Anzeige

Anzeige

Mover selber einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Devilinside schrieb:

      CM-Siebzehn schrieb:

      Schon die erste Ernüchterung: Gerade wollte ich anfangen, prüfe die Teile und will alles zurechtlegen und dann fehlt doch tatsächlich was. Die Klemmschuhe, die in Abb. 4.3 gezeigt werden fehlen wohl. Oder ist die Anleitung da fehlerhaft ?
      Die zusätzlichen Klemmschellen gab's nur bei der alten Version des Halters , denke Du wirst die neuere haben die Du einfach über den Rahmen schiebst ..
      Danke, daran lags. Hab die Anleitung nochmal rauf und runtergelesen und da ist tatsächlich unter Punkt 7 die neue Version abgebildet, im Text steht dazu halt nix.
      Die Montage ist dadurch echt sehr leicht. Hab einen Motor drangehängt, dann die Stabilisierung und den anderen. Mechanik war somit in einer Stunde erledigt.
      Das anziehen der Schrauben war auch kein Thema. Das Ganze sieht nach dem festziehen der Schrauben, die die Klemmböcke in der neuen Version sozusagen ersetzen schon "abenteuerlich" aus. Bis die fest sind biegt sich die Klemmplatte schon ordentlich.
      Jetzt werde ich mit der Elektrik weitermachen. Da die Motoren hinter der Achse montiert sind und ich den E-Kram hinten unters französische Bett verbauen will sollte das auch kein Thema sein.
    • Hallo Cybister,

      wenn du den Mover anschwenkst, sieht man dann, dass die Reifen eingedrückt werden?
      Bei mir fährt der Mover nur an die Reifen und drückt diese nicht sichtbar ein.
      Von meine Truma Mover bin ich es gewohnt, das die Antriebsrollen, den Reifen sichtbar verformen.

      Welchen Luftdruck hast du in den Reifen? Bei mir sind es 4,5bar.
      Welche Reifenbreite und welchen Reifen fährst Du?
      Der Rollenabstand war zuerst 15mm. wie vorgeschrieben, diesen habe ich bereits versuchsweise auf 12mm verringert, aber ohne Erfolg.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer
    • Hallo,

      wie breit ist dein Wohnwagen ?

      Evtl. reicht deine Quertraverse nicht weit genug in die Mover Aufnahme, dadurch kann es so sein wie du geschildert hast. Es gibt längere Quertraversen.

      Gruß Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • Hi,
      ja bei uns sinds auch 4,5. Und ja: der Reifen wird sichtbar eingedrückt durch den Reich.
      Evtl. spielt es ja auch eine Rolle, ob der Mover vor oder hinter der Achse angebracht ist - bei uns vor der Achse. Nicht, dass auf Grund der Geometrie das Rad vom Mover weggedrückt wird!

      Ich muss allerdings zugeben, dass ich ihn nicht selbst eingebaut habe, sondern auf die Dienstleistung vom Caravanmoverstore zurückgegriffen habe, sowohl was die Auswahl des Movers, als auch die Montage anging.


      Gruss
      Michael
    • ReMaCAMP schrieb:

      Hallo,

      wie breit ist dein Wohnwagen ?

      Evtl. reicht deine Quertraverse nicht weit genug in die Mover Aufnahme, dadurch kann es so sein wie du geschildert hast. Es gibt längere Quertraversen.

      Gruß Rainer
      www.remacamp.de
      Der WW ist 2,3m breit und die Quertraverse sitz auf jeder Seite ca. 43cm in den Moveraufnahmen.
      Die Enden der Quertraverse sind etwa 10cm ausserhalb der Holme, sitzen also auch noch im Bereich der Klemmbefestigungen am Holm.

      Was mich halt wundert, das man nach dem Anschwenken keine Verformung am Reifen sieht.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer
    • Hallo,

      Vor oder Hinter Achse sollte keine entscheidende Rolle spielen, außer der Rahmen ist anders und es wurde Adapter verwendet die den Mover aus der Achsmitte bringen.

      Gruß Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • hmmm...

      Aus der Ferne schwierig, müsste man live sehen. Kann schon einige Ursachen haben. Die Tage erst wieder nicht feste, mit fehlenden Teilen am zu schwachen Rahmen und und ... auf dem Hof gehabt.

      Gruß Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • Die Rollen überdecken den Reifen zu 100%.
      Ich habe Rainer bereits eine Mail geschrieben.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer
    • Hallo Hans,

      du solltest dich auf jedenfall an deinen Verkäufer wenden. Dieser sollte wissen was er Verkauft und auch schon öfters montiert haben. Evtl. hilft dir bestimmt auch das Team von easydriver weiter.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      MONTAGE AM WOCHENENDE, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe, kein Problem bei Rechtzeitiger Terminabsprache. Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite bei Problemen auch am Wochenende.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • So, Problem gelöst.
      Email an easydriver mit Bitte um Rückruf. 10min später ging bereits das Telefon.

      Nach abfrage einiger Punkte und meiner Aussage, das die Reifen beim anschwenken nicht deformiert werden,
      kam die Frage nach der Funktion der An/Abschwenktasten und dann die Aussage; Die Kabel sind vertauscht!

      Bei Anschwenken schalten die Motoren bei einem Strom von 5Amp ab und beim abschwenken schon bei 3 Amp.

      Kabel getauscht und beim ausprobieren des Movers, die Handbremse vergessen und nach einem harten Ruck ging der Mover in Überlast.
      Bisher drehten die Rollen durch. Jetzt ist Haftung und Kraft im Überfluß vorhanden.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer
    • So, der Urlaub ist rum.

      Der Easydriver Pro 2.3 hat sich zu 100% bewährt.
      Auffahren auf Keile und bergauf über eine nasse Wiese stellten kein Problem dar.

      :lol: :ok
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer