Anzeige

Anzeige

Truma Mover SR, SX oder XT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Truma Mover SR, SX oder XT

      Guten Morgen zusammen,

      gibt es Erfahrungen zu diesen Movern gerade in Bezug auf schwerere Wohnwagen?

      Wir haben aktuell einen Truma Mover SR am 1.800kg Wohnwagen. Allerdings ist dieser aus dem Jahr 2013 und ich weiß nicht was sich in dieser Zeit an den technischen Daten beim Mover getan hat. Der aktuelle soll 2.000kg ohne Probleme bewältigen. Mit unserem gibt es aber immer mal wieder Probleme so bald eine Steigung kommt oder der Rasen z.B. recht nass ist, ein abgesenkter Bordstein wird da schon zum Problem. Das manuelle An- und Abschwenken stört und nicht und sonst kommen wir auch gut damit klar.

      Gibt es ähnliche Erfahrungen? Wie sieht es mit dem aktuellen SR oder SX aus. Oder muss es inzwischen gar der XT sein? Aktuell denken wir über eine Auflastung auf 2.000kg nach.
      SR bis 2.000kg
      SX bis 2.000kg
      XT bis 2.350kg
      Daten der Homepage von Truma.

      Mir geht es hier nur am Mover der Marke Truma, also bitte nicht andere Marken in diesen Topf werfen.

      Danke und liebe Grüße

      :w
      ________________________________________________________________________________________________________________________


      Wir haben unseren Hobby geliebt - aber nun fahren wir Fendt!

      2007 bis 2013: Hobby Exclusive 560UFe / 1998
      2013 bis 2018: Fendt Opal 560 SRF / 2013
      2018 bis ... : Fendt Opal 560 SG /2018
    • Wir haben den XT mit einem 2.000kg Fendt. Wir haben bisher keine Probleme. Das schöne am XT, er gleicht automatisch unebenheiten aus, d.h. er fährt immer schön geradeaus, auch wenn ein Rad über ein Hindernis fährt, er passt die Leistung an, sodass er immer schön geradeaus fährt.

      Bordsteinfahrten, Fahrten auf nassen Untergrund sind auch kein Problem. Nice to have aber nicht entscheident, der Mover ist voll elektrisch :ok

      Über die anderen beiden kann ich leider nichts sagen, hier fehlen mir die Erfahrungen....
      Überholt ruhig - WIR haben URLAUB :0-0:
    • Ich habe den aktuellen Truma SR am 1.900-KG-Wohnwagen. Er manövriert den Wohnwagen gut; und das auch auf der nassen Wiese. Zuerst war ich skeptisch, insbesondere in Bezug auf den manuellen Anschwenkmechanusmus. Aber alles ok.
      Vorher hatte ich am 2.000-KG-Fendt den Al-Ko Mammut. Der war mit dem Joystick etwas feinfühliger zu regeln. Gefühlt (subjektive Einschätzung) war der Mammut etwas kräftiger als der SR.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Habe den SER und kann das bestätigen mit 1.800kg. Da gibt es bessere.
      XT mit Sicherheit besser, da auch neuer.
      Mammut ist einiges stärker, den hab ich jemand angebaut und den SER bekommen. Kein Vergleich.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Hallo,

      über den XS wird es wenig bis noch keine Erfahrungen geben, da einfach zu neu auf den Markt. Unsere Erfahrung aus den letzten Jahren, nicht immer gleich der erste sein.

      Schau dir doch mal die easydriver 2.3 als Basic öde Pro an.

      Stärker und günstiger, Privat hatte ich den 1.8 und 2.3 am eigenen Wohnwagen zum testen, da ich lieber selber teste bevor ich weiter empfehle.

      Gruß Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir sind speziellisiert auf Mover und Klima, daher montieren wir pro Monat mehr Mover, Rangierhilfen, Klima ... als die allermeisten anderen Campingpartner. Anhand dessen haben wir die größtmögliche Erfahrung.

