Anzeige

Anzeige

Hund im Wohnwagen --- Wie macht Ihr es ?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Unsere Cocker-Hündin hat auch ihr eigenes Bett im Wowa - nur differieren ihre und unsere Vorstellungen, welches Bett ihres ist. Da sie spätestens morgens bei uns am Fußende unter dem Überbau der Abstellfläche aufwacht und dies wohl zu ihrem Lieblingsplatz erkoren hat, zudem nicht stört und nicht mehr schnarcht, als ich, darf sie da auch gerne liegen.
      So‘n Hund ist schließlich auch nur ein Mensch und möchte es bequem und muckelig haben.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • GMA schrieb:

      aber Hunde haben nunmal eine recht begrenzte Lebenszeit. Ich habe mittlerweile den vierten, jeder ist irgendwie anders und ich liebe alle.
      Jeder Tag mit Freude und Spaß mit dem besten Freund des Menschen ist ein Gewinn, für beide. Ich habe aufgehört zu trauern, das Leben ist endlich und meine verstorbenen Lieblinge leben im Herzen und in der Erinnerung weiter. Ich schau nach vorn und bereite meinem aktuellen Hund ein traumhaftes Leben.
      Im Prinzip eine gute Einstellung. Das mit dem Trauern - ich nenne es die Zeit zum Loslassen - ist bei mir etwas individueller. Schlussendlich hat es dazu geführt, dass nach 5 Monaten Pause seit Sonntag Fell Kind Nr. 9 ( ich bin von Baby an mit Hunden zusammen ) einzog.
      Der " arme Riesenschnauzer - Welpe bekommt es gleich ganz dicke: erst im August 3 Wochen Kur - Campingplatz, dann ab Mitte September 3 Wochen Kärnten/Lungau/Bruck am Großglockner.
      Entweder ist er dann abgezockter " Camperhund " oder für den Rest des Lebens verdorben =O
      Zum Schlafplatz: vermutlich an anderer Stelle als ich vorgesehen habe :undweg:
    • Neu

      Hallo, wir machen gerade unseren ersten Urlaub im neuen Wohnwagen mit Hund. Er schläft wie daheim auch auf seinem Schlafkissen. Das liegt unter dem Rollbett, das zwischen unseren Einzelbetten ist. Da ist eh Platz, passt also perfekt.

      Wichtig finde ich genug Handtücher und Duschschlauch, der durchs Badfenster nach außen zum Hund abduschen geführt werden kann. Den vieldiskutierten Zaun haben wir auch dabei, sind sehr zufrieden damit. Ein Türgitter haben wir noch, wenn der Hund kurz alleine im Wohnwagen bleibt, haben keine Klimaanlage.

      Campingplatz würde ich auch mit Hundestrand aussuchen, sonst kommt nur Frust auf.

      Bisher klappt alles super, bis auf dass bei uns der Frischwassertankstöpsel fehlt.
    • Neu

      Nachdem unsere beiden Hunde (Labbi und Hovawart) innerhalb weniger Wochen gestorben sind haben wir uns bewusst und nach gründlichem Überlegen wieder für einen Wauwi entschieden. Der Kleine heißt Buddy und wohnt nun schon 2 Wochen bei uns. Es ist wieder ein Hovawart geworden. Natürlich waren wir schon campen, ein Wochenende auf unserem Stammplatz an der Elbe. Wir haben uns vorher schon Gedanken gemacht, ob er es genau so toll findet wie die anderen beiden. Gerade die nachts, mit 10 Wochen kann da ja schon mal was passieren... :love: Tagsüber hat er ganz entspannt bei uns verbracht, gespielt, getobt und unter dem Wohni geschlafen. Wir nutzen auf dem CP eine lange Leine, die an die Größe der Parzelle angepasst wird und gut. Zur Nacht rein in Wohni, hingelegt und gepennt. So haben wir uns das gewünscht!

      Wir haben mal wieder gelernt, dass man sich nicht verrückt machen sollte. Die Dinge die der Hund braucht unterwegs braucht, kennt man ja. Wir haben nur noch zusätzlich eine Notfalltasche und ein paar alte Handtücher dabei. Alles andere kommt wie es kommt. Und letztlich zählt für Wauwi doch nur eins: Hauptsache dabei! :ok
    • Neu

      bastl-axel schrieb:

      w211 schrieb:

      Unsere Fotos sind immer zu groß dafür! Warum muss das so umständlich sein...
      Das ist gar nicht umständlich. Lade dir das folgende runter und installiere es.TinyPic-Download

      So geht's: Zuerst die gewünschte Bildgröße wählen. Dann das gewünschte Bild per Drag&Drop in die übersichtliche Programmoberfläche ziehen. Sofort wandelt das TinyPic die Datei um und Sie erhalten je nach Wunsch eine neue Datei oder ersetzen das Original-Foto.

      Umständlich, weil ich zusätzlich aktiv sein muss.
      Originalbild, hochladen, fertig. SO solls sein.
      Mit Fendtlichem Gruß
      __________________
      MeLex