

      In der Weboberfläche sind zwei Temperaturen ( innen und außen ) aufgeführt. Wo muss ich die zwei Tempsensoren anschließen? Beide auf GPIO 4 geht irgendwie nicht.

      Gruß Michael

      PS: Ich habe herausgefunden woran es bei meinen Versuche gescheitert ist. Das Image von dir konnte ich nicht entpacken, da auch nach mehreren Downloadversuchen defekt. Ich habe also das neuste Rasperian Stretch und die Variante B verwendet. Dort ist die Netzwerkkonfiguration etwas anders. Ich habe beim booten noch ein paar Fehlermeldungen und muss daher die Netzwerkdienste nachladen. Bin aber schon dabei es nach und nach zu korrigieren. Fazit: der PI Zero läuft auch damit und es gibt ja jetzt auch den PI Zero W mit eingebauten WLAN. Sehr klein und vielleicht eine Alternative.
    • Hallo,
      bei mir kommt die 20A Variante zum Einsatz, diese bietet etwas mehr Auflösung, gerade im Zusammenspiel mit dem MCP3008.

      Die Temperatursensoren werden parallel angeschlossen, beide an Pin4.
      Erkannt bzw. unterschieden werden diese durch eine ID.
      Beim Start wird auf neue IDs geprüft, wenn das so bei dir nicht klappt schaue ich mir den code nochmal an.

      Raspbian Stretch habe ich noch garnicht versucht. Ich entwickle derzeit noch auf Jessie.


      Wenn ich wieder etwas Luft führe ich eine Portierung durch.

      Welche Fehlermeldungen hast du denn?


      Der Zero reicht fur das meiste wohl vollkommen aus. Die Frage ist was noch alles dran kommt :)

      Wenn die Basis stimmt sollte es schlussendlich auf beiden einwandfrei laufen. Wenn du mir sagst was nicht passt kann ich das ändern
    • Hallo Kevin,

      das mit dem Netzwerk liegt in erster Line an den von mir verwendeten WLAN Sticks ( TL WN-722N ). Die machen in der HW Version 2.0 wohl Probleme sind aber mit ext. Antenne und daher mein Favorit. Dann kommt es dazu, das der dnsmasq nicht startet. Muss später nachgeladen werden und gut.

      Das mit den Temp-Sensoren klappt nicht. Ich habe zwar in /sys/devices/w1_bus_master1 zwei Ordner mit ID´s, und dort in der Datei w1_slave auch Temperatur werte, jedoch die Datei /scripts/w1ids.py sieht wie folgt aus:

      tempid1 = "28-03165544c7ff28-041658895bff"

      also beide ID´S ohne Trennung hintereinander. Auf der Weboberfläche wird dann keine Temp mehr angezeigt. Sobald ich einen Temp sensor wieder abklemme geht die Außen Temp wieder.

      Gruß Michael
    • Hallo Kevin,

      war die letzten Tage offline. Gibt es schon etwas neues? Ich habe nun mittlerweile die zwei Stromsensoren bekommen und getestet. Die Werte schwanken recht viel. Ich habe deshalb eine 3,3V Referenzspannungsquelle angeschlossen. Ist gleich viel besser. Der PI Zero ist stromtechnisch nicht sehr leistungsfähig, daher hat er einen aktiven USB Hub bekommen mit Stromversorgung. Und siehe da das Netzwerk startet nun auch zuverlässig.

      Gruß Michael
    • Servus,
      ja es gibt ein Update :)

      Wer neu installiert hat beide Temperatursensoren direkt.

      Du musstest einmal folgendes auf der Shell als root eingeben:
      rrdtool create /scripts/temps.rrd --step 60 DS:temp1:GAUGE:120:U:U DS:temp2:GAUGE:120:U:U RRA:AVERAGE:0.5:1:2160 RRA:AVERAGE:0.5:5:2016 RRA:AVERAGE:0.5:15:2880 RRA:AVERAGE:0.5:60:8760 RRA:MIN:0.5:1:2160 RRA:MIN:0.5:5:2016 RRA:MIN:0.5:15:2880 RRA:MIN:0.5:60:8760 RRA:MAX:0.5:1:2160 RRA:MAX:0.5:5:2016 RRA:MAX:0.15:1:2880 RRA:MAX:0.5:60:8760

      danach auf der Weboberflache unter Einstellungen auf Update klicken.
      Den Pi Neustarten und dann sind beide Temperaturen vorhanden.


      Wie viel schwanken sie denn? Bei mir hab ich ca 100mA Schwankungen, Über die normale Raspberry Versorgung
    • Hallo Kevin,

      ich war länger geschäftlich unterwegs, daher erst jetzt Rückmeldung. Die Temperaturen gehen jetzt. Ich habe die Stromsensoren mal kurzgeschlossen und habe in der Anzeige Schwankungen zwischen 0,08A und 0,69A. Und das trotz sauberer Referenzspannung am A/D Wandler. Ich habe das ganze Konstrukt jetzt auf einen Platine gelötet, hatte sich aber nicht verbessert. Ich muss mal schauen, ob es mit Betrieb an der Fahrzeugbatterie noch besser wird. Ich habe zur Zeit ein Labornetzteil im Einsatz.

      Gruß Michael.
    • So etwas schwebt mir auch vor. Wie verhält sich das ganze Energietechnisch? Mein WoWa steht 700m von zuhause weg, ohne Strom und internet.
      Habe eine PV Zelle auch dem WoWa, aber nur eine kleine.
      Wie macht ihr das?
    • ist bei mir ähnlich, einzig das noch ein hotspot mit simkarte im wowa ist.
      der verbrauch liegt bei 400-550mah.
      ohne hotspot natürlich weniger.
      Aktuell betreibe ich das mit 100W pv auf dem Dach und effektiv nutzbaren 40Ah.
      das geht sich im moment gerade so aus. Einmal hat der unterspannungsschutz bis jetzt abgeschaltet, der raspberry wurde dann noch durch die powerbank versorgt. wenn er ausgeht auch nicht schlimm, er geht wieder an wenn strom zur verfügung steht.
      Eigentlich habe ich 200W auf dem Dach, werde ich auch wieder anschließen. Möchte aber mal testen wie weit man so kommt.
    • Ich habe leider nur das ganz kleine Kit (23Wp) eigentlich zum erhalt der Mover Batterie.
      Batterie die 55Ah AGM Batterie. Ich glaube ein upGrade zur nächst höheren Variante wäre relativ aufwendig. Und eigentlich ist es ja auch wirklich nur zum erhalt.