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      Wir montieren auch am Wochenende, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe.Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Seite bei Problemen.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • ReMaCAMP schrieb:

      Hallo,

      über den XS wird es wenig bis noch keine Erfahrungen geben, da einfach zu neu auf den Markt. Unsere Erfahrung aus den letzten Jahren, nicht immer gleich der erste sein.
      Der XS ist aber doch nur ein nun stärkerer SRII. Da dürfte das Risiko einer Neuentwicklung gering sein.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • HarryHirsch schrieb:

      Hallo,
      Ich bin am überlegen den SX bei mir anbauen zu lassen. Hat inzwischen jemand Erfahrung mit dem Mover.
      Wir haben diesen Mover. Kann bisher nichts negatives berichten. Das anschwenken funktioniert
      einwandfrei. Hebel ansetzten und 180° umlegen, fertig :thumbup:
      Motoren selber laufen sehr ruhig, ohne rucken anfahren und halten möglich. Würde ihn wieder kaufen.

      Gruß Karsten
      Leonberger Stammtisch 21.04.2018

      RUT-Schwaben vom 10.05. - 13.05.2018
    • so wir haben uns jetzt auch einen bestellt. Der wird montiert im März bei der Dichtigkeitsprüfung. Eine Truma SX. Ich schreibe hier nun meine Beweggründe, warum ich mich für diesen entschieden habe.
      Eigentlich wollten wir den Reich easy Driver pro 1.8. Es wurde uns aber mehrfach davon abgeraten. Der 1.8 geht bis 1800 kg. aber Reich sagt selber dass man ab 1700 kg den 2.3. nehmen sollte. Auch Händler/Monteure, die hauptsächlich Rangierhilfen verbauen raten ab 1500 bis 1600 kg dann zum 2.3. Der 1.8. soll einfach zu schwach sein. Auf die Frage bei Reich was passiert wenn man 30 kg mehr an Board hat, heißt es der ist zugelassen bis 1800 kg und da funktioniert der auch. Hört sich für mich so an, als wenn die absolute Grenze bei 1800 kg ist. Null Toleranz anscheinend. Dann glaube ich aber auch, dass es durchaus sein kann, dass man bei 1700 bis 1800 kg Schwierigkeiten bekommt.
      Der Reich easy Driver Pro 2.3 ist uns zu teuer. Der 1.8 ist praktisch preisgleich wie der Truma SX. Also war die Entscheidung den deutliche stärkeren Truma SX mit dem manuellen anschwenken oder den komfortablen Reich pro was das anschwenken angeht, jedoch womöglich nicht stark genug.
      Der Reich easy Rider Basic hat uns vom anschwenken mit kurbeln nicht so überzeugt und rein optisch gefällt der uns auch nicht. Schließlich sehen wir den beim campen auch jeden Tag wenn wir unter der Markise sitzen. Einfach nicht unsere Rangierhilfe.
      Beim Truma habe ich noch nie gehört, dass der etwas schwach ist. Und uns hat die neuer Steuerung gefallen.
      Ich denke wir haben mit dem Truma SX einen Leistungsstarken Mover mit einer tollen Steuerung.

      Unser Caravan hat noch 1750 kg zzG. wird aber auf 1800 kg zzG aufgelastet.

      Kurz zusammengefasst:

      ober der Reich easy Driver pro 1.8 strak genug wäre weiß ich nicht
      der Reich esay Driver Pro 2.3. ist uns zu teuer
      der Truma SX mit Zulassung bis 2000 kg wird stark genug sein
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni
      2017 Camping Riva di Ugento
      2017 Camping La Batteria Biscelgie
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola
      2017 Camping Village Misano
      2017 Camping Schwarzwald
    • Interessant,
      das sind im Moment auch meine Gedanken.
      Recht sicher wird es der Truma SX.

      Was mich auch nachdenklich macht, ist die Auskunft die ich inzwischen bei 2 Händlern im Bereich Stuttgart erhalten haben, dass das Thema Verbindungsprobleme Mover Fernbedienung biem Easydrive nicht richtig behoben wurden/sind. Immer wieder kommen Mover mit Problemen rein dievon den Werksttten eingebaut wurden. Auch gibt es hier im Forum ja reichlich Informationen zu diesem Problem.
      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.

      – Kurt Tucholsky
    • Hallo zusammen,

      Hat der WW ein ALKO-M-Chassis und der Preis ist zweitrangig wäre die ideale Lösung für mich ein Mammut. Begründung: Keine Einbuße an Bodenfreiheit, keine Beeinträchtigung der Optik ;) .

      Scheidet der Mammut aus (entweder kein M-Chassis oder zu teuer (oder beides :) )), wäre für mich ein Mover zum Ankurbeln oder ein automatischer Mover erste Wahl. Begründung:
      Bei Mover zum Anhebeln ist der Druck auf den Reifen durch den Abstand zwichen Reifen und Mover definiert, beim Mover zum Ankurbeln durch den Kurbelweg.
      Durch das Ankurbeln wird somit bei jedem Ankurbeln der Durck neu eingestellt und der optimale Druck auf den Reifen ausgeübt. Ein Durchrutschen des Movers wird so auch nach Reifenwechseln verhindert, da auch bei gleicher Reifengröße die Abmessungen des Reifens leicht variieren können.

      Gruß Axtorkk
    • wir haben auch den SR (am 1500kg Fendt) und schwenken von Hand an, wenn der WoWa quer oder schräg zum Gefälle fahren soll, ist der Gradeauslauf Bananen-förmig... ebenso wenn ein Rad ein Hindernis (>2cm) überfahren muss, dreht der Wagen. Das weis man dann halt. Unser Mover ist in Fahrtrichtung vor der Achse montiert. Ich sehe einen Vorteil darin, dass er weniger Spritzwasser abbekommt. (Batterie im Staukasten hinter der Achse neben dem 25l Wassertank)
      bei vollen Wassertanks (+WC) und nur mit Grundausstattung (ohne Klamotten und leerem Kühlschrank) habe ich links ca 45kg mehr auf der Achse.

      Grüße aus dem Land des Hermann :prost:
    • luboo schrieb:

      wir haben auch den SR (am 1500kg Fendt) und schwenken von Hand an, wenn der WoWa quer oder schräg zum Gefälle fahren soll, ist der Gradeauslauf Bananen-förmig... ebenso wenn ein Rad ein Hindernis (>2cm) überfahren muss, dreht der Wagen. Das weis man dann halt. Unser Mover ist in Fahrtrichtung vor der Achse montiert. Ich sehe einen Vorteil darin, dass er weniger Spritzwasser abbekommt. (Batterie im Staukasten hinter der Achse neben dem 25l Wassertank)
      bei vollen Wassertanks (+WC) und nur mit Grundausstattung (ohne Klamotten und leerem Kühlschrank) habe ich links ca 45kg mehr auf der Achse.

      Grüße aus dem Land des Hermann :prost:
      der SR ist ja der Vorgänger vom SX und beim SX soll das mit dem Geradeauslauf kein Problem mehr sein
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni
      2017 Camping Riva di Ugento
      2017 Camping La Batteria Biscelgie
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola
      2017 Camping Village Misano
      2017 Camping Schwarzwald
    • Neu

