Anzeige

Anzeige

Frage Stützlast Starlett 480 CP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Frage Stützlast Starlett 480 CP

      Servus Sterckianer,

      heut Mittag sind wir nach Kirchheim geöttelt, um uns einen 480 CP life anzugucken.
      Meine leibreizende GöGa war von dem Grundriß aufgrund der neuen Bilder auf der
      Website so geflasht und hat bei der Besichtigung das Queens vor lauter Begeisterung
      total zerfleddert. Hasi´s Zustimmung ist die halbe Miete fürn neuen Wohni! :thumbsup:
      So weit - so gut.

      Allerdings hat sich aufgrund eines klitzeklitzekleinen Kommunikationsfehlers zwischen
      dem Freundlichen und mir ergeben, daß das Objekt der Besichtigungsbegierde kein
      Starlett, sondern ein Alizé war. Ausstattungs- und Gewichtsmäßich also Welten Unterschied.
      Vom Grundriß bis auf kleine Unterschiede (Kleiderschrank, Bugfenster) wohl deckungsgleich.
      Außerdem hatte der Freundliche wegen des Kundenruns keine Zeit, wie versprochen die
      Stützlast zu messen. Hatte sich eh erledigt, weil´s kein Starlett war.

      Meine Bitte an einen Sterckianer, der einen Starlett 480 CP zieht, wäre, mir die Stützlast
      mitzuteilen. Hierbei wäre sowohl die Leerstützlast sehr hilfreich - falls möglich - als auch
      mit beladenem Gaskasten. Mein Kia darf nur 52 Kilo max. Unterschwellig hab ich die Be-
      fürchtung, daß das nicht hinhaut. Wäre sehr schade, weil der 480 CP mit max 1.300 und
      dem Grundriß perfekt für unseren Esel wäre. Von Hasi ganz zu schweigen! :_whistling:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."
    • Hallo Micha, schönes Waegelchen,
      Traumvilla schlechthin und der Kia Soul packt das schon :thumbsup:
      5kg Alugas ohne Ersatzrad und mit entsprechende Ladung müsste es klappen :prost:
      Allerdings wäre ein Bulli wahrscheinlich besser :anbet: aber wem sag ich das :0-0:
      Gruessle Wolli :w
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • onkel wolli schrieb:

      5kg Alugas ohne Ersatzrad und mit entsprechende Ladung müsste es klappen :prost:
      Servus Wolli,

      wenn´s denn so einfach wäre. :pinch:
      Die Nettogewichte des Stercki lesen sich traumhaft - da brauchts keinen Bulli.
      Wenn ich die Möbel vor der Achse angucke, glaub ich, paßt das nicht. Trotz Alu.
      Mal gucken, wer seine Erfahrung in den Trööt schmeißt! :ok
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."
    • Also ganz ehrlich, bei Dem Grundriss



      sollte eine Stützlast easy einzustellen sein, zur Not muss halt alles Schwere unter die Bänke

      Ist ja nicht das einzige Zugpferd, das mit Kinderstützlast daher kommt ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fliewatüt ()

    • Sage auch das geht.
      Wenn Mover, dann hinter die Achse und Akku in eine der hinteren Bänke. Im großen Bettkasten die leichten Dinge nach vorn, die schwereren Richtung Achse. Hinten lässt sich viel ausgleichen.
      Habe diesen Grundriss ja auch kurz überlegt und mir diesbezüglich auch Gedanken gemacht.
      Gruß Wolle
      :w Tschüß Stress. :prost:
      :0-0:
    • @BiggiH
      Ja, das stimmt, da hatten wir den 390 her. Danke für den Tip, dort werde ich Montag anrufen.

      @Fliewatüt und @LOWO
      Danke für eure Einschätzung!
      Zwangsläufig müßten die Stühle und das SAT-Set unters Bett, weil die nicht in die Bänke passen.
      Bei der Größe müßte auf jeden Fall ein Mover her, der könnte für gutes Gegengewicht sorgen.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."
    • Bukowinawolf schrieb:

      ...Bei der Größe müßte auf jeden Fall ein Mover her, der könnte für gutes Gegengewicht sorgen....
      Echt ;(

      Wir nutzen bei unserem die Deichsel und/oder die Rangiergriffe :D Versucht es erst mal ohne - klappt - wirklich - alternativ könnten wir mal Probeschieben vereinbaren :w
      Uuups - gerade nachgesehen - ist wohl eine lange Anfahrt...

      Gruß Peter
      PS: Stützlast bei Abholung und im realen Betrieb ist wohl wie Tag und Nacht - der Combo darf nur 60kg - Abholstützlast war um die 90kg ;(
      Mittlerweile kann ich mittels Beladung - zwischen 53 und 89,9kg nach Gusto und Zielreisegebiet ALLES einstellen - Aktuellster, unfreiwilliger Check:
      Mit 85er Stützlast versehendlich die 135 geknackt :huh: UND NEIN, damit macht man keine Scherze [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/include/Verlegen/smilie_verl_053.gif]Sind fast 4% mehr als zulässig [Blockierte Grafik: http://www.poolpowershop-forum.de/images/smilies/Schild10.gif]
    • Fliewatüt schrieb:

      alternativ könnten wir mal Probeschieben vereinbaren :w
      Dank dir für das mittlerweile zweite Angebot, Peter!

