Anzeige

Anzeige

Bürstner Averso Plus 520 TL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kollege hatte einen Averso Top, glaube Bj. 2017, der war abgesoffen, beim Händler gab es mehrere Fälle und wohl auch eine Serviceinfo von Bürstner.
      Das Hubbett macht auch Probleme, mir ist ein Händer bekannt der hat in der Ausstellung die Betten unten weil defekt und auch schon einen vor Ort Termin mit Bürstner.

      Ein anderer Arbeitskollege hat einen aus 2016 da ist mit dem Hubbett noch alles ok.
    • @ GRINSEKEKS, JOESCHLE und NEU.


      es würde mich sehr interessieren, welche Probleme ihr mit dem Averso Plus 520TL hattet.

      Ich besitze seit Februar das 2018er Modell und musste auch mit einigen unschönen Dingen kämpfen (def. Türschloss, def. Schubladenaufhängungen im Küchenblock, LED defekt, Stauklappenverriegelung defekt, Gaskastenklappe defekt, Entwässerungsschlauch der Warmwassertherme geklemmt verbaut, Kederleiste unten für Zugluftschutz im Vorzelt mit zu geringem Querschnittt (lässt sich nicht benutzen)).
      Hubbett funktioniert.

      Welche Probleme gibt es in Sachen Dichtigkeit ?

      Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden.

      Gruß
      Andre
    • Erstmal vorneweg, nicht jeder Bürstner ist schlecht. Ich schrieb, wir haben ein Montagsmodell. Bekannte von uns haben den gleichen Wagen und damit sehr wenig Probleme.

      Bei uns gings schon bei Abholung los, fast alle Fenster waren beschädigt, das verzinkte Bettgestell von den Einzelbetten fängt schon an zu rosten, die Badezimmertür ist rund wie ein Flitzebogen, die Schranktüren im Bad auch usw. Wir hatten bei Abholung bereits eine ganze DINA4 Seite an Mängeln, die auch bis heute noch nicht behoben sind. Das sollte jetzt im Herbst passieren, weil dann das große Sommerchaos in der Werkstatt vorbei ist. War für uns ok so.

      Im ersten Urlaub ist unsere große Tochter (8) aus dem Hubbett gestürzt, mitten im Tiefschlaf. Gott sei Dank hat sie sich nicht großartig verletzt. Wäre sie in der Leiter hängen geblieben oder wäre die kopfüber gestürzt, wäre es wahrscheinlich anders ausgegangen. Der Rausfallschutz an den Hubbetten ist viel zu niedrig. Bürstner hat aber direkt darauf reagiert und sich um einen höheren Rausfallschutz gekümmert. Deshalb sollen alle 2019er Modelle nun auch mit einem 50cm längen Rausfallschutz ausgestattet sein. Würde uns so von Bürstner versichert.
      Auch im ersten Urlaub ist die obere Küchenschublade rausgebrochen. Die Klappen an den Hängeschränken haben wir bereits vor dem ersten Fahrtantritt durch 2 zusätzliche Schlösser gesichert, da die bei Abholung zu Hause bereits beide runtergeklappt waren.
      Alle Schränke sind bei uns total schief, lassen sich auch nicht mehr wirklich einstellen.

      Im großen Sommerurlaub in Italien ist uns dann auf dem Hinweg die 2. Schublade herausgebrochen, die ein großes Loch im Boden hinterlassen hat. Mittlerweile knarzt der komplette Boden und die Betten, die Schränke haben Spiel und gehen auf. Die Kühlschranktür hat sich verzogen. Der 13-Pol-Stecker korrodiert und PINS sind im Stecker eingedrückt. Das Hubbett ist sehr schwergängig. Ich schaffe es gar nicht, es ganz hochzudrücken oder runterzuziehen, das muss mein Mann machen.
      Dann ist uns am 3. Urlaubstag der Türgriff der Aufbautür abgebrochen, so dass wir nur noch mit einer Kombizange in den Wagen kamen. Auch da hat Bürstner super reagiert und per Express ein Ersatzteil nach Italien zu einem nahegelegenen Händler geschickt und dieser hat uns den neuen Türgriff dann vor Ort auf dem Platz eingebaut. Da der Griff aber aus Plastik ist, kann das jederzeit wieder passieren.

      Die komplette Küche habe ich mittlerweile leer und in in Kisten im Stauraum unter dem Einzelbett, aus lauter Angst, mit kommt wieder etwas entgegen. Auf der Hinfahrt in den Urlaub nach Italien war das eigentlich auch schon so, da hatte ich lediglich ein paar leichtere Lebensmittel in der Schublade, die sich verabschiedet hat. Das waren aber niemals 10kg.

      Für uns ist die Qualität des Wagens im Vergleich zum Preis absolut unterirdisch. Mit unserer gewählten Ausstattung hat der Wagen immerhin einen Listenpreis von 26500€. Das ist unser 3. Neuwagen und mit keinem hatten wir je Probleme. Auf gut deutsch gesagt, der Wohnwagen versaut uns den Urlaub.