      Moin, ein bisschen verspätet auch noch was dazu:
      Ich suche derzeit auch für einen neuen Tendenza 2000 kg einen Mover. Eigentlich war ich schon auf den Reich 2.3 festgelegt. Aber wenn ich die Foren so durchlese, dann sind die Verbindungsprobleme ja doch, gelinde gesagt, sehr unbefriedigend. Und ich muss zugeben: Auch wenn der Service von easy sehr gelobt wird, was hilft mir das? Wenn ich irgenwo in der Einfahrt stehe oder auf dem Platz und das Ding läuft nicht, dann hilft mir der beste Sevice doch nichts. Also: Bevor das nicht wirklich klappt, nehme ich von Reich Abstand -auch wenn Remacamp den hier ständig in der Empfehlung hat. Lleider äußert er sich ja nicht zu den Verbingungsproblemen.
      Dereit habe ich den Truma SR und damit bin ich seit 3 Jahren sehr zufrieden. Bananenkurs habe ich noch nicht festgestellt. Also tendiere ich im Moment wieder zum SR2 (das alte Modell vor dem SX), der mit Einbau derzeit um die 1400 Euro zu kriegen ist.Vielleicht ist auch hier das alte Modell ausgereifter als die neuen Modelle. 105Ah AGM Banner habe ich noch, Cetek 10 auch. Falls es noch ein richtig gutes Angebot für den Mammut M20 gibt, würde mir der auch sehr gut gefallen. Über Mammut lese ich eigentlich nix negatives.
      "Das es mir - oder ALLEN -
      so scheint, daraus folgt nicht, dass es so ist. Wohl aber lässt sich
      fragen, ob man dies sinnvoll bezweifeln kann." Ludwig Wittgenstein 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 2014fendt515 ()

    • Neu

      2014fendt515 schrieb:

      ...... -auch wenn Remacamp den hier ständig in der Empfehlung hat. Lleider äußert er sich ja nicht zu den Verbingungsproblemen....
      Hallo,

      naja in vers. Thread´s habe ich mich schon geäußert. Wir verbauen pro Jahr alleine Reich über den 3-stelligen Bereich, davon waren in 2016 von den Verbindungsproblemen 2 oder 3 betroffen. In 2017 fällt mir schon keiner mehr ein, ok vielleicht einen vergessen.

      Schwachstellen haben aus meiner Sicht fast alle, der eine mehr der andere weniger.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
      --- 10 Jahre ReMaCAMP ---

      Wir sind speziellisiert auf Mover und Klima, daher montieren wir pro Monat mehr Mover, Rangierhilfen, Klima ... als die allermeisten anderen Campingpartner. Anhand dessen haben wir die größtmögliche Erfahrung.

      Wir montieren "nicht vor Ort" auf der Straße, Abstellplatz oder Campingplatz. Auf öffentlichen Straßen und Flächen ist das aus guten Gründen verboten! Bei uns wird Ihr Caravan mit einer spez. Hebebühne (RADGREIFERANLAGE) gehoben.

      Wir montieren auch am Wochenende, auf den Weg in den Urlaub oder bei einem Besuch in der Nähe.Bei Kauf zur Selbstmontage, stehen wir unseren Kunden mit Rat und Seite bei Problemen.

      www.remacamp.de / info@remacamp.de
    • Neu

      Hallo Rainer und Danke für die Antwort,
      irgendwie tummeln sich in den Foren ja oft die Unzufriedenen. Aber es macht einen schon nachdenklich, wenn vielfach davon berichtet wird, dass eine Funkverbindung schon über zwei Meter kaum noch oder schlecht zustande kommt. Vielleicht, und das kann der Leser ja schlecht nachvollziehen, liegt es ja auch an den Selbsteinbauern? Vielleicht hast Du da als Fachmann eher den Griff raus. Aber generell finde ich es als Kunde halt nicht so beruhigend, wenn bei einem Teil, auf das ich mich in entscheidenden Situationen verlassen muss, eine nicht zu unterschätzende Fehlerquote beschrieben wird. Was nicht heißt, dass alle anderen fehlerfrei sind - nur darüber lese ich halt sehr wenig bei Truma und Alko. Wie es um Enduro steht, kann ich nicht so richtig herausfinden. Denn die sind ja überaus spannend, wenns um Preis und Leistung geht.
      Ich habe ja mit der Entscheidung noch ein paar Monate Zeit und beobachte weiter. Vielleicht gibts ja bei Dir bis dahin das Top Angebot für den M20 oder den SR2.... dann gern melden.
      Gruß Wolfgang
      "Das es mir - oder ALLEN -
      so scheint, daraus folgt nicht, dass es so ist. Wohl aber lässt sich
      fragen, ob man dies sinnvoll bezweifeln kann." Ludwig Wittgenstein 8o