      Nach wie vor gerne - müßt mer mal Nägel mit Köpfen machen. Zum Bodensee
      wird mein Diesel-Kampfzwerg grad mal lauwarm! Also null Problemo! :thumbsup:

      Der Mover hätte natürlich neben des Komforts - unsere täglich boshaft grin-
      senden Zipperleins lassen wir mal außer acht - die Alibifunktion, das Gewicht
      nach hinten zu pressen. Der 390 hat schon gut gerupft - bei wissentlichen
      15 oder 20 Kilo mehr auf der Kugel, täte ich dem Braten nicht mehr trauen.

      Vorsicht ist die Mutter der Camperkiste! :_whistling: ^^
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."
    • Hihi, aber ein Probeschieben leicht bergauf oder über eine kleine Rampe :D
      Gerade wieder den Sterckie mit einem breiten Grinsen hingestellt, leicht bergauf, total Kupplungsschonend und in keinster Weise schweißtreibend. :thumbsup:
      Nie mehr ohne Mover!!!
      Gruß Wolle
      :undweg:
      :w Tschüß Stress. :prost:
      :0-0:
    • Da ja so ein Moover schon fast so viel wie ein Moped kostet und man den vielleicht 3 mal im Jahr braucht kann man auch leicht Stellplätze ohne Steigung finden oder Helfer zum schieben und drücken einladen. :prost:
      Allerdings ist man mit dem Dingens auch bei schwierigem Gelände und beim ranchieren in enge Lücken der King :thumbsup:
      und als Oldie wird der Rücken geschont :anbet:
      Gruessle Wolli :w
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • onkel wolli schrieb:

      ...und man den vielleicht 3 mal im Jahr braucht kann man auch leicht Stellplätze ohne Steigung finden oder Helfer zum schieben und drücken einladen...
      Nicht unbedingt, der Platz war proppen voll, und dann heißt es, dies ist ihr Platz. Und dann wäre mit schieben schnell Schluss mit Lustig. Wir machen nun auch gerne Städtereisen über ein verlängertes Wochenende, da wurde der Mover auch gerne genommen, das einstellen in den Unterstand war auch jedesmal ein Gewaltakt. Ausserdem hat mir mal so ein Kraftbolzen beim alten Wohni einen Schiebegriff losegerissen, seit dem bin ich da vorsichtig. Nene... :/
      Aber so... :ok
      Aber klar, es kostet. Allerdings haben wir für unseren Reich Easy 1.8 mit Akku einen guten Preis vom Freundlichen bekommen. Das war es uns Wert. Haben nur noch den einen Rücken... :pinch:
      Gruß Wolle
      :w Tschüß Stress. :prost:
      :0-0:
    • Sorry ich habe zwar nicht das Modell was du möchtest, aber wo ich den Mover hinter die Achse bei mir gepackt habe hat das nicht mal 5 kg an der Stützlast reduziert. Der Hebel ( Achse / Anhängerkupplung ) ist sehr lang :-(. Wichtig ist die Batterie so weit wie möglich hinten zu positionieren. Auch z.B. das Ersatzrad hinter den Mover zu packen (Träger&Rad ca. 22KG) bringt dann vorne ein paar kg weniger.

      Edit: Nur mit knapp 190 kg Zuladung (damit die 1300kg vom Auto nicht überschritten werden ) in den WW wird das alles echt eng ;(

      • Schlafplätze : 4
      • Gesamtlänge inkl. Deichsel ( Mtr. ) : 7,00
      • Aussenlänge ( Mtr. ) : 5,77
      • Innenlänge ( Mtr. ) : 5,00
      • Gesamthöhe ( Mtr. ) : 2,58
      • Innenhöhe ( Mtr. ) : 1,95
      • Gesamtbreite ( Mtr. ) : 2,3
      • Innenbreite ( Mtr. ) : 2,15
      • Leergewicht ( Kg. ) : 1160
      • Masse in fahrbereitem Zustand ( Kg. ) +/-5% : 1234
      • Zulässiges Gesamtgewicht ( Kg. ) : 1500


      Edit 2: Kia Auflasten? atb-tuning.de/shop/Auflastung-Kia-Soul-detail-32458.htm

      Gruß

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FS*! ()

    • Das ist halt schon Gespanne am Limit, aber es ist immer die Frage wie oft und weit und wohin man fährt und ein Zugfahrzeug wird auch irgendwann ersetzt.
      Mein Dusti könnte man auf 1800kg bei 8% auflasten aber das wäre nur was für Forstarbeiter die Brennholz aus dem Wald holen. :thumbsup:
      Gruessle Wolli :w
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • FS*! schrieb:

      Hast du schon mal über eine Auflastung für den KIa nach gedacht?
      Die Auflastung wegen der Anhängelast ist es weniger. Mit den 1.300 Kilo, die der
      Kia darf, käme ich hin. Die Stützlast ist das Problem. Sowohl der Wagen, als auch
      die abnehmbare Westfalia legen für diesen Wagen exakt 52 Kilo fest.

      Wie @onkel wolli schon richtig schreibt, wäre das Gespann am Limit, wenn der Stercki
      seine 1.300 auf die Waage bringen würde. Mein ehemaliger 390 CP hatte knapp über
      950 Kilo. Das war ein gutes Verhältnis. Unkritisch und jederzeit beherrschbar.

      Nachtrag:
      Hab jetzt erst deine angehängte Liste gelesen.
      Der Starlett 480 CP hat mit Auflastung max 1.300 Kilo. Fahrfertig was um 960.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      "Hoffnung ist wie die Sonne. Wenn du nur an sie glaubst, wenn
      du sie sehen kannst, wirst du niemals die Nacht überstehen."