      Mit der unteren Kederleiste haben wir keine Probleme, wir haben die Bodenschürze von Kampa, weil wir ein Luftzelt haben und die passt super. Unsere Bekannte haben aber ein Brand Vorzelt und dort hat die Bodenschürze auch nicht gepasst. Sie haben jetzt aber eine andere. Ich weiß nur nicht, ob die vom Händler getauscht wurde oder ob sie sich selbst eine neue gekauft haben.
    • Und nicht zu vergessen: Viele Dinge sind einfach grundlegend Murks. Die Schubladenauszüge sind zum Beispiel mit 10er Schräubchen befestigt, obwohl da locker größere reingepasst hätten. Das hält nie und nimmer. Die Mechanik der Bugklappe ist gelinde gesagt konstruktiver Sch**. Die verbiegt sich beim kleinsten Windstoß (und wurde bei den 2019er Modellen zum Glück geändert). Da sind einfach so viele Dinge, die unglaublich schlecht ausgeführt sind.

      Auch wenn der Händler alles ohne Murren repariert und verspricht, dass Bürstner da schwer dahinter ist: Ich hab keine Lust. die nächste Jahre immer und immer wieder in die Werkstatt zu müssen. Vom Super-GAU "Wasser in Wand" mal gar nicht zu reden, über den viele berichten.

      Ich freu mich auf den Tappert. Die dramatischsten Schäden, die man dort liest sind "LED-Band löst sich" und ähnliches. Ich denke auch, dass wir einfach ein Montagsmodell erwischt haben und dass viele andere mit ihrem Bürstner zufrieden sind. Aber ich möchte mir das einfach nicht mehr antun.
    • Hallo,

      danke für die Infos !

      @ Grinsekeks: Könnten Sie bitte bei Ihren Bekannten nachfragen, von welchem Hersteller die passende Bodenschürze ist ?

      @ frankrecks: Danke für den Tipp mit der 2019er Bugklappe; ein Händler kontaktiert jetzt den Hersteller

      Noch eine Frage: Von wem stammen die Infos zur Undichtigkeit ? Ich konnte bei einer schnellen Suche hier im Forum diesbezügl. nichts finden

      Gruß
      Andre
    • nischu schrieb:

      Mannometer, der Bürstner kommt ja nicht gut weg. Wir haben den Averso Plus 520 TL bestellt (kommt im Februar) und sind vom Konzept begeistert! Wo sind denn die zufriedenen Nutzer?????
      Also hier bei mir jedenfalls nicht. Unserer hat schon einiges an Reparaturen durch. Und dazu noch 2x eine Rückrufaktion wegen des Hubbettes. Ein Glück dass da ein Stoff davor ist, dieses Gebastel will ich nicht sehen. Aber mit dem Kopf dagegenstoßen besser auch nicht!

      Gerade ist mir aufgefallen, warum in den Ecken nachts das Licht von außen durchscheint: Von wegen durchsichtiges GFK und so... Jaja, das man hier einfach beim Zusammenbau das Dichtmittel vergessen hat, ist wohl nur vom Laien zu erkennen?
    • Hallo,
      wir hatten den 2011er 510TK, der war bis auf die Beschädigung an der großen Klappe bei Auslieferung wirklich top!
      Diese Stelle würde aber im Laufe der Zeit zum Problem, dadurch bedingt hat das Fahrzeug neue Seitenwände bekommen.
      Im Jahr wo die Seitenwände gewechselt wurden hatten wir kurz vorher noch die jährliche Dichtigkeitsprüfung wo laut Händler erhöhte Feuchtigkeitswerte festgestellt wurden.
      Da wir das beim Gespräch vor der Reparatur angegeben haben hat man uns beruhigt, durch den Austausch der Seitenwände sollte ein evtl aufgetretener Schaden ebenfalls beseitigt sein, wenn ich mich nicht völlig vertue hat man uns die Dichtigkeitsgarantie verlängert.
      Da wir den Wagen aber direkt nach der Reparatur verkauft haben kann ich dazu nichts weiteres sagen. Wir haben das Schreiben dazu dem Händler übergeben.
      Das Hubbett hat bei uns erst sehr spät Probleme gemacht, es wurde daraufhin beim Austausch der Seitenwände mit auf den aktuellen Stand gebracht.
      Wir hatten kurz vorher ein paar schmierige stellen auf einem Polster gesehen (sah aus wie Späne ) man hat uns auch ohne Diskussion neue bezüge für die Polster mitgegeben. Da wir den Novastoff hatten haben wir versucht diesen zu reinigen was sehr gut funktioniert hat.
      Wie schon mal geschrieben, auf den Werkskundendienst von Bürstner in Kehl lasse ich nichts kommen.
      Man hat auch einen durch meinen kleinen verursachten Schaden am Rollo vom Etagenbett kostenlos instand gesetzt.

      Die Mitarbeiter waren auch super freundlich und die sanitären Einrichtungen auf dem Parkplatz am kundencenter in einem sehr guten Zustand und jederzeit ohne irgendwo zu fragen nutzbar.
    • aplus520tl schrieb:

      Hallo,

      danke für die Infos !

      @ Grinsekeks: Könnten Sie bitte bei Ihren Bekannten nachfragen, von welchem Hersteller die passende Bodenschürze ist ?


      Sie haben sich bei Obelink (allerdings vor Ort) eine Bodenschürze für Bürstner gekauft, die dann gepasst